Thema: Magielehre

Forum: Alles was sonst nicht passt

Autor: Levana


Levana - 24/1/2016 um 13:19

Ich beschäftige mich seit langer Zeit mit so ziemlich jeder art von Magie, nun habe ich beschlossen das es zeit wird mein gesammeltes wissen weiterzugeben. Deshalb möchte ich denjenigen unter euch die lernen wollen hiermit die möglichkeit bieten sich diesbezüglich an mich zu wenden.

meldet euch einfach mit einer Privaten nachricht bei mir, keine sorge ich beisse nicht^^


[Editiert am 24/1/2016 um 13:23 von Levana]

Schwarzer Hase - 24/1/2016 um 18:32

Hey! Was hast du denn so für Vortragsthemen im Angebot?

20-1-30-40 - 25/1/2016 um 10:04

Huhu,
das ist ja toll. Welche Themen bietest Du denn so an?
Triffst Du Dich mit Deinen Schülern oder alles nur per mail?

Levana - 25/1/2016 um 10:49

Ich fange bei einfachen themen und theorie an vorerst wird viel über einen chat laufen und dann je nachdem wie sich der Unterricht entwickelt wird es auch ein treffen geben^^ und es sind keine vorlesungen sondern tatsächlocher unterricht praxis nicht ausgeschlossen

Serafia_Serafin - 25/1/2016 um 12:06

Hallo Levana,

kostet das bei dir etwas?

Hephaestos - 25/1/2016 um 13:38

Serafia stellt gleich die wichtigen Fragen:

Admin: Wenn das ein Kommerzielles Angebot ist (sprich, du willst dafür Geld), und du dafür Werbung machen willst, klär' das bitte mit mir oder George.

Levana - 25/1/2016 um 13:45

Ich nehme kein geld dafür es ist lediglich ein hilfsangebot. Rein privat ohne kommernzielle hintergründe. Einfach aus gutem willen heraus. Wer geöd füe soetwas nimmt ist auch meist ein betrüger was einfach lächerlich ist.

Idan - 25/1/2016 um 15:50

In Anbetracht deines bisher einzigen threads

http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&f id=47&tid=3682

scheinst du ja sehr schnell Fortschritte gemacht zu haben, dass du nun Unterricht gibst.

Levana - 25/1/2016 um 16:20

habe ich auch, wie auch schon als spätere antwort zu diesem tread beschrieben. Ich habe mich davor ja auch bereits mit meiner magie beschäftigt sie trainiert, dieser post entsammt der zeit wo es mir nicht mehr nur reichte meine magie zu trainieren sondern ich sie wirklich verstehen wollte, herausfinden wollte woher ich sie habe. Aber seit dem ist viel geschehen und ich habe so viel gelernt und mich an so vieles wieder erinnert, und nun möchte ich eben anderen einfach helfen die magie auch besser zu verstehen, und dadurch auch das bewusstsein dafür verbessern

20-1-30-40 - 25/1/2016 um 16:31


Zitat von Levana, am 25/1/2016 um 16:20
Aber seit dem ist viel geschehen und ich habe so viel gelernt und mich an so vieles wieder erinnert,


Uuui bist Du also ein Elementarwesen wie Du es angenommen hast?


[Editiert am 25/1/2016 um 16:31 von 20-1-30-40]

Levana - 25/1/2016 um 16:40

Nein was ich bin ist mir immer noch unklar aber ich habe festgestellt das dies auch egal ist solange ich weiß wer ich bin und in welcher art ich meine magie einsetzen will. Daher habe ich mich wieder mehr auf mein Training konzentriert als die frage warum

20-1-30-40 - 25/1/2016 um 16:59

wie sieht dieses Training aus?

Levana - 25/1/2016 um 17:50

nun das kam immer ganz auf den bereich an , ob schutz oder heilmagie oder sonst was, jeder bereich war da etwas anders von daher ^^

20-1-30-40 - 25/1/2016 um 18:33


Zitat von Levana, am 25/1/2016 um 17:50
nun das kam immer ganz auf den bereich an , ob schutz oder heilmagie oder sonst was, jeder bereich war da etwas anders von daher ^^


Wie denn so als Beispiel?
Du benutzt gänzlich andere Begriffe als ich bezüglich des Themas Magie. Da Du hier anbietest Magie zu unterrichten und von Dir sagst das Du Dich nun schon so lange damit befasst, wäre es nett wenn Du wenigstens ein wenig erklärst was Du mit "Training" meinst. Auch mache ich keinen Unterschied zwischen "meiner" und "Deiner" Magie, auch da bedarf es für mich einer Erklärung.

Wie also sieht ein (beliebiges) "Training" bei Dir aus?

Levana - 25/1/2016 um 18:43

Nun wenn ich sage meine magie , meine ich damit die magie quelle die sich in mir befindet, wo ich die magie herhole sozusagen um überhaupt irgenwelche zauber zu wirken. training bedeutet bei mir die anwendung bestimmter zauber zu ferfeinern und immer weiter zu verbessern, als beispiel magische schutzschilde, es gibt immer wieder zauber die trotz eines solchen schildes bei dem betreffenden wirken meine schutzzauber trainieren bedeutet in dem falle in dem ich einen gegenstand mit einem solchen schild umgebe, und dann teste welche zauber noch nicht abgehalten werden und dies dann entsprechend zu verändern im schild

20-1-30-40 - 25/1/2016 um 18:54

Klingt wie im Märchen.

Wie darf man sich das Vorstellen? Also woran bemerkst Du ob ein Zauber noch durch das Schild hindurch kommt?

Bist Du denn oft in magische Kämpfe verwickelt das Du sowas trainierst?

Also ich treibe mich ja nun auch seid geraumer Zeit (>25 Jahre) unter Okkultisten, Magiern und anderen Elementen im Zustand der schweren Sünde herum. Abgesehen von gewissen Vorkommnissen im Umfeld des IOT (VD Eis und so) oder auch mal bei der Fraternitas hatte ich persönlich mit magischen Angriffen nur sehr wenig zu tun.

Wo kommt das denn bei Dir her? Gibt es feindliche Hexen/Magier die Dir ans Leder wollen?

Levana - 25/1/2016 um 19:12

Es geht nicht darum tatsächlich angegriffen zu werden sondern einfach um einen grundlegenden schutz für alle fälle zu entwerfen. einfach zu eine gewisse sicherheit für sich selbst oder auch für andere zu gestalten. Denn nicht immer sind alle nur freundlich. Man muss eben einfach auf der hut sein.

Cruihn - 25/1/2016 um 22:09

OK jetzt hast du viel geschrieben und wenig gesagt. In welche Richtung geht denn 'deine' Magie? Also was für Systeme nutzt du, wenn du denn eines nutzt? Wie kann ich mir das 'zauber wirken' bei dir vorstellen?

Gruß

Asenath - 26/1/2016 um 11:49

Verzeihung, wenn ich das so direkt sage, aber du schreibst nicht unbedingt so, als hättest du wirklich etwas "anzubieten". Es klingt eher so, als würdest du gern den ein oder anderen Vortrag zu Themen halten wollen, die für dich wichtig sind. Und hast nur im direkten Umfeld niemanden, der sich das anhören möchte, daher suchst du dir nun hier Zuhörer.

Jedoch sind Zuhörer und "Lehrlinge" (ich bezeichne das jetzt einfach mal so, man nagele mich nun bitte nicht auf diesen Begriff fest...) zwei sehr unterschiedliche Dinge.

Und wenn du schon soviel Wissen hast, das du weitergeben möchtest, warum möchtest du das dann im Geheimen/Privaten tun?

20-1-30-40 - 26/1/2016 um 11:55


Zitat von Levana, am 25/1/2016 um 19:12
Es geht nicht darum tatsächlich angegriffen zu werden sondern einfach um einen grundlegenden schutz für alle fälle zu entwerfen. einfach zu eine gewisse sicherheit für sich selbst oder auch für andere zu gestalten. Denn nicht immer sind alle nur freundlich. Man muss eben einfach auf der hut sein.


Hm. Das wirkt, gemessen an der geringen Menge der Magienutzer auf der Welt doch recht paranoid. Oder geht es Dir auch um die Verteidigung gegen bestimmte Wesenheiten?
Welche Verteidigungsarten lehrst Du denn?

Levana - 26/1/2016 um 16:44

im privaten einfach deshalb weil ich das nicht an jeden weitergebe, ich habe meine kriterien welche ich auch nicht weiter hier erläutern muss, ebensowenig wie meine gründe dafür diesen unterricht. Ihr könnt meinetwegen über mich denken wie ihr wollt, das ist mir ziemlich gleichgültig, ich tue nur was ich für richtig halte, meine beweggründe vorgehensweisen oder sonstiges dürften für euch hierbei ziemlich unbedeutend sein. Es ist euch überlassen ob ihr meinen worten glauben wollt oder nicht, dennoch ist es ebenso mir überlassen wann und wie ich etwas tue. Ich urteile nicht über euch, ebensowenig habt ihr dadurch das recht öffentlich über mich zu urteilen. Das wollte ich lediglich anmerken bevor jemand auf die idee kommt dies zu tun.

20-1-30-40 - 26/1/2016 um 16:48

Eigentlich interessiert mich viel eher was Du nun wie tust. Dazu habe ich ja auch die ein oder andere Frage gestellt. Wenn Du Schüler suchst, wirst Du solche Fragen sicherlich öfter mal bekommen. Ein Faden wie dieser ist ganz gut geeignet potentiellen Schülern näher zu bringen was sie erwartet.

Ich jedenfalls würde gerne mehr wissen.

Cruihn - 26/1/2016 um 17:45

Na meine Fragen waren ebenfalls ernst gemeint, sonst hätte ich sie nicht gestellt. ;)

Schwarzer Hase - 27/1/2016 um 06:38

Levana, ich finde es bewundernswert, dass du Magieunterricht anbieten möchtest. Ich habe die Magie quasi mit der Muttermilch eingesogen (meine Eltern haben mich anfangs ausgebildet), meine erste Geisterbeschwörung hab ich z.B. mit 4 Jahren gemacht und seitdem nun auch bald 25 Jahre Erfahrung in meinen Gebieten. Trotzdem würde ich es mir nicht zutrauen, jemanden grundsätzlich magisch ausbilden zu können. Du musst großes Vertrauen in deine Fähigkeiten haben!

Wichtig wäre vielleicht während der Lehre darauf hinzuweisen, wo die allgemein anerkannten Standpunkte zu den einzelnen Gebieten aufhören und wo deine eigenen Thesen beginnen. Und nicht immer alles vorzufertigen - Magie erlernen hat auch ganz viel mit Selbstständigkeit zu tun.


[Editiert am 27/1/2016 um 20:16 von Schwarzer Hase]

20-1-30-40 - 28/1/2016 um 13:04

@Levana,
welchen Grund hast Du auf unsere Fragen nicht einzugehen?

Levana - 28/1/2016 um 15:56

Verzeiht, doch ich hatte bisher nicht die gelegenheit dazu. Ich will verteidigung gegen bewusst gewirkte und unbewusst gewirkte magie lehren, oder auch gegen magische wesen. Bzw. lehren zu erkennen wann ein wesen einem tatsächlich was will und wann es einfach missverstanden wird. Ich arbeite mit meinem eigenen System habe meine eigene art und weise meine Magie zu trainieren auszuführen und zu lehren. Ein solches system zu erklären wäre jedoch zu komplex.

Fynn 8bit-Hirn - 28/1/2016 um 17:06

Wenn es zu komplex ist, wie willst du es dann lehren ?

Levana - 28/1/2016 um 17:31

jeder hat seine eigene weise magie zu nutzen, zwar mag es zu kompliziert sein ein solches zu erklären, jedoch nicht es zu erkennen wenn man sich damit auskennt. Ich lege meinen unterricht für jeden ein wenig anders aus. für jeden so wie es nötig ist das die person erfolgreich damit sein kann. Ich habe schon so viele arten gesehen, ich weiß meinen unterricht darauf anzupassen. Niemand braucht mein system dafür zu verstehen, solange man sein eigenes anzuwenden weiß

20-1-30-40 - 28/1/2016 um 17:34

Das klingt alles so gummiartig.

Hier sind ja nun doch recht viele Leute die sich seid geraumer Zeit mit Magie befassen, da könntest Du schon etwas mehr darüber sagen. Es gibt ja mehrere System, Pfade, Arten wie Magie betrieben wird und zu einer dieser vielen Arten wird das was Du machst doch Ähnlich sein?

Fragen wir doch mal so:
Was ist Magie für Dich?

Levana - 28/1/2016 um 17:37

jeder definiert es anders. Ich habe meine eigene auffassung jedoch wüsste ich nicht welchen sinn es haben sollte diese lang und breit zu erklären. Wenn man etwas über magie lernen will, so ist eine wichtige zutat dafür vertrauen. Ich gebe das was ich weiß nicht an jeden weiter und vertraue darauf das die die ich es lehren will, vernüntig damit umgehen. Andererseits, erwarte ich vertrauen darauf zum einen das ich weiß was ich tue und zum anderen nie etwas lehren würde das schaden könnte

20-1-30-40 - 28/1/2016 um 17:40


Zitat von Levana, am 28/1/2016 um 17:37
Andererseits, erwarte ich vertrauen darauf zum einen das ich weiß was ich tue und zum anderen nie etwas lehren würde das schaden könnte


Eben dieses Vertrauen versuche ich hier durch gezieltes Fragen zu gewinnen. Bis jetzt bist Du jeder Frage ausgewichen und verweist auf Deine unglaubliche Erfahrung. Weder die Erfahrung noch Dein Wissen scheinen bei den Antworten durch, daher fällt es mir zumindest im Augenblick schwer da ein Vertrauen zu gewinnen.

Wie lange betreibst Du denn "Deine" Magie schon?


[Editiert am 28/1/2016 um 17:40 von 20-1-30-40]

Levana - 28/1/2016 um 17:42

Jahre spielen keine rolle, Zeit spielt keine rolle. Man kann an einem tag über magie lernen für das andere jahrhunderte brauchen. und ja ich weiche den fragen aus, weil es wissen ist das ich nicht so einfach preisgebe, weil ich genau weiß was es auslösen kann.

20-1-30-40 - 28/1/2016 um 17:46

Der Begriff "Wissen" ist an dieser Stelle interessant. Das klingt so als könntest Du
uns etwas erklären was dann dazu führt das wir Magie können.

Funktioniert Deine Magie auf eine Weise die Du mittels Sprache und durch Antworten auf recht einfache oberflächliche Fragen in einem Forum einfach vermitteln könntest?

Levana - 28/1/2016 um 17:50

Es kommt immer darauf an was ich vermittle. Manche dinge sind auf diese weise möglich, andere wiederum sind komplexer so das ich sie meinen schülern zeige.

20-1-30-40 - 28/1/2016 um 18:46

Interessant.
Was Du lehren willst scheint wirklich nicht viel mit dem zu tun zu haben was ich unter Magie verstehe. Ich würde gerne näheres wissen, schade das Du immer ausweichst.


[Editiert am 28/1/2016 um 18:47 von 20-1-30-40]

Schwarzer Hase - 28/1/2016 um 21:52

@20-1-30-40: Der springende Punkt ist, dass sie sich für eine Otherkin hält. Da Levana es nicht selbst sagen will, tue ich es jetzt an ihrer Stelle. Mit der Suche nach Schülern hat sie neben der tatsächlichen Magielehre auch die Absicht, andere Otherkins zu finden oder halt Leuten die Idee einzuimpfen, auch ein Otherkin zu sein. Mit dem Hintergrund ergeben auch alle Antworten Levanas den passenden Sinn.


@Levana: Ich glaube schon, dass du deinen Schülern etwas beibringen möchtest und auch kannst. Nur wäre es schön, wenn du deinen Schülern deine eigene Weltanschauung auch klar definierst und dazu sagst, dass es eben DEINE Weltanschauung ist und die kann ebenso falsch sein, wie alle anderen Weltanschauungen. Von daher auch mein letzter Post.



Was die von dir zu unterrichtenden Inhalte angeht bin ich mal so frech, hier für alle potenziellen Interessenten praktikable Kurzversionen des Lehrstoffes preiszugeben.


Zitat von Levana, am 28/1/2016 um 15:56
Ich will verteidigung gegen bewusst gewirkte und unbewusst gewirkte magie lehren, oder auch gegen magische wesen.

Das funktioniert, in dem man einen Bannkreis zieht oder einen Gegenstand mit Absicht lädt, mich selbst vor XY zu beschützen. Hin und wieder sollte man den Schutz erneuern, solange denn tatsächlich noch Schutzbedarf besteht. Ansonsten kann man von den eigenen Schutzmagien auch ziemlich abhängig werden, wenn man es übertreibt.



Zitat von Levana, am 28/1/2016 um 15:56
Bzw. lehren zu erkennen wann ein wesen einem tatsächlich was will und wann es einfach missverstanden wird.

Dafür gibt es eine ganz einfache Methode: die Wesenheit fragen. Wenn man dabei ganz sicher gehen möchte, kann man die Wesenheit in einen Bannkreis mit der Regel "Du darfst nicht lügen." beschwören.

Idan - 28/1/2016 um 21:55

Wenn dein "Unterricht" so aussieht wie das Rumge-Eiere zwischen dir und 20-1-30-40, habe große Zweifel, ob man bei dir wirklich was lernen kann. Auf sehr konkrete und klare Fragen kommen nur sehr schwammige, uneindeutige Antworten. Wenn du deine Magie nicht preisgeben willst, ist das völlig in Ordnung, aber dann macht dieser ganze Thread hier keinen Sinn. Wenn du deine Magie vorstellen willst und Schüler zum unterrichten willst, wäre es für die Schüle schon gut zu wissen, worauf sie sich einlassen.

Wenn ich an einer Akademie einen Kurs belege, informiere ich mich auch vorher zum Thema, ob es mich interessiert und zu mir passt. Ich gehe da auch nicht "blind vertrauend" hin.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du auf diese Weise überhaupt Schüler findest und falls ja, ob sie wirklich Nutzen von dir ziehen können.

Echidna1 - 28/1/2016 um 22:07


Zitat von Levana, am 28/1/2016 um 15:56
Verzeiht, doch ich hatte bisher nicht die gelegenheit dazu. Ich will verteidigung gegen bewusst gewirkte und unbewusst gewirkte magie lehren, oder auch gegen magische wesen. Bzw. lehren zu erkennen wann ein wesen einem tatsächlich was will und wann es einfach missverstanden wird. Ich arbeite mit meinem eigenen System habe meine eigene art und weise meine Magie zu trainieren auszuführen und zu lehren. Ein solches system zu erklären wäre jedoch zu komplex.



... warum musst Du Dich in einem Forum erklären ? Das ist doch nicht DAS, was Du willst.

Cruihn - 29/1/2016 um 18:37

Also ich denke schon das zeit und vor allem Erfahrung eine sehr grosse Rolle spielt. Erfahrungen sind ein wichtiger Punkt für die persönliche weiterentwicklung!
Wie willst du etwas lehren das du selbst nie erfahren hast? Gerade wenn du ein System nutzt das von anderen abweicht?

Ilidir - 29/1/2016 um 19:54

Ehrlich gesagt, ich finde, dass diese Diskussion nicht viel Sinn hat. Magie lehren und Diskussionen (im Forum) führen sind zwei Fähigkeiten, die miteinander nichts zu tun haben.
Ob man Magie lehren kann, kann man aus Nachrichten im Forum nicht so leicht erfahren. Genauso, ob es eine Resonanz zwischen dem potentiellen Schüler und dem Lehrer/in gibt. Aber, wie gesagt,


Zitat von Idan, am 28/1/2016 um 21:55
wäre es für die Schüle schon gut zu wissen, worauf sie sich einlassen.



Viel repräsentativer wäre die äußere Erscheinung des Lehrer/in mal zu sehen und die Stimme zu hören (ein Video?). Perfekt wäre, natürlich, ein persönliches Treffen, aber, klar, ist nicht immer so einfach


[Editiert am 29/1/2016 um 19:57 von Ilidir]

M0ndkind - 1/2/2016 um 01:13

Wenn jemand gerne von ihr lernen würde, sollte man es dann nicht denjenigen überlassen die Fragen zu stellen? Oder wovor wollt ihr die 'eventuell potenziellen Schüler' beschützen?
Diejenigen die sich darauf einlassen wollen, werden schon merken ob das was für die ist und ob es wirklich was bringt etc.
Dafür muss sie sich vor niemanden rechtfertigen der kein Interesse an dem Angebot hat.

Meine Meinung...

~Mondlind

Ilidir - 1/2/2016 um 06:56

Beschützen? Warum soll es unbedingt um einen Schutz gehen?
Und wer weiss, wer der potentielle Schüler ist und wer nicht. Das vorhandene Interesse wird ja nicht immer so direkt ausgesprochen.

Idan - 1/2/2016 um 07:15

Wenn jemand diese Plattform nutzen will, um potenzielle Schüler zu akquirieren, dann ist es Aufgabe der Seiten-Verantwortlichen, das genauer unter die Lupe zu nehmen. Schon alleine aus Selbstschutz-Gründen um nicht diese Plattform selber zu gefährden.

Darüber hinaus bitte ich zu beachten, dass das Mindestalter dieser Seite bei 14 liegt, wir also durchaus auch Minderjährige hier im Forum haben, die Fantasy-Blödsinn von ernster Beschäftigung mit esoterischen Themen nicht in gleicherweise unterscheiden können wie Erwachsene.

20-1-30-40 - 2/2/2016 um 10:41

Seltsam. In meinen Augen ist das hier ein Diskussionsforum. Was wir hier tun wollten ist ... diskutieren.
Ich verstehe also die Kritik nicht.

Ferner:
In der Esoterik Szene tummeln sich auch Leute die was ganz anderes wollen als Okkultismus. Öffentlich nach Lehrern oder Schülern zu suchen birgt eben auch Gefahren und je öffentlicher das ganze läuft um so sicherer wird es.

Thema Otherkin:
Haben die denn nicht eigene Foren?

Cruihn - 2/2/2016 um 17:35

Hier geht es doch nicht darum dass sich jemand rechtfertigen muss.

Es wird aber ja wohl erlaubt sein nach zu fragen was sie denn lehren möchte, wie ihre bisherigen Erfahrungen sind etc. Ich denke wenn jemand schon so etwas anbietet dann kann er ja auch kurz vorstellen was er bisher so gemacht hat und in welche Richtung de Unterricht gehen soll/kann.

Wenn dann aber nix kommt, disqualifiziert sie sich halt selbst.

Gruß

Ilidir - 2/2/2016 um 18:35

Die Kritik war nicht an Diskussionen an sich.
Gemeint wurde, dass man einen guten Magielehrer (und überhaupt einen Magier) ausgehend von geschriebenen Texten sehr schwer erkennen kann. Jemand, der nicht mal einen sinnvollen Satz schreiben kann, kann sehr starke magische Handlungen ausführen/lehren können. Oder umgekehrt: ein gut informierter Theoretiker kann sich schriftlich ausgezeichnet darstellen, ohne wirklich lehren (oder überhaupt zaubern) zu können.


Zu dem bereits oben geschriebenen: Info über das Unterricht/Erfahrungen sind sekundär relevant (aber doch relevant).

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=52&tid=3791