Thema: Gegenstände als Träger und Mittler fremder Energien?

Forum: Alles was sonst nicht passt

Autor: FireWalkWithMe


FireWalkWithMe - 26/9/2015 um 10:38

Hallo an alle, ich habe mich gerade neu angemeldet. Mich beschäftigt eine Frage: Ich habe von einer sehr intensiven Person einen Ring geschenkt bekommen, den diese zuvor 12 Jahre getragen hat. Wenn ich den Ring trage, geht irgendwas mit mir vor, als ob da irgendeine Energie zu mir kommt, die nicht meine ist. Es sind sehr intensive Energien. Erst einmal ganz allgemein gefragt, ist so etwas denkbar? Und falls ja, habe ich dann, wenn ich den Ring trage, auch eine Verbindung zu der Person? Ich möchte eigentlich mit der Person verbunden bleiben, aber die Energien sind schwer zu ertragen und das, was ich von dieser Person weiß, deutet auf eine reichlich heftige Vergangenheit mit vielen Verletzungen und Verlusten hin. Ich würde mich freuen auf eine sachliche und hilfreiche Diskussion, da mich die Angelegenheit Energie verlieren lässt. Danke schon jetzt für jede Antwort.

Tenebris - 26/9/2015 um 12:22

Grüße dich FireWalk

zunächst einmal ganz allgemein JA es ist möglich.

Gegenstände eignen sich hervorragend als externe Speicher.
In dinge wie Steine, Anhänger oder Schmuck lassen sich wunderbar Energien einlagern. Entweder als reine Energie oder bereits in Einzelsubstanzen gefiltert für bestimmte Anwendungen. Man kann auch vordefinierte Funktionen hineinlegen wenn es notwendig ist.
So kann man wenn man seinen Körper nicht zu sehr belasten möchte, einen Teil auslagern und diesen bei Bedarf aus den Gegenständen herausziehen.
Wie gut und wie lange sich solche Energien darin halten hängt von mehreren Faktoren ab.
Komplexität der Energie, die Menge, Material des Gegenstands und die Art und Intensität der Versiegelung. (Manche Gegenstände sind auch nur für kürzere Nutzung geeignet da sie ansonsten kaputt gehen, Steine zerspringen, Metall verformt sich, Reißt etc. )
Alles verliert mit der Zeit an Substanz. Man stelle es sich wie Gas vor das langsam entweicht. Je besser es eingekapselt wird, desto länger wird es darin bleiben.

Und zu deiner zweiten Frage.

Es gibt die Möglichkeit, Gegenstände auch mit einer Brückenfunktion zu koppeln so das diese zwischen einander austauschen. Gibt man Energie in den einen wird sie zu dem anderen getragen. Ist aber schon eine aufwendigere Technik.
Ich bezweifle allerdings das du einen Brückengegenstand vor dir hast.

Jeder besitzt seine Energiesignatur und diese ist einzigartig wie ein Fingerabdruck oder wie eine IP Adresse, wenn du diese kennst hast du die Möglichkeit die Person darüber zu finden oder eine Verbindung aufzubauen.
Also ja das du dich mit der Person verbunden fühlst ist durchaus im Rahmen des möglichen wenn die Energie aus dem Ring von ihr stammt.

Ich hoffe das konnte deine Frage beantworten.
Tenebris


[Editiert am 26/9/2015 um 12:22 von Tenebris]

Idan - 26/9/2015 um 16:51

Das wesentliche hat Tenebris schon gesagt. Ergänzen lässt sich noch, dass das Material durchauseine Rolle spielt, wie lange eine Energie erhalten bleibt. Sehr dichte Materialien wie Stein und Metall speichern Energien längerfristiger als leichte Materialien wie Holz oder Papier.

Darüberhinaus gibt es immer die Möglichkeit, die Energie auch wieder zu nehmen durch Licht, Ton, Salz, Wasser, Überlagerung mit anderen Energien.

GeorgeTheMerlin - 27/9/2015 um 02:53

Warum musst du den Ring denn tragen?

grüssli merlynn

FireWalkWithMe - 27/9/2015 um 07:42

Vielen Dank für eure Antworten. Ich kann damit weiterarbeiten, bzw. versuche es jedenfalls;) Ich muss herausfinden, warum das alles so ist und welche Zwecke verfolgt werden.

@Merlynn: Ich habe ihn getragen bzw. trage ihn aus enger Verbundenheit zu der Person und habe die Unterschiede im meinen Daseinszuständen aus dem mal Tragen und dann mal wieder nicht Tragen des Rings notiert. Trage ich den Ring, habe ich ununterbrochen meine Gedanken auf die Person konzentriert und fühle ein übermächtiges Bedürfnis mit der Person in Kontakt zu treten, das erscheint mir irgendwie nicht normal in seinen Ausmaßen. So intensiv kenne ich die Konzentration auf ein Anderen von mir sonst gar nicht und es macht mich leer. Ich habe lange gebraucht, überhaupt die Verbindung zwischen Ring und Daseinszustand zu erkennen, scheint mir aber mittlerweile eindeutig. Lege ich den Ring ab, normalisiert sich mein Zustand schnell, das ist richtig unheimlich.

Bezüglich der Idee, den Ring zu reinigen: Teil des Themas scheint mir, dass ich mich nicht von den Energien lösen kann. Daher erschreckt es mich, den Ring zu reinigen und mich von den Energien endgültig zu trennen. Die Person lebt übrigens weit weg von mir. Ich fühle mich schicksalhaft an die Person gebunden; ob das allein wegen des Rings so ist, fällt mir schwer einzuschätzen, da ich den Ring ziemlich am Anfang unserer Begegnung geschenkt bekommen habe.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=52&tid=3719