Thema: Vorstellung

Forum: Jungmagier Bereich

Autor: Elengur


Elengur - 11/10/2016 um 21:17

So, dann stelle ich mich denn mal endlich vor, ich habe eh schon lange genug rumgetrödelt.

Mein "bürgerlicher" Name ist Matthias, der Name, den ich hier benutze, ist eine Zusammensetzung aus zwei Sindarin-Wörtern (die Elbensprache aus den Büchern von Tolkien) und beschreibt eigentlich so einigermaßen, was ich bin und was mein Job ist.

Von meiner Spiritualität her komme ich aus der Schamanismus-Ecke. Da ging es etwa im Jahre 1999 mit einem Einführungsseminar zum Thema los. Dieser Tag damals war ein bißchen wie "nach Hause kommen", und seitdem beschreite ich diesen Weg. Er enthielt viele Abenteuer, Irrungen und Wirrungen, aber auch viele Einsichten und Visionen, die nicht mit Gold aufzuwiegen sind.
Etwa im Jahr 2009 kam der nächste größere Einschlag. Damals bekam ich Kontakt zu denjenigen Geistwesen, die weitläufig als Elfen, Sidhe oder das Gute Volk bekannt sind. Die kamen mit einer Aufgabe für mich ums Eck, die ich lange weder verstehen noch annehmen wollte. Es bedurfte einiger solider Arschtritte, und eigentlich fange ich erst seit kurzem wirklich damit an, die Sache anzunehmen. Auch mich selber - ich kam mir oft fremd vor in dieser Welt und tue es auch heute noch, aber die Vision von den Sidhe hat mir dazu einiges erklärt.
Der Inhalt dieser Erkenntnis muss und soll auch nicht in Gänze dargelegt werden, aber im Grunde ist es folgendes: mein Job ist es, meinen Teil dazu beizutragen, dass das Verhältnis zwischen dem Guten Volk und den Menschen wieder einigermaßen verbessert wird. Da liegt einiges im Argen seit einigen Jahrhunderten bis Jahrtausenden. Machen tue ich das mit Hilfe schamanischer Sitzungen, Seminare, Zeichnungen und Vorträge. Zur Zeit läuft das eher noch mau, weil die meisten Menschen lieber Glitzerfeen á la Tinkerbell wollen und mit der echten Kraft der Naturgeister meistens nur bedingt was anfangen können.
Ich betreibe eine kleine Praxis in Penzberg bei München, in der ich naturheilkundlich und schamanisch arbeite. Meine Form der Magie ist eben Naturmagie mit einigen nordischen und wenigen keltischen Einschlägen.

Grüßle,
Elengur

Silas - 11/10/2016 um 21:34


Zitat:
Der Inhalt dieser Erkenntnis muss und soll auch nicht in Gänze dargelegt werden, aber im Grunde ist es folgendes: mein Job ist es, meinen Teil dazu beizutragen, dass das Verhältnis zwischen dem Guten Volk und den Menschen wieder einigermaßen verbessert wird


Da hast du dir aber viel vorgenommen ;)

Willkommen!

Hephaestos - 12/10/2016 um 09:22

Ich kann mir gut Vorstellen, das das verhältnis in einer Stadt wie Berlin eher schlecht ist.

silverdragon - 13/10/2016 um 20:23

nadann willkommen bei uns

Caipi Oshun - 13/10/2016 um 21:13

Hi Großer,

freu mich sehr hier von dir zu lesen, mit all deiner jahrelangen Erfahrung im Scha-Magischen.

Herzensgruß Caipi

der Antichrist - 14/10/2016 um 12:20

so auch ein Willkommen von mir

Vau - 14/10/2016 um 20:26

Guten Tag!

Schwarzer Hase - 17/10/2016 um 08:54

Hallo Elengur und willkommen bei uns :)

Magst du dann nicht gleich mal an dieser Stelle ein bisschen Werbung für das Gute Volk machen? Wie kam es, dass sie mit ihrer Bitte zu dir kamen?

Elengur - 17/10/2016 um 18:40

Hi Schwarzer Hase!

Ich denke, ich bin da nicht der einzige, zu dem sie kommen. Es gibt einen sehr schönen Film namens "The Fairy Trail" (englischsprachig mit deutschen Untertiteln), in dem mehrere Menschen von der Arbeit mit dem "Volk" erzählen.

Bei mir persönlich war es so, dass mich eigentlich ein befreundeter Schamane aus der Schweiz darauf hinwies, den ich mal beauftragt hatte, für mich zu "schauen", da es bei mir zu dieser Zeit drunter und drüber ging. Der erklärte mir, dass ich eine bestimmte Art von Verbindung zu ihnen hätte und dass ich mich mal darum kümmern sollte. Heute weiß ich ungefähr Folgendes: Im Grunde ist es bei dem, was die Menschheit gerade so treibt, fünf nach zwölf. Siehe Fukushima. Die Gründe dafür sind natürlich vielfältiger, aber es geht grundsätzlich darauf hinaus, dass die Beziehung des Menschen zu den Naturgeistern früher nicht ein schlechtes war, es dann aber durch die Gier der Menschen, durch ausufernde Ausbeutung und zum Teil auch durch monotheistische Religionen und die Aufklärung am Schluß dermaßen mies wurde, dass die Naturgeister quasi "ins Exil" gingen. Die zeigen sich einfach nicht mehr jedem.

Aus Gründen, die ich auch noch nicht ganz verstehe, sind sie heutzutage wieder daran interessiert, Kontakt zum Menschen aufzunehmen. Was für mich heute etwas widersinnig ist, weil es, selbst wenn einige Menschen diese Kontaktaufnahme erwidern, immer noch zu wenig Leute sein werden, um eine "kritische Masse", die in der Welt was verändern könnte, zu erreichen, und weil es im Grunde einfach schon "durch" ist - was so im Pazifik an Radioaktivität rumdümpelt, reicht eigentlich. Wie gesagt: mir sind noch nicht alle Komponenten in diesem "Puzzle" bekannt.

Jo, so weit mal dazu!
Elengur

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=17&tid=3859