Thema: Magie

Forum: Grundlagen der Magie

Autor: Vetom


Vetom - 15/2/2016 um 01:17

Gibt es Magie , ich weis jeder muss das selbst für sich herausfinden ,aber ihr wisst doch was Magie ist ,wie sie Theoretisch funktzionert usw. ich muss es wissen . Ich denke nicht das ich eine antwort bekomme ,die ich als antwort aktzeptieren würde , aber ich weis nicht was ich sonst tun sollte. ausser ausprobieren ,habe nichts gemerkt ,vielleicht hab ich nicht lange genug gewartet oder nicht genug aussprobiert ,ich weis es nicht ,ich weis Garnichts ,ich denke nur zu wissen das ich wissen muss ab es Magie gibt.Am anfang hatte ich ein völlig falsches Bild von Magie und jetzt hat es sich meines wissens gebessert .Ich wntschulidige mich schonmal für Schreibfehler . Ich hätte auch gerne einen Lehrer ,ich würde ihm immer folgen vielleicht meldet sich jemand zum chatten oder mehr . Oder schickt mir ein zeichen ,ich weis nicht ab das geht ,ich weis viel zu wenig ,aber wenn es gehen würde wäre ein zeichen für Magie für mich einfach eine Erlösung von dieser bedeutenden Frage ,vielleicht sieht Magie für mich wirklich anderst aus ,aber ihr könnted es versuchen meine Vorstellung von Magie zu erfüllen und mir zu helfen oder mir eine für eich leichte und sichere Methode zu erklären mit der ihr nach eurem denken über das was ich über sie denke zu bestätigen das sie so exestiert wie ich es mir vorstelle,ich bin nicht dumm und das ist auch kein schlechter Scherz oder spaßiger Test für mich . vielleich kriege ich jetzt zu hören was ich falsch mache oder falsch herangehe oder nur wirres zeug rede .Ich bin nur ein dummer unwissender Junge und bin denke viel über dinge nach auf die keiner kommen wüede und glaube auch ,aber wissen ist nunmal was ganz anderes als glaube .Ich habe auch nicht das recht von euch hilfe zu erwarten .Aber ich hoffe auf etwas das mir Magie bestätigt oder mir irgenwie um meinen drang der Suche nach etwas höherem zu befriedigen ...

Hephaestos - 15/2/2016 um 09:33

Was glaubst du denn, was Magie ist ....?

20-1-30-40 - 15/2/2016 um 09:40

Also wohl eine der größten Magien der menschheit ist die Schrift.
Dazu gehören Satzzeichen, Absätze und Grammatik. Auch lohnt es sich seine Gedanken zu sortieren bevor man etwas aufschreibt und nicht wild in wenigen Sätzen das Thema dreimal zu ändern.

Die Frage von Hephaestos solltest Du einmal beantworten! Was glaubst Du bis jetzt was Magie ist. Auch wäre interessant zu wissen was Du Dir von Magie versprichst.

Warum ist das Thema so dringend für Dich das Du hier ständig nachfragst, aber nicht wichtig genug das ganze selbst mal zu erforschen?

Serafia_Serafin - 15/2/2016 um 09:47

Was viel interessanter ist: Was willst du eigentlich von der Magie?

Ich kenne diese Unsicherheit, von der Du schreibst. Ich kenne auch die Sehnsucht nach einem Beweis.

Aber: Jedes Resultat, das du mit Magie erreichen kannst, wird immer wissenschaftlich so erklärbar sein, dass Magie nichts damit zu tun hat.

Vielleicht wird es in 200 Jahren einen Beweis geben, vielleicht nie. Bis dahin bleibt die Magie eine Glaubensfrage. Und dementsprechend ist es an dir, mit der Unsicherheit zu leben, oder eben die Hände von der Magie zu lassen.

Warum willst du die Magie?
Was willst du mit ihr erreichen?

Das ist viel wichtiger, als es schriftlich zu bekommen, ob es sie nun gibt, oder nicht.

20-1-30-40 - 15/2/2016 um 10:10

Entschuldige, aber Glaube kommt für mich so richtig garnicht ins Spiel.

Hephaestos - 15/2/2016 um 10:20


Zitat von 20-1-30-40, am 15/2/2016 um 10:10
Entschuldige, aber Glaube kommt für mich so richtig garnicht ins Spiel.


Doch schon, es gibt haufenweise "Kulte" bei denen Magie *und* Glauben integrale Bestandteile sind. Aber ich <glaube> fast, Serafia meint den Begriff "Glauben" gar nicht im religiösen Sinne.

Idan - 15/2/2016 um 11:14


Zitat von 20-1-30-40, am 15/2/2016 um 10:10
Entschuldige, aber Glaube kommt für mich so richtig garnicht ins Spiel.

wenn der Glaube selbst in den "objektiven" Naturwissenschaften eine Rolle spielt (s. Rosenthal-Effekt), dann doch wohl erst recht in den viel subjektiveren Gebieten der Magie.

20-1-30-40 - 15/2/2016 um 11:26

Ja Glaube als Technik, das kann man machen.
Aber an Magie "glaube" ich nicht.
Ich beobachte Sachen, ich probiere Sachen, ... glauben müsste man höchstens an die Erklärungen nicht jedoch an die Experimente.

Gerade bei Magie finde ich es schön herausgefunden zu haben das man nicht unbedingt das wie und warum erklären muß um es zu tun.

Cruihn - 15/2/2016 um 14:10

Was hast du denn bisher gemacht, von dem du denkst dass es nicht funktioniert hat? Bzw mit was hast du dich so beschäftigt?

Vetom - 15/2/2016 um 16:37

Ich will wissen ab man mit der sog. Magie für uns jetzt noch unerklärbare Phönomene Ding ... machen kann ?

Cruihn: Sigillen

Schwarzer Hase - 15/2/2016 um 17:20


Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
Gibt es Magie

Ja.


Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
ich weis nicht was ich sonst tun sollte. ausser ausprobieren ,habe nichts gemerkt ,vielleicht hab ich nicht lange genug gewartet oder nicht genug aussprobiert

Hm, kommt drauf an. Mit Sigillen habe ich auch noch nie Glück gehabt. Vielleicht solltest du dir einfach nicht so ne Riesenshow an Effekten um deine Magie vorstellen? Gerade bei Sigillen wirkt sie (wenn sie wirkt) eher nebenbei und ziemlich unbemerkt.



Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
ich denke nur zu wissen


Das geht uns allen so. Absolute Sicherheit kann dir niemand geben.



Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
Ich hätte auch gerne einen Lehrer

Aber bitte erst wenn du gewillt bist, dich einigermaßen an die Deutsche Rechtschreibung zu halten! Ich musste mir deinen Beitrag viermal durchlesen, ehe ich ihn verstanden habe - kein Witz! Bei der Vorstellung ständig solche Mails zu kriegen bekomme ich Kopfschmerzen...
Außerdem: Levana hatte sich doch kürzlich als Lehrerin angeboten?



Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
Ich hätte auch gerne einen Lehrer ,ich würde ihm immer folgen

Die Einstellung halte ich für äußerst bedenklich! Ich weiß zwar was du meinst (dass du ein guter Schüler sein willst), aber gerade das Hinterfragen und Interpretieren des Lehrstoffs bringt für den Schüler das wirkliche Verständnis und den wirklichen Erfolg mit dem Gelernten. Das gilt schon für den Lehrstoff in der Schule und erst Recht für die Magie.
Und übrigens: das letzte Mal, als sich in Deutschland Millionen Menschen mit dieser Einstellung gesammelt haben, gab es daraufhin einen machthabenden Adolf Hilter und den 2. Weltkrieg!


Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
vielleicht sieht Magie für mich wirklich anderst aus ,aber ihr könnted es versuchen meine Vorstellung von Magie zu erfüllen

Magie sieht für jeden anders aus. Was ist denn deine Vorstellung von Magie?


Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
eine für eich leichte und sichere Methode

Sorry, aber die Methode gibt es nicht. Oder zumindest ist sie mir nicht bekannt.


Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
ich bin nicht dumm

Das bezweifle ich auch nicht. Wer Fragen hat ist auf jeden Fall schon mal klüger als jemand, der gar keine Fragen hat.


Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 01:17
Ich bin nur ein dummer unwissender Junge und bin denke viel über dinge nach auf die keiner kommen wüede

Nö, bist du nicht. Mach dich doch nicht selbst so runter! Über was denkst du denn so z. B. nach?


Also als Lehrer biete ich mich nicht an (das kann ich auch gar nicht). Aber wenn du dich für Weissagungen, Beschörungen oder Erinnerungen interessierst, können wir gerne per PN schreiben oder chatten. (Aber bitte auf Hochdeutsch! :D )

Serafia_Serafin - 15/2/2016 um 22:58

Wenn man der wissenschaftlichen Sichtweise folgt, ist die Überzeugung, dass etwas existiert, das nicht bewiesen werden kann, eigentlich immer ein Glaube. Alles, was nicht bewiesen ist, gilt als These - egal wie schlüssig und glaubwürdig sie ist. So lange sie nicht bewiesen ist, kann sie nur als Gedankenmodell behandelt werden.

Wenn man aber von der Magie, die nicht empirisch bewiesen werden kann, überzeugt ist, glaubt man daran. Das meinte ich mit Glaube: Dass man etwas zum Teil der eigenen Realität macht, dessen Realitätsgehalt unter dem einer Milchtüte liegt.

Vetom - 15/2/2016 um 23:21

Ich brauche auch keine Sicherheit ,keinen beweis nur ,ach ich weis auch nicht. Levana ,hab ich leider nicht gemerkt. man kann doch sich seiner eigenen oder der Energie andere bedienen um etwas zu bewirken ,oder seh ich das falsch ? Ich hoffe dasist jetzt Rechtschreibung genug ? :D
Mit folgen ja .Also ich würde bestimmt mehr hinterfragen als du dir Vorstellen kannst , ich hatte nur in Erinnerung das jemand mir in dem Forum mal gesagt hat das ich Zuviel frage .Ausprobieren ist nicht so leicht wenn man 15 ist .Und auch noch allein ,ein Führer am Anfang würde mich auf einen richtigen Weg für mich bringen .

Cruihn - 16/2/2016 um 00:44


Zitat von Vetom, am 15/2/2016 um 16:37
Ich will wissen ab man mit der sog. Magie für uns jetzt noch unerklärbare Phönomene Ding ... machen kann ?

Cruihn: Sigillen


Ja, man kann mit Magie Dinge bewirken, ob die für dich unerklarbar sind oder nicht weiß ich nicht.

Du hast dich jetzt also mal schnell ein paar Wochen mit sigillen beschäftigt und erwartest genau was? Versuch doch parallell dazu mal energiearbeit, trancetechniken, Atmung, irgendwelche kleineren Rituale ( das kbpr z.b.).

Wenn du mal ein wenig durch hast, ergeben sich die sinnvollen Fragen von allein. Ausprobieren ist, egal in welchem Alter, immer sinnvoll und wirklich nicht schwer!

PS: Einen 'Führer' finde ich am Anfang eher hinderlich, zumindest bis du einigermaßen weißt was du willst und welche Richtung dir liegt. Aber das ist ein anderes Thema.

Gruß


[Editiert am 16/2/2016 um 00:47 von Cruihn]

20-1-30-40 - 16/2/2016 um 08:43

Gerade Sigillen haben bei mir wirklich gute Erfolge. Aber unerklärbares haben die noch nicht hervorgerufen.

der Antichrist - 16/2/2016 um 08:51

Vetom es ist immer wieder interessant zu lesen wie die Leute Quer ohne Grundwissen in die Magie einsteigen und sich wundern warum eine Sigille nicht funktioniert.Ich wage zu behaupten das hier im Forum vielleicht aktiv 15 im ganzen vielleicht 100 Leute sind ,die wissen wie man eine Sigille überhaupt lädt,ist eine gewagte Theorie aber leider meine Erfahrung durch Gespräche.Du bist jung und hast die Zeit es richtig an zu gehen also übe mit der Meditation deine Gedanken erstmal in den Griff zu bekommen ,Lehrbücher gibt es da Haufenweise ,ich bevorzuge Bardon auch wenn er den meisten Leuten zu anstrengend ist aber die ersten Übungen sind für einen Laien gut erklärt und auch der Zeitablauf ist realistisch.Wenn du die Erkenntnis erlangt hast wie Magie funktioniert (kommt von alleine)kannst du auch weitere Magie Bücher einfließen lassen.Je nachdem wie weit du in die Materie einsteigen willst.Sei dir bewusst das eine Magie Ausbildung Jahre !!!!!!! dauert und eigentlich nie endet.Zum Thema Glaube möchte ich noch hinzufügen das ich den Glauben als unterdrücken des Zensors betrachte, denn nur wer glaubt oder besser davon überzeugt ist, das sein Zauber gelingt,bei dem Klappt es auch.Jeder Zweifel zerstört die Magie ,also GLAUBE an deinen Zauber

20-1-30-40 - 16/2/2016 um 10:49


Zitat von der Antichrist, am 16/2/2016 um 08:51
Jeder Zweifel zerstört die Magie ,also GLAUBE an deinen Zauber


Ich stimme zu. Das ist eine knifflige Stelle und ich weiß nicht ob der Begriff "Glaube" wie er landläufig verstanden wird gut ist.
Landläufig enthält "Glaube" den Umstand das es um etwas geht was man nicht weiß und darin ist ein Zweifel enthalten. Ich weiß das im Religiösen Gebrauch eine sogenannte "Glaubensgewissheit" entsteht und die ist auch magisch gemeint.

Bei mir stellt sich das so dar, das ich bei einigen Handlungen einfach weiß das ich das gewünschte Ergebnis erzielen kann. Dieses "Wissen" zu erlangen ist sozusagen eine magische Handlung und sich selbst dazu zu bekommen sowas zu wissen ist eine spannende Sache.

Ilidir - 16/2/2016 um 19:02

...


[Editiert am 19/2/2016 um 06:26 von Ilidir]

Vetom - 17/2/2016 um 00:04

Also gibt's keine Magie und sie bewirkt auch nix?

20-1-30-40 - 17/2/2016 um 08:33


Zitat von Vetom, am 17/2/2016 um 00:04
Also gibt's keine Magie und sie bewirkt auch nix?


Ich denke das ist die beste Schlußfolgerung für Dich.

Hephaestos - 17/2/2016 um 08:41


Zitat:
Also gibt's keine Magie und sie bewirkt auch nix?


Gibt es Träume, Phantasie, Schönheit, Rhetorik?
Gibt es Logik, Glück, Wissen, Intuition?

Ja? Dann "Beweise" mir doch mal, was man z.B. mit "Glück" alles Bewirken kann, was "Glück" genau ist, und wie man es am schnellsten bekommt? Kann man Logik anfassen? Und was genau bewirkt Sie?

Also manchmal....*seuftz*

Zitat:
Ich denke das ist die beste Schlußfolgerung für Dich.


:D anzunehmen.


[Editiert am 17/2/2016 um 10:29 von Hephaestos]

Serafia_Serafin - 17/2/2016 um 11:42

Emotionen sind aber ein kritisches Beispiel, weil sie eine stoffliche Basis haben ^^ Aber ich weiß, was du meinst, Hephaestos.


@ Ilidir: Ich bin mir nicht sicher. Ich habe schon Dinge erlebt, die nicht erklärbar waren, und es hat mich nicht umgeworfen. Ich denke, es kommt stark darauf an, ob es zu deinem Weltbild passt, dass es Dinge gibt, die nicht erklärbar sind. Oder Dinge, die nicht deinen Erwartungen entsprechen.
Ich glaube auch, dass ein guter Wissenschaftler offen dafür ist, Dinge, die nicht zu seinem aktuellen Wissen passen, als existent oder möglich anzunehmen, wenn sie sich erforschen lassen.

@Vetom:

Es gibt so viel mehr auf dieser Welt als das, was sich mit Händen greifen lässt.

Die Kunst der Magie ist in meinen Augen auf dem Boden der Realität zu bleiben und in den Schlössern der Möglichkeiten zu tanzen. Gleichzeitig. Und beides zu achten.

Wenn du fragst, ob Magie existiert, kann dir diese Antwort nur gegeben werden, wenn du dazu sagst, was Magie eigentlich ist. In deinen Augen.

Ich habe Magie praktiziert. Sie hat tatsächlich gewirkt. Aber ich kann zu keinem Wissenschaftler gehen und Beweise liefern. Wir leben nun einmal in der stofflichen Ebene deswegen muss das Resultat der Magie den Gesetzen dieser Ebene folgen. Deswegen lässt sich alles (weg-)erklären.

Viel wichtiger ist: "Was willst du durch Magie erreichen?" "Was erhoffst du dir von ihr?"

Sie ist ein ziemlich vielschichtiger Weg, gezielt auf Dinge zuzugreifen, die sonst nur schwer oder gar nicht bewusst zugänglich sind.

Wenn du dir Macht von der Magie erhoffst, wird sie dir helfen, indem dir Zufälle geschehen, die dich weiter bringen. Den Weg musst du selbst gehen.

Wenn du reich werden willst, wird sie dir vielleicht helfen, das Charisma zu erreichen, um Leute davon zu überzeugen, dass deine Ideen gut sind (oder du wirst vielleicht überhaupt erst gute Ideen haben). Arbeiten musst du trotzdem.

Wenn du weise werden willst, wird sie dir helfen, die Welt mit anderen Augen zu sehen und Menschen zu verstehen. Allerdings wirst du nicht umhin kommen, dich mit den Texten und Theorien der anderen Menschen zu beschäftigen.

Der physische Weg bleibt dir in keinem Fall erspart. Aber vielleicht wird er dir erleichtert.

Vetom - 17/2/2016 um 15:05

Danke ,eine Frage noch ,was ist für dich den Magie,bite umfassnde erklärung :)

20-1-30-40 - 17/2/2016 um 15:54


Zitat von Vetom, am 17/2/2016 um 15:05
Danke ,eine Frage noch ,was ist für dich den Magie,bite umfassnde erklärung :)


Nö. Für Dich nicht mehr. Du zeigst Null Eigenleistung seid Du hier im Forum bist.

Vetom - 17/2/2016 um 21:56

Fragen darf man ja mal :mad:

Cruihn - 17/2/2016 um 22:26

Fragen sind gut, wenn sie gezielt sind. Solange du jedoch nichts tust, wirst du auch keine gezielten Fragen stellen können.

Also: einfach mal den A... hochkriegen und ausprobieren.

20-1-30-40 - 18/2/2016 um 08:40

Also ich habe mich zum Thema Magie mal ausgelassen. Da hat sich sicherlich heute auch einiges Verschoben in meiner Meinung, aber das kannst Du ja mal lesen:
http://www.ask1.org/fortopic19885.html

Serafia_Serafin - 18/2/2016 um 09:05

@ Vetom: Klar darf man fragen. Antworten darf man aber auch. Wenn du meinen Text ein bisschen aufmerksamer liest, dann findest du die Antwort, die du suchst ohnehin.

Außerdem, wie ich schon zweimal vorher schrieb, ist es deine eigene Antwort auf die Frage, die hier wichtig ist, nicht die von jemand anderem. Nimm das mal als freundliche Aufforderung oder Hausaufgabe, wenn du sowieso auf der Suche nach einem Lehrer bist ;)

Hephaestos - 18/2/2016 um 18:41


Zitat von Serafia_Serafin, am 18/2/2016 um 09:05
Hausaufgabe, ...

Ih, Hausaufgaben. Geht das nicht einfacher? :D

Ilidir - 18/2/2016 um 18:48

...


[Editiert am 19/2/2016 um 06:24 von Ilidir]

samsaja1 - 19/2/2016 um 06:17

@ Vetom Du musst es selbst erfahren, das ist wieder so eine typische Frage die man gleichsetzen könnte mit wie fühlt sich Liebe oder Sex an..kaum nachvollziehbar mit Worten. Da du anscheinend Angst vor dieser Erfahrung hast würde ich lieber erst einmal die Magie ruhen lassen bis du dafür bereit bist. Bei mir klappt nichts aber auch wirklich gar nichts auf Anhieb aber ich führe meine Praktiken immer und immer wieder aus und manchmal kriege ich auch das gewünschte oder auch ganz unerhoffte Resultate aber ganz oft passiert nunmal gar nichts. Dir fehlt es an Glauben an die Existenz der Magie und dadurch an Willenskraft etwas überhaupt richtig zu wollen bzw dafür lange zu arbeiten oder schätze ich dich falsch ein?


[Editiert am 19/2/2016 um 06:34 von samsaja1]

20-1-30-40 - 19/2/2016 um 12:56


Zitat von samsaja1, am 19/2/2016 um 06:17
Dir fehlt es an Glauben an die Existenz der Magie und dadurch an Willenskraft etwas überhaupt richtig zu wollen bzw dafür lange zu arbeiten oder schätze ich dich falsch ein?


Meinst Du "Glaube" als Technik? Oder meinst Du man müsse an Magie glauben?

samsaja1 - 19/2/2016 um 17:41

Ist der Glaube an die Technik/Umsetzbarkeit und der Glaube an sich nicht im Grunde dasselbe? Wie soll das eine ohne dem anderen existent sein? Natürlich muss man nicht an Magie als solches Glauben aber man müsste sich ein anderes Erklärungsmodell ausdenken um die Ganzen Dinge zu erklären..z.b Liebe oder nur ein haufen Chemischer Prozesse im Köper? Ein und dasselbe aber doch zwei verschiedene Ansichten
Vetom seinen Postings nach zum Beispiel ist er eher davon überzeugt das Magie(Glaube) überhaupt nicht existiert und von daher gar nicht wirken(Technik) kann, wahrscheinlich gibt er deswegen sofort auf wenn etwas nicht gleich funktioniert..daher würde ihm etwas mehr Vertrauen/Glauben in die Magie bestimmt nicht schaden um Erfolge zu erzielen. Ich hoffe ich habe deine Frage überhaupt richtig verstanden :hallucine:

Vetom - 20/2/2016 um 00:19

ich glaube an Magie

samsaja1 - 20/2/2016 um 13:05

Gibt es Magie , ich weis jeder muss das selbst für sich herausfinden ,aber ihr wisst doch was Magie ist ,wie sie Theoretisch funktzionert usw. ich muss es wissen . Ich denke nicht das ich eine antwort bekomme ,die ich als antwort aktzeptieren würde , aber ich weis nicht was ich sonst tun sollte. ausser ausprobieren ,habe nichts gemerkt ,vielleicht hab ich nicht lange genug gewartet oder nicht genug aussprobiert ,ich weis es nicht ,ich weis Garnichts ,ich denke nur zu wissen das ich wissen muss ab es Magie gibt

Das sind deine Worte gewesen..klingt nach Zweifel

Du brauchst Beweise? Kann ich verstehen so sind wir nunmal ..aber das Problem ist das du diese Beweise selbst erbringen musst, es bringt dir nichts wenn ich dir sage das ich in andere Ebenen Reise oder mit Wesenheiten kommuniziere..wie soll ich dir das beweisen? Du musst mehr tun und weniger theoretisieren..setze dir ein Ziel z.b ich möchte in den Trance Zustand kommen und dann suchst du dir alles nötige im Universalen Lexikon Internet zusammen und probierst halt rum bis es klappt..und die Leute regen sich halt auf weil du seit Monaten nur Fragen stellst die du dir schon längst selber hättest beantworten können..Da draußen lauern noch sooo viele spannende und unergründete Abenteuer auf uns.. du musst sie nur entdecken wollen und dann ergibt eins das andere..
p.s Ein Schamane würde zu dir sagen: Frage deine Geister ^^


[Editiert am 20/2/2016 um 16:08 von samsaja1]

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=5&tid=3801