Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6879
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 41

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Zufälle und die Magie!? Fragt mich doch was...!
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 21/11/2013
Status: Offline
smilies/cool.gif erstellt am: 21/11/2013 um 13:21  
Hallo, magier, Zauberer und Hexen!

Ich wollte mal wissen ob mir jemand Helfen kann mein schlechtes Karma und meine Sucht nach...! Wäre um geistige Ratschläge sehr dankbar?! Ich meditiere viel, aber es reicht immer noch nicht aus!?

Habe auch sehr viel mit magie zu tun gehabt! Komische zufälle und so!

Bitte auch um Spotane einblicke Ihn mich, anhand des Profils-> was fällt euch spontan auf mein Account ein. Was für ein Mensch bin Ich ??? 939 verfolgt mich jeden Tag!

Dankeschön!?!

Als dankeschön für die beste Antwort, schicke ich demjenigen ein Link zu einen sehr Schönen und denoch finsteren Buch über Magie! Das Buch ist echt Wertvoll, ich musste es wegschmeissen, damit es nicht in Falsche Finger gerät...! Erzeugt sehr viel M8! Wenn ihr versteht was ich meine!?


[Editiert am 21/11/2013 um 17:13 von BadeMax]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2013 um 13:38  
Tut mir leid, aber Suchtprobleme sind ein Thema für Spezialisten. Ganz besonders, wenn es um angesprochene Substanzen geht, solltest du dich an einen Arzt wenden.

Hier wird dir keiner einen "Anti-Sucht-Zauber" verkaufen können; wenn du so etwas los werden willst, bist du selbst der Einzige, der dir wirklich helfen kann. Und nur dann, wenn du bereit bist, den unangenehmen Prozess wirklich aufzunehmen. Ein Tipp: Um einen Entzug, egal wovon - Kippen, Alk oder Schokolade oder sonstwas - durchzuziehen, brauchst du einen Grund. Und da reicht nichts wages von wegen es wäre besser wenn... etc. Wenn du etwas gefunden hast, das du auf keinen Fall verlieren willst (oder unbedingt erreichen), dem dein Verhalten entgegen steht, dann hast du deutlich bessere Chancen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 21/11/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2013 um 13:43  
Danke ist schon mal ein Anfang!"
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 21/11/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2013 um 13:46  
Was du gestern nachgegagen bist, bist du Heute, und an das was du Heute denkst/nachgehst, wirst du morgen sein!!!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2013 um 23:25  
Dunkelheit, schlechtes etc ist definition und nicht objektiv.
Dämonen sind böse? Nein. Dss weiß jeder der auch nur einmal mit einem gesprochen hat.
Schlechtes Karma beginnt und endet mit der eigenen Einstellung.
Sucht ebenfalls egal welche. Um dieses zu ändern musst du dich selbst ändern, den Blickwinkel wie du die Welt siehst. Über den Rand dessen was du denkst und die Umgebung siehst.

Das ist mein Meinung. Vielleicht ist sie falsch, aber es ist ein Anfang
Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/11/2013 um 15:00  
Also dieser Thread scheint ja mal wieder ein einmaliger seitens des Erstellers zu werden. Nicht dass das Forum hier noch zum Kummerkasten motiert. Aber nagut.

Karma existiert nur solange du daran glaubst. Das gleiche gilt auch für deine Sucht. Wobei sie natürlich ihr bestes gibt, dich vom Gegenteil zu überzeugen. Du hast also VIEL meditiert und VIEL mit Magie zutun? Und jetzt? Du versuchst Qualität in Quantität zu messen. Zudem kannst nur Dinge bewerten, die bereits abgeschlossen sind. Was deine Sucht betrifft, wird das nie der Fall sein. Du musst dich nur JETZT (ewig) für eine bessere Alternative entscheiden. Das was dein Suchtobjekt für dich symbolisiert, lässt sich mit sicherheit auch noch anders gewinnen. Und vielleicht ist dieses Symbol ja auch nur ein Schlüssel zu einer noch viel tiefer liegenden Thematik.

Edit: Also bei Heroinabhängigen ist es zB. oft familiäre Geborgenheit hab ich mal gehört. Um dir ein Bild von zu geben, worauf ich versuche deine Aufmerksamkeit zu richten.


[Editiert am 23/11/2013 um 19:58 von Goldy]
Antwort 5
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,045 Sekunden - 28 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0297 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen