Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6927
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 54

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Wiedererweckung
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 23/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2005 um 23:52  
Hi an alle zusammen,
wie ihr im Betreff schon gelesen habt spreche ich hier mal ganz vorsichtig das Thema "Wiedererweckung" an. Denn ich denke, auch wenn diese Thema eher ein großes Tabu ist, sollte man es ruhig mal ansprechen.
Was mich jetzt hierbei interessiert, ist eure Meinung. Aber bevor ich euch danach befrage, sollte ich euch wohl erst mal meine Vorstelung der Wiedererweckung schildern und meinen Standpunkt zeigen.
Ich denke jeder von uns hat schon mal darüber nacgedacht, wenn auch nur mal kurz. Eine der rätselhaftsten Fragen ist doch, wo gehen wir hin wenn wir tot sind? Was passiert mit uns? Das interessiert jedes Lebewesen. Und wenn es irgendwann mal einen Menschen trifft, den wir lieben, wünschen wir uns nur, dass es ein schlimmer Albtraum sei. Aber das ist es nicht. Der Tod ist nun mal ein Teil uneres Lebens. Und obwohl wir damit rechnen und darauf warten, sind wir am Ende doch immer total überascht und es überläuft uns. Es ist wirklich schlimm einen Menschen zu verlieren. Das weiß wohl jeder. Also, wenn er tot ist. Aber was bedeutet das Wort genau? "Tot"... heißt das, dass man nie wieder in diese Welt zurück kann? Man füt immer fort ist? Vielleicht ist es ja doch nicht mehr als eine Grenze die man überschreiten muss. Wer weiß das schon?
Aber vielleicht ist es ja sogar möglich, Menschen die bereits tot sind wieder zurückzuhlen. In unsere Welt. Es gibt Geschichten, die davon handeln, dass es Schamane in Afrika schon geschaft haben sollen tote Menschen zurückzubringen. Magie kann ja möglicher Weise den Tod austricksen und rückgängig machen, was passiert ist.
Vielleicht aber auch nicht. Wie seht ihr das?

Würde mich auf Antwort freuen. =)

Liebe Grüße
Scarabork
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Adeptus Major
Adeptus Major

Jessica
Beiträge: 208
Registriert: 29/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 00:52  
Wiederkehren im Sinne von Reinkarnation oder im Sinne von, dem leblosen Körper wird wieder Leben eingehaucht und die Person kehrt in ihren Körper wieder zurück?


____________________
Das Leben in der Natur gibt die
Wahrheit der Dinge zu erkennen.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Neophyt
Neophyt

DONNA
Beiträge: 53
Registriert: 6/7/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 09:35  
Hi Scarabork,
ich schliesse mich Jessica an mit der Frage Was meinst Du?
Reinkarnation im Sinne von: Wir haben ein nächstes Leben auf Erden
oder magisch bewirkte Rückkehr eines Toten?
Ersteres ist für mich persönlich eine Selbstverständlichkeit, da ich in einem einmaligen, kurzen Leben keinerlei Sinn sehe, sowie der Begriff Karma jegliche Bedeutung verliert.
Zweiteres betrachte ich schlicht als Vergewaltigung der Seele, die sich in der Anderswelt befindet, wenn sie gewaltsam zurückgeholt wird.
Ob möglich oder nicht, sowas ist indiskutabel.....für mich, weiß nicht wie Ihr anderen denkt.

cn
D


____________________
in
captia
vitalitas
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 12:01  
Ich nehme einmal an Scarabork schreibt über Totenerweckung.
Ich denke ich würde das nicht machen, auch wenn ich es könnte. Aber ich würde das nicht von vorne herein als verwerflich abtun, denn man weiß ja nicht ob der Verstorbene nicht vielleicht nocheinmal zurückkehren will, aus irgendeinem Grund. Wenn man ihn aus dem Astralreich gegen seinen Willen herausreißt, ist das natürlich absolut nicht gut, meiner Meinung nach.

Wenn du wissen willst wie soetwas theoretisch funktioniert, würde ich empfehlen mal im Netz zu suchen oder ein Buch zu suchen. Da gibts sicherlich irgendwas.

[Editiert am 24/8/2005 von Hitzi]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 23/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 16:26  
Hallo noch mal,
Erst einmal vorweg: freue mich über eure Antworten!
Und geb zu hab mich wahrscheinlch ein bisschen ungenau ausgedrückt. Aber im großen und ganzen geht es wirlich um die Totenerweckung.
Aber wenn es möglich ist, würde ich niemals eine durchführen. Nichts auszudenken was alles passieren könnte. Ich denke aba auch, das es falsch ist und man die Seele des verstorbenen Mishandelt. Außerdem wissen wir ja nicht einmal, wo sie sich denn nun wirklich befindet. Vielleicht steckt sie ja in einer Art Paradis. Und wenn sie dann gewaltsam aus ihrer welt rausgerissen wird... naja...
Noch dazu wäre es wohl mehr als gefährlich. Ich meine, es ginge darum den Tod auszutricksen und die Natur in in gewisser Weise zu hintergehen. Und wer farantiert, dass der Mensch so zurückkommst wie er einmal war. Sowas muss einen doch irgednwie verändern, oder? Und was wäre wohl denn der zauber schief ginge? Oder was hätt er wohl für Konsequensen? Man sieht ja, das ist keine witzige Sache. Allerdings würden mich Infos zu den Durchführungen eines solchen zauber schon interessiern. Meine Neugier siegt! =)
Im Netz hab ich schon selbstverständlich shon mal nachgesehen. Aber da ist nichts zu finde. Was mich aber eigentlich auch nicht wundert. Ich meine wer schreibt denn eine Anleiung ins Netz, die Beschreibt wie man Tote erweckt. In Büchern? J stimmt, aber ert mal das richtige finden =) ... naja was solls.
Freue mich auf weitere Antowrten!

Viele Grüße
Scarabork
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Novize
Novize

Corwin_von_Amber
Beiträge: 10
Registriert: 25/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2005 um 10:36  
Ich denke schon, dass es möglich ist, jemanden aus dem Reich der Toten zurückzuholen. Ich persönlich habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, es zu versuchen. Es ging dabei zwar nicht um einen Menschen, sondern einen Hund, aber im Grunde wäre es wohl dasselbe. Nach längerem Überlegen habe ich diese Idee allerdings verworfen, da mir bewusst wurde, was ich damit wohl anstellen würde. Neben den möglichen Folgen, die du, Scarabork, bereits aufgezählt hast, wusste ich auch nicht, wie ich ein solches Ritual durchführen sollte. Und dann fiel mir noch ein, dass ich viele schöne Jahre mit diesem Tier verbracht habe, für die ich sehr dankbar bin. Und dass ist, wie ich meine, woran jeder, der einen geliebten Menschen verloren hat, denken sollte: an die schöne Zeit, die man mit diesem Menschen verbracht hat, nicht an die Zeit, die einem ohne ihn bevorsteht.


____________________
Lebe wohl und hallo, wie immer!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Adeptus Major
Adeptus Major

Jessica
Beiträge: 208
Registriert: 29/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2005 um 10:51  
Ich glaub nicht, dass sowas möglich ist. Und selbst wenn, hielte ich es für überaus verwerflich. Sterben ist nichst anderes als das Umwenden einer Seite im Buch. In den Augen der anderen ist es der Tod, für die die Sterben ist es oft das Leben, manche freuen sich sogar auf ihren Tod, besonders wenn sie im Alter einen Leidensweg hinter sich bringen mussten. Das Leben ist der Weg zum Tod, wer den Tod verneint, verneint das Leben! In unserer Naivität fürchten wir den Tod und wissen nicht, dass das Leben eine Reihe vergehender und wiederentstehender Augenblicke ist.. Sterben gehört nunmal dazu. Jeder von uns muss lernen damit umzugehen, wir können nicht jedes Lebewesen wieder zurückholen, wenn wir damit nicht klar kommen. Wer weiß überhaupt, ob der Zurückgeholte noch so wäre wie vorher.. vielleicht ist er nur noch ein Zombie.. ein Schatten seines Selbst. Nein, überhaupt darüber nachzudenken und mit dem Gedanken zu spielen ist in meinen Augen Verrat an der Natur. Die Natur gibt uns die Magie, sie schenkt uns so viel Schönes.. Und dann will man sie einfach derart hintergehen und ihre Taten oder Entscheidungen rückgängig machen?


____________________
Das Leben in der Natur gibt die
Wahrheit der Dinge zu erkennen.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Studius
Studius


Beiträge: 25
Registriert: 2/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2005 um 13:07  
im großen und ganzen ist doch eigentlich nahezu alles möglich, aber bei manchen sachen sollte man einfach die finger aus dem spiel lassen, und meiner meinung nach gehören das erwecken von toten und das befürworten solcher dinge dazu, und das aus rein moralischen gedankengängen herraus.

wobei ich mal gan unvoreingenommen sagen muss das die theoretischen möglichkeiten der wiedererweckung...bzw der wiederbelebung von kadavern doch einen gewissen reiz ausübt...es gibt auf diesen wege bestimmt noch eine menge was man studieren und erforschen kann.

erfreut euch des lebens und sucht nicht das ziel.


____________________
Reiner Wille, unbefleckt von Zweck, befreit von der Gier nach Ergebnis, ist in jeder Hinsicht vollkommen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Neophyt
Neophyt

BlackAngelus
Beiträge: 51
Registriert: 11/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2005 um 16:24  
Möglich ist alles in der Magie und deswegen auch das Erwecken der Toten.

Aber jeder soll für sich selbst entscheiden, ob er es für falsch oder richtig hält.

Ein Ritual kann man sicher auch selbst zusammenstellen und muß nicht danach suchen. Man sollte aber zumindest wissen auf was es in dem Ritual ankommt

Ich persönlich würde es nicht in erwegung ziehen, da ich an die Wiedergeburt glaube.


[Editiert am 26/8/2005 von BlackAngelus]


____________________
Bereue nicht was du gemacht hast, sondern dies was du nicht gemacht hast
carpe noctem
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 23/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/8/2005 um 16:46  
Also sind wir uns zumindest einig darüber, dass die Wiedererweckung von Toten falsch ist. Nicht nur wegen den Gefahren sondern auch moralisch.

Aber die Neugier über diese Thema überflügelt ich doch schon... aber da bin ich ja nicht der einzige. =)

Und, da ist wohl aber noch eine Frage die ich mir innerhalb dieses Themas stelle. Die Überreste der Toten worden ja schon einmal kurz erwähnt. Nehmen wir mal an der Verstorbene ist nun schon seit ein paar Wochen oder sogar Monaten tot. Da ich annheme das man ein paar tage oder sogr WOchen brauch um ein solches Ritual vorzubereiten (wie es auch bei Totenbeschwörungen üblich ist) und der Verwesungsprozess einer Leiche bereits nach drei Tagen eintritt, ist eine sie wohl schon ziemlich zersetzt. Aber trotzdem wird der Tote zurückgeholt. Heißt das, der Körper ist immer noch zersetzt? Wenn es so wäre, wöre der Körper ja immerhin untot. Denn ein beschädigter Organismus kann nicht leben. Also muss sich der Korper innerhalb kürzester Zeit regenerieren(?)
Und was ist bei einem Toten der Verbrannt wurde?? Das spricht eigentlich ziemlich gegen die Möglichkeit einer Wiedererweckungszaubers.

Aber das ist wohl nicht so einfach heruaszufinden.

Viele Grüße,
Scarabork
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Neophyt
Neophyt

Elm
Beiträge: 68
Registriert: 22/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2005 um 10:14  
Interessantes Thema.Als erstes geb ich ihm mal nen anderen Namen: Necromantie. In der Necromantie geht es um das erwecken von toten, als Zombie und das Beherschen solcher.......davon reden wenigstens die Bücher, aber das ist nicht der Ursprung. Die alten Ägypter haben nachweislich (man hat da Rituale gefunden, bei denen das Zeichen, was man heute als Davidstern bezeichnet, als Schlüsselelement gediehnt haben kann, jedenfalls wurde der 6-Stern in diesen Ritualen verwendet) Tote beschworen haben. Das ging aber eher in die Richtung der Geisterbeschwörung. Der Zweck davon ist mir nicht bekannt.

Ich denke, dass man einen Toten auf keinen Fall wieder so erwecken kann, wie er einmal war. Allein wegen dem, was Scarabork über den Körper gesagt hat. An die Geschichte mit den Zombies kann ich jetzt nicht recht glauben, deswegen denke ich: wenn, dann kann man nur den Geist des Verstorbenen beschwören, nicht den Verstorbenen zurück ins Leben rufen. Aber ich lasse mich natürlich eines besseren Belehren.

Die Quelle für die Info über Necromantie war mein Reliunterricht, sowie verschiedene Referate darin. Sowie ein Lexikon über Symbolik, ich glaub, des war von Thea.

Gruß,
Elm


____________________
Lieben heisst Leben
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Philosophus
Philosophus

Morothar
Beiträge: 138
Registriert: 4/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/8/2005 um 07:12  
Um einen Zombie, also eine wandelnde Leiche, zu erschaffen, müsste man doch eigentlich "nur" einen dienendes Geistwesen (beschworen oder erschaffen) in einen Leichnam stecken, oder?

Zum eigentlichen Thema: Ich denke, um wirklich wieder den Gest bzw. die Seele eines Verstorbenen in seinen Körper zurückzuholen müsste man schnell reagieren, so, dass der Körper im Grunde noch warm ist. Dazu müsste man aber doch über normalen Maßen mächtig sein. Nicht nur, dass man eine Seele, evtl. gegen ihren Willen, wieder zurück in ihren Körper zurückholt. Man muss ja auch den Körper von den Gründen, die zum Tod führten, als auch von den Schäden, die dadurch verursacht wurden, heilen.
Ich meine, bereits abgestorbene Zellen wiederzuerwecken, halt ich schon für problematisch, wenn ich mal untertreiben darf.
:)


____________________
"Und geht es so nicht, dann geht es anders."

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, ihr dämlichen Idioten!"

Tu was du willst,aber sei kein *blubb*!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Neophyt
Neophyt

FDA418
Beiträge: 50
Registriert: 14/10/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/question.gif erstellt am: 7/12/2005 um 17:03  
Meint Ihr vielleicht die Wiedererweckung von Seelenkräften? :question:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

dSchmetterling
Beiträge: 256
Registriert: 12/10/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/12/2005 um 01:07  
Die Sache mit Afrika wurde mit Giften gemacht...weiss nur nicht mehr welche. Diese haben den Körper für eine gewisse Zeit lahm gelegt.

Bei der Sache mit dem Hund und der Erweckung allgemein, muss ich immer an Stephen Kings "Friedhof der Kuscheltiere denken" Die erwachten wurden auch von Geistwesen bessesn.

Ob es klappt oder nicht, schwer zu sagen. Theoretisch schon, wobei ich aber davon ausgehe, das dann wirklich nur der Körper rumtaumelt, ausser die Person hat sich sosehr an den Körper geklammert, das sie auch im Tod nicht loslassen wollte...dann kann man ihn bestimmt auch mit Seele bekommen...was mich dann aber zu der moralischen Frage bringt.

Eine bekannte hat die tolle Fähigkeit Seelen an sich zu binden und ihr verstorbener Ex ist noch immer bei ihr...und die wundert sich, das sie öfter mal gewürgt wird wenn sie schläft...ich wäre da auch sauer wenn mich wer nicht gehen lässt, da es auch meine Ex war (siehe Energivampirismus) habe ich mit einer Freundin ausgemacht, das sie meine Seele weg schafft. Davon abgesehen...wenn man es schon nicht auf der Erde schaftt, seine Freiheit zu bekommen ist es im Tod doch eher gegönnt darann zu arbeiten...und diese sollte man nicht nehmen.

Fazit:

Möglich aber nicht toll.


____________________
Verloren in Momenten, die nie existierten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Philosophus
Philosophus

Mondscheinbluete
Beiträge: 134
Registriert: 7/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/12/2005 um 20:53  
Ich denke, es ist fraglich, ob man zudem es schafft, gerade die Seele des Verstorbenen in den Körper zu bannen? Es ist möglich Kräfte oder Energien in einen Körper zu Materie entstehen zu lassen. Ein Stein kann ebenso Leben oder eine Seele wie ein Baum beinhalten.
Man müsste also Kontakt zu dieser einen bestimmten Seele bekommen. Schon darin sehe ich eine Problematik. Man kann vielleicht, ich konstruiere, mit Beschwörungen oder ähnlichen Dingen irgend etwas in den Körper bekommen, doch wer garantiert, dass es dann exakt diese eine ist, die man haben will (wenn man davon ausgeht, dass man den jenigen wieder erwecken will).
Zudem gibt es, wie Schmetterling bereits angeführt hat, auch die Möglichkeit, eine Seele zu binden ohne den sterblichen Körper. Das würde bedeuten, dass man jemanden, den man nicht gehen lassen will, auch ohne den vergänglichen Körper bei sich behalten könnte. (ich betone den Komperativ, da ich es moralisch ablehne).
Dies würde das Problem der Verwesung bei Seite räumen ;)
Mir stellt sich in disem Bezug eine alt bekannte Frage...und vielleicht führt diese viel zu weit..aber ich will sie mal angeführt haben ;) müsst ja nicht weiter darauf eingehen: was ist in diesem Bezug des Themas überhaupt die Seele? ..Ist dann aber wohl ein anderes Thema.

Es drängt sich mir der Gedanke auf, ob der Mensch überhaupt das Recht hat, in en Zeitenlauf einzugreifen? Denn genau dies würde er tun, wenn er die Brücke zwischen Leben und Tod zerreißt, um seinem egomanischen Empfinden der Gier zu folgen. Wir obliegen alle nicht ohne Grund dem Gesetz der Vergänglichkeit.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Novize
Novize

susanna
Beiträge: 8
Registriert: 8/12/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 9/12/2005 um 09:47  
Ein seltsamer Thread.

Ich halte das nicht für möglich - denn zumindest unser Körper wird ja beim Sterben irreparabel beschädigt. Einfach eine Seele wieder hinein zu invozieren wird also kaum funktionieren. Ich benutze mal die gängige Computer-metapher: Unser Geist ist darin das Programm, das auf der Maschine Mensch läuft. Tod wäre demnach ein mechanischer defekt der Maschine - und auf defekten Computern kann man einfach kein Programm laufen lassen.

ka´the ser notde ad witch fore verlie, fore vende athmu stdie
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

dSchmetterling
Beiträge: 256
Registriert: 12/10/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 9/12/2005 um 10:49  
@ Monndscheinbluete

*grins* oder so


____________________
Verloren in Momenten, die nie existierten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2011 um 19:50  
Necromantie ist der Schlüssel zu deiner Frage wenn du willst kann ich dir dort weiter Helfen. Aber den Tod kann man nicht austricksen nur verschieben. Es gibt viele möglichkeiten und arten diese werden aber im Normalfall von den Necromanten geheim gehalten damit niemand damit unfugtreibt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Philosophus
Philosophus

voice
Beiträge: 117
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2011 um 20:18  
Aha und du kennst eines der Geheimnisse ja ;)


____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2011 um 22:24  
du hast gesagt"normal" heist das du machst dieses mal eine ausnahme? :D
zum thema Zombie. ich entwickle immer gerne Theorien wie man etwas fasst unmögliches auf eine andre weise schaffen kann. hier die Theorie zum Zombie:

wenn mann es nicht schafft die Seele in den Toten Körper zu bringen muss man in Eben in einen Lebenden bringen.Und zwar in seinen.

- erstens schlage ich vor die Seele nicht mehr als diese anzusehen die sie ist sondern als eigenständiges Wesen.
- zweitens müsste mann die Seele bzw. das Wesen vor dem Aufstieg bewahren
indem man ein Energiefeld erstellt das bis in die Astralwelt reicht und alles abblockt
was nach oben will.
- drittens muss man das Wesen in seine Körper invozieren wovon ich keine Ahnung
hab was eigentlich die ganze Zeit der fall ist und deswegen hör ich jezt besser auf. :puzz:

Bestimmt hab ich wieder schwachsinn geschrieben... aber.... man kann ja nie auslernen :)
Antwort 19
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2011 um 00:40  
hmmm im grunde fallen mir viele möglichkeiten ein eine seele magisch wieder zurück zu holen.

z.b eine mit gewallt erzwungene inkarnation in einen rituell gezeugten körper.

allerdings fände ich sowas krank und ich weiß nicht ob das praktisch umsetzbar wäre.


Zitat von skulblaka, am 5/2/2011 um 22:24

indem man ein Energiefeld erstellt das bis in die Astralwelt reicht und alles abblockt
was nach oben will.


ich denke dafür bräuchte man genaue kenntnisse des metaphysikalischen sterbevorgangs.
Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2011 um 17:29  
Eigentlich gibt es dafür keinen genauen vorgang.es gibt ja verschiedene religionen( wie schon bekannt sein müsste :D ) und in jeder Religion gibt es eine andere
möglich keit wie die seele aufsteigen kann. Dass müsste dann soviel heisen :
- christlich: erst vor gericht und dann in den Himmel oder die Hölle
- buddistisch: wieder geburt
ich denke mir dabei dass die Seele dort hingeht wo man es glaubt.
Antwort 21
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/2/2011 um 15:29  
nein ich mache keine ausnahme im normalfall bedeutet das es schon vor gekommen ist das solches wissen in falsche händegeraten ist. Und ja ich kenne ein paar geheimnisse aber das steht hier nicht zur debatte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 7/2/2011 um 21:15  
Kann man das leben wirklich verlängern? wie lange kann man es verlängern? gehen so hundert jahre ? das man annstatt 100 jahre 200 Jahrealt wird?
würdest du mir das geheimniss erzählen wenn ich mich Instinktiv mit nekromantie beschäfftige? :D
Antwort 23
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/2/2011 um 13:35  
"Instinktiv mit nekromantie beschäfftigen" = eines Tages sterben gehen? Ich denke so viel mehr gibt der Instinkt nicht her, was diese "Kunst" angeht - zumindest nicht direkt.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,082 Sekunden - 77 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0341 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen