Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6866
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 53

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Böses Omen?
Kandidat
Kandidat

Kaddi
Beiträge: 34
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/question.gif erstellt am: 25/6/2012 um 16:17  
Hallo,
auf meinem Balkon habe ich ein Vogel Skelett gefunden.
Allerdings bin ich jeden Tag auf dem Balkon und habe es noch nie gesehen und erst gestern lag es da, es kann niemand anderes auf den Balkon kommen als ich. Was haltet ihr davon? Ist das ein böses Omen?
LG Kaddi


____________________
"Niemand kann die Wahrheit sehen, man muss sie spüren können. Aber selbst das spüren kann uns belügen."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 164
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2012 um 19:00  
Gegenfrage, müssen Omen immer böse sein?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Kandidat
Kandidat

Kaddi
Beiträge: 34
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2012 um 19:13  

Zitat von Kerzenflaemelein, am 25/6/2012 um 19:00
Gegenfrage, müssen Omen immer böse sein?


Da das ein Skelett ist, nehme ich an, das es böse ist...


____________________
"Niemand kann die Wahrheit sehen, man muss sie spüren können. Aber selbst das spüren kann uns belügen."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2012 um 22:40  
Ein skellet muß nicht um bedingt ein Böses omen sein,der Tod steht ja auch für anfang und ende oder ? Aber wen du dich wohlerfühlst schreib ich dir gleich ein bann spruch führe diesen an deiner Balkonwand aus und dir kan nix mehr passieren ( aus eigene erfahrung)
Antwort 3
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2012 um 23:57  
Hey Kaddi!

Klingt zwar ehrlich gruselig, aber als ein "böses Omen" würde ich es jetzt nicht gleich abstempeln.
Für die logische Erklärung: für die kleine Leiche auf deinem Balkon könnte eine Katze verantwortlich sein. ;)

Ein Skelett ist für mich grundsätzlich erstmal nicht böse, immerhin hat jede von uns eins, oder? Zumindest die Chordatiere.^^
Und wie Sahrafin schon meinte: der Tod ist auch ein Zeichen für einen Neuanfang.

Und dass ein Vogelskelett ist, hat sicher auch was zu bedeuten. Allerdings denke ich, dass man solche "Omen" am besten individuell analysiert.

Beobachte doch einfach mal, was sich in deinem Leben in nächster Zeit vielleicht verändert. Aber nicht zwanghaft oder panisch.


____________________
Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2012 um 00:59  
Ach Leute, natürlich hat jeder von uns ein Skelett aber wenn es zum Vorschein kommt ist das kein gutes Zeichen oder? Klar ist jeder Tot auch ein Neuanfang, aber wenn das so toll wäre, können wir jetzt ja alle mal nen Massenselbstmord machen.

Was geht mit Euch ab? Ist doch für jeden Offensichtlich das das eher ein böses als ein gutes Omen ist. :puzz: :puzz: :puzz:

Also wenn man jetzt Magier wäre, würde man die Qualitäten der Energien die dahinter stehen analysieren. Als erstes mal Tod und Sekelett, ist also ganz klar saturnisch. Dann würde man mal schauen was für ein Vogel das war und welchem Planeten dieser Vogel zugeordnet ist. Dann hat man schonmal die Qualität des Ereignisses am Start.

Dann würde man sich mal das Horoskop des Tages anschauen, an dem es passiert ist und nachprüfen wie die gefundenen Qualitäten mit dem Planetenstellungen korrelieren.

Mal so als Versuch einer vernünftigen Vorgehensweise ohne da Leute mit sinnlosem gefasel auf nen totalen Irrweg zu leiten...

LG

Cassiel
Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2012 um 01:07  
Ach ja aber wen man magier wäre wie du sagst würde man aber auch wissen das man genauso gut versuchen könnte die wesen der Astralwelt zu köntaktieren gegebens fals für un wissende der geist des vogels weil gerade dieser am besten weis ob er ein schlechtes omen sein soll
Antwort 6
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2012 um 03:58  

Zitat von Cassiel, am 26/6/2012 um 00:59
Ach Leute, natürlich hat jeder von uns ein Skelett aber wenn es zum Vorschein kommt ist das kein gutes Zeichen oder? Klar ist jeder Tot auch ein Neuanfang, aber wenn das so toll wäre, können wir jetzt ja alle mal nen Massenselbstmord machen.

Was geht mit Euch ab? Ist doch für jeden Offensichtlich das das eher ein böses als ein gutes Omen ist. :puzz: :puzz: :puzz:


Mit uns geht offensichtlich weniger "ab" als mit dir. xD

Erstens: es muss nicht einmal zwingend ein Omen sein. Zweitens: wie definierst du "gut" und "böse"? Oo

Drittens: Zu deinem seltsamen Ausbruch mit dem "Massenselbstmord": Fang doch bitte als erster an und sag uns was da drüben ist. ;) Achja...geht ja nicht. -.-
Hast du heute Idiotiepillen geschluckt Cassiel?



Zitat von Cassiel, am 26/6/2012 um 00:59

Also wenn man jetzt Magier wäre, würde man die Qualitäten der Energien die dahinter stehen analysieren. Als erstes mal Tod und Sekelett, ist also ganz klar saturnisch. Dann würde man mal schauen was für ein Vogel das war und welchem Planeten dieser Vogel zugeordnet ist. Dann hat man schonmal die Qualität des Ereignisses am Start.


Woaaaaahh...ja. Kann man machen. Hab ich nichts gegen. Das ist EINE von VIELEN (größer kann ich leider nicht schreiben) Möglichkeiten, diese Sache zu analysieren.
Gott, danke!! Bin ich froh kein MAGIER zu sein. xD Denn dann würd ich ja nur über verstaubte (zumeist sogar schlechte) Bücher sitzen bis mir die Hirnsuppe ausläuft und würde in der Praxis total versagen.
;)

Ich sagte hier bereits, dass ich denke, dass diese Art von Omen, sofern man daran glaubt, auch sehr gut individuell zu analysieren seien. Dazu braucht man dann weder Bücher von toten Fachidioten noch Analogietabellen...von toten Fachidioten.


Zitat von Cassiel, am 26/6/2012 um 00:59

Dann würde man sich mal das Horoskop des Tages anschauen, an dem es passiert ist und nachprüfen wie die gefundenen Qualitäten mit dem Planetenstellungen korrelieren.


Würde MANN vielleicht. xD Wenn MANN so dumm ist, an Tageshoroskopen zu glauben. Zumindest die öffentlich zugänglichen, die einem nicht von einer professionellen Astrologin persönlich gegeben wurden. Andere Quellen denken sich nämlich random ihre Horoskope aus. Die haben nicht alle einen Spezialisten dafür xD

Soviel auch zum Thema Vernunft. xD Sie wird schon nicht gleich sterben, weil sie einen toten Vogel gesehen hat. Oo Möglich, dass es ein Zeichen ist, möglich, dass man es als "saturnisch" bezeichnen kann, möglich, dass es eine eher negative Wendung ankündigt.
Es bleibt dennoch so: Nach einer Phase der Zerstörung, des Todes, des Verfalls, der Dunkelheit etc. kommt meistens eine fruchtbarere Phase hervor. UND es ist absolut sinnfrei einem Mädchen hier unnötig Panik zu machen, indem hier so unkontrolliert und gedankenlos herumbrüllt wird.

@Kaddi

Du empfindest scheinbar ein großes Unbehagen bei dieser Sache. Hast du das Gefühl, etwas Negatives könnte sich anbahnen? Kennst du jemanden, der gut im Kartenlegen oder einer anderen Divinationstechnik ist? Du könntest dir damit vielleicht Gewissheit schaffen.

Es könnte auch ganz vielleicht (!) etwas mit dem Zauber zutun haben, welchen du aufgebrochen hast. Damit meine ich den von unseren PNs. Ich bin mir da nicht sicher, falls was ist, schreib mir einfach wieder, okay?

Feli


____________________
Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 9/3/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2012 um 11:12  

Zitat von Feluna, am 26/6/2012 um 03:58

Würde MANN vielleicht. xD Wenn MANN so dumm ist, an Tageshoroskopen zu glauben. Zumindest die öffentlich zugänglichen, die einem nicht von einer professionellen Astrologin persönlich gegeben wurden. Andere Quellen denken sich nämlich random ihre Horoskope aus. Die haben nicht alle einen Spezialisten dafür xD


Ich denke wohl kaum dass er Texte aus Tratschblättern meint...

Denn sämtliche Interpretationen sind so ziemlich Schwachsinn, bin selbst nicht sonderlich vertraut mit der Astrologie, aber zum Glück kenne ich Leute die es sind, und mir auch helfen wenn ich deren Kompetenten Rat brauche

Für ein Horoskop sollte man mit den Bedeutungen der Planete sehr gut bekannt sein, ich kannte Astrologen die haben jahrelang über die bedeutungen und Analogien meditiert, da ist rein garnicht mit staubigen Büchern lesen, es geht darum eine Verbindung aufzubauen und zu erforschen...



Zitat von Feluna, am 26/6/2012 um 03:58

Denn dann würd ich ja nur über verstaubte (zumeist sogar schlechte) Bücher sitzen bis mir die Hirnsuppe ausläuft und würde in der Praxis total versagen.


Nix mit lesen :/ Soetwas lotet man durch Meditation aus...

Das einzige was du dir durchliest wäre in dem Fall evt ein biologisches Buch um dich über den Vogel zu informierten, und seine Besonderheiten herauszufinden. Dannach meditiert du darüber durch welche metaphysischen Vorgänge diese Physischen/biologischen Besonderheiten verursacht werden.

Als Magier sollte man sowieso gebildet sein in sämtlichen Naturwissenschaften.

Vieles was ich durch meditation erfahren habe deckt sich zu großen Teilen mit anderen leuten die sich im selben maße meditativ mit den Dingen auseinandergesetzt haben...

JNatürlich kann jeder die Dinge machen wie er will, da hab ich nichts dagegen einzuwenden, aber wenn es effektiv sein soll, gibt es schon gewisse Dinge die man tun sollte... obs jetzt dieses oder jenes System ist ist dabei scheiß egal, weil im Kern eh alle gleich sind, ist in der Regel nur eine kulturelle Geschichte...


Klar tot und Zerstörung macht platz für neues, aber das alte ist dann Weg, kaputt zerstört und da ist dann was anderes... für die Sache die stirbt bzw zerstört wird macht das keinen unterschied, sie ist tot oder zerstört...

Und Naturgesetze, zu dem auch für mich magische zählen sind ohne jegliche Moral, das bedeutet nciht sie sind böse... sondern dass sie jenseits von gut und böse sind, und deshalb auch "erbarmungslos" handeln...

Ich finde das ja schön dass man die dinge sich schön redet, es ist durchaus löblich wenn man seinen Blickwinkel ändert um Sachen nciht als schlimm wahrzunehmen.

Aber an der objektiven Tatsache dass etwas tot ist ändert das nichts.


____________________
Om Mani Padme Hum
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Practicus
Practicus


Beiträge: 91
Registriert: 1/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2012 um 17:26  
Was für ein unglaublicher Blödsinn! In Biologiebüchern nachschlagen, Vögeln zu Planeten zuordnen.... Ein paar weniger Neurosen würden vielen Leuten besser stehen. Es sterben doch andauernd Vögel und die fallen überall hin. Ein Raubvogel könnte es dorthin gebracht haben. Bei mir wirft immer ein Eisvogel Fische vom Nachbarn auf die Terrasse. Schade um die Fische, aber wen juckts?

Und selbst wenn, in Zeiten von Unglück und schlechten Omen hilft nur ein entspannter Geist. Mach dir einfach nicht so viele Gedanken und geh mal Spazieren. Wer weiß, vielleicht siehst du dann auch ein paar lebende Vögel. Das sind dann gleich mehrere gute Omen, oder was?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 164
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2012 um 18:27  

Zitat von Kaddi, am 25/6/2012 um 19:13

Zitat von Kerzenflaemelein, am 25/6/2012 um 19:00
Gegenfrage, müssen Omen immer böse sein?


Da das ein Skelett ist, nehme ich an, das es böse ist...


Ich hatte auch mal ein "schlechtes" Omen in Verkörperung eins toten Vogels. Und nein es war kein Skelett.

Und irgendwo war an dem ganzen auch was Gutes gewesen. Kommt immer auf den Standpunkt/die Perspektive an.

Verharre nur einfach nicht von vornherein in einem Blickpunkt. Nichts ist die ultimative Wahrheit.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2012 um 22:30  
Gerade im den Bereich Omen und magie ist es doch so es gibt viele weg etwas zuerläutern und wenige geschopfe ob magich oder nicht verstehen es richtig deswegen gibt es kein richtig oder falch und für mich ist der tod nicht das böse ende sondern der anfang des Astralwesends @ Kaddi deswegen verkrich dich nicht sondern versuche für dich heraus zu finden was es ist und wen nötig kämpfe da gegen an
Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 27/6/2012 um 11:50  

Zitat von Shingon, am 26/6/2012 um 11:12

Ich denke wohl kaum dass er Texte aus Tratschblättern meint...


Juhuu, endlich mal jemand den man ernst nehmen kann :D

Zitat:
Nix mit lesen :/ Soetwas lotet man durch Meditation aus...


Ganz genau, also unter einem Magier verstehe ich immer einen Mann / Frau der Praxis. Magie kann man per Definition nicht aus Büchern lernen...

Zitat:
Ich finde das ja schön dass man die dinge sich schön redet, es ist durchaus löblich wenn man seinen Blickwinkel ändert um Sachen nciht als schlimm wahrzunehmen.

Aber an der objektiven Tatsache dass etwas tot ist ändert das nichts.


Ganz genau :-)


[Editiert am 27/6/2012 um 11:51 von Cassiel]
Antwort 12
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 27/6/2012 um 12:07  
Also um es mal zusammen zu fassen, alles was einem im Leben vor die Linse kommt ist ein Symbol für die inneren Vorgänge, die sich im eigenem Geist abspielen. Von daher hat jedes dieser Symbole eine Korrespondenz zu uns selbst. Als Magier hat man ein Interesse daran sich diesen Vorgängen bewusst zu werden, weil dies der Schlüssel zum Erwachen ist. Daher relativiert man als Magier auch nichts und macht sich was vor, indem man sich negative Symbole als positiv zu machen versucht.

Ein Magier betrachtet immer alles nüchtern, weder reagiert er auf etwas mit Hoffnung oder Angst. Durch Analyse der Symbole durch die entsprechenden Korrespondenzen ist es möglich zu erwachen und dadurch nicht mehr Opfer der Äußeren Umstände zu sein, wie die normalen Menschen (und Gewisse Forumsteilnehmer hier), sondern man wird in die Lage versetzt sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Das ist ja der große Unterscheid zwischen einem Magier und einem Menschen, der Magier ist Sender, er erschafft sich seine eigene Realität selbst, drückt der Welt seinen Stempel auf etc. Ein Mensch ist Gefangener einer Umwelt, die ihn prägt, das ist etwas, was ein Magier hinter sich gelassen hat.

Um nun wie gesagt das Schicksal selbst in die Hand nehmen zu können analysiert man was im Außen abgeht. Als Beispiel, wenn man es mit Leuten zu tun hat, die aggressiv auf einen reagieren, dann analysier man, aufgrund welcher Geistesgifte in einem Selber diese Ereignisse im Außen ausgelöst haben.

Die Außenwelt ist immer nur ein Spiegel des eigenen Geistes. Wie Hermes Trismegistos bereits sagte, wie Innen so Außen. Der Makrokosmos ist ein Spiegel des Mikrokosmos.

Daher kann man auch durch die Astrologischen Korrespondenzen Haargenau sehen, was im eignenen Geiste passiert und passieren wird. Damit sind mit Sicherheit keine Horoskope aus der Bildzeitung gemeint, sondern Methoden, die seit Jahrtausenden erfolgreich sind, beispielsweise die Häusermethode von Vehlow, oder die Asiatische Astrologie.

LG

Cassiel
Antwort 13
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/7/2012 um 13:34  
Also zunächst mal ist das mit dem toten Fugel so ne Sache. Ich hatte auch mal einen auf dem Balkon liegen, nur daß er nicht tot war - er ist aus dem Nest im Dachgebälk geplumpst und hat es überlebt (daher nannte ich ihn "Stein" - fällt wie einer, lebt, ist wohl hart wie einer) - die Eltern haben ihn aus dem Nest geschmissen, weil er es vermutlich nicht gepackt hätte, sagte mir ein Ornithologe. Ich hab ihn ein wenig aufgepeppelt und danach an eine entsprechende Einrichtung weitergereicht. Aber zurück zum Thema: Hätte ich ihn ein Weilchen liegen gelassen, wäre er auch tot. Wäre das Weilchen länger, vielleicht auch ein Skelett, wer weiß.

Wie bereits erwähnt, ist der Tod ein Symbol für ein Ende und einen Neuanfang, also mitnichten zwangsläufig "böse" im klassischen Sinne.

Man könnte jetzt das ganze auf verschiedene Ebenen durchgucken, mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Ein paar Beispiele wären die Begegnung mit dem Tode (offensichtlich), das von Innen nach Außen gekehrte (Skelett), eine Unterbrechung des Weges (man hört auf zu tun was man vorher getan hat, wenn man den toten Vogel erblickt), ein ungewöhnlich zynischer Musiktip (eines der Stücke an die ich denken musste war zB dies hier).. und je länger man darüber nachdenkt, desto mehr fällt einem ein. Eine Deutungshoheit gibt es nicht. Was löst dieser Vogel im Betrachter aus? Ist es Angst und Ungewissheit? Inspiration über sein eigenes Schicksal nachzudenken oder dem was man mit dem Vogelsymbol in sich verbindet?

Ich finde übrigens, Cassiel, Deine Formulierung á la "Wenn man jetzt Magier wäre" sehr ungelungen. Konjunktiv, weil man es nicht ist? Bist Du es nicht? Beziehst Du es auf wen anders? Was ist wenn man nicht Magier, sondern Hexe ist, wie in diesem Fall? Oder wenn man "Magier" (was auch immer die Definition in Deinen Augen hergibt) ist und gar nicht mit Planeten arbeitet? Was ist, wenn man eingeweidelesender Schamane ist? Verheißt einem ein Skelett ohne selbige dann Blindheit? Du kannst natürlich gern vor Dich hin analysieren, aber ich fänds echt knorke, wenn Du anstatt Dich auf irgendwas genaues einzuschießen und es immer wieder frisch zubereitet zu servieren, Dich etwas auf den Kontext der Personen mit denen Du kommunizierst einlassen würdest. Vielleicht würde das zu interessanteren Diskussionen führen - nur so ein Gedanke. Abgesehen davon sehe ich nichts unvernünftiges darin, den Gedanken zu wagen, daß es eben kein böses Omen sein muss - man muss nicht jedes Mal mit einem kompletten arkanen Labor und einer okkulten Bibliothek anrücken, nur damit es "vernünftig" ist - denk mal drüber nach.

Und im Allgemeinen bevorzuge ich bei der generellen Adressierung die Bezeichnung MAP (Magisch arbeitende Person) - das lässt zumindest die Verallgemeinerung so beabsichtigt wirken wie sie in dem Fall wohl wäre.

Zu Deinem zweiten Post sag ich mal lieber nichts im Detail. Es ist zwar schön, wie Du mit Namen, Fachwörtern und Korrespondenzen jonglieren kannst, aber sorry - wenn ich das so lese drängt sich mir der Eindruck auf, daß Du entweder nicht verstanden hast worüber Du schreibst oder es aber nicht erklären kannst. Nichts für ungut.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Kandidat
Kandidat

Kaddi
Beiträge: 34
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/7/2012 um 21:09  
Angst, das war es, was ich gefühlt habe, als ich es geehen habe. Ich bins zwar gewohnt von Schwarzer Magie umziengelt zu sein ( denke kein Demon oder sou) aber sowas hatte ich wrklich icht erwartet gehabt und in meinen Visionen kam auch nix davon vor...


[Editiert am 5/7/2012 um 22:09 von Kaddi]



____________________
"Niemand kann die Wahrheit sehen, man muss sie spüren können. Aber selbst das spüren kann uns belügen."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Studius
Studius

lovac
Beiträge: 19
Registriert: 31/3/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/7/2012 um 22:56  
...was hast du damit gemacht, kaddi?

wenn du so konfrontiert bist, kannst du auch damit symbolisch handhaben - ich würde es würdevoll bestatten.

vielleicht bist du aber auch nur zuviel schwarzmagisch "umzingelt", dass dich solche sachen derart erschrecken? das würde ich mal checken...

mein kater hat mal einen verletzten mauersegler auf dem balkon zwischen den blumentöpfen gefunden. konnte gerade noch verhindern, dass er ihn frisst. der hing am nächsten morgen kopfüber unter dem handtuch, was ich ihm über die box gelegt hatte, wo er drin sicher ausruhen sollte. und hätte leicht wegfliegen können, falls es ihm wieder besser geht. einen tag später fiel er mir apatisch entgegen - hatte von außen gegen die tür gelehnt und war völlig fertig. ich war so hilflos, dass ich ihm einfach irgendwas erzählt habe... dass ich ihn nicht füttern könne und er doch verhungern würde, wenn er nicht wieder kraft sammelt und losfliegt... was hätte ich tun sollen? hielt ihm ein stöckchen vor den bauch, auf das er dankbar stieg - er konnte nicht mehr auf den füßchen stehen. hielt ihn vorsichtig vor mich und sprach ihm sanft zu. mann, war der hässlich! diese schwalben-art sieht eher aus wien flugzeug, als wie ein fugel, weil die in großen höhen fliegen. konnte sogar die parasieten um seine augen herum erkennen. ekelig - und doch einzigartig so einem wilden tier so nahe zu kommen. von außen konnte man sehen, dass er im oberen stockwerk wohl gegen die scheibe geflogen sein musste - voll karacho - eine spur auf dem glas führte entlang nach unten zu meinem balkon. am nächsten morgen - einem sonntag - hat er mich erschreckt, da ich dachte er wäre schon weg. flog an mir vorbei, drehte zwischen den häusern mit vollspeed ein paar runden und rief noch wiiii wiiiieee... und ich schimpfte ihm freundlich hinterher, dass es ja doch kein wunder wär, dass er unfälle baut, wenn er so aufdreht. hoffentlich hat uns keiner gesehen *g*


____________________
the best things in life are for free
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2012 um 00:20  

Zitat:
Und im Allgemeinen bevorzuge ich bei der generellen Adressierung die Bezeichnung MAP (Magisch arbeitende Person) - das lässt zumindest die Verallgemeinerung so beabsichtigt wirken wie sie in dem Fall wohl wäre.


Ich bezweifle, dass sie das wäre, und ich seh darin auch kein Problem.
MAP kannst du schon werden bzw. bist du schon, wenn du bloß ein bisschen mit Kerzenzaubern herummachst, Magier bist du deswegen noch nicht.


[Editiert am 6/7/2012 um 00:20 von Sarija]
Antwort 17
Kandidat
Kandidat

Kaddi
Beiträge: 34
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2012 um 10:24  

Zitat von lovac, am 5/7/2012 um 22:56
...was hast du damit gemacht, kaddi?

wenn du so konfrontiert bist, kannst du auch damit symbolisch handhaben - ich würde es würdevoll bestatten.

Ich hab keine ahnung, warum. Ich will mich auch nicht wichtig machen dadurch, habe es auch deshalb niemandem erzählt. Einwenig Schwarze Magie hatte ich ausprobiert gehabt, aber das war schon, als das ganze losging.
PS: Der Vogel liegt Friedlic im Wald unter einer kleinen Wasserstelle


____________________
"Niemand kann die Wahrheit sehen, man muss sie spüren können. Aber selbst das spüren kann uns belügen."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Studius
Studius

lovac
Beiträge: 19
Registriert: 31/3/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2012 um 06:21  
Ah, das ist gut so. Wichtig ist glaube ich vor allem, dass Du gefühlsmässig damit umgehen kannst und keine Angst bekommst.
Viel Erfolg bei Deiner magischen Arbeit weiterhin!!!


____________________
the best things in life are for free
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Kandidat
Kandidat

Kaddi
Beiträge: 34
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2012 um 07:12  
Danke, bis jetzt ist alles wieder gut gelaufen. Nur zur Sicherheit noch ein Schutzzauber gelegt, hoffe es zeigt auch weiter eine positive wirkung :)


____________________
"Niemand kann die Wahrheit sehen, man muss sie spüren können. Aber selbst das spüren kann uns belügen."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,064 Sekunden - 53 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0336 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen