Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6927
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 52

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Extrensteine
Philosophus
Philosophus

Schatten
Beiträge: 129
Registriert: 13/4/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/6/2007 um 14:06  
War einer von euch schonmal dort? Sie gekten ja angeblichals magische Steine. ICh war schoneinmal da...hab sie mir grßer vorgestellt. Aber hatte trotzdem dieses komische gefühl


____________________
Hell was full,
so I came back!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 2/6/2007 um 19:39  
Hallo Schatten,

ich war schon öfter da. Und kann nur zustimmen, daß sie einer der stärksten Kraftplätze sind, vergleichbar mit Stonehenge, Chartres oder Gizeh... Die Steine selbst sind das Zentrum von vielen Kraftplätzen im Weserlandgebiet. Das sind sehr alte Plätze, dienten schon vor vielen tausend Jahren als Kultstätten. Manche meinen, sie bilden das Herzchakra Europas.
Beim beschreiten der Steine hab ich auch keine Chance mehr, so was wie ein normales Schwingungslevel zu behalten. Es zieht mich einfach rein in die Anderswelt.
Inzwischen kenn ich das schon, aber beim ersten Mal war's schon komisch.
Für Rituale oder Heilungen gibt's im Umfeld viele Plätze mit ganz unterschiedlichen Qualitäten, die auch teilweise von Menschen immer wurden. Auch die Steine selbst haben sehr unterschiedliche Qualitäten.
Sehr beeindruckend fand ich auch den Steinsarg am Rand des Sees. Ist ein Vehikel für Astralreisen. Wir haben da schamanische Heilungen mit Trommel, Didgeridoo und Obertongesang gemacht, und es war einfach unglaublich wie toll das alles zusammengewirkt hat, auch bei ängstlicheren Menschen. Die Präsenz der Spirits war offensichtlich, und auch daß sie mit uns ihren Spaß hatten.

Sehr schön finde ich auch Sommersonnenwende. Da wird der Platz zum zelten freigegeben, und es steigt ein großes heidnisches Fest mit Feuer, Trommeln, Tanzen etc. Vielleicht trifft man sich ja mal da :)

Schöne Grüße D3G
Antwort 1
Zelator
Zelator

Munia
Beiträge: 71
Registriert: 9/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2007 um 11:42  
Ich war auch schon oft an den Externsteinen und stimme Euch zu das es ein sehr kraftvoller Ort ist...und die Sommersonnenwende dort zu feiern ist auch genial...zumindest früher...
heute fahre ich nicht mehr so gerne dort hin, weil ich finde das er sich energethisch verändert hat.

lg Munia


____________________
Der Mensch kann nur so sein, wie er sich sieht,
und er kann nur das erlangen,
was er im Geiste sich erlangen sieht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2007 um 10:06  
Meinst du der Ort an sich hat sich verändert, Munia? Oder mehr die Besucher?
Da spiegelt sich ja auch ne gesellschaftliche Entwicklung wieder, die sich auf germanische / arische etc. Wurzeln beruft.
Bei der Problematik mit Neonazis frag ich mich, ob es nicht für das Ganze sogar förderlich ist, daß sich Menschen mit total hierarchischem Weltbild zu einer komplett anderen Sache hingezogen fühlen?
Ist es nicht besser wenn wir es der Natur gleichtun, kranke Wesen zu integrieren, in den Lebensprozess einzubeziehen, statt sie voller Angst auszugrenzen, und wie ein Krebsgeschwür autonom weiterwuchern zu lassen?

D3G
Antwort 3
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2007 um 13:59  
War zwar noch nie an den Externsteinen, aber mein Bruderherz hat in den 80ern dort viele Sonnenwenden erlebt. Bis dann Ende der 80er die Nazis anfingen, da auch mitzumischen. Vorher haben sich da wohl eher Punks und Hippies getroffen und gut zuusammen gefeiert.

Zu Deinen Fragen, dritter Gedanke, empfehle ich das Buch "Satanismus" von Josef Dvorak, das trotz des Titels einen wunderbaren Ansatz präsentiert, zu verstehen, was bei Nazis alles nicht stimmt. Wäre es nur der Wunsch nach einem "total hierarchischen Weltbild", dann könnten die Köppe ja durchaus Gefallen finden an z.B. Parteiarbeit in einer der "Volksparteien" oder sie könnten sich in der Wirtschaft sehr wohl fühlen. Aber da ist noch viel mehr im Argen...


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 6/6/2007 um 01:30  
Hi Eliphas!

Danke für deinen Buchtip! Beschäftigt sich das Buch mit Satanismus im Sinne von schädigender Magie zur Erlangung von Macht / Kontrolle über die Zielperson / Institution?

Du schreibst:
"Wäre es nur der Wunsch nach einem "total hierarchischen Weltbild", dann könnten die Köppe ja durchaus Gefallen finden an z.B. Parteiarbeit in einer der "Volksparteien" oder sie könnten sich in der Wirtschaft sehr wohl fühlen."

Die meisten Politiker mit dem Weltbild sitzen doch auch in den etablierten Parteien. Ich kann keinen wirklich gravierenden Unterschied erkennen zwischen den christlichen Rechten und den bekennenden Neonazis.
In Punkto Wirtschaft fließen die Gelder zur Zeit auf jeden Fall nicht an die rechten Parteien. Die sind in ganz Europa momentan ziemlich pleite. Was zeigt, daß die Wirtschaftsbosse mit rechter Gesinnung lieber im Underground bzw. etabliert bleiben.

Was meinst du mit "Aber da ist noch viel mehr im Argen..." ???

Hälst du es nicht für möglich, daß jemand der es willentlich gewohnt ist, nach Befehl und Gehorsam zu handeln, sich und andere nur nach ihrem Zweck und der Effektivität seiner Erfüllung zu beurteilen, und Frauen, die Natur, das weibliche Prinzip, Lust und Körperlichkeit zu verachten......., nicht geheilt werden und ein menschenwürdiges Leben führen kann oder will?

D3G
Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/6/2007 um 15:19  
Hi D3G!

"Beschäftigt sich das Buch mit Satanismus im Sinne von schädigender Magie zur Erlangung von Macht / Kontrolle über die Zielperson / Institution?"

Nein, das Buch geht auf eher wissenschaftliche Art und Weise an das Phänomen des Satanismus heran. Mit viel Psychologie und einer deutlichen Abgrenzung der kreativen Luziferianer/Gnostiker von den pathologischen Satanisten/Nazis (aufgrund des Unterschiedes zwischen einem Satz und einem Buch war dieser Satz zu unpräzise, um die von Dvorak geschilderten Gedanken darzustellen).

"Die meisten Politiker mit dem Weltbild sitzen doch auch in den etablierten Parteien. Ich kann keinen wirklich gravierenden Unterschied erkennen zwischen den christlichen Rechten und den bekennenden Neonazis."

:) ein Blick auf die Gründungsmitglieder der C-Parteien und deren vorherige Parteizugehörigkeit offenbart so einiges...

Die Wirtschaft ist daran interessiert, den Status Quo möglichst weit in die Zukunft zu retten, aus Gründen der Planungssicherheit. Das "Goldene Zeitalter" der kapitalistisch Interessierten ist das 19te Jahrhundert, als alle Macht ganz offen beim Geldbesitzer lag.

Mit "Aber da ist noch viel mehr im Argen..." waren wieder die Nazis gemeint. Es läßt sich leider nur sehr schwer ergünden, was einen Menschen dazu bringt, der Gedankenwelt von Nazis oder Satanisten etwas abzugewinnen.
Persönlich stelle ich Überlegungen, wie Menschen aus dieser "Sklavenmentalität" herausgeholt werden können, unter die Überschrift der "Dezombifikation". Aber das ist ein ganz anderes Thema und wir sind hier schon off-topic genug.....

Gruß, EL

P.S.: (und re-topic): kann jemand, der schon mal an den Externsteinen war, die Energien dieses Ortes charakterisieren? Also: wie fühlen diese Energien sich an? Wie wirken sie sich aus?


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 1/5/2012 um 17:35  
Hallo,
ich war schon sehr oft bei den Externsteinen und finde es total schön dort.
Eine wunderschöne Landschaft und perfekt zum Wandern.
Nur leider war ich noch nie an Festen wie Walpurgisnacht oder Sommersonnenwende da. :( Aber vielleicht klappt es ja dieses Jahr an der Sommersonnenwende. :)

Das einzige was mich sehr beschäftigt ist, wie kommen diese gigantischen Steine dort hin, wer hat sie damals benutzt ?! Warn das Christen oder doch die Germanen, es gibt so viele nicht gelöste Geheimnisse um die Externsteine, dass ist echt faszimierend :thumbup:

Kennt Ihr vielleicht noch andere sehenswerte Orte in Nordreihn- Westfalen ?!

LG


[Editiert am 1/5/2012 um 17:45 von CoookieMonster]
Antwort 7
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,060 Sekunden - 31 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0415 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen