Thema: Als Tier manifestieren/Tier besetzen

Forum: Höhere Magie

Autor: Sope  


Sope   - 26/3/2011 um 02:02

Hallöschen : )
ich wollte mal fragen wie die Technick heist das man sich als Tier manifestiert oder ein Tier besetzt.
bzw wie das funktioniert oder wie man das lernen kann..
Ist jetzt nicht Persöhnlich für mich : )
Aber trotzdem würd ich das gern mal erfahren.
bzw das ihr mir alles was ihr darüber wisst und erzählen wollt erzählt.

Früher waren hier soweit ich weis mal mehrere Beiträge darüber bzw öfter.
Aber heute find ich garnichts mehr <.<.

hab mich länger nich mehr mit Magie etc beschäftigt und mein bisheriges Wissen ist auch reichlich eingerostet : )

wobei ich sowieso bisher zum großteil immer nur Theoretisch über sachen bescheid wusste und nie wirklich raktische Erfahrung gesammelt hab : )

mfG Sope


[Editiert am 26/3/2011 um 02:04 von Sope]

skulblaka   - 26/3/2011 um 14:00

Meinst du so was wie ein Kraft tier zu besitzen?
darüber gibts viel. :D

Cahira - 26/3/2011 um 15:06

Namastè, :heartpump:

Kann man denn ein Krattier besitzen?

Ich seh es eher als geistigen Führe bzw als einen Teil von mir an..letzteres is auch Ausdruck meines Profilpics *g*

und dann wird ja auch noch zwischen Krattier u Totemtier unterschieden...

keine Antworten.nur weitere Fragen.. :redhead:

Liebe.. & erblühe Cahire :calim:

Sope   - 26/3/2011 um 15:54

Ne ich red richtig davon ein Tier zu besetzen und als das Tier rum zu Wandern

Glaub kommt teils sogar ausm Schamanischen
Ich würde mal als vorstufe sagen, man sieht durch die Augen eines Tieres..
Sagen wir, da sitzt ne Krähe, man macht ne Traumreise oder weis der Vater und kann dann quasi alles durch die Augen der da Sitzenden Krähe sehen
und weitere Stufe... man Kontroliert die Krähe

skulblaka   - 26/3/2011 um 18:43

woh hast du das her. woher weist du das sowas geht?

skulblaka   - 26/3/2011 um 18:45

woh hast du das her. woher weist du das sowas geht?
@cahira

ja das meinte ich eigentlich.(ich habs falsch formuliert)

Sope   - 26/3/2011 um 20:31

Du fragst mich sachen..
weis ich doch selber nich mehr genau : )

aber ich glaube das ich früher irgend wo hier auf der Seite sowas gelesen hab
und vllt auch auf anderen Seiten

obs geht kann ich dir nicht sagen du..

kann dir nicht mal sagen ob ein PSI-Ball etc geht : )

Lycra - 26/3/2011 um 22:40

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man mit den Augen des entsprechenden Tieres sehen kann. Allerdings nur mit viel Übung.. und ob man das Tier dann kontrollieren kann, das sei mal dahingestellt^^
Habs letztens bei meinem Kater probiert aber naja.. Katzen halt :D die sind nicht wirklich willig, dass da jemand in deren Kopf eindringt. Das sind Dickschädel! Fazit: länger als 1-2 Sekunden schaff ich es nicht (1. mal probiert, ohne übung usw.)

MfG, Lycra

Spinnenbein - 27/3/2011 um 09:38

In Phantasy Romanen geht das auf jeden Fall, womit ich es nicht abwerten will. Aber das wäre doch eine ziemlich große Nummer: das eigene Bewußtsein teilweise verlagern, dabei nicht in astrale Welten abrutschen, weiterhin klar wahrnehmen, sich einem fremden Bewußtsein anschließen, dabei immer noch bei sich bleiben, also nicht einfach in andersartiges Tierbewußtsein abgleiten, gleichzeitig aber das Tier nicht zu stören, so daß es immer noch fliegen kann, beobachten kann, fliehen kann wo nötig. Irgendwer kann das vielleicht.

Auf schamanischen Reisen dahingegen ist sowas dahingegen schon eher denkbar, weil ein paar wichtige Gesetze dieser Welt nicht gelten. Mit einem Tier, in einem Tier dort in der anderen Welt zu sein, das hört man öfter als Erlebnisbericht, das glaube ich auch. So wie man ja auch im Traum so allerlei erlebt, was dort einfach und mühelos geht.

Die obige Variante kannst Du übrigens rein phantasymäßig bei MZB nachlesen, z. B. in "Herrin der Stürme". Die Heldin und andere Konkurrenten können das dort.

Windsbraut - 22/6/2011 um 19:20

Das ist möglich-
In Visuelle Magie von Jan Fries ist das gut erklärt.
Windsbraut

BlackRaven - 18/12/2011 um 09:15

Hmmm zumindest für die Theorie ein sehr interressantes Thema.
Leider weiß ich rein gar nichts dazu, würde aber gerne zwei Vermutungen in den Raum werfen:

1. Der Verstand setzt die Grenzen (ein gewisser Barney S. Würde es das "vermöglichbare" nennen ^^).
2. Glaube ich (zumindest in Bezug auf die "Steuerung" des Wesens), dass man den gewaltigen Unterschied in der Funktionsweise des Hirns nicht vergessen darf. Ich bin mir nicht sicher wie überfordert man ist, wenn von einer Sekunde auf die andere mit einem vorwiegend instinktiv denkenden Hirn leben/arbeiten muss.

Liebsten Gruß,
Ein Rabe

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=7&tid=2737