Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6879
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 48

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3 »     print
Autor: Betreff: Welche Funktion habe ich?
Novize
Novize

extREHM
Beiträge: 6
Registriert: 18/8/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2013 um 08:29  
Hallo alle zusammen,
ich hoffe ich schreibe gerade im richtigen Bereich des Forums.
Eigentlich hat ja jeder eine Funktion, ich behaupte jetzt einfach mal um anderen zu helfen. Der eine hilft in dem anderen über vergangene Beziehungen hinweg, wenn sie mit der falschen Person eingegangen wurde, ein andere nimmt Ängste,...
Was bin, kann oder mache ich?
Gibt es einen Weg, dies herauszufinden, ohne dass ich hier jetzt ein aktuelles Foto von mir hochlade, auf dem man mir in die Augen sehen kann?
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2013 um 09:00  
das was du funktion nennst, ist genau das was es ist. ein mittel, eine funktion! damit werden bedürfnisse befriedigt. die meisten mensche, die helfen, haben das bedürfnis geliebt zu werden. weche demjenigen, der die geleistete hilfe auf dauer nicht durch anerkennung zu würdigen weiß.

so ist es mit allen anderen auch. dass ich möchte einfach nur seine bedürfnisse befriedigen. dafür entwickelt es verschiedene strategien (=funktion). also finde einfach raus, um welche bedürfnisse es dir geht und dann suche strategien die genau jene kosten und gewinne erzeugen, mit denen du gut leben kannst. entweder gehst du zu einem psychotherapeuten, insbesondere klärungsorientierte psychotherapie oder praktiziere schattenmagie (anleitungen findeste hier im forum) oder ähnliches.


die andere alternative ist, schick das "ich" zu teufel. scheisse, dass geht ja nicht, da das "ich" eigentlich der teufel ist. du kannst aber den pakt lösen. dauert in der regel nur so 20 bis 30 jahre. weglose wege hierfür findest du in der christlichen mystik, dem zen oder in reinster form im advaita.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Novize
Novize

extREHM
Beiträge: 6
Registriert: 18/8/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2013 um 09:34  
Interessant.
Wie ich das jetzt verstanden haben, ist es also eigentlich reiner egoismus, wenn mich beispielsweise ein Freund anruft, der mir sagt, dass es ihm schlecht geht und fragt, ob wir uns treffen können und ich mich mit diesem treffe, damit er ablenkung hat?!?
Oder anders:
Jesdesmal, wenn ich denke einem anderem zu helfen, helfe ich nur mir selbst?
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2013 um 09:53  
klar hilfst du damit auch deinem freund.

die frage ist, warum hilfst du deinem freund. er hilft dir, du hilfst ihm. die kognitive verhaltenspsychologie sieht beziehung als einen austausch von verstärkerreizen. in der klärungsorientierten psychotherapie stellt man sich die frage, warum jemand ganz bestimmte verstärkerreize haben möchte. damit kommen wir auf die ebene von schemata (umgangssprachlich glaubenssätze) und bedürfnisse. da sind wir dann auf der ebene von egoismus. alles was ich tue, tue ich für mich oder wie du es formuliert hast: Jedesmal, wenn ich denke einem anderem zu helfen, helfe ich nur mir selbst!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2805
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2013 um 09:56  
Die frage nach deinem persönlichen "Sinn des Lebens" wirst du dir nur selbst beantworten können, denke ich.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2013 um 10:07  
@Alles und Nichts:Was meinst du mit NUR MIR SELBST?Wenn Handeln Anderen hilft,tut es das genausogut, wenn es dem Handelnden hilft.
Ich setze "Egoismus" mit Unwissenheit gleich, nicht mit Eigennutz.
Wer weiss, was er/sie wirklich will, nämlich das Bestmögliche auf lange Sicht bei geringstmöglichem Ungemach,handelt automatisch sozial;-sozusagen als Kollateraleffekt, auch wenn immer Eigennutz im Spiel ist.
Grund ist womöglich der Umstand, dass der Mensch ein soziales Wesen ist.

Ich würde den "kategorischen Imperativ" von Kant gern etwas modifiziert verstanden wissen:Tue so sehr das richtige für dich,das es auch für Andere gut ist.
Christenvariante:
Du kannst den Nächsten nicht mehr lieben als dich selbst,-Eigenliebe demnach ein Gebot.
Oder Crowley:"Do what thou wilt";"Do what you want"wäre anders.

Polarisiert gesprochen:"Moral" die reinen Altruismus fordert, ist für mich gefährlicher Unsinn,ähnlich skurrile Gedanken gebärend wie die Vorstellung von "Gut" und "Böse" in der Natur.
Für mich eine wichtige Erkenntniss.Macht Heuchelei überflüssig.

Ähnliche Gedanken sind Gegenstand des "Siddharta" von Herrmann Hesse,
in diesem Fall politisch korrekte Schullektüre.
Sogar Holzwege können nützlich sein, halten Sie doch den, der Moore überquert,vom Versinken ab.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2013 um 14:27  

Zitat von Vau, am 24/8/2013 um 10:07
Ich setze "Egoismus" mit Unwissenheit gleich, nicht mit Eigennutz.


Sehr treffend formuliert.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 15/9/2013 um 21:47  
Also es ist durchaus so, dass unsere Fähigkeiten nicht einfach nur dazu da sind,
uns selbst hier unten ein angenehmes Leben zu bescheren..
es geht hier nicht um Eigennutz.. alles, was wir erhielten, ist als Werkzeug zu sehen und zu gebrauchen , um unsere wie auch immer geartete Aufgabe bestmöglichst zu erfüllen..
Es geht insbesondere nun darum, diese Fähigkeiten, die in dir veranlagt sind, auszubauen und mit Leben zu füllen.. nach dem Motto.. mache dich auf den Weg und es wird sich dir deine Bestimmung zeigen.. leider haben viele Menschen verlernt sich auf den Weg zu machen, sie sitzen in ihrem Stuhl und warten, dass sich ihnen ihre Bestimmung offenbart, damit sie sich dann auf den Weg machen können.. dies ist die falsche Herangehensweise..
richtig machst du es nach dem Motto.. mache dich auf den Weg und es wird sich dir deine Bestimmung zeigen..
Antwort 7
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1003
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/9/2013 um 14:15  

Zitat von Selesk, am 15/9/2013 um 21:47
Also es ist durchaus so, dass unsere Fähigkeiten nicht einfach nur dazu da sind,
uns selbst hier unten ein angenehmes Leben zu bescheren..


Wenn hier "unten" ist, wo und was ist in Deinem Weltbild dann "oben"?

Zitat:
es geht hier nicht um Eigennutz.. alles, was wir erhielten, ist als Werkzeug zu sehen und zu gebrauchen , um unsere wie auch immer geartete Aufgabe bestmöglichst zu erfüllen..


"erhielten"? Von wem?

Zitat:
Es geht insbesondere nun darum, diese Fähigkeiten, die in dir veranlagt sind, auszubauen und mit Leben zu füllen.. nach dem Motto.. mache dich auf den Weg und es wird sich dir deine Bestimmung zeigen.. leider haben viele Menschen verlernt sich auf den Weg zu machen, sie sitzen in ihrem Stuhl und warten, dass sich ihnen ihre Bestimmung offenbart, damit sie sich dann auf den Weg machen können.. dies ist die falsche Herangehensweise..


Wie kommst Du zu dieser Einschätzung? Meinen Beobachtungen zu Folge leben die meisten Menschen Ihr leben, was lässt Dich denken sie würden auf etwas warten und befänden sich nicht auf (ihrem) Weg?

Zitat:
richtig machst du es nach dem Motto.. mache dich auf den Weg und es wird sich dir deine Bestimmung zeigen..


Aha. Natürlich weißt Du so genau was "richtig" ist für andere, weil... ?
Ja warum nochmal?


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/9/2013 um 19:45  
Ich bin nicht dafür da, deine Fragen zu beantworten..
ich weise nur auf allgemein gültige Gesetzmäßigkeiten hin,
die kannst du hinnehmen oder sie in den Wind schlagen,
dadurch ändern diese sich nicht..
Antwort 9
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 518
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2013 um 07:25  
Allgemeingültige Gesetzmäßigkeiten, da waren sie wieder die Fragen auf die du offensichtlich nur kryptisch antwortest weil du es selbst nicht weißt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1003
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2013 um 08:44  

Zitat von Selesk, am 16/9/2013 um 19:45
Ich bin nicht dafür da, deine Fragen zu beantworten..


Oh, es tut mir leid wenn ich Dich in Deiner einweg Predigt gestört habe. In meiner Einbildung dachte ich tatsächlich Du suchtest eine Diskussion in diesem "Diskussionsforum".

Zitat:
ich weise nur auf allgemein gültige Gesetzmäßigkeiten hin,
die kannst du hinnehmen oder sie in den Wind schlagen,
dadurch ändern diese sich nicht..


Nö, Du hast irgendwas mehr oder weniger unzusammenhängendes von Gesetzmäßigkeiten geschrieben. Welche Gesetzmäßigkeiten das wohl sein sollen versuchte ich ja durch Nachfragen zu ermitteln. Natürlich ist es unter naiven Esos viel leichter als total bewandert und weise zu gelten wenn man unverständliches Zeug schwafelt, dann muß man nie konkret werden und braucht eigentlich garnichts wissen.
Leider funktioniert das nicht ganz so gut wenn man auf denkende Menschen trifft.

Aber Du kannst die Nummer ja noch eine Weile hier ausprobieren ;)


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2013 um 18:18  
Ich teile mein Wissen gern mit Menschen, die ernsthaft daran interessiert sind, nicht jedoch mit solchen, die jedes Wort in der Luft zerpflücken, bevor es geschrieben wurde. Wer wirklich ein Interesse an den Gesetzmässigkeiten der Magie hat, darf mich gern anschreiben.
Antwort 12
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 518
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2013 um 18:28  
Ich denke hier im Forum ist jeder interessiert, warum versuchst du es nicht einmal?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 03:14  

Zitat von Selesk, am 15/9/2013 um 21:47
Also es ist durchaus so, dass unsere Fähigkeiten nicht einfach nur dazu da sind, uns selbst hier unten ein angenehmes Leben zu bescheren..


Ich bekomme immer eine Mischung aus Tourette und Übelkeit, wenn jemand eine Spekulation mit "es ist so" einleitet. Selbst wenn es bei Dir so sein sollte, warum schließt Du von Dir auf andere? Kam Dir nie der Gedanke, daß es bei Anderen auch anders sein kann?


Zitat von Selesk, am 16/9/2013 um 19:45
ich weise nur auf allgemein gültige Gesetzmäßigkeiten hin, die kannst du hinnehmen oder sie in den Wind schlagen, dadurch ändern diese sich nicht..


Du bläst Dich aber ganz schön auf, daß Du die Definition von "allgemein gültig" so an Dich reißt. Laut gesellschaflich-konversativem Konsens hast Du aber nicht die Deutungshoheit darüber und so lange Du Dich nicht erklärst, haben wir keinen Anlass, Deinen Worten weniger Bedeutungslosigkeit beizumessen als wir es gegenwärtig tun.


Zitat von Selesk, am 17/9/2013 um 18:18
Ich teile mein Wissen gern mit Menschen, die ernsthaft daran interessiert sind, nicht jedoch mit solchen, die jedes Wort in der Luft zerpflücken, bevor es geschrieben wurde.


Dieses "in der Luft zerpflücken" (dazu reicht es offenbar schon ein paar einfache und direkte Fragen zu stellen, die Religionen schon scheitern zu beantworten außer mit "Glaube blind!") ist eine ganz normale, kritische und hinterfragende Haltung. Wenn Dir die Epoche der Aufklärung nicht geläufig oder gar (offenbar) zuwider ist, kommst Du hier nicht weit.

Mal nebenbei gefragt - glaubst Du wirklich, daß Du ohne Deinen Worten durch die Demonstration von Fachkenntnis und Substanz etwas Gewicht zu verleihen, erwarten kannst daß jemand etwas was Du sagst einfach so annimmt, weil Du behauptest irgendwas sei so? Ist das nicht - milde gesagt - ein wenig naiv? (Ich wette um einen Zehner, jetzt kommt die Taktik der beleidigten Leberwurst und der Rückzug oder die Selektion der vermeintlich Interessierten, wie so oft nach solchem hin und her).. vorhersehbar.

Und ich denke Cruihn hat recht, alle hören zu und sind gespannt was Du zu sagen hast. Und ich würde mich freuen, wenn ich mich irre. Ganz ehrlich.

Leider sind Deine bisherigen Reaktionen und Statements nur allzu typisch für ein bestimmtes Persönlichkeits- und Gesprächsmuster und ich denke auf Weisheit, Untermauerung und solide Substanz können wir an der Stelle lange warten. :/


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1003
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 11:47  

Zitat von LoS, am 18/9/2013 um 03:14

Ich bekomme immer eine Mischung aus Tourette und Übelkeit, wenn jemand eine Spekulation mit "es ist so" einleitet.


Danke für diesen Kommentar! :D


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 15:38  
1) Ach Selesk,du solltest vielleicht mal mit Fakten anrücken oder eine Gemeinde gründen und die armen Menschen damit voll blubbern.

2) Wenn du deine geliebten Gesetzmäßigkeiten nicht öffentlich machen willst,schön und gut,dann hör aber auf zu jeder (un)passenden Gelegenheit mit deinen Gesetzm. zu nerven!!! :mad:

Den Rest konntest du den Anderen ja schon entnehmen,die sprechen mir aus der Seele!
Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 18:30  
Naja es wurde ja schon mit der wichtigsten Gesetzmässigkeit so umgegangen , als gelte sie nicht für alle, wieso dann noch weitere nennen.. mit denen man sich dann hier kritisch auseinander setzt, statt sie einfach umzusetzen, mich wundert eh ohne Werten zu wollen, dass die so wenig bekannt sind. Neben Punkt 1 nicht zum eigenen Vorteil nutzen ist , um noch ein weiterer Fakt zum Zerpflücken in den Raum zu werfen, ebenfalls eine magische Grundlage, nicht gegen den Willen eines andern zu handeln, bedeutet nix magisch anzufangen, wo ein 3. involviert ist, der dies nicht weiß , bzw sein Ok dazu gab. Der freie Wille zählt hier sehr hoch, dies schließt auch ein, nicht für jm andern einen Zauber zu wirken, in der Annahme es hilft ihm, wenn es nicht verlangt oder zugestimmt wurde.
Antwort 17
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 19:01  
Vielleicht liegts daran, daß sie es nicht tut, Erfahrungen widerspricht und nicht belegbar ist? Somit ist sie de facto keine Gesetzmäßigkeit, auch wenn Dir diese Bezeichnung dafür gefallen mag, weil sie das Hinterfragen abwürgt, dem Du so kritisch entgegenstehst. Mit welchem Recht, eigentlich? Wieso glaubst Du Dir herausnehmen zu können gegen die Beweisbarkeit Deiner Worte und gegen die praktischen Erfahrungen anderer, ihnen ihre Anschauung abzusprechen? Das ist ähnlich ignorant wie die Kirche in ihrer Blütezeit, merkst Du das nicht? *kopfschüttel*

Und was Du hier als nächstes Pseudofaktum präsentierst ist auch nicht besser als diese Haltung.

Kurioserweise widersprichst Du Dir hier: wäre "nicht gegen den Willen eines andern zu handeln" eine "magische Grundlage" wie Du sagst, wäre es überhaupt nicht möglich. Da es aber funktioniert, kann es keine magische Grundlage/-vorraussetzung sein. Und das gilt übrigens genauso für Deine erste Moralvorschrift. Und mehr ist es nicht, was Du hier präsentierst - eine Auslegung, wie Du Dir ein "so müsste Magie moralisch sein" vorstellst. Nicht mehr und nicht weniger. Kein Wunder, daß die Leute darüber in Langeweile und Augenrollen um die Wette ergießen - die Meisten, die sich etwas länger mit Magie befasst haben, brachten ihre eigenen Ansichten dazu bereits vor sich und damit ist das Thema bis auf Updates gegessen.

Da ich aber vermute, daß wir hier einen Dunning-Kruger vorliegen haben und meinen Teil dazu abgelassen hab, langts auch mal mit dem Zeitaufwand. Gute Nacht!


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 20:04  
Naja es ist auch ein Gesetz, nur im Vollbesitz der geistigen Kräfte Auto zu fahren.. an das kann man sich halten oder auch nicht, dass und wie es funktioniert betrunken Auto zu fahren, dürfte uns allen bekannt sein.. und natürlich funktioniert das alles magisch gesehn, sonst müsste es doch auch keine Regeln geben, die das untersagen, wenn es nicht funktionieren würde.. ;)
Antwort 19
Philosophus
Philosophus

Doppelnullpunkt
Beiträge: 128
Registriert: 18/9/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 20:38  
Mal ne ganz doofe Zwischenfrage:

(ok, bin neu hier, grade angekommen)

Wieso hängt ihr euch daran auf, was denn nun eure Aufgabe ist oder nicht?

Wieso ist es für euch so wichtig, jene zu kennen?

Meine Meinung dazu ist eine ganz einfache:

Selbst wenn du nicht weißt, was deine Aufgabe ist, wird dich jene zu gegebener Zeit schon von selbst finden. Und wenn du dich dann dagegen wehrst, wird es dementsprechend böse für dich enden!

Entweder du entscheidest dich dann deinen Job zu akzeptieren oder du verhältst dich wie die anderen feigen fahnenflüchtigen Loser und nimmst dein Verderben in Kauf.


____________________
ich weiß, wer ich nicht bin!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 20:43  
Krasse Worte, aber sinngemäß versteh ich, was du meinst.. nicht wir suchen uns die Aufgabe, sondern die Aufgabe sucht sich uns.. so ähnlich seh ich das mit den magischen Fähigkeiten.. :)
Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 20:55  
...Dem kann Ich nicht zustimmen.Ich tue das was ich für richtig halte oder nötig um mit mir im reinen sein zu können und (das leugne Ich nicht!) mir Vorteile durch eiskaltes planen zu sichern oder Mein bestehen,so wie Ich bin zu garantieren.Das heßt nicht ,dass Ich nicht gern helfe.Das tue Ich gern,vorallem weil es ein tolles Gefühl sein kann und zum anderen um vielleicht doch noch Jemandem mit Meinen Aussagen geholfen zu haben. Was das mit den Aufgaben angeht muss sie uns ja Jemand bereitgestellt haben und das bedeutet Es muss jede mögliche Abzweigung in dem Leben aller Menschen wissen oder zumindest erahnen um entsprechende Aufgaben zu stellen.Ich denke Jeder schiedet sich seine eigenen Ketten.Wir müssen uns selbst entscheiden welchen Weg Wir gehen und welchen Aufgaben wir uns stellen oder nicht.
Antwort 22
Philosophus
Philosophus

Doppelnullpunkt
Beiträge: 128
Registriert: 18/9/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 21:33  
@Raxend

Deine Antwort ist gut.
Nur du mußt ein wenig deine Sichtweise korrigieren.
Jeder Anfänger tut am Anfang mit der Magie, was er für richtig hält, oder von dem er denkt, daß er grade das mit der Magie tut, daß er für richtig hält. Oder sie gar für sich einsetzt.

Die Magie funktioniert beileibe nicht nach dem Schema gut/böse, schwarz/weiß, gelb/schwarz, sondern folgt eigenen Regeln.

Du wirst nur grade sehr genau auf deine Aufgabe vorbereitet und denkst, du machst das, was du tust, aus eigenen freien Stücken. Laß dir von einem alten Profi eines gesagt sein: Es verhält sich genau diametral umgekehrt. Derzeit sorgst du nur für die Magie wieder für das Gleichgewicht, tust also nichts, was dir einen effektiven Vorteil bringen würde, noch definitiv anderen schadet.


____________________
ich weiß, wer ich nicht bin!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 518
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2013 um 21:35  

Zitat von Doppelnullpunkt, am 18/9/2013 um 21:33

Laß dir von einem alten Profi eines gesagt sein...

Sehr schön :D
und ich dachte tiefer könnt ihr nimmer sinken.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,070 Sekunden - 60 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0303 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen