Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6916
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 62

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Hexenname finden
Studius
Studius


Beiträge: 24
Registriert: 7/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/11/2011 um 23:00  
Hallo User.
Ich habe bei einem Thema von dem Nutzer "Idan" gesehen, dass er "Vor einiger Zeit schon in einem Ritual seine Ahnen nach seinem wahren Namen befragt hat". Ich wollte mal fragen, was das für ein Ritual ist. Ich bin noch relativ neu hier, habe erst die Grundlagen erlernt und weiß nicht einmal, ob es hier einen bestimmten Themenbereich gibt, wo Rituale und Ähnliches aufgezählt sind.
Wäre echt dankbar, wenn ihr mir eine Anleitung oder Ähnliches geben könntet.
Danke, im Voraus: Mopichen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2011 um 14:05  
Hallo du.

Die Traditionelleren unter den Magiern dürfen mir durchaus wiedersprechen, aber wenn du mich fragst - DAS konkrete Ritual dafür gibt es nicht!


Ein Ritual lebt nicht von seiner strikten Form und äußeren Beschaffenheit... es lebt von seinem Inhalt und davon dass du weißt und lernst, diesen in eine Form zu bringen in der er funktioniert.
Rituale gibt es immer in mehreren Ausführungen - und JEDE Kultur hat sich eine andere Technik entwickelt die für sie am besten funktioniert...

Soviel erstmal vorneweg ^^



Wenn du also den Namen erfahren willst, den man deiner Seele gab als sie geschaffen wurde..... oder deine Ahnen damit quälen magst dass sie dir in chronologischer Reihenfolge all deine bisherigen Leben samt Vor- und Beinamen aufzählen...

- dann schlage ich einfach mal vor, lerne wie du rituell einen deiner Ahnen anrufen kannst damit dieser dir das sagt.
Solltest ihm für die Mühe ein kleines Opfer darbringen - Räucherstäbchen, Kerzen oder soetwas... dann kommt er auch gern wieder wenn du ihn mal brauchst.


Deal? ^^


[Editiert am 8/11/2011 um 14:05 von Simjael]



____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Studius
Studius


Beiträge: 24
Registriert: 7/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2011 um 16:20  
Hallo.
Danke erstmal für diese super Antwort!

Ich würde dieses Ritual gerne einmal ausprobieren. Wenn ich mehr Gefühl für Magie habe, wäre das das nächste, mit dem ich mich beschäftigen möchte. Weißt du, wo ich eine Anleitung zu einer Ahnenrufung finde? Vielleicht eine gute Internetseite mit Ritualen oder so?

Und übrigens: Deal. :)
Ich habe nur ein kleines Problem: Ich lebe bei meiner Mutter (Ich gehe noch zur Schule) und sie hat wirklich eine schlechte Ader für Magie und besonders Räucherstäbchen. Dazu ist ihr Seh- und Hörsinn geschwächt und deswegen hat sie eine sehr gute Nase. Sobald sie mitbekommt, dass ich Räucherungen vollziehe (Und das würde sie schon nach der ersten wissen), wird sie mich ausquetschen wollen und mir alles ausreden. Ich habe nur Orte draußen, wo ich Rituale durchführen könnte oder halt mein Zimmer und das wäre mir lieber, weil ich gelesen habe, das ein fester Altar gut ist und der Raum gereinigt werden soll. Außerdem fühle ich mich dort besser.
Hättest du vielleicht eine Alternative zum Räuchern? Ich möchte Wind, Geister und Co nicht gerne unbelohnt lassen. Gibt es bestimmte Gegenstände oder Ähnliches?

Danke schonmal im Voraus,
mopichen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1601
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2011 um 20:35  
Hallo Mopichen,

der Zauber, den ich damals ausgeführt habe, um meinen Hexennamen zu erhalten, ist auf meiner Homepage veröffentlicht:

http://sites.google.com/site/meinhexenweg/zaubersammlung/he xenname

merry part & merry meet again
Idan


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Studius
Studius


Beiträge: 24
Registriert: 7/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2011 um 20:48  
Danke Idan!!!!
Werde das mal ausprobieren und dir sagen, ob es bei mir auch geklappt hat. :)

Hat jemand noch eine Antwort für meine Räucherfrage?

Liebe Grüße.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1601
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2011 um 21:38  
Unverfänglicher als Räucherungen oder Räucherstäbchen sind für den reinen Duft z.B. Duftöle, Aromalampen und Duftkerzen.

Was Opferrungen angeht, so gibt es auch da Alternativen. In vielen Kulturen sind Trankopfer üblich. Man opfert der Gottheit etwas zu trinken, und indem das Getränk verdunstet, wird das Opfer angenommen. Im Voodoo wird manchen Loas z.B. gern Alkohol geopfert, das in kleinen Dosen ihnen gegeben wird und dann im Haupteil vom Opfernden getrunken wird.

Andere Alternativen sind Wasseropfer oder Erdopfer: die Opferung wird ins Wasser geworfen (gerne Sumpf, Fluss, See) oder in der Erde vergraben. In unserer Kultur hat sich z.B. noch erhalten, dass man eine Münze in einen Brunnen wirft und sich was wünscht.

Nicht weit verbreitet sind Luftopfer. Dabei werden Opferungen an erhöhte Stellen gelegt (Baumwipfel, Berggipfel) oder weggeweht (z.B. am Luftballon, etwas moderner). In Japan ist es z.B. noch sehr üblich, Wünsche auf Zettel zu schreiben und diese an einen Astzweig zu binden.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Studius
Studius


Beiträge: 24
Registriert: 7/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2011 um 21:46  
Hey. Dankeschön.

Noch eine Frage: Sagen wir, ich mache ein Ritual und leite es klassisch mit dem KBPR ein. Bei jeder Himmelsrichtung ist eine Gabe. Und bei Luft müsste man theoretisch etwas räuchern (Ich will Luft auf keinen Fall auslassen!). Aber ich nehme eine Alternative (Zum Beispiel in eine Baumkrone hängen). Wie und wann mache ich das dann? Vor dem Ritual? Danach?
Ich kann ja schlecht mitten im Ritual aus meiner "Trance" springen, nen Baum hochklettern und etwas dranbinden. ;D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1601
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/11/2011 um 07:18  
Magie ist wunderbar kreativ, wie das Leben selbst. Lass dir nicht alles vorkauen, sondern überlege selbst, wie DU es am besten für DICH selbst machst.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 9/11/2011 um 12:47  
perfekte Antwort finde ich ^^


du könntest dem Wind Kräuter opfern, die du mit Schwung in die Luft wirfst bei deinem Ritual... oder Mehl, pass da aber auf dass es von dir weg geweht wird!


Wie kommts denn dass deine Mutter solche Manschetten dabei hat?
Fundamentalgläubig oder einfach nur konsvervativ? ^^
Einen Dachboden oder (möglichst belüfteten) Kellerraum hab ihr nicht in den du dich zurück ziehen kannst?
Eine Garage oder eine Gartensparte?


Du kannst dir ja trotzdem einen Altar einrichten (möglichst verschiebbar oder irgendwie im Kleiderschrank, dass sies nicht sofort mitbekommen kann)
nur opferst du darauf dann halt andere Sachen die nicht nach Rauch oder Alkohol riechen.

Ich weiß jetzt natürlich nicht ob du schon "volljährig" bist - ansonsten fallen die Trankopfer aus Alkohol rechtlich natürlich flach ^^

was du opfern kannst wäre auch einfaches Bier [wenn du selber keins trinkst und die Materie danach Wegschütten müsstest wär es schade drum, lass es dann lieber sein] oder auch Kaffee/Cappuchino, Milch [wenn es geht Frischmilch - nicht jeder mag die Art wie unsere Milch behandelt ist], Honig oder Kakao

Apropos Kakao:
auch Schokolade war und ist ein sehr beliebtes Opfer...
genaugenommen stammt die Schokolade/der Kakaotrunk den wir kennen, aus Mesoamerika und war dort konkret als zum Opfer bereitete Speise/Getränk gedacht!

Ich denke das wäre ne nette Alternative für dich, zumal man die Schokolade am Tag danach ja essen kann ^^



Ich geb meinen "Lares" hier auch von allem möglichen was ab...
also möglich ist genug!


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Studius
Studius


Beiträge: 24
Registriert: 7/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 9/11/2011 um 22:25  
Hey.
Also Danke erstmal für die ganzen Tips und Antworten. :)

@Simjael:
Tja, also meine Mutter ist nicht irgendwie Ultra oder so. Sie kann einfach dem ganzen "Magiekram" nichts abgewinnen. Sie hat damit nichts am Hut, ist auch nicht (mehr) christlich und "solche Leute" sind ihr nicht geheuer... Jedem das seine, was? ;)

Ich habe viele solche Orte. Wir haben einen großen Keller und Garten, ich habe sogar ein kleines Holzhäusschen von 3x3 Metern auf einer Art Feld, wo ich ungestört wäre (Ist aber ne halbe Stunde von mir zuhause weg).
Das wäre eine Alternative, wobei es wahrscheinlich zu kompliziert wäre, für jedes kleine Ritual ne 30min-Fahrt auf mich zu nehmen....

Mein eigentliches "Problem" war nur, dass ich oft gelesen habe, dass man einen bestimmten Raum selbst weihen soll, der einem dann eine möglichst gute Möglichkeit für gelungene und sichere Rituale bietet.
Naja, aber ich werd mal sehen, wie ich das in meinem Zimmer hinbekomme. Da ist es schön warm. ;)

Das mit der Schokolade gefällt mir übrigens gut. :cool:

Danke nochmal und viele Grüße an alle,
Mopi.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/11/2011 um 14:00  
Japp, jedem das seine.
Solang sie dich nicht exorzieren will is alles okay.
;)


ich würde denken dass du dir dann jeden gut Nutzbaren Ort in gewisser Weise "spezialisierst" .....
dein Zimmer ist dein Rückzugsort - der Bergfried in den man immer fliehen kann egal was schiefgegangen ist (denk dran: alle Anfänger machen mal Fehler - das ist keine Schande das gehört dann dazu)
Insofern ist es sogar gut, einen Ritualort auch außerhalb des Zimmers zu haben - denn wenn du mal etwas zu dir holst das du noch nicht loswerden kannst... besser es spukt dann im Keller oder dem Flur und du kannst in Ruhe forschen "wie werde ich es wieder los?!"

Ich würde sagen in deinem Keller räumst du dir eine ruhige Ecke für Anrufungen ein... du schützt den Keller davor dass nichts unerlaubt hinein gelangt es sei denn das was du nach dort rufst... wenn dort etwas schief geht kannst du dich notfalls zurück ziehen. Führe dort Befragungen durch und soetwas, vergiss aber NIE die Wesen danach auch zu verabschieden und ihnen die Tür quasi auch wieder aufzumachen... kennst ja sicher den ersten Teil von Faust ;)

Zitat:
Hier ist das Fenster, hier die Thüre,
Ein Rauchfang ist dir auch gewiß.

Gesteh’ ich’s nur! daß ich hinausspaziere
Verbietet mir ein kleines Hinderniß,
Der Drudenfuß auf eurer Schwelle –



im Garten ist es besser, Naturrituale zu machen - dich mit der Erde zu verbinden, zu meditieren (kannst deiner Mutter ja sonstwas für Gründe vorschieben warum du ruhig im Garten sitzt) und ähnliches... eher schöpferische Arbeit also.
Versuch Kontakt zu den Bäumen aufzunehmen die ihr im Garten habt - ob sie dich unterstützen und schützen können.
Ansonsten steck dir einen magisch geschützten Bereich ab zB indem du ihn mit Steinen nachlegst oder an bestimmten Eck-Punkten (markier sie dir) Amulette vergräbst. In der Mitte kannst du dann deine Übungen und Rituale durchführen.

Die Laube klingt nach nem guten Ort für große Rituale... bei denen du wirklich nicht unterbrochen werden solltest und Ruhe brauchst.
Man macht diese ja nicht allzu oft.
Es sollten auch welche sein die ein geringes "Risiko" haben, denn wenn da etwas schief geht bist du die halbe Stunde die du heim brauchen würdest ziemlich angreifbar.


So - ich hoffe das waren gute Tipps...
jetzt ruft die Uni bei mir.
Einführung Islamkunde... werd mal wieder die Monotheisten ausm Konzept bringen und Fragen stellen die keiner von ihnen gerne hört ;)
^^


[Editiert am 11/11/2011 um 12:55 von Simjael]



____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Studius
Studius


Beiträge: 24
Registriert: 7/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/11/2011 um 19:28  
Hey. Die Antwort ist super. So werd ich's machen.

Dazu: Was kann ich alles an "Amuletten" verwenden? Gibt es eine Möglichkeit sie gut und einfach selbst herzustellen?

Danke nochmal.
Liebe Grüße, Mopi!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/11/2011 um 13:24  
oooch an Amuletten gibts ne ganze Menge Möglichkeiten!


Material für Amulette kann alles sein was auf seine Art besonders Energetisch ist...

Rindenstücke von alten, besonderen, blitzgetroffenen Bäumen
das Holz und die Früchte solcher Bäume,
Feuersteine, Porphyrsteine, Edelsteine, Donnerkeile
Knochen, Schädel, Federn, Zähne, Horn
Muscheln, Schneckenhäuser, Leder, Fell
geweihtes Wasser, Wasser aus heil. Quellen oder Seen
Metalle und Edelmetalle - gegossen, geprägt, geschmiedet, etc


vieles davon kann man schon in der Rohform verwenden, bei anderen bietet es sich an es zunächst in brauchbare Größe und Form zu bringen oder zu einer nützlicheren Form zu machen... bei Horn, Knochen und Holz etwa durch das Schnitzen, bei Steinen durch Schliff und Politur...

die leichteren Materialien wirst du dir selber Sammeln und Bearbeiten können...
bei allem anderen musst du nach dem Kunsthandwerk erfahrener Leute suchen - zB auf Mittelaltermärkten, in "Weltläden", bei Steinmetzen, Schreinern, Schmieden usw.



zweite Frage nach dem Material ist dann, ob und was dein Amulett an Symbolen haben soll.

Da hättest du soviel Auswahlmöglcihkeit, wie es Kulturen gibt:
Krafttiere, Totems, Schriftzeichen, Runen, Zeichen aus der Alchemie, Göttersymbole, Maorizeichen... etc

du kannst dir eine Glyphe auch selber zeichnen - wie das geht musst du entweder hier im Forum suchen, oder du liest den Text den ich dazu geschrieben hab:
http://484124.forumromanum.com/member/forum/entry_ubb.user_48 4124.1317727582.1112830932.1112830932.1.glyphen_sigillen_bildmagie-goetterb ote_ein_ort.html

zum Malen empfehlen sich je nach Material Henna, Blut (vorsicht mit der Blutmagie!), Kohle, Wachs, das Einbrennen, das Einritzen, das Eindrücken, Stempeln, Prägen .....


Die letzte Frage ist dann nur noch die Verwendung...
willst du sie um den Hals tragen, brauchst du ein Loch darin, eine Öse oder ein Drahtgeflecht, mit der du stabil einen Faden, Lederstreifen, o.ä. darum bidnen kannst...
willst du sie in den Baum hängen oder vergraben, solltest du sie vor Witterung schützen... wir haben unsere Vergrabglyphen auf gutes Papier gezeichnet, geladen und dann in kleine Glas-Fläschchen gesteckt wie bei einer Flaschenpost... diese haben wir dann mit Wachs gefüllt und den Schraubverschluss auch nochmal versiegelt...
ist eine Technik die ich empfehlen kann - sei dir aber darüber im Klaren dass die Glasflasche solange im Boden bleiben wird bis jemand sie entfernt!
Entweder du nutzt sie also für Zauber die solnage es geht an einem Ort bleiben sollen (Weihung von Kraftplätzen zB) oder du nimmst sie wenn du keine Verwendung mehr dafür hast auch wieder mit.

Weißt ja - die Natur ist unser Freund ;)


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Studius
Studius


Beiträge: 24
Registriert: 7/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/11/2011 um 18:53  
Hey.
Vielen Dank, die Antwort(en) hat (haben) mir sehr weitergeholfen!

Ich hoffe, wir sprechen uns nochmal in irgendeinem Threat,

Liebe Grüße,
Mopi!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/11/2011 um 20:15  
Na aber gern ^^

die Rückmeldung das andere was damit anfangen können nützt MIR schließlich genausoviel
(und das Fehlen von Antworten alá "größter Unsinn den ich je gelesen habe" auch... soll sich aber keiner dazu gebeten fühlen ^^)


[Editiert am 12/11/2011 um 20:20 von Simjael]



____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Fussvolk
Fussvolk

the lord of moon
Beiträge: 3
Registriert: 20/1/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/1/2014 um 02:14  
Hallo mopichen,ich bin neu hier und habe mir deine fragen durchgelessen,und die antworten,sie haben mir viel gebracht und ich würde gern mehr über dich erfahren:)soweit es führ dich okey ist;)


____________________
the lord of moon
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,060 Sekunden - 42 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0407 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen