Thema: Liebeszauber - schwarze Magie?

Forum: Rituale & Zauber & Zubehör

Autor: Merlin666


Merlin666 - 27/8/2013 um 19:35

Ich hab mir letztens mal ein paar Gedanken zur Manipulation vom Geist und den Emotionen gemacht. Dabei ist mir aufgefallen dass so genannte "Liebeszauber"eigentlich in die Sparte Schwarze Magie gehören, oder? Falls ich komplett in die falsche Richtung denke lasse ich mich gerne Belehren :)

Mit freundlichen Grüßen

Merlin666

Alles und Nichts - 28/8/2013 um 09:25

so einfach ist das nicht. meiner meinung nach hängt es von deiner zielsetzung ab.

1. du willst eine bestimmte person mit einem liebeszauber belegen. wobei sich die frage stellt, willst du mit besagter person eine beziehung (also so in richtung romantische leibe) oder willst du einfach nur sex (in dem fall würde ich nicht von liebeszauber sprechen). unabhängig von dieser differenzierung wäre es aus sicht bestimmter entwicklungsstufen und paradigmen finstereste schwarze magie.

2. du willst einfach einen menschen finden, der dich aus freien willen liebt und den du liebst und konstruierst einen entsprechenden zauber. das wäre für mich keine schwarze magie.

wenn dich zwei interessiert, verweise ich auf das buch "anleitung zur wunscherfüllung" von frank s. lee. darin findest du die praktische anleitung für einen offenen liebeszauber.

LoS - 28/8/2013 um 12:12

Das ist richtig, es ist Begriffsabhängig:

Zunächst aber erstmal mal von der Definition "schwarzer Magie". Und ist nicht das Ziel in dem vermuteten Kontext eher Schwarz als das Mittel? Ohne jetzt die Debatte darüber wieder lostreten zu wollen, da würd ich mir manchmal eher wünschen, daß wir uns alle ein wenig diese mystisch-magischen Fantasyliteraturklischees abgewöhnen. Als "Profis" ist das doch irgendwie unwürdig ein ungenaues Begriffssystem absichtlich zu benutzen, find ich. ^^

Für mich fällt der von AuN als 1 skizzierte Fall in das was ich Seelenversklavung nenne. Ist nicht nett und kann und möchte ich niemandem antun, der mir etwas bedeutet.

Der Fall 2 ist für mich nicht ein "Liebeszauber" im klassischen/kitschigen/häufigen Sinne, ist nicht Personenmanipulativ (außer vielleicht bei sich selbst ^^) und fällt damit - völlig korrekt - in eine ganz andere Richtung.

der Antichrist - 31/8/2013 um 09:00

Also, ich zwinge einen anderen Menschen meinen Willen auf ? Egal ob Punkt 1 oder 2 oder ihr, könntet noch 1000 aufzählen.Wie kommt einer auf die Idee ,das es Weiße Magie ist ? Das sind doch die Guten,oder? Jetzt werden sich alle Guten Hexen wiedermal aufregen,aber noch ein Schluss Satz.Denkt mal drüber nach, ob ihr eurem Opfer nicht vielleicht gerade ,seine große Liebe versaut.Und damit tut ihr ihm schlechtes an.

Alles und Nichts - 31/8/2013 um 14:52

Lies Pkt. 2 einfach nochmal genau durch.

der Antichrist - 1/9/2013 um 16:58

ja, aber auch den ,könntest Du gerade ,seine große Liebe versauen

Selesk   - 20/9/2013 um 20:30

es gibt kein gut oder böse, das ist genauso wie die weltliche Moral purer Mist..
es gibt einzig richtig oder falsch und was davon was ist, ist meistens indiskutabel.

Doppelnullpunkt - 20/9/2013 um 21:19

Liebeszauber kann man nicht moralisch betrachten,
sondern nur magisch!

Ein Liebeszauber ist dann böse, wenn er bestehende, echte, Gefühle zugunsten einer dritten Person manipuliert!

Ein Liebeszauber ist dann gut, wenn er bestehende, echte, Gefühle zwischen zwei Menschen verstärkt.

Liebeszauber an sich sind also nicht böse, aber sie werden zu oft von Amateuren mißbraucht. Oder falsch eingesetzt.

Selesk   - 20/9/2013 um 21:23

ersetze gut mit richtig und böse mit falsch und ich stimm dir zu.. :P

Vicarius Leonardi - 30/10/2013 um 02:00

Großer Gott Satan - Liebeszauber,wer einen braucht muss es echt nötig haben!

Ariman - 31/10/2013 um 14:49

Moral und Ethik in der Magie??
Hmm, wozu??

Mardalar - 1/11/2013 um 23:01

Es gibt kein Gut und Böse! Diese beiden Wörter wurden nur von uns Menschen erfunden

Sire THVBH - 15/11/2015 um 16:14

Ich setze das mal hier rein.
------------------------------------------

Partnerschaft vs. Liebesmagie

Heute habe ich mir eine Doku auf Youtube angesehen ( Die Herrschaft der Männer Doku Arte ), die über den Kampf der Geschlechter spricht. Es ist nicht die einzige Doku die ich zu dem Thema gesehen habe , da wäre noch eine (Warum sind Frauen kleiner als Männer Doku (2013)), die sehenswert ist und den Gegenpart dokumentiert.

Es ist immer noch erschreckend zu sehen, wie viele Frauen sich demütigen, verprügeln und vergewaltigen lassen und genauso erschreckend finde ich die Tatsache, wie viele Männer Frauen hassen oder Angst vor Frauen haben, weshalb sie auch immer wieder mit den selben Frasen kommen, warum sie denn gegen Frauen gewaltätig wurden. Ich will hier keine Fraktion in Schutz nehmen. Nein! Ich verklage beide Seiten: Männer wie Frauen, denn beide Geschlechter sind an dieser Situation schuld. Die einen weil sie es machen und die andere weil sie es zulassen und beide es an die nächste Generation weiter geben. Das "ES" ist die Form der Gewalt, der Illusion des Unterschiedes. Dabei sind wir doch nur alle Menschen mit Vorzügen, mit Stärken und Schwächen. Sollte da das Geschlecht nicht irrelevant sein? Aber das tut es nicht.

In dem ersten Video ist mir markant aufgefallen, daß bei Singelbörsen Frauen ihre Wünsche äussern, was denn ein echter Mann alles sein muß und können muß. Extrem hochgestochene Vorstellungen. Ich kann Männer verstehen, wenn sie sich überfordert oder verarscht vorkommen, bei so einer Wunschliste. Wie soll man diese erfüllen? Aber meine lieben Jungs und Männer ihr handhabt das genauso. Durch die Werbung, in Filmen, auf Pornos und sonstigen Plakaten mit dem Ideal einer Frau, die es so nicht in der Natur gibt. Spielzeuge werden immer noch nach Geschlechtern getrennt. Warum eigentlich?
Laßt doch bitte die Kinder selbst entscheiden in welche Gänge (Spielzeugmarkt) sie gehen wollen und was für Spielzeuge sie haben wollen. Aber das geht ja wohl nicht...wo kommen wir denn dahin, wenn Mädchen Soldaten und ein Laserschwert zu Weihnachten haben wollen und Jungs eine komplette Puppenstube mit allen Schnickschnack. Ja was soll bloß aus den Mädchen und jungs werden? Das ist ja Genderwahn! Die Mädchen werden dadurch vermännlicht und die Jungs werden schwul....Das ist die gängige Meinung und ich schätze mal, dass das viele auch im ersten Moment so gedacht haben. An diejenigen, die auf die Mindfalle getreten sind:Fragt euch mal warum!

Doch was hat das mit Magie zu tun. Sehr sehr viel.

Fangen wir beim gängisten Mainstream an:

"Männlich wird immer als aktiv bezeichnet und Weiblich immer als passiv."..... Ist es nicht aber so, dass es austauschbar ist?

" Männlich ist Feuer/Luft und Weiblich ist Wasser/Erde.".... Ist auch austauschbar!

Ich höre darauf hin sämmtliche Ausreden, warum das nun mal so ist und nicht anders...war schon immer so gewesen und das haben schon die alten Meister gesagt und geschrieben, heißt es und warum sollte man das ändern? (ich gehe mal kurz kotzen!)

In der Invokation , ist mir aufgefallen das Frauen immer Göttinen/Dämoninnen nehmen und Männer Götter/Dämonen. Selbst ich bin nicht davor gefeiht gewesen ,wenn ich an meine alten Namen(Avatare) denke.Warum nicht als Frau einen männlichen Gott oder Dämon invozieren und umgekehrt?

Aber am schlimmsten finde ich die Mädels und Jungs, die auf krampf eine Partnerschaft haben möchten per Liebesmagie, weil sie es nicht auf die Reihe bekommen. Woran liegt es? Sie suchen nicht wirklich nach einem echten Partner sondern nach einer vorgegaukelten idealisierten Muß-Situation, weil sie es so hören und sehen im Mainstream. Ein echter Partner sollte nicht das und das können, sondern nur eins um wirklich zu einem zu passen: Er/Sie sollte mich so nehmen wie ich bin und umgekehrt! Doch dazu müsste man ja etliches von sich wegnehmen, wenn man zu so einem Schritt bereit ist. Bei dem perversen Konsumgedanken der Gesellschaft undenkbar und daher wird es auch weiter Partnervermittlungen , Liebesmagie, Voodoo und sonstige Betrüger geben. Der einzige, der mal wirklich clever war, war LeVay (ein geistig klarer Moment in seinem Leben. Der hatte mal in seinem Büchern geschieben, das sich potenziele Partner mal eine Woche lang nicht waschen und parfümieren sollten. Woher kommt wohl der Ausdruck: Ich kann den nicht riechen?! Wenn das viele noch heute beherzigen würden, dann würden nicht so viele kinderlos bleiben, oder nach dem ersten Liebesrausch auseinander gehen. Schlimmer noch, so vielen behinderten Nachwuchs geben. Das einzige worin die Eugenik mal sinnvoll wäre, aber was macht man statt dessen? Man züchtet auf Deuwel komm raus, ob es nun passt oder nicht, aber es wird halt passend gemacht, egal was am ende dabei rauskommt, dank der Gentechnik und ihrem Marktwert.

Da fällt mir noch so ein Magengeschwür ein:"Jugend und Schönheit. Das Buch der Adonistin." von Dr. Musallam...so`n Bullshit kann auch nur ein verkapter Matcho-Mann schreiben. Bardon, Quintscher und auch Crowley, Gurtjeff etc. waren nicht besser. Leider ist diese Geschlechtertrennung immer noch gang und gebe in etlichen okkulten Gruppierungen. Besonders beim O.T.O....sehr schön zu sehen in der Gnotischen Messe. Wäre doch mal zur Abwechslung nett, wenn ein nackter Mann auf dem Altar sitzen würde und den Kelch streichelt anstatt der Lanze...oder wie wäre es mit der weiblichen Lanze (symbolisch für die Klitoris). Aber bevor dieser Tag kommt, bin ich wohl schon längst gestorben und unter der Erde verbuddelt.

Laßt uns das endlich ändern! Denn wir sind alle Menschen der Schriften, unabhängig vom Geschlecht, der Hautfarbe, der Größe und der Religion.


[Editiert am 15/11/2015 um 16:34 von Sire THVBH]

Hephaestos - 15/11/2015 um 16:44

@THVBH ist das dein Text? Falls nein, ("ich setz das mal hier rein" klingt danach) wäre es schön, die Quelle zu kennen.

Allgemein: Eine strikt dualistische Weltsicht (Mann/Frau <-> Feuer/Wasser) ist insgesamt in der Okkultszene inzwischen weniger vertreten. Mag sein, das noch einige BTW (Gardner-Wicca) oder Bardonjünger (elektrisch/magnetisch) das so sehen...?

Aber ja, die CoS ist da recht fortschrittlich (LINK)

Sire THVBH - 15/11/2015 um 16:55

Alles aus meiner Feder!!!!! Nur die Videos auf die ich verweise nicht.


[Editiert am 15/11/2015 um 16:56 von Sire THVBH]

Lilith68 - 15/11/2015 um 23:15



Nur mal so....
Ich bin Frau und das auch sehr gerne.
Ich muss mich selber Ernähren und für meine Fehler alleine einstehen.
Ich sehe das nicht so verkopft wie du und wie mein Name schon aussagt, rufe auch ich eine Dämonin an.
Warum ?
Weil ich mich mit ihr wohler fühle, sie mir näher ist.
Man kann das was du Magisch bezogen geschrieben hast, als Frauenfeindlich ansehen,
man kann es aber auch als eine Wertschätzung der Frau ansehen.
Ich fühle mich dadurch nicht geehrt, wenn ein Mann sich hinstellt und alles was angeblich nicht Gleichberechtigt ist anprangert, eher genervt.
Jede Frau in der Magie kann ihren Weg alleine gehen und selber Entscheiden,
genauso wie in ihrem Leben.
Und ich finde auch nicht das es einen Grund gibt sich schützend vor Frauen zu stellen.
Das wir das stärkere Geschlecht sind,
Wissen wir auch so .
Wir müssen es nur nicht laut raus schreien


[Editiert am 15/11/2015 um 23:21 von Lilith68]

Hephaestos - 16/11/2015 um 09:30

Aus einem anderen Thread:

Zitat:
Aber was soll ich von einem Forum halten, wenn man in anderen Threads gefragt wird, ob dass der eigene Text wäre und man doch bitte die Quelle angeben sollte...nein man muß sich hier erst mal rechtfertigen, das alles was man schreibt auch aus der eigenen Feder stammt.


Ich habe NUR gefragt, OB der Text von dir ist, und dich GEBETEN, falls das nicht so ist, die Quelle anzugeben. Ich habe nicht daran gezweifelt, DAS der Text von dir ist (so etwas unterstelle ich nicht), allein die Überschrift : Ich setze das mal hier rein. hat sich so gelesen, als wäre der Text von woanders kopiert. Mir ist es auch egal, OB du was von woanders kopierst, nur FALLS das so sein sollte, bitte ich IMMER um Zitatangaben.

Nur um das mal klarzustellen.

Sarija_ - 16/11/2015 um 10:07


Zitat von Hephaestos, am 16/11/2015 um 09:30
Mir ist es auch egal, OB du was von woanders kopierst, nur FALLS das so sein sollte, bitte ich IMMER um Zitatangaben.


Sollte eine Forumsadministration grundsätzlich tun, des Selbstschutzes wegen. Gibt ja Leute, die sich ihr geistiges Eigentum auch gerichtlich sichern.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=42&tid=3263