Thema: Frage zu Flüchen

Forum: Dunkle Magie

Autor: BlackRaven


BlackRaven - 16/2/2006 um 14:44

Hallo erstmal!

Es geht um Flüche wie man vielleicht bemerkt hat^^
Mein Problem ist folgendes:
Bis jetzt habe ich Flüche immer in die "schwarze" Ecke gesetzt. Doch vor kurzem erzählte mir jemand dass man Flüche normalerweise mit der "Odinmagie" wirkt. Auf meine Frage was das sei hieß es es wäre die verfelchtung von "weißer" und "schwarzer" Magie (an wahrheit wurd emir ein bisschen mehr dazu gesagt aber das ist das wesentliche). Ich erzählte ihr dass ich inmal einen stolperfluch gesprochen habe, worauf sie mir gesagt hat, dies sei vollkommen "schwarz". Wo liegt da der Unterschied? Wie wirke ich Odinmagie, bzw wie kann ich weiß und shcwarz verbinden?
Ich weiß dass Flüche keine Lösung sind aber ichbitte euch das nichtzu beachten. ich weiß was ich tue und welches wissen ich brauche es beudeutet mir sehr viel heirrauf eine Antwort zu finden.

Danke im Vorraus!

Salael

Hund - 16/2/2006 um 21:44

Du weißt nicht was du machst sonst würdest du keine solchen Fragen stellen.
Flüche sind nichts falsches, nicht mehr als alles andere. Früher oder später hört man selbst damit auf oder auch nicht.
Geh weg von der vorstellung von Schwarzer und Weisser magie. Wenn du jemanden ein runter haust ist das verflucht Falsch aber wenn der Typ tags zuvor deine Katze kalt gemacht hat.... naja es ist immernoch falsch aber trotzdem in Ordnung.

Ich hab es satt das immer zu wiederholen, es wird zeit für etwas das man in solchen fällen Zitieren kann ^^

Hat schon mal wer von Odinmagie gehört?

Gruß,

Luc.

BlackRaven - 16/2/2006 um 22:04

Nimms mir nicht übel hund, aber ich habe doch einiges an wissen was das betrifft. warum glaubst du meinte ich "schwarze" und "weiße" magie antsatt schwarze und weiße magie. Und es geht auchnicht darum ob ich einmal damit aufhöre oder dmit wirklich anfange es geht mir nur darum mein wissen zu erweitern. ich weiß was gut und was schlecht ist für mich. trotzdem danke für deinen hinweis.

mfg Salael

Snowwulf - 17/2/2006 um 09:34

was ist denn nun odin-Magie...

geht es da um alte Keltische Magie.. oder die Gelenkte Magie im Zeichen von Herrgott-Odin...

WAs meinst du damit?? *gruss* snowwulf

Kamenwati - 17/2/2006 um 17:54

Weiß und schwarz sind meiner Meinung nach reine Definitionsgeflechte... Im Endeffekt ist die Praktik an sich vollkommen egal, such dir das raus, was dir am besten liegt...und vorallem das, was funktioniert. Jeder Mensch ist anders, und deshalb gibt es auch kein festes Rezept, nachdem das funktioniert. Wenn du "weiß" und "schwarz" verbinden willst, dann tu das doch einfach. Setz dich hin, und fischel dir was zusammen, was dir angenehm erscheint. Setze einfach deine persönliche magische Note... wird scho funktionieren :)

kevalos - 17/2/2006 um 19:21

Ich schliesse mich Kamenwati an!

jedoch-so sehe ich es- ist der ausdruck für schwarz und weiss so abgeleitet weil der teil der magie, mit welchem man leute verflucht, ihne schadet, usw einige aspekte der farbe schwarz widerspiegelt..genau gleich ist's bei derw eissen magie...sie spiegelt das weisse helle offene der magie wider...ich habe einen sehr guten spruch gelesen der besagt folgendes: Magie ist ein Messer...Man kann es zum Brotschneiden, oder zum töten verwenden. Meine Praktiken richten sich auch nach diesem prinzip...

Hund - 17/2/2006 um 19:45

Du ehm, ich weiß das du Weiß und Schwarz verwendest um es zu
erklären aber das hilft nichts.

In deine erklärung ist etwas verflächtet das es nicht gibt.
Ich könnte genauso fragen ob der Himmel wohl grau ist wenn
es Hunde regnet? Da helfen die Anführungszeichen auch nicht.

Wollte keinem auf die Füsse tretten,.

Luc.

Kamenwati - 17/2/2006 um 19:53

wo der hund recht hat, hat er recht *knochen rüber werf* ;)

kann dem aber nur voll und ganz zustimmen, magie ist magie, weiß und schwarz sind individuelle Bewertungsmaßstäbe die an dem factum an sich gar nichts ändern

kevalos - 17/2/2006 um 20:09

Nein deine Meinung ist berechtigt..ich verstehe nur nicht was du mir sagen willst...bin ich im faslchen Forumteil?

Hund - 17/2/2006 um 21:05

Sooo Da macht das lesen doch spass ^^

Wenn Antworten im Minuten Tackt eintrudeln überschneidet sich schon mal was ^^
Als ich meine Antwort schrieb hatte ich gerade erst Snowwulfs Post gelesen ^^

Latura - 23/2/2006 um 13:23

Bei Amazon gibt es ein Buch über Odinsmagie.

LG Latura

Skie - 23/2/2006 um 18:18

schön dann kann man sich dort ein wenig mehr wissen dazu sammeln

Hephaestos - 24/2/2006 um 06:39

odins magie ist die magie der runen. (normalerweise, ohne ein spezielles buch anzusprechen)
bei amazon find ich auch nichts spezielles drunter.
die ausdrücke "schwarz&weiss" stehen im normalfall (shin und boaz ausgenommen) for böse und gut - wie verflechtet man das?

BlackRaven - 24/2/2006 um 09:11

genau das meine ich ja, wie verflechtet man 2 Gegensätze??
Hatte leider keine Gelegenheit mehr mit dieser Person zu sprechen, aber sollte ich si emal wieder sehen kann ich natürlich posten ;)

mfg Curanon

Hund - 24/2/2006 um 14:17

Gute Menschen müssen manchmal böse dinge tun.

Ist das keine verflechtung?

Skie - 24/2/2006 um 14:20

ich glaube das ist immer noch ansichtssache
ich denke jeder sieht das anders

Hephaestos - 25/2/2006 um 07:02

im sinne von : ich mach einen schutzzauber, der meinem gegenüber so richtig in die fresse knallt? sozusagen eine astrale tretmine? zweifelhaft :)

Hund - 25/2/2006 um 10:46

Hm, ich würde mit einem "Im sinne von" antworten, aber du hast nicht unrecht dabei stoße ich auf eine kleine Problematik.

Du definierst schwarz und weiß mit gut und böse. Gut und böse sind aber ebenfalls sichtweisen bzw. Parameter und gehen wenn man sie allgemein verwendet von einer Grundlegenden Moral aus, was im Grunde der dinge ein Fehler ist.

Von einer Grundlegenden Moral kann man nur bei einzelnen Personen sprechen und nur wenn man sie sehr gut kennt. Und die verschiedenheit der Personen macht aus jeder Grundlegenden Moral eine private. Auch wenn sich manche dinge überschneiden.

Dem zu folge war meine Antwort falsch es kann keine guten Menschen geben die böse dinge tun, ausser in einzelnen Köpfen.

Die Vorstellungen einzelner Köpfe bilden zwar mehr oder weniger die Gesellschaftsmoral aber im ernstfall zählen meist nur die Vorstellungen einiger Weniger Köpfe, was das ganze nichtig macht.

Steckt irgendwo der Wurm drin?

Luc

PS: Ich bin wieder auf die Schwarz/Weiß sache reingefallen :redhead:
Man kann nichts ausserhalb eines Kopfes verflächten was nur in dem erwähnten Kopf existiert.
Du kannst entweder etwas aus deiner sich gutes tun oder
aus deiner sicht schlechtes tun und es geniesen böse zu sein oder
dir schön reden das du vielleicht nichts gutes tust aber das (aus deiner sicht) richtige oder
in die rolle des tragischen Held/Märtyrers schlüpfen und "tun was getan werden muss" (aus deiner sicht). ^^

PPS: Unterschätz Weltbildbücher nicht, ich hab zwar noch keins über Magie gelesen aber im allgemeinen lohnt es sich doch immer einen Bilck in den Laden/Katalog zu werfen ^^



[Editiert am 25/2/2006 von Hund]

Latura - 25/2/2006 um 16:53

Hallo, ich habe in dem Film Hexenclub "gelernt" hi hi, das wahre Magie weder schwarz noch weis ist! Magie ist beides! Weil die Natur auch beides ist! Schön und grausam zugleich! Dämmert doch ein,oder? Find ich garnicht so dumm den Satz. Nur frag ich mich,wann man böse sein darf???? Als Rache,soll man ja nich?! Wie dann? Böse Menschen bestrafen? Man soll ja auch nicht Gott spielen,würden jetzt Christen sagen? Was dann? Kann mir einer weiter helfen? Würde gern die bestrafen die Reich sind und durch Gemeinheiten noch reicher werden!!!!!!!!

:mad: :mad: :mad:

Liebe Grüße Latura

Morothar - 25/2/2006 um 17:15

Latura:
Sei nicht böse, sei nicht gut.... Sei du selbst

Hund - 25/2/2006 um 20:38

Meine güte, die die reich sind und durch gemeinheit noch reicher werden willst du bestrafen? Was dann? Wahle retten und und für Weltfrieden sorgen?

Im übrigen rate ich dazu dieses Topic zu lösen da wird das gut und böse tehma recht zerpflückt.
Ansonsten schliess ich mcih einfach frei raus Morothar an.
Auch wenn das nicht ganz so einfach ist, muss man sich selbst doch erstmal kennen unm sich selbst zu sein. <- Gramatik?

Hephaestos - 26/2/2006 um 08:55

also erst mal - magie hat keine farbe, schlussaus. magie ist auch nicht an sich "gut" oder böse". den thread hatten wir doch nun schon tausendmal.

hund, du hast mich falsch verstanden: ich hab gesagt "schwarz steht im normalfall für böse, weiss für gut" oder so ähnlich. so wirds nun mal verwendet. es wäre ziemlich dumm von mir, zu behaupen schwarz sei böse - das ist quatsch denn schwarz ist eine farbe (bzw der mangel an farbe und licht) und nichts sonst.

das niveau bei weltbild ist trotzdem nicht das höchste. aber manchmal haben die auch ganz nette bildbände oder einen schmöker. die eso- abteilung beherrschen allerdings thea und consorten, und die ... nunja, ich mag sie nicht, und das hat in etwa 30 gute gründe pro buch.

Hund - 26/2/2006 um 13:11

Jahha, ich weiß das es so verwendet wird, aber es ist grundlegend falsch und der einzige weg dem auf die sprünge zu helfen das es nicht mehr verwendet wird, so scheint mir, ist es nicht mehr zu verwenden.
Die Leute müssen nicht nur wissen, sondern diese für viele neue Idee in den Schädel bekommen, das gut und böse keine Handlungen, viel mehr Private Parameter sind.
Das ist ein Gedankengang der von der Gesellschaft (aus zugestandener weise vernünftigen gründen) mit aller kraft unterdrückt wird.

Deshalb bin ich diesbezüglich etwas verbissen. Böse und Gut sollten (in form von taten/vorhaben etc.) weder zur beschreibung noch zur vereinfachung genutzt werden, das ist der einzige weg von diesem Blid weg zu kommen.

Gruß,

Luc.

Skie - 27/2/2006 um 14:09

Hund hat recht,
Gut und Böse sind keine Maßstäbe, es sind private Parameter um etwas für sich persönlich zu beurteilen.

Ich hoffe das ich damit das ausgedrückt habe, was ich auch meinte.

Hephaestos - 28/2/2006 um 07:59

ach - es gibt schon taten, die ich für relativ eindeutig "gut" oder "böse" halte. meiner meinung nach versuchen sich leute, die eine scharfe gut/böse definition suchen, nur drum zu drücken, selbst nachzudenken. in der art:

"aber tiere quälen darf ich, du hast gesagt :"quäle nicht deine mitmenschen" "
(doppelte anfürrungszeichen? geht das?)

ich als alter prinzipienreiter glaube sogar, das "das gute" oder "das böse" als ideal existieren - aber ob nun jemand auf SM steht, hat gar nichts damit zu tun, das es eigentlich böse ist, leute zu hauen. :)

Hund - 28/2/2006 um 13:43

sorry ^^

[Editiert am 28/2/2006 von Hund]

Hephaestos - 28/2/2006 um 15:13

war schon absicht, hund

Skie - 1/3/2006 um 14:41

ja so ist das eigentlich gut beschrieben.

aber Hephaestos hätte nicht gedacht das du auf SM zu diesem Thema kommst, erfahren wir da was intimes? :D

Hephaestos - 2/3/2006 um 07:43

:) echt nicht.

in irgendeinem rituellen eros/thanatos (aphrodite/mars..... persephone/hades... inanna/ereschkigal) kontext a la hexen-initiation vielleicht, ansonsten hab ich beim sex lieber spass als schmerzen :D

Skie - 2/3/2006 um 14:52

echt ich dachte schon naja obwohl das thema gehörte hier wohl nicht hin

herr der schatten - 25/4/2007 um 12:38

auch ich vertrete die meinung, dass magie farblos ist. dennoch behaupte ich, dass die einteilung schwarz und weiss trotzdem nützlich sind. denn viele zauber sind in der menschlichen ethik eindeutig böse oder eindeutig gut. diese einteilung bezieht sich ja nicht auf die magie, sondern darauf, wie man sie anwendet.
ausserdem vereinfacht es eine konversation mit solchen "schubladisierungen".

BlackRaven - 4/2/2008 um 01:17

Ist ja eigentlich ganz witzig was ich da früher geredet hab^^
Da erlebt man seine eigene Entwicklung nochmal Hautnah mit...
Ich glaube damals wollte ich insgeheim mir selbst nir zustehen dass es "schwarz" und "weiß" nicht gibt...
naja das nur als kleine Randbemerkung^^

mfg Cura Corbeau

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=8&tid=350