Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6916
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 61

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 5  6  7  8  9  10  11 »     print
Autor: Betreff: ich will meinen Ex Freund zurück!
Studius
Studius

Jacky0815
Beiträge: 24
Registriert: 12/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/10/2014 um 20:21  

Zitat von Dilara, am 26/10/2014 um 13:03
Ich moechte Heiraten, Kinder kriegen..
die meisten Frauen mit 40? Die meisten Frauen wo? Auf der ganzen Welt bestimmt nicht. Worauf beziehst du dich? Mit 40 will ich mich mit Sicherheit nicht neu orientieren.


Woher willst du wissen was du mit 40 willst? Um mal zwei Beispiele aus meinem Umfeld zu geben:
Erstes Beispiel - Die Frau war mitte 50 und hat ihren Mann und ihre Kinder verlassen.
Zweites Beispiel - Die Frau hatte 12 Kinder mit ihrem Mann und ist mit dem Pfarrer durchgebrannt.
Soll natürlich nicht heißen Männer könnten das nicht, aber die Fälle sind real.
Und das man selbst mit mitte 40 noch Kinder kriegen kann, kann ich auch mit zwei Beispielen aus meinem Umfeld belegen.
Aber mal anders gefragt. Hast du schon Kinder? Und wenn du mal Kinder hast was tust du, wenn du sie dann plötzlich nicht mehr willst?
Was die Zukunft bringt wissen meistens nichtmal die Leute die das Wetter vorhersagen...
Es gibt soviele Leute die dieses oder jenes nie ändern wollten und aus heiterem Himmel plötzlich sich um 180° drehen.

MfG Jacky0815


____________________
Kommt zum Mahle der Mann von Umsicht,
So lauscht er lieber, statt laut zu schwatzen,
Mit achtsamen Ohren, mit offenen Augen
Und erforscht, was sein Vorhaben fördern könne.
Danach benimmt sich jeder Vernünft'ge.
(Havamal, Erste Gruppe, 7)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 175
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2014 um 20:18  
Jacky ich weiss nicht was du mir damit sagen willst oder was das mit mir zu tun haben soll?? Ich bin traditionell erzogen worden und wollte schon immer in meinem Alter verheiratet sejn usw.. Natuerlich weiss ich nicht, was mit 40 ist aber was tut das denn jetzt zur Sache? Ich habe keine Kinder, wieso sollte ich meine Kinder nach ein paar Jahren nichz mehr wollen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 176
Magister Templi
Magister Templi

silverdragon
Beiträge: 328
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2014 um 21:14  
kinder haben ist schon was schönes aber 1. hast du dann kaum noch zeit für dich und 2. kinder kosten einen richtigenhaufen geld

@haphestos: ich will aber :D :D :D


[Editiert am 27/10/2014 um 21:22 von silverdragon]



____________________
https://www.sdc-forum.de

die facebook magie-com gruppe
https://www.facebook.com/groups/121860871319833/

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2993&invID=xbehjejggefxb agddddjbxfecgdhddxdjcxcjjdxbab&force_instance=392&lang=de_DE
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 177
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 165
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2014 um 22:32  

Zitat von Dilara, am 26/10/2014 um 19:35
Das ist mir bewusst, nur wie mache ich das? Ich versuche es ja schon seit Monaten.


So wie du "klingst" hängst du in deinem verSUCHEN und deinem "ich bin so erzogen worden" ganz schön fest.

Zur frage "Wie mach ich das?" , der einfachste Weg dir Infos zu beschaffen und deine eigenen Meinung zu bilden ist der Weg in einen Buchhandel oder sonstige Bezugquellen für literarische Suchtmittel und einfach mal dort zu stöbern. Es gibt Unmengen an Büchern zu positivem Denken, Beziehungsthemen, wie verwirkliche ich mich selbst etc. pp. Wie findest du das rihctige? Keine Ahnung nimm einfach erstmal welche in die Hand, schlag sie auf und schau ob sie dich ansprechen, aber hör auf zu suchen. Und wenn du eben 20 Bücher/Hörbücher/Filme konsumieren musst ist das auch Ok.


Zitat von Dilara, am 27/10/2014 um 20:18
[...]Ich bin traditionell erzogen worden und wollte schon immer in meinem Alter verheiratet sejn usw..


Ist dir schonmal in den Sinn gekommen das du dich entgegen deiner ErZIEHung bewegen könntest? Offensichtlich passt das was du dir aufzwingen willst nicht, sonst hättest du nicht diese Probleme es zu leben. Wovor hast du Angst dass du dich nicht traust aus deinem Hamsterrad auszusteigen? Was kann schon passieren wenn du eben in deinem "Alter" nicht verheiratet bist, keine Kinder hast, nicht dem traditionellen Weltbild entsprichst das du scheinbar vermittelt bekommen hast? Vermutlich passiert gar nichts, außer das du endlich spaß hast am Leben und wieder einen Selbstwert aus dir selbst heraus entwickelst und dich nicht daran bemisst was du denkst das andere von dir denken.

Das Leben in das du dich zwängen willst, passt dir nicht! Sie doch froh dass du scheinbar mehr Potenzial in dir hast, als Teil einer Herde zu sein.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 178
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2014 um 23:43  
Silverdragon das ist deine Meinung. Wenn du keine willst, dann bekomm keine, keiner zwingt dich :-D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 179
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2014 um 23:48  
Kerzenflaemelein also ich dachte eine Zeit lang, dass ich ihn vegessen haette, hab ja auch ganz normal weiter gelebt, hatte Spass usw aber der Gedanke an ihn kommt immer wieder hoch und seit April staendig. Ich hab schon viele Buecher durch, die helfen mir auch ganz gut am Anfang aber mit der Zeit kommt der Gedanke an ihn wieder hoch. Ich bin auch nicht ser diszipliniert, gibt es Tipps wie man disziplinierter werden kann?
Ich moechte ja gar nicht aus diesem Traditionellen raus, mir gefaellt das und ich moechte so leben. Da ich aber nun fast 30 bin und sehe, dass das was ich immer wollte nicht eintrifft, bin ich natuerlich traurig.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 180
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 165
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2014 um 23:57  
Finde herraus was die Beziehung, die Verbidnung und letztlich der Verlust in Zusammenhang mit deinem Ex für die ich bedeuten. Emotional gesehen aber auch was dahinter steckt was du daraus lernen kannst/sollst. Finde herraus was du wirklich willst. Wenn er es tatsächlich sein sollte dann konfrontiere ihn meinetwegen damit das du eingesehen hast damals einen Fehler begangen zu haben und das du jetzt erkannt hast was er dir bedeutet etc.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 181
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 00:09  
und das bringt dann was, dacht der is inzwischen verheiratet..
da lässt man am besten die Finger von..
Antwort 182
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 01:55  
Dumme Frage aber: wie finde ich heraus, was ich wirklich will?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 183
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 08:28  
Indem du auf dein Herz hörst,
Was aber derzeit aufgrund deiner Abhängigkeit schwierig ist,
Da diese Stimme alles andere überdeckt.
Antwort 184
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 165
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 09:02  

Zitat von Selesk, am 28/10/2014 um 00:09
und das bringt dann was, dacht der is inzwischen verheiratet..
da lässt man am besten die Finger von..



zum Beispiel die Einsicht das es nichts bringt jetzt zu trauern und zu bereuen das sie damals nicht erkannt hatte was sie an ihm hätte haben können. vielleicht muss sie es von ihm hören damit sie es einsieht. Was weiß ich, war nur eine Möglichkeit.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 185
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 14:51  

Zitat von Dilara, am 28/10/2014 um 01:55
Dumme Frage aber: wie finde ich heraus, was ich wirklich will?

Die ganze Geschichte liest sich für mich so, als ob neben dem, was andere hier schon schrieben -eigene Schattenanteile, mögliche Wiederholung von Anziehung und Abstoßung usw.- auch eine ungewöhnlich starke Bindung vorhanden sein könnte. Der Thread ist jetzt mehrere Monate alt und Du fühlst immer noch so und obendrein seid ihr eigentlich seit Jahren auseinander.

Es scheint mir über den Rest einer alten Beziehung hinauszugehen. Solche Bindungen beeinflussen natürlich auch den eigenen Willen nicht nur das Gefühl.

Deine Idee, nach "Liebesmagie" zu suchen, hat Dich vielleicht schon richtig gelenkt. Nur würde ich Dir empfehlen, die alte Bindung nicht noch zu verstärken, Du weißt nicht einmal, wie stark sie auch bei ihm in Wirklichkeit immer noch ist. Sondern suche die andere Seite: die Trennung. Und suche sie nur für Dich. Sein Weg ist sein Schicksal, das geht Dich nichts mehr an. Du darfst wieder frei sein.

Da Du mit Magie an sich selbst nicht erfahren zu sein scheinst (?), fang doch mal mit einem einfachen Ritual an: schreib einen Brief, einen richtigen umfassenden Abschiedsbrief, in dem Du offen noch mal Deine Gefühle gestehst, Deine Trauer um den Verlust beschreibst, alles ganz wahrhaftig und von Herzen. Und dann schick ihn nicht ab, sondern verbrenne ihn. Mach daraus eine schöne Zeremonie, die dem Abschied von einer alten Liebe angemessen ist.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 186
Magister Templi
Magister Templi

silverdragon
Beiträge: 328
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 16:48  

Zitat von Dilara, am 27/10/2014 um 23:43
Silverdragon das ist deine Meinung. Wenn du keine willst, dann bekomm keine, keiner zwingt dich :-D


das hab ich nicht gesagt es ist nur mal so das du erstmal dein leben leben sollst.
schließ ne ausbildung ab und tobe dich etwas aus und wenn du langsam zur ruhe kommst und etwas erfahrung im leben hast dann kannst du über kinder nachdenken


____________________
https://www.sdc-forum.de

die facebook magie-com gruppe
https://www.facebook.com/groups/121860871319833/

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2993&invID=xbehjejggefxb agddddjbxfecgdhddxdjcxcjjdxbab&force_instance=392&lang=de_DE
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 187
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 19:01  
Ich soll eine Ausbildung abschließen? Ich habe bereits eine abgeschlossen, sowie ein Studium, bin doch schon 28 :)
Das mit dem Brief ist eine gute Idee, ich habe auch schob 2 briefe geschrieben, allerdings habe ich sie nicht verbrannt, sondern weggeschmissen.
als ich im Urlaub war und noch eine zeitlang danach, musste ich nicht an ihn denken, ich habe mir gedacht: schließ ab, es ist das beste etc! Leider kamen die Gedanken an ihn wieder hoch und seit einigen Wochen muss ich jede Sekunde an ihn denken.
Ich glaube das beste waere wirklich mit ihm zu sprechen, ganz neutral um endlich abzuschließen. Wenn er mir sagen wuerde, dass er genauso empfindet, waere ich natuerlich sehr gluecklich, wenn er aber sagt, dass er gluecklich verheiratet ist und niemals etwas aus uns wirdm wird mir das denke ich auch was bringen, denn dann weiss ich, dass wirklich keine Hoffnung mehr besteht, dann bleibt mir nichts anderes uebrig, ich hab das Gefuehl, dass mir nur durch seine harten Worte klar wird, dass ich ihn vergessen MUSS. Habe aber leider bis jetzt nicht den Mut aufgebracht um mit ihm zu sprechen. Ich will nicht wie eine stalker ex rueber kommen und irgendwie geht das auch gegen meinen Stolz. Ich wollte immer dass er denkt, ich waere gluecklich ohne ihn und nicht sowas.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 188
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 165
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 19:26  
na das klingt doch nach einer Lösungsmotivation :thumbup:

Zitat:
Habe aber leider bis jetzt nicht den Mut aufgebracht um mit ihm zu sprechen. Ich will nicht wie eine stalker ex rueber kommen und irgendwie geht das auch gegen meinen Stolz. Ich wollte immer dass er denkt, ich waere gluecklich ohne ihn und nicht sowas.



das schöne ist das er vermutlich nie etwas von diesen Gedanken mitbekommen hat, somit bist der einzige dem du was vormachst du selbst.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 189
Studius
Studius

Jacky0815
Beiträge: 24
Registriert: 12/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 19:57  

Zitat von Dilara, am 27/10/2014 um 20:18
Jacky ich weiss nicht was du mir damit sagen willst oder was das mit mir zu tun haben soll?? Ich bin traditionell erzogen worden und wollte schon immer in meinem Alter verheiratet sejn usw.. Natuerlich weiss ich nicht, was mit 40 ist aber was tut das denn jetzt zur Sache? Ich habe keine Kinder, wieso sollte ich meine Kinder nach ein paar Jahren nichz mehr wollen?


Das ist es ja eben, man weiß gar nicht was die Zukunft bringt oder was das zukünftige "Ich" will/möchte.
Was das mit dir zu tun hat sollte ja eigentlich klar sein, es bezog sich vorallem auf deine "alles ist Vorbei"-Stimmung, um dir Hoffnung zu geben.
Die Sorgen von heute, können ja schließlich morgen schon, Schnee von gestern sein.

Zitat:
Ich glaube das beste waere wirklich mit ihm zu sprechen, ganz neutral um endlich abzuschließen. Wenn er mir sagen wuerde, dass er genauso empfindet, waere ich natuerlich sehr gluecklich, wenn er aber sagt, dass er gluecklich verheiratet ist und niemals etwas aus uns wirdm wird mir das denke ich auch was bringen, denn dann weiss ich, dass wirklich keine Hoffnung mehr besteht, dann bleibt mir nichts anderes uebrig, ich hab das Gefuehl, dass mir nur durch seine harten Worte klar wird, dass ich ihn vergessen MUSS. Habe aber leider bis jetzt nicht den Mut aufgebracht um mit ihm zu sprechen. Ich will nicht wie eine stalker ex rueber kommen und irgendwie geht das auch gegen meinen Stolz. Ich wollte immer dass er denkt, ich waere gluecklich ohne ihn und nicht sowas.


Finde ich ja einen guten Ansatz, vorallem solltest du auf dieses Gefühl hören und mit ihm sprechen.
Du kannst doch einfach sowas wie ein Treffen organisieren/in die Wege leiten, ohne unbedingt deine Absicht zu offenbaren.
Zusätzlich würde ich eventuell seine Partnerin mit dabei haben wollen, damit man nicht nur hört, sondern auch sieht das er glücklich ist.
Man könnte das Ganze natürlich über mehrere Treffen fortführen (soll ja für manche normal sein regen Kontakt zu Ex-Freunden zu haben), um dann entprechend der Lage mehr von seinem Glück zu sehn oder zu sticheln.
Man muß dem Ex ja auch nicht unbedingt das eigene Unglück aufs Brot schmieren um Mittleid zu erregen. Wobei glücklichsein mehr mit dem Kopf, als mit irgendetwas sonst zu tun hat.
Warum das allerdings stalkerhaft sein soll, ist mir ja schleierhaft.
Genauso wie die Sache mit dem Stolz, welcher für mich eher wie falscher Stolz, also eher Arrogant/Eingebildet wirkt.

Post Scriptum:
Spontane Impulse/Ideen finde ich ja immer wieder die Besten und im Nachhinein auch überwiegend Gut/Richtig, sogar erschreckend Entscheidend für das spätere Leben, eben als Wendepunkt (Schwer das gerade richtig zu formulieren). Manchmal wirkt es so wie die kleinen Hilfestellungen der Götter, damit wir unseren Weg finden.


MfG Jacky0815


[Editiert am 28/10/2014 um 20:07 von Jacky0815]



____________________
Kommt zum Mahle der Mann von Umsicht,
So lauscht er lieber, statt laut zu schwatzen,
Mit achtsamen Ohren, mit offenen Augen
Und erforscht, was sein Vorhaben fördern könne.
Danach benimmt sich jeder Vernünft'ge.
(Havamal, Erste Gruppe, 7)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 190
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 20:06  
ich bin nach wie vor der Meinung,
ein Problem, das im Innern entstand,
auch dort zu lösen..
wozu noch mehr damit unglücklich machen..
Antwort 191
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2014 um 20:31  

Zitat von Dilara, am 28/10/2014 um 19:01

Das mit dem Brief ist eine gute Idee, ich habe auch schob 2 briefe geschrieben, allerdings habe ich sie nicht verbrannt, sondern weggeschmissen.

Das Schreiben des Briefes und die Art der Entsorgung sollte ritualisiert vor sich gehen. Das ist wichtig. Also schreib den Brief ruhig am PC oder so vor, formulier ruhig mehrmals neu, das darf ein paar Tage in Anspruch nehmen. Dann schreib ihn sorgfältig von Hand ab, kauf Dir evtl dafür besonderes Briefpapier. Wenn Du magst, trag den Brief erst noch zwei drei Tage fertig bei Dir.

Verbrenn ihn nicht achtlos, wenn möglich mach das draußen (Balkon), sieh dem Rauch nach, verabschiede den Rauch. Nimm zum Entzünden eine besondere Kerze usw. Gib dem ganzen einen feierlichen Rahmen.

So Du es über Dich bringst, sprich auch das Feuer und den Rauch an. Du könntest etwa sagen (oder denk es, wenn aussprechen Dir zu peinlich ist) "wertes Feuer, verbrenn meine Verbindung zur Vergangenheit mit xy, werter Rauch, trag meine Illusionen fort."

Mach daraus ein wichtiges ernstes Ritual und lass Dich dabei von niemandem stören.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 192
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 31/12/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31/12/2014 um 03:20  
ganz knallhart gesagt: selber schuld. wenn man entscheidungen trifft, solte man diese vorher bedenken und auch wissen, was für konsequenzen entstehen können. was ich dir nbieten kann, ist ein ritual zum loslassen. dass du oihn schnell vergisst.
und wenn ihr beide nicht mehr zusammen seid und er ne neue hat, dann hat er dich eiskalt angelogen. die götter da oben denken sich schon dabei was mit dem was uns passiert :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 193
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31/12/2014 um 07:10  
Inwiefern hat er mich denn angelogen?

Die Entscheidung hatte seine Gruende..
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 194
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/1/2015 um 11:03  
Best. Thread. Ever. IMMD! xD


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 195
Zelator
Zelator

al-tair
Beiträge: 81
Registriert: 14/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/1/2015 um 22:56  
Pax Vobis

Tut mir Leid, ich hatte keine Lust mir alle Beiträge durchzulesen.
Ehrlich gesagt habe ich mir nicht mal den ersten Post ganz durch gelesen.

Ich liebe es wenn man Filme in der Realität anwenden kann.

"Dich darin üben du musst loszulassen. Alle Dinge von denen du fürchtest sie zu verlieren." -Yoda

Übrigens dein Herz ist ein Ars**. Es liegt offenbar in der menschlichen Natur immer das zu verlangen, was wir nicht haben können (oder in deinem Fall: verloren). Beim Nachbarn ist das graß immer grüner.

Du fixierst dich so sehr darauf, was du verloren hast, dass du dabei vergisst, was du hast.
Wenn du deinen Ex loslässt kannst du mit deinem neuen glücklich werden.

Wie unethisch es ist mit jemandem zusammen zu sein, den man nicht liebt, brauche ich nicht erwähnen oder?


____________________
MfG

al-tair
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 196
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/2/2015 um 11:42  
Ich habe schon lange mit ihm deswegen Schluss gemacht.

Ich kann ihn immernoch nicht vergessen,was soll ich bloß tun? Ich wollte mit ihm sprechen aber ich trau mich einfach nicht. Ich wuerd gern wissen wie es ihm geht,wissen ob er gluecklich ist und dann koennte ich vielleicht endlich abschließen. Was meint ihr?

Vielleicht koennt ihr mich nicht so ganz verstehen,weil ih eine andere Mentalitaet habe. Ich bin eher konservativ und moechte nicht mehrere Maenner. Das was er mir gegeben hat, habe ich bisher in niemanden gefunden und ich habe viele Maenner kennen gelernt. Dieses Erfüllte, was er mir gegeben hab, diese bedingungslose Liebe, wie soll ich die jemals wiederfinden. In dieser Gesellschaft halten doch dir meisten nix von dieser Art Liebe, alles ist oberflaechlich, alle wollen so viele weiber wie moeglich haben. Ich wollte einfach immer bei ihm sein,ich war so gluecklich. Ich habe Angst,dass ich fuer immer ungluecklich bin, bzw fuer immer mit jemanden zusammen bin, der mir gleichgültig ist,bzw den ich im Grunde genommen,gar nicht liebe. Ich weiss,man muss immer erst bei sich anfangen und gluecklich mit sich selbst sein,aber es ist mir sehr wichtig,eine Beziehung voller Liebe zu haben. Versteht mich jemand?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 197
Administrator
Magus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 572
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/2/2015 um 18:52  
Wer versteht dich nicht? Diese Wünsche dürften viele haben.

Und ich wünschte dir, du könntest mit deinem Ex wieder zusammenkommen - damit dir der Zahn gezogen wird, dass er das ist, was du auf ihn projezierst!

Ich habe in meinem Bekanntenkreis gerade einen ähnlichen Fall - Frau hat als Mädchen Schluss gemacht - aber das IDEAL es Jugendfreundes durch alle Beziehungen hindurch mitgeschleppt, geliebt - und ihn nach Jahrzehnten wiedergetroffen - beide verheiratet - beide haben sich vom aktuellen Partner getrennt - um dann nach KURZER ZEIT festzustellen dass sie überhaupt nicht zueinander passen - dass das ganze mitggeschleppte Bild nur eine PROJEKTION war.

Andererseits: dass wir blind füreinander sind - den anderen nie wahrnehmen können wie er ist - sagen wir 2-20% bei Liebe, bei Wut oder Frust sagt mein Pendel oft Null Prozent - das lässt Beziehungen scheitern.

Viele Bekannte, die nach Trennungen neu angefangen haben - haben nicht auf die alte Projektion aufgebaut - sondern auf Lernerfahrung aus der alten Beziehung und eine NEUE ART DER KOMMUNIKATION. Diese Paare sind alle immer noch zusammen! Das scheint sehr stabil zu sein.

Also - aufbauende Lernerfahrung und eine neue Art der Kommunikation. Dies war aus einem Buch, wo ein regelmäßiges Beziehungsgespräch ausgetauscht wird - wo jeder in der ICH FORM erzählt - also direkt wie er/sie es erlebt.

Also - die Projektion, die du hast - wird mit Sicherheit so nicht stimmen. Unter jetztigen Umständen ist es leider nicht möglich, dass du diese Erfahrung machen kannst.

Beziehung kann Liebe ersticken - oder fördern. Liebe ist also die AUFGABE einer Beziehung.

Es ist nicht so, dass Liebe schon die VORRAUSSETZUNG einer Beziehung ist.

Beziehung ist lernen, verstehen, verzeihen, lernen, hinfallen, aufstehen, weitergehnen, austauschen, kommunizieren - LERNEN - auf Lernen aufbauen.

Was du willst - dieses IDEAL - wo Beziehung wie ein Perpetum Mobile laufen soll - das ist immer falsch! Und Vorraussetzung für Unglück.

grüssli merlYnn


[Editiert am 7/2/2015 um 18:55 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 198
Zelator
Zelator


Beiträge: 86
Registriert: 5/7/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/2/2015 um 19:02  
Danke Merlin für deine Antwort!
Ich verstehe nicht so ganz wieso es nicht klappen wird?
Ich will nicht behaupten, dass deine These nicht stimmt, mag sein dass es nicht klappen wird, aber man weiss ja nie. Ich will nicht die gleiche Beziehung wie damals haben, ich habe mich veraendert und er hat sich sicherlich auch veraendert. Aber der Mensch an sich ist ja gleich geblieben. Realistisch gesehen, werde ich höchstwahrscheinlich nicht mehr mit ihm zusammen kommen, ich weiss.. aber eine Hoffnung ist immer noch da. Man weiss ja nie was die Zukunft bringt. Er kann genauso gut das gleiche denken, aber da er denkt dass ich einen Freund habe nichts unternehmen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 199
« vorheriges  nächstes »   « 5  6  7  8  9  10  11 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,071 Sekunden - 63 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0295 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen