Thema: Mirin Dajo - Magie?

Forum: Höhere Magie

Autor: kritiker


kritiker - 29/1/2014 um 21:37

Hallo,

Ich bin vor ca. 3 Jahren auf ein interessantes Video gestoßen, was ich mir bis heute nicht erklären kann.
Jetzt würde mich eure Meinung dazu interessieren.

Es geht um Mirin Dajo.
Mirin Dajo war ein Mann, der sich in den späten 40er Jahren öffentlich von Degen und Dolchen durchstechen lassen hat. Dabei hat er offensichtlich keine Schmerzen verspürt und auch nicht geblutet.
Das Ganze hat er 500 mal vorgeführt und hat sich immer an verschiedenen Stellen durchstechen lassen.

Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=GWnkSxFINQQ

Jetzt würde mich interessieren, wie er das eurer Meinung nach gemacht hat.
Wenn man im Internet danach sucht, findet man die absurtesten Theorien.
Nach eigenen Angaben hat Gott ihm diese Kraft gegeben und er hat in seinen Vorträgen davon gesprochen, dass diese Kraft in jedem Menschen steckt.
Er hat übrigens kein Geld für seine Vorführungen genommen.

LoS - 30/1/2014 um 14:31

Damit wäre er nicht allzu weit von verschiedenen Möglichkeiten und Darbietungen körperlicher "Magie" durch ostasiatische Meister innerer Künste entfernt. Eigene Angaben, Gott, etc. ist jetzt mal seine Version, aber daß diese Kraft in jedem Menschen steckt würde ich auch so sehen - nur das mit dem Kultivieren macht eben nicht jeder.

Hephaestos - 31/1/2014 um 10:26

Ich halte Beiträge aus dem Kopp-Verlag prinzipiell nicht für vertrauenswürdig.

Und ansonsten ist das halt Fakirkram. Zirkusartisten und Schmerzkünstler machen das doch auch.

kritiker - 31/1/2014 um 10:45

Mirin Dajo an sich hat ja gar nichts mit dem Kopp-Verlag zu tun.
1948 gab es diesen noch gar nicht.
Das Thema wurde dann irgendwann 2004 wieder vom Kopp-Verlag aufgegriffen.
Du kannst dir Informationen über Mirin-Dajo auch problemlos ohne das Buch vom Kopp-Verlag besorgen.

Den Schmerz zu unterdrücken ist eine Sache, sich 500 mal durch den Körper und durch mehrere innere Organe stechen zu lassen und dabei nicht ein einzigen Tropfen Blut zu verlieren eine andere.

Hephaestos - 31/1/2014 um 17:51

Ich sag ja gar nicht, das ich das nicht "spannend" oder "interessant" finde.

Nur, das es solche 'Körperkünstler' schon immer gab, und das das nicht zwangsläufig was mit Magie zu tun haben muss. Ich halte ja auch Kung Fu nicht für Magie, obwohl es mir unmöglich ist :)

Nicht alles, wofür ich keine Erklärung finde, ist Magie.

beispielsweise ist die Summe der ersten n ungeraden zahlen immer n²

1+3 =4 =2²
1+3+5 = 9=3²
1+3+5+7 = 16 =4²
...

und so weiter. Das das immer so ist, ist schwer nachzuvollziehen, und wenn ich nicht (sagen wir) recht gut in Mathe bin, finde ich dafür auch keine Erklärung. Genausowenig wie man ohne Physikkenntnisse weiß, warum der Himmel blau ist. Aber "unerklärlich" und "magisch" sind für mich zwei völlig verschiedene Dinge.

kritiker - 31/1/2014 um 19:15

Ich verstehe genau was du meinst und sehe es größtenteils genau so.

Andere "Körperkünstler" dieser Art sind mir jedoch nicht bekannt.
Bei Zirkuskünstlern handelt es sich immer um Tricks oder Illusionen, die meistens sehr leicht zu durchschauen sind.
Bei Mirin Dajo ist ein Trick nahezu ausgeschlossen.

Ich würde ihn auch nicht als Körperkünstler bezeichnen.
Shaolin Mönche z.B. würde ich als solche bezeichnen. Die könnten sich höchstwahrscheinlich auch schmerzfrei durchstechen lassen, würden dann aber nach wenigen Minuten verbluten.

Serafia_Serafin - 1/2/2014 um 08:59

Nun, ich denke, dass dieser Mann zwar eine Ausnahmeerscheinung ist - es aber trotzdem nichts mit Magie zu tun hat. Oder, andersherum, wenn er etwas mit Magie zu tun hat, dann ist einfache körperliche Genesung auch auf ihre Art und Weise Magie.

Der Unterschied liegt in meinen Augen in dem bewussten, zielgerichteten Wirken. Nun wäre es, um es genauer sagen zu können, wahrscheinlich hilfreich, Gespräche mit ihm über das Phänomen nachlesen zu können. Ob er es einfach so konnte, oder ob er es erst "erlernt" hat.

Ich würde sein Phänomen der Klasse "Wunder" zuordnen; genauso wie spontane Selbstheilung von unheilbaren Krankheiten (gibt es tatsächlich). Oder auch - auch wenn der Bereich sich nicht direkt zu überschneiden scheint - mehr als Überdurchschnittliche Naturbegabungen (z.B. Mozart etc). Solche Dinge existieren, sind in meinen Augen bestaunenswert, haben aber deswegen nichts mit Magie zu tun, weil Magie bewusst ausgeübt wird.

Ein Wunder kommt nicht aus dem eigenen Willen einer Person heraus, sondern ungerufen eventuell von außen; es folgt dem Glück.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=7&tid=3367