Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6927
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 52

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3 »     print
Autor: Betreff: Wesen erschaffen
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/exclamation.gif erstellt am: 21/11/2008 um 11:42  
Wie die Fortgeschrittenen unter euch wissen, kann der Mensch durch Energie selbst Wesen erschaffen (Elementale/Eggregore). Manchmal kann es auch unabsichtlich passieren, dass Menschen alleine durch ihren Glauben an ein Wesen dieses Wesen künstlich erschaffen.

Ich möchte da gerne mal ein Experiment wagen. Ich möchte versuchen, ein Wesen mit einem bestimmten Aussehen zu erschaffen. Ich möchte, dass dann andere versuchen, dieses Wesen zu rufen, bzw. auf der Astralebene zu ihm zu reisen.

Wer hätte Interesse, an diesem Experiment teilzunehmen?


[Editiert am 22/12/2008 um 00:25 von Idan]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 13:58  
Hier mal ein Bild, wie diese Wesenheit aussehen könnte.



Ich werde mir noch einen Namen und eine fiktive Hintergrundgeschichte überlegen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Zelator
Zelator

Trapper
Beiträge: 89
Registriert: 19/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 16:59  
Hallo Idan
Ich zähle mich gewiss nicht zu den Fortgeschrittenen hier, jedoch habe ich schon darüber gelesen und finde deine Idee dieses Experiment zu wagen sehr gut und wirklich sehr interessant. Daher würde ich mich glücklich schätzen mitmachen zu dürfen.

Übrigens nette Zeichnung :thumbup: selbst gemacht?


[Editiert am 21/11/2008 um 17:01 von Trapper]



____________________
Onus est honos
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 17:02  
Du hast vollkommen Recht, an dem Rest arbeite ich zurzeit noch ;-) Erst mal brauche ich Freiwillige, alles andere folgt.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Zelator
Zelator

Trapper
Beiträge: 89
Registriert: 19/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 17:09  
Ja sorry hab die Schrift darunter erst nicht gesehen^^

Zu dem Punkt wo du Freiwillige suchst, möchtest du bestimmt Rückmeldungen!?

In dieser Forumfunktion oder per pm würde das allerdings ziemlich unübersichtlich werden. Könnte man falls deine Idee so einschlägt wie ich es hoffe nicht so regeln, dass es dafür einen Platz unter den Umfragen gibt??? Würd ich an deiner Stelle mal einen von den Admins fragen. >Nur´n Vorschlag<

Mfg: Trapper


____________________
Onus est honos
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 17:23  
@Trapper:
Ich stelle es mir so vor, dass ich alle Infos über das Wesen hier reinposte und sage, wann ich mit der Erschaffung fertig bin. Dann kann jeder, der will, mal versuchen, mit diesem Wesen zu kommunizieren und seine Erfahrungen hier reinschreiben.


So, ich habe jetzt einen Namen und einen erfundenen Mythos. Ich habe an einen bekannten Mythos angeknüpft und einfach was frei dazu erfunden:

GATAPYTHON

In alter Zeit herrschte die Schlange Python überein Tal in Griechenland. Python war die Tochter der Erdmutter Gaia und hatte von dieser die Gabe erhalten, in die Zukunft zu sehen. Python stiftete deswegen ein Orakel, wo ihre Priesterinnen, die Pythien, ihr dienten und von ihr Visionen über die Zukunft erhielten.

Da Python aber die Zukunft kannte, wusste sie, dass LetosSohn ihr das Orakel wegnehmen würde. Sie verfolgte deswegen – mit Unterstützung Heras – Leto um die ganze Welt, um so die Geburt zu verhindern. Es misslang, als Leto auf die schwimmende Insel Delos kam, wo Python sie nicht mehr verfolgen konnte. Leto gebar dort Artemis und Apollo.

Apollo wollte seine Mutter rächen, weil Python sie um die Welt gejagt hatte. Er spürte Python in ihrem Tal auf und tötete sie. Das Orakel übernahm er und das Tal der Pytho nannte er nach seinem Leittier Delphin um in Delphi.

Die Erdmutter Gaia war erzürnt über den Tod ihrer Tochter, aber Apollo versöhnte sich mit ihr, indem er die weiblichen Priesterinnen unter dem alten Namen Pythia beibehielt und der Erdmutter alljährlich die pythischen Spiele widmete.

Hekate jedoch hatte Mitleid mit der armen Schlange. Sie ging in die Unterwelt, suchte die Seele der Schlange auf und wollte sie wieder beleben. Allerdings war der alte Körper der Schlange durch den Kampf mit Apollo völlig zerstört. Einzig der Kopf war noch erhalten geblieben.

Hekate beschloss deshalb, Pythons Kopf auf einen neuen Körper zu setzen. Sie befahl ihren beiden Wölfen, in der dunklen Nacht nach einem geeigneten Leichnam für Python zu suchen. Der eine Wolf brachte den Körper einer toten, schwarzen Katze. Der andere Wolf brachte eine halbe Fledermaus mit heilen Flügeln zurück. Hekate setzte den Kopf der Python auf den Körper der Katze und heftete ihr die Fledermausflügel an.

Hekate erweckte Python zu neuem Leben und gab ihr den neuen Namen „Gatapython“, das bedeutet Katzenschlange. Gatapython hat immer noch die Gabe der Weissagung durch den Schlangenkopf. Da sie aber die Flügel der Fledermaus ist, ist Gatapython nun ein Geschöpf der Nacht, das kein Sonnenlicht mag. Aber sie ist nicht mehr erdgebunden, sondern kann fliegen.

Gatapython war sehr dankbar für den neuen Körper und das neue Leben. Sie schwor deswegen Hekate, jeden Menschen die Zukunft vorherzusagen, der in Hekates Namen danach verlangt. Hekate war einverstanden und entließ Gatapython in den freien Nachthimmel.


[Editiert am 21/11/2008 um 17:24 von Idan]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2008 um 10:30  
Also ich habe mir jetzt Gedanken gemacht und denke, dass ein guter Zeitpunkt für die Erschaffung der Neumond nächste Woche wäre. Da mein Wesen Gatapython in Verbindung zu Hekate und Dunkelheit steht sowie in Rivalität zu Licht, ist der Dunkelmond wohl der beste Zeitpunkt.

Das bedeutet, zum nächsten Wochenende können die ersten Experimente mit dem Beschwören los gehen!


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2008 um 08:13  
So, ich bin fertig und es war sehr interessant:

Ich habe diese Nacht Gatápython erschaffen. Nachdem Aufbau des Schutzkreises habe ich meine Energie aufgewendet und und zunächst außerhalb meines Körpers gesammelt (Psi-Ball). Dann gab ich der Energie die gewünschte Form und füllte sie mit allen Informationen. Ich gab ihr umfassendes Wissen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Nach der Erschaffung fühlte ich mich sehr müde und ausgelaugt. Ich legte mich sofort schlafen. Und da merkte ich, dass ich Gatápython auch Wissen über die Vergangenheit gegeben habe:

Ich hatte heute Nacht einen seltsamen Traum. Ich war ein römischer Soldat in einer Siedlung an einem großen Fluss. Die Siedlung war in der Vergangenheit von germanischen Stämmen angegriffen worden. Ich weiß nicht mehr, warum, aber aus irgendeinem Grund verließ ich die Siedlung und wanderte auf einer Steinstraße flussaufwärts. Plötzlich sah ich im Gebüsch einen germanischen Späher.
Er war fast nackt, bis auf eine kurze Hose/Lendenschurz. Sein Körper war mit Schlamm bedeckt und dadrunter konnte ich Körperbemalungen entdecken. Er war nur mit Pfeil und Bogen bewaffnet.
(Anmerkung: Im Nachhinein erstaunt mich dieses aussehen. Es erinnert mich eher an afrikanischen und südamerikanische Naturvölker, hatte aber wenig Ähnlichkeit mit den Illustrationen von Germanen, wie ich sie aus Büchern kenne. Bis auf die blauen Augen.)

Mein Gefühl beim Anblick des Spähers war eigenartig. Einerseits fühlte ich mich bedroht und wusste, er würde mich töten, wenn ich Alarm schlage. Andererseits war ich sehr ruhig und nickte dem Späher zu. Ich signalisierte ihm, dass ich ihn gesehen habe. Ich kann es schlecht beschreiben, aber ich fühlte in ihm nicht wirklich einen Feind.

Da brach der Traum ab. Ich kann die Gefühle während des Traums schlecht beschreiben, es war sehr komplex. Aber es fühlte sich nicht so an, als ob ich die Germanen wirklich bekämpfen wollte. Es war fast so, als würde ich eher mit ihnen zusammen arbeiten ? Dieses Kopfnicken sagte irgendwas aus, das im Traum klar war, aber jetzt im Wachzustand wieder weg.

Naja, jedenfalls ist die Erschaffung der Gatápython vollzogen und dieses erste Bild aus der Vergangenheit, was sie mir geschenkt hat, könnte vielleicht schon als Indiz für einen Erfolg genommen werden. Ich bin sehr gespannt auf eure Beschwörungsversuche und Ergebnisse.

Noch ein Hinweis:
Gatápython soll allen Menschen zu Diensten sein, die im Namen der Hekate nach Wissen verlangen. Bei der Anrufung der Gatápython also erst Hekate anrufen und dann in ihrem Namen die Katzenschlange rufen.

Viel Erfolg!


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Philosophus
Philosophus

Damona
Beiträge: 140
Registriert: 14/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2008 um 15:28  
Ich finde dein Bild strahlt
etwas friedlichles aus.Etwas beruhigendes, aber gleichzeitig
auch kraftvolles. Einfach wunderbar.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 63
Registriert: 7/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2008 um 14:28  
Ein Tipp am Rande:
Wenn man eine Wesenheit erschafft und wissen möchte, ob das wirklich geklappt hat und andere damit kommunizieren und arbeiten können, dann ist es das beste, wenn man ihnen nur den Namen gibt und das wars. Jetzt ist die Rate der Einbildung relativ hoch, da es so viele Vorabinfos gibt, dass man nicht völlig unbeeinflusst eine solche Arbeit starten kann.

LG,
Zanti
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2008 um 15:01  
Genau diese Beeinflussung möchte ich aber nutzen für die Erschaffung der Wesenheit. Die vielen Informationen, die ich zu der Wesenheit gegeben habe, waren durchaus bewusst so gewählt, dass nicht nur der Kontakt leichter fällt, sondern auch die energetische Verstärkung.

Darüberhinaus hätte auch der Name alleine den von dir genannten Effekt der Einbildung auslösen können, denn völlig unbeeinflusst ist der Mensch NIE.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Studius
Studius


Beiträge: 20
Registriert: 20/12/2008
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2008 um 15:14  
Gibt Magie dem Menschen wirklich die Kraft, ein Lebewesen zu erschaffen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2008 um 17:07  
Wie ich oben schon gesagt habe, passiert das auch oft unbewusst, ohne magischen Einsatz. Wenn Menschen stark an etwas glauben, können sie durch ihren Glauben ein Geisterwesen erschaffen.

Aus diesem Grund sind die meisten Hexen und Magier auch äußerst tolerant, was Göttersysteme angeht:
Es spielt keine Rolle, welche Religion "Recht" hat. Durch den Glauben der Menschen erhalten Geistwesen ihre Kraft und durch den Glauben werden sie erschaffen. Jede Gottheit, an die die Menschen glauben und die von Menschen verehrt wird, existiert auf der Astralabene.

Manche Menschen haben sogar berichtet, dass auf der Astralebene sogar Märchenfiguren wie Rotkäppchen rumlaufen können.

Auch was Drachen oder Einhörner angeht, ist es aus heutiger Sicht unerheblich, ob sie je existiert haben oder nicht, auf der Astralebene als Geistform existieren sie und können als solche dem Menschen erscheinen.

Dieses Wissen ist inzwischen soweit verbreitet, dass es sogar schon mal in "Supernatural" in einer Folge thematisiert wurde, was mich köstlichst amüsiert hat :D


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 63
Registriert: 7/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2008 um 19:22  
@Idan

Wenn ich nur den Namen haben, kann ich am ehesten nachprüfen, ob meine Wahrnehmungen Einbildung waren, indem ich einfach die Infos die ich dort erhalten habe mit denen vergleiche, die der Erschaffer mir im nachhinein gibt.
Wenn ich die Infos im vorhinein habe, kann vieles was ich "wahrnehme" reiner Mindfuck sein, obwohl es übereinstimmt, einfach nur, weil mein Gehirn das wiedergegeben hat, was ich schon weiss.
Man kann es natürlich anders machen, aber meine Erfahrung ist, dass dann zumeist Mindfuck eher im Spiel ist.


[Editiert am 23/12/2008 um 19:23 von Zanti]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2008 um 21:11  
Schön, dann haben wir beide wieder mal ganz andere Meinungen, andere Erfahrungen und andere magische Hintergründe. Ist ja nicht so, dass das eine großartig neue Erkenntnis wäre, dass wir beide komplett anderer Auffassung sind. Ich frage mich nur, was es dir bringt, mir das immer wieder unter die Nase zu reiben?

Es ist mein Experiment, meine Wesenheit, das ich mit meiner Magie, meinen magischen Hintergrund erstellt habe und ich lade jeden ein, daran teilzunehmen oder es zu lassen.

Gönn mir doch das Weihnachtsgeschenk, mich einfach mal in Ruhe zu lassen und in Ruhe meine magischen Experimente zu machen. Das wäre für mich ein ganz persönliches Weihnachtswunder.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 63
Registriert: 7/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2008 um 22:23  
@Idan

Wieso kann ich nicht mal einen Tipp mit Hintergrund schreiben? Es lesen ja auch noch andere Leute diesen Thread, nicht nur du ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Philosophus
Philosophus

Damona
Beiträge: 140
Registriert: 14/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/12/2008 um 14:00  
HiHi!
Stimmt!!! :D
Ich find aber ihr beide hab recht.
Wenn man aus beiden Texten das was für den einzeln wichtig erscheint,
raus nimmst,dann hab ihr beide recht.
Jeder auf seine weise.
Ich persönlich finde das gut so.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Fussvolk
Fussvolk

DariaX
Beiträge: 1
Registriert: 23/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2008 um 10:36  
Nach meiner Erfahrung werden derartige Wesen durch jede Beschwörung verändert, da sie ja mehr oder weniger von diesen Energien "leben".
Ich konnte jetzt nicht rauslesen in wie fern Idan sein Wesen versiegelt hat, aber ich denke schon dadurch sollte Zanti genug Testmaterial haben.
Mal abgesehen davon, wird der Charakter eines solchen Wesens vorher genau festgelegt, wie bei einer Rolle in einem Drehbuch. Idan hat zwar einen wesentlichen Zug hier verraten, aber es gibt da sicher noch mehr.
Also ich empfinde seine Informationen nur als groben Rahmen .

IL Daria
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Novize
Novize

Bernd Berndson
Beiträge: 6
Registriert: 10/2/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2009 um 23:52  
Hallo,

ich habe ein riiesiges Problem beim Wesen erschaffen! Jedesmal wenn das Erschaffungsritual abgeschlossen ist, erscheint mein neues Wesen wie gewünscht. Allerdings nie ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe. Es ist schrecklich enstellt, quasi eine Parodie dessen, was ich erschaffen wollte. Es kommuniziert zwar mit mir, aber immer nur die Worte "Bitte töte mich!" in einem flehenden Ton. Ich versuche dann immer, positive Energie auf das Wesen einwirken zu lassen, aber es funktioniert nicht. Das Wesen schreit und fleht nur weiter.

Woran liegt das? Mache ich etwas falsch, oder hat mich möglicherweise jemand verflucht? Und meint ihr, ich sollte dem Tötungswunsch der Wesen nachkommen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 143
Registriert: 22/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2009 um 00:03  
Bernd Berndson

Welches Rollespiel spielst du denn?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Novize
Novize

Bernd Berndson
Beiträge: 6
Registriert: 10/2/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2009 um 00:17  
Es nennt sich "rl". Ich bin ein Hexer, ich tu nicht nur so.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Studius
Studius

klakklak
Beiträge: 17
Registriert: 10/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2009 um 00:24  
...manchmal frage ich mich doch einfach,
ob sich viele wahrlich bewußt sind,
welche Türen geöffnet werden und was sie damit anrichten...

Soll ich wirklich Dein Wesen "rufen", mit meiner ganz eigenen persönlichen Energie "füttern" und zeeren? Kannst Du überhaupt abschätzen, welche Pforten Du damit öffnest und verantwortest? Aber OK, wenn dies für Dich nur ein Spiel ist - Unwissenheit schütz bekanntlich vor Strafe nicht... Entschuldige bitte, möchte wirklich niemandem zu Nahe treten, vielleicht sollte ich mich doch erstmal nur "reinlesen"


____________________
Die Steine im Leben, auf meinem Weg,
bringen mich nicht zwangsläufig zum Stolpern,
sondern zeigen mir die Richtung!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Novize
Novize

Bernd Berndson
Beiträge: 6
Registriert: 10/2/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2009 um 00:40  
Während wir hier reden leiden meine evokationen weiter. Soll ich sie nun töten oder nicht?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2009 um 00:47  

Zitat von Bernd Berndson, am 11/2/2009 um 00:40
Während wir hier reden leiden meine evokationen weiter. Soll ich sie nun töten oder nicht?


Also eine Evokation ist das sicher nicht. Bei einer Evokation rufst Du ein bestehendes Wesen aus einer anderen Sphäre in dieses hier.

Was Du da machst sieht mir eher nach der Erschaffung eines Elementals aus. Schreib mal wie Du das wesen erschaffen hast, wie sieht das Ritual dazu genau aus?

LG

Cassiel
Antwort 23
Novize
Novize

Bernd Berndson
Beiträge: 6
Registriert: 10/2/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2009 um 00:53  
Ich wollte ein Wesen das aussieht wie Spongebob Schwammkopf erschaffen - ich bin ein großer Fan, was liegt da näher. :D

Beim Erschaffen habe ich dieses Bild als mentale Vorlage genommen:



Das Ergebnis sah aber anders aus. ich habe versucht, es zu zeichnen:



Das Wesen stinkt auch fürchterlich nach Verwesung.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,076 Sekunden - 63 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0384 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen