Thema: dmt und das dritte Auge

Forum: Grundlagen der Magie

Autor: sence


sence - 22/12/2017 um 16:59

Hallo an alle Suchenden,
hat jemand von euch schonmal von dmt gehört oder Erfahrung damit?
Habe mir einiges dazu angeschaut, die Meinungen sind sehr umfassend, manche sagen man könne damit sein 3ttes Auge öffnen, andere meinen auch Kontakt zu höheren Wesen wäre vorstellbar.
Dmt wird Vermutungen nach in der Zirbeldrüse produziert, ausgeschüttet wird es während Traumphase, Nahtoderlebnissen und bei der Geburt.
Verwendung findet es in Amazonien, bei Schamanen als Gebräu "Ayahuasca", welches auch in Deutschland und Österreich angeboten wird.

LG

20-1-30-40 - 23/12/2017 um 10:47

Ich würds ohne Drogen versuchen. Da gibts zuviele Risiken auf einmal.

Schwarzer Hase - 23/12/2017 um 17:46

Das Dritte Auge lässt sich auch ohne Drogen öffnen. Und in Kontakt zu Wesenheiten kann man erst Recht ohne treten.

Hephaestos - 24/12/2017 um 09:32

Admin: Verwarnung

Sence: Drogenpostings bitte als solche Kennzeichnen und über Risiken, Nebenwirkungen und legalen Status aufklären. Sonst landet das Posting in der Tonne.


IMHO öffnen Drogen kein drittes Auge oder so etwas, sie sorgen allerhöchstens dafür, das wir die Welt anders wahrnehmen, als Sie ist. Das mag ganz hilfreich sein für die, die damit umgehen können, im Allgemeinen gibt man sich dennoch einfach einer Halluzination hin.

Um mit Drogen ernsthaft magisch zu arbeiten, benötigt man - denke ich, ist nur Meinung hier - jemanden, der einem das beibringt, auf einen aufpasst, den "Trip" steuern kann. Sprich, einen fertig ausgebildeten "drogen"-Schamanen. Ach ja, und man sollte psychologisch stabil sein. (Siehe Link Set und Setting). Es gibt genug Leute, die nicht mit Drogen klar kommen.

Ich würde es erst mal mit nicht-chemischen Techniken probieren: Trance, Astralreisen, Klarträumen, Seidr, Holotropes Atmen....

https://de.wikipedia.org/wiki/Set_und_Setting

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Pforten_der_Wahrnehmung


[Editiert am 24/12/2017 um 09:39 von Hephaestos]

sence - 24/12/2017 um 22:31

Alles klar, sorry mb :thumbup:
Dachte die Information wäre vorallem hier im Forum weiter Verbreitet, Dmt ist der wesentliche Bestandteil von Ayahuasca, welches auch in Deutschland legal (bei Zeremonien) eingenommen werden kann. Das geht aber nur weil es teil einer therapeutischen Maßnahme ist, bei der auch Psychologen dabei sind. Hätte das evtl. dranschreiben sollen.
Danke jedenfalls für die Ergänzung Hephaestos.

Hephaestos - 25/12/2017 um 13:34


Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=5&tid=3944