Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6853
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 43

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Magieresiztent oder zu dumm zum zum????
Novize
Novize

Graufeuer
Beiträge: 7
Registriert: 10/3/2016
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/3/2016 um 22:49  
Sorry erstmal für den Betreff damit hab ich immer meine Probleme :D

Also Hallo erstmal (naja zweitens eigentlich :o ) bin neu hier im Forum.

Hab nun seit einigen Jahren schon, angefangen mit glaub 7 oder so mit stetigem Interesse und Unternehmergeist bis heute großes Interesse und neugier an Magie.
Ich habe schon einiges Ausprobiert, mich Beratenlassen mit Steinen und Amuletten, habe den Weg des Reiki gelernt und versucht via Hypnose (sowohl in Selbst als auch in Fremd) meinen Geist zu erweitern und zu schulen.

Jetzt kommts..... alles ohne auch nur die kleinste Wirkung zu merken.
Also entweder bin ich ziemlich Resistent gegen alle Magische so das alle Rituale, Steine, Runen oder Energie arbeiten bei mir ihre Wirkung verlieren und unwirksam werden.....

ODER

ich habe seit mehreren Jahren das zweifelhafte Glück nur mit Betrügern kontakt zu haben.


Also gibt es eine Möglichkeit, ein Ritual, ein Pakt (mit Engel, Dämon, Gottheit oder Teufelchen) oder sonst irgend eine Möglichkeit wie ich irgendwelche Fortschritte machen kann? Am besten recht bald, den aufgrund der vielen Dinge die ich über mehrer Monate oder Jahre angewendet habe ohne Wirkung ich langsam in eine "Glaubenskriese" falle.


Bevor nun einer Fragt was ich den Genau möchte den ohne dieser Info mir keiner helfen kann...

Anfangs wollte ich erstmal nur einen Beweis das es möglich ist und Magie existiert.
Mittlerweilen bin ich groß und habe einige komplexere Vorstellungen.
Besonders bin ich interessiert in:
Telepathie
Telekinese
Tierkomunikation
(und nicht unbedingt Magisch aber an dem)
Erhalten eines Idetischen Gedächtnisses

Soooo ich hoffe ich hab nun niemanden Verschreckt oder sonst irgendwie Verstört.

Liebe Grüße an alle die das Lesen
Graufeuer

.

.

PS: Ich habe mir sagen lassen das es Leute gibt die wert auf Gramatik und Rechtschreibung legen. Diesen sei gesagt :P (nein Spaß, aber ich kann im Kopf schneller Rechnen wie die meisten anderen und mir Mehrspaltige Tabelen mit Funktionsgleichungen im Kopf stimmig zusammen schustern ABER seit der 3 Klasse hat´s aufgrund der Rechtschreibung in Deutsch immer nur für nen 3er gereicht :redhead: bitte verzeiht mir daher :thumbup:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magister Templi
Magister Templi

der Antichrist
Beiträge: 386
Registriert: 1/6/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/3/2016 um 08:20  
Du weißt schon das Magie auch was mit Lernen zu tun hat,Hypnose ist ja schön,aber warum gehen alle Kinder in die Schule? 10 min Hypnose und schon sparen wir die 10 Jahre und das Abbi. :puzz: Man Leute ein bisschen Gehirn sollte man schon haben.Ich lerne regelmäßig solche Menschen kennen die die Abkürzung über ein Ritual nehmen wollen,klar Faulheit steht ganz oben,nichts machen und das Wissen und können von 20 Jahren Erfahrung mal eben so für lau bekommen.Falls dir das nicht von alleine Einleuchtet bist du Geistig noch nicht soweit und dann brauchst du dich auch nicht wundern.


____________________
Mein Gewissen ist rein,denn ich benutze es nicht

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1589
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/3/2016 um 08:39  
So, wie du es beschreibst, liegt das Problem bei dir. Du hast eine bestimmte Vorstellung, wie Magie sein soll, obwohl du noch keine Erfahrung damit hast und bist dann frustriert, dass sie nicht deinen Vorstellungen entspricht. Wenn du mit dieser Einstellung an die Sache rangehst, so hast du vollkommen Recht, wenn du in der ersten Alternative selbst schreibst:

Zitat:
Also entweder bin ich ziemlich Resistent gegen alle Magische


Ja, bist du. Die Frage ist, was du daraus machst. Du kannst dich entscheiden zu bleibn, wie du bist, dann solltest du Magie einfach sein lassen. Du kannst dich entscheiden, dich für Magie zu öffnen und sie so kennen zu lernen, wie sie wirklich ist, dazu müsstest du aber deine Fantasy-Vorstellungen von Thaumaturgie aufgeben.

Es ist deine Entscheidung, niemand kann sie dir abnehmen und schon gar nicht wird irgendwer mit "Beweisen" dich auf eine bestimmte Richtung drängen. Magie ist keine Naturwissenschaft, sie ist in erster Linie eine Lebenseinstellung und eine eigene Sichtweise auf die Welt.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 326
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/3/2016 um 09:38  
Hi, erstmal willkommen bei uns! :)

Ich schließe mich meinen Vorrednern an, dass du vermutlich einfach ne falsche Vorstellung von Magie hast. Alles, was Andere an dir ausprobiert haben, hat sehr wahrscheinlich auch tatsächlich bei dir gewirkt - nur hast du es eben nicht bewusst wahrgenommen, weil du dir vermutlich größere Wirkungen oder einen Aha-Effekt davon versprochen hattest. Gerade wenn man am Anfang steht, wirkt Magie eher nebenbei und weitgehend unbemerkt, weil man erst lernen muss den eigenen Fokus auf eher nebensächliche Effekte und Begleiterscheiungen zu legen und diese als Wirkung der Magie zu identifizieren. An dem Punkt des genauen Beobachtens und Spürens solltest du vielleicht erstmal ansetzen. Wie schnell das funktioniert, hängt aber von dir selbst ab.

Zu deinen speziellen Interessengebieten:

1. Telepathie mit Mensch und Tier
Ist definitiv möglich, allerdings müssen beide Kommunikationspartner die Gedankenübertragung wollen und sich auch wirklich darauf einlassen können (das ist meist der schwierigste Teil). Eine Übertragung von tatsächlichen Gedanken habe ich selbst allerdings noch nie geschafft, bisher waren es immer Gefühle, Bilder oder im Bestfall Erinnerungen.
Ich persönlich finde Telepathie mit Tieren leichter. Hast du ein Haustier, was dich gerne mag? Dann kannst du mit ihm üben, in dem ihr erstmal versucht Gefühle auszutauschen.

2. Telekinese
Halte ich für Schwachsinn und unmöglich, einfach weil es gegen die Naturgesetzte verstößt. Da gibt es hier im Forum aber auch ein paar andere Meinungen.

3. Erhalten eines identischen Gedächtnisses:
Es ist möglich, verschiedene Erinnerungen bewusst auszuwählen und zu erhalten, aber ich schätze es ist für das menschliche Hirn unmöglich, alle Erinnerungen zu behalten. Im Übrigen würde das auch keinen Sinn machen - oder musst du für deine persönliche Entwicklung unbedingt wissen, was du am 03.02.2016 zum Mittag gegessen hast? Ganz im Gegenteil ist gerade das VERGESSEN eine ganz wichtige Funktion des Verstandes, um ihn vor Überlastung zu schützen und uns das Leben erträglicher zu machen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/3/2016 um 13:08  
'n Morgen und willkommen im Forum.

Ich denke, dass du dir größere Effekte von Magie erhofft hast - das zum einen Teil. Ich halte aber auch nicht viel von den Menschen, die andere gegen Bezahlung in irgendetwas einweihen.

Also sind beide angesprochene Möglichkeiten vorhanden: Dass die Leute Betrüger waren, und dass du einfach nichts gemerkt hast.

Zunächst verstehe ich nicht, inwiefern Magie etwas mit Hypnose zu tun haben soll. Ich kenne Hypnose nur als eine Technik, die angewandt wird, um ohne Umwege an das Unbewusste heranzukommen, sei es, um ihm Informationen zu entlocken, oder um es zu programmieren.

Mit Magie hat das Unbewusste zwar auch zu tun; hier geht es aber um die gewollte, wache und gesteuerte Kontaktaufnahme und Beeinflussung. Du willst schließlich bewusst etwas bewirken, und nicht, dass irgendein dahergelaufener Fremder Dinge mit dir anstellt, von denen du nicht genau weißt, was sie bewirken.

Wenn du magisch interessiert bist, ist das eher eine Reise zu dir selbst. Und während du auf diesem Weg gehst, bekommst du den Zugang zu Techniken, die dir helfen, Dinge zu tun, die nicht wissenschaftlich erklärbar sind.

Natürlich ist man am Anfang eher an Effekten interessiert – so war es zumindest bei mir. Wenn du etwas fühlen willst, wäre es für dich vielleicht interessant, jemanden zu finden, der auch lernen will, und dich mit ihm zusammen (oder vielleicht sogar in einer Gruppe) auf Energiearbeit zu konzentrieren. Das Ding ist, dass du das, was du wahrnehmen kannst, nur schwer über die körperlichen Sinne erfassen kannst. In dem Fall ist deine innere Sicht sehr wichtig. Wenn jemand schreibt, dass ein blaues Licht aus einem Ritualdolch kommt, dann ist das eventuell auch so – derjenige hat es dann aber mit dem inneren Sinn wahrgenommen und nicht mit den Augen gesehen.

Telepathie ist durchaus möglich und umso einfacher, je näher du den Personen bist. Mit Tieren kannst du dich sehr gut auf diese Art und Weise unterhalten. Hier schließe ich mich dem, was Schwarzer Hase schrieb an. Tiere reagieren übrigens oft sehr positiv auf Menschen, die ihnen auf diese Art und Weise zuhören. Aber wirkliche Wunder wirst du hier auch nicht erleben. Wenn du mit Tieren kommunizierst, geht es vor allem um Gefühle. Dafür braucht man keine Grammatik, die ja letztendlich überhaupt erst daraus entstand, dass Leute ihre Bedürfnisse kommunizieren mussten.

Telekinese ist eine Falle, die dir Zeit und Energie raubt, so lange du an sie glaubst. Du brauchst sie nicht. Wir haben einen Körper, um diese Dinge erledigen zu können.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Novize
Novize

Graufeuer
Beiträge: 7
Registriert: 10/3/2016
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2016 um 13:46  
Hallo und Danke für die vielen Antworten.

Hab mir alles durchgelesen und überlegt ob ihr mich falsch verstanden habt oder gar einen anderen Thread gelesen habt.

Erstmal @ALL:
Wenn einer schreibt das er seit er 7 ist sich mit Magie befässt und dieser Jemand jetzt 26 ist, solltet ihr nicht davon ausgehen das er eine Abkürzung sucht. Wäre eine ziemlich lange. Ausserdem sollte auch nach 19 Jahren Bücher wälzen, Foren studieren und Ansätze "probieren" auch davon ausgegangen werden das besagte Person NICHT glaubt übernacht etwas zu beherschen und schon garnicht die erwartung hat Feuerbälle durch die gegend schmeisen zu können.
Die Erwartung zu hoch? Nun wenn ich mir eine Enspannungsmassage gönne und danach mich genauso Miserabel wie vorher fühle weis ich das da was nicht funktioniert hat. Genau so ist es bei mir mit der Magie. Ich Meditiere nun bereits seit 10 Jahren fast täglich 1 wenn möglich mehrere Studen. Ich bin mir meines Körpers bewusst und kann auch die gesammte Meditation über nicht einen Gedanken haben. Jedoch fühle ich keine Energien durch meinen Körperfliessen. Wenn ich mich mit Schmerzlindernen Gedanken auf eine Stelle konzentriere spühre ich nichts ausser das die stelle immernoch Schmerzt. Nach einem Besuch bei einer Heilerin die mir sämtliche negative Energie entfernt hat und ich mich danach super fühlen sollte, fühlte ich nichts, genauso wie während des gesamten Reinigungsprozesses.
Wenn ich geschrieben hätte "Hallo ich will seit gestern ein Magier werden und bis heute hat sich noch nichts verändert was mach ich falsch" würde ich alles verstehen was ihr schreibt. Aber nicht bei jemanden der sich seit 19 Jahren mit der Materie beschäftigt.

@der Antichrist
wie du schon sagtest Magie hat etwas mit lernen zu tun. Und man kommt nicht umhin Magie auch mit Meditation zu verbinden (scheint eine gänige überall praktizierte Basis zu sein) und wenn du Meditation auf seinen Ursprung zurück verfolgst wirst du merken das, das ursprüngliche Meditieren benutzt wurde um seine Gedanken zu reinigen (klären, bzw nicht denken, sich auf EINE sachen 100% konzentrieren) und seinen Körper wahrzunehmen. Zum vergleich, bevor du eine Selbst Hypnose anwenden bzw erlernen kannst ist es wichtig genau den gleichen Punkt zu erreichen. Fremdhypnose ist lediglich ein erreichen dieses Punkts durch Fremde hilfe, sprich du gehst in ein Aschram und Meditierst nach Anleitung des Gurus. Wie du siehst ist es in etwa ziemlich genau das gleiche.
Denkst nicht? Gut dann weiter. Wenn du die Meditation beherschst und deinen Körper und dessen Energieflus spührst beginnst du dich zu reinigen, bei schmerzen diese Zentren zu heilen etc. Wenn du Selbsthypnose beherschst versuchst du deine Psyche selbst zu beeinflussen um z.b. schmerzfrei an stellen zu werden oder die Heilung schneller voran zu schreiten, dich mit Phobien auseinander zu setzen etc.
Klingt als wäre es doch das gleiche nur mit verschiedenen Namen und das Meditation etwas Spirituelles ist und Hypnose etwas "wissenschaftliches" ist.
Das weis man in der regel wenn man über seinen Tellerrand schaut und ein bisschen mit der Materie befässt.

@ Idan
Meine Vorstellung von Magie wurde mir aus diversen Bücher, keine Fantasy Romane, und durch gespräche mit "Magieren" oder "Hexen" ich sag mal vorgegeben. Jemand sagte mir wenn du dies und das machst, machen lässt oder ähnliches, passiert das und das oder du erziehlst folgende wirkung.
Jedoch bisher wie gesagt hat nie etwas gewirkt.
Ich habe mich bereits für die Magie "entschieden". Ich Glaube daran das es Sie gibt und ich habe mich über wirkungsweisen und ausmaß lange und tief informiert.

@ Schwarzer Hase
Wie eben schon erwähnt. Jemand der 19 Jahre sich mit dem Thema befässt sollte sich dessen bewusst sein und da bereits angesetzt haben.
Leider habe ich kein Haustier an dem ich Thelepathie üben kann.
Das Telekinese schwachsinn ist da es gegen Naturgesetze verstößt hat mich ehrlich etwas zum Schmunzeln gebracht da ich noch nie von einem "Magier" gehört habe das ihn die Naturgesetze oder allgemeine Physik beeinflusst^^ (zumindest hat es noch keiner zugegeben)
Das ein eidetisches Gedächtniss nicht möglich ist bzw das Gehirn überlasstet ist blödsin. Erstens es gibt Menschen mit eidetischem Gedächtniss und da ist nix überlasstet. Ausserdem haben Hirnforscher belegt das wenn du die gesammte speicherkapazität und Rechenleistung aller PC´s der welt in Potenz setzt man nicht die Leistung hätte die ein Gehirn möglich ist zu erbringen.
Und was es mir bringt mich an alles zu Erinnern? Nun ich habe schon viele Büchergelesen zu viele Themen. Habe zwei Ausbildungen hinter mir, 13 Jahre Schule bis zum Abi. Mit einem eidetischen Gedächtniss wüsste ich das alles auchnoch und hätte nicht für Schule und jede Ausbildung aufsneue so einen blödsinn wie die Weltkriege lernen müssen da ich es wüsste und nicht vergessen würde. Sprachen in kürzester Zeit lernen da nur durch das Lesen eines Wörterbuches du schon sämtliche Vokabeln kannst das sind die Dinge die mich interessieren. Das ich weis was ich am 03.02.2016 zum Mittag hatte ist wohl ein Nebeneffekt über den ich hinwegsehen könnte.

@Serafia_Serafin
Ja gegen Bezahlung etwas zu erlernen (besonders Reiki) hat mich viel überwindung gekostet. Hypnose und Magie hängen wie ich es oben bei der Antichrist schon sagte über die Meditation zusammen als Basis um mit seinem Geist und seinem Körper in verbindung zu treten und besonders hierbei die Selbsthypnose.
Interessant das mir einerseits nahegelegt wird das ich zu hohe Erwartungen hab im gleichen Atemzug gesagt wird das es möglich ist Dinge zu tun die nicht wissenschaftlich erklärbar ist. In wie weit ist dann die Erwartung überzogen etwas Fühlen zu wollen? Wohl war am Anfang will man Effekte sehen aber der Anfang ist schon fast 19 Jahre her daher bin ich wohl über diesen Punkt schon raus.
Thelepatie und Telekinese sind sogar vom Wissenschaftlichen Standpunkt aus möglich wenn auch nur als Weltweit anerkannte und ernstgemeinte Hypotese über nutzung der Gehirnkapazität. Daher denke ich ist auch beides Magisch umsetzbar.





So dennoch euch vielen Dank.


____________________
Wenn der Weg das Ziel ist, dann musst du dich nur trauen den ersten Schritt zu machen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 326
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2016 um 17:11  
Sorry, aber ich les mir nicht jedes Profil hier durch. Von daher wäre es einfacher gewesen wenn du geschrieben hättest, dass du dich seit 19 Jahren mit Magie befasst. War bei den Anderen sicher auch so. Also wenn ich dir versehentlich auf den Schlips getreten sein sollte, möchte ich mich entschuldigen.

Um mal auf deine Ansichten zu Magiern so zu sprechen zu kommen... da passe ich ja nun mal gar nicht in dein Bild :D

1. Meditationen
Mache ich nie. Nach ein paar kümmerlichen Versuchen habe ich das Meditieren eingestellt, weil ich eh keinen Sinn darin sehe. Meinen Geist reinigen und mir meines Körpers bewusst zu werden mache ich beim Sport. Das ist sozusagen meine Meditation.

2. Naturgesetze
Ich glaube, dass die Berücksichtigung von Naturgesetzen gerade bei magischer Arbeit ganz besonders wichtig ist. Damit trennen sich nämlich u. a. die Dinge, die tatsächlich funktionieren von den Dingen, die nicht funktionieren. Und die Macher von den Spinnern. (Nichts gegen dich, aber ist einfach meine bisherige Erfahrung mit unterschiedlichen "Erleuchteten".)

3. Eidetisches Gedächtnis
Ein eidetisches Gedächtnis ist auf deutsch ein fotographisches Gedächtnis, bei dem der Mensch eine bestimmte Erinnerung in Form eines Bildes bewusst abspeichert. Das ist ziemlich problemlos möglich (siehe mein letzter Post) und auch nicht wirklich eine magische Fähigkeit. Was daran so toll sein soll weiß ich aber nicht. Mit einem eidetischen Gedächtnis kann man einfach nur Informationen wiedergeben, ohne dass man sie verstehen muss. Für sowas gibt's heutzutage Internet, Fotohandys, ...
Ein identisches Gedächtnis ist der Wunsch, sich alles merken zu können, um möglichst viel geistige Arbeit zu sparen. Und nein, ein identisches Gedächtnis zu bekommen ist leider (oder meiner Meinung nach zum Glück) unmöglich. Vertrau mir da einfach - ich betreibe seit Jahren fast täglich Erinnerungsmagie.


[Editiert am 14/3/2016 um 18:01 von Schwarzer Hase]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/3/2016 um 18:48  
Hallo Graufeuer,

in deinen Antworten schreibst du vor allem von Hypnose und Meditation. Machst du denn auch andere Dinge?

Ich habe auch einmal eine Reiki-Behandlung gehabt; gespürt habe ich in dem Fall auch überhaupt nichts. Aber es war auch eine präventive Behandlung vor einem Eingriff, der dann sehr gut verlaufen ist. Ob er das auch ohne Reiki getan hätte, ist durchaus möglich.

Dann wiederum gibt es Dinge, wo ich zu viel und zu intensiv spüre; krass ist das bei mir zum Beispiel besonders bei Räucherstäbchen oder Räucherbedarf; damit kann ich mich unabsichtlich für eine gewisse Zeit ausknocken, wenn ich nicht daran denke, was das Zeug mit mir anstellen kann. Energiespüren ist trainierbar; aber ich würde damit nicht zu Heilern gehen, sondern gucken, ob sich eine magische Arbeitsgruppe in der Gegend auftun lässt. Dann hast du auch ein Gegenüber, das eher an der Arbeit und weniger an dem Geld interessiert ist und dir eher ehrliches Feedback geben kann.

Ich weiß nicht, womit und wie du bisher gearbeitet hast; kannst du Beispiele geben? Dann kann ich auch konkreter darauf eingehen.

Zu den zu hohen Erwartungen:
Wir haben hier häufig Mitglieder, die sich neu anmelden und gerne lernen möchten, wie man Feuerbälle wirft. Wahrscheinlich habe ich dich fälschlicherweise in diese Schublade gestopft - in der ich übrigens selbst einmal gesteckt habe. Es ist ja die Frage, was genau man von der Magie erwartet, und welches Bild (von wem auch immer vermittelt) man von ihr hat.

Ich habe die Magie als etwas erlebt, das Dinge bewirken kann: Ein Gerät wird wieder zum laufen gebracht, ohne dass es repariert wurde; Menschen tun das, was man will, ohne dass man etwas dazu sagen muss (sie kommen einfach auf die richtigen Ideen), Zufälle lassen eine Entwicklung entstehen, die man beabsichtigt hat.
Ich habe Magie aber nicht als etwas erlebt, das hilft, die Naturgesetze zu brechen (oder nur in Ausnahmefällen, wenn es um den eigenen Körper ging.
Zusätzlich habe ich Magie als einen Weg erlebt, der mich dahin gebracht hat, bewusster zu leben und bewusster wahr zu nehmen - Dinge zu verstehen, mit denen ich mich vorher nicht einmal auseinander gesetzt habe.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Magus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 538
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/3/2016 um 00:19  
Wie stellst du dir das vor, wenn du sagst, du willst Energie durch deinen Körper spüren? Was soll dann passieren?
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Novize
Novize

Graufeuer
Beiträge: 7
Registriert: 10/3/2016
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/3/2016 um 16:30  
Hi sorry das ich so lange nicht geschrieben hab.

Also
@TheMerlin
Ich habe keine Konkrete vorstellung wie es sich anfühlt, aber vom hörensagen sollte sich ein Kribbeln oder ein Taubheits gefühl einstellen oder bei Feinfühligen Menschen auch eine Art Hizte"welle".
Wie gesagt habe selber keine konkrete vorstellung da ich nichts weder über meine inneren Sinn noch über meine normalen Sinne wahrnehme. Natürlich versuche ich auf anzeichen wie oben genannt zu achten versteife mich aber nicht darauf.

@Serafin
Ja ich mache auch andere Dinge. Bei den meisten "Magie anleitungen" oder eben Energie arbeiten wird als Anfangsübung eben Meditation empfohlen daher sah ich, da es fast ausnahmslos überall als Basis dient, darin die größte Chance meinen Einstieg zu finden.
Aber ich habe auch schon mit Räucherwerk gearbeitet, habe schon verschiedene Rituale durch geführt und habe auch via einem "menschlichen" Medium versucht Kontakt mit meinen Geistern herzustellen. Wie bereits erwähnt habe "versuche" ich regelmäßig Reiki Arbeiten und habe einige Übungen bereits durchprobiert für Seelenwanderung/Astralreisen, Reinigungen oder verfeinerung der inneren Wahrnehmung. Ich habe auch 1 Jahr eine Chinesische Reise zum eigenem ICH gemacht.
Und noch einige andere Dinge.

@Hase
Natürlich hat jeder seinen eigenen Weg Körper und Geist zu schulen, ich dachte mir da Meditation fast überall als Basic angegeben wird das ich das mache. Im moment habe ich keinen anderen Weg um meinen Geist frei zu bekommen.
Ich meinte auch nicht das es nicht zusammen passt das mit den Naturgesetzen. Entschuldige wenn es so rüberkam. Ich habe es lediglich noch nie jemanden schreiben sehen.
Das mit der Erinnerungs Magie war einmal meine Basis um anzufangen nur leider mit ohne erfolg.


____________________
Wenn der Weg das Ziel ist, dann musst du dich nur trauen den ersten Schritt zu machen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/3/2016 um 10:41  
Zum Thema magisches physisch spüren:

Tue ich zum Beispiel überhaupt nicht. Bei mir funktioniert das komplett über Intuition, Instinkte und innere Sicht. Vor allem auch über die Emotionen.

Die Engländer meinen zwar damit, dass man etwas auswendig kann - aber ich finde den Spruch "you know it by heart" extrem treffend.

Hast Du Dich schon einmal mit Pflanzen beschäftigt und deren Ausstrahlung? Ich finde, das ist ein guter erster Schritt: Sich mit einem Lebewesen zu beschäftigen, das nur eine äußerst geringe Möglichkeit hat, um mit dir zu kommunizieren und durch das eigene Gespür mehr über dieses Lebewesen zu erfahren. Das lenkt deine Aufmerksamkeit automatisch auf deine Intuition. Im zweiten Schritt kann man den Pflanzen etwas von sich weitergeben... vielleicht als Experiment starten: Eine einfach nur gießen und mit der anderen in Kontakt treten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 137
Registriert: 8/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/3/2016 um 09:13  
Nur mal so zur Info:
Zitat:
PS: Ich habe mir sagen lassen das es Leute gibt die wert auf Gramatik und Rechtschreibung legen. Diesen sei gesagt :P[...]

Wenn ich sowas lese, bin ich persönlich abgeneigt, überhaupt auf einen Thread zu antworten.
Du setzt immerhin hin und wieder ein Komma, das ist schon mal mehr als man gewohnt ist. Aber hey, wenn jemand definiert, dass ich keinen Anspruch darauf habe, dass er oder sie sich in der Kommunikation ein wenig bemüht, damit ICH weniger Mühe damit habe, dahinter zu steigen, was eigentlich gemeint ist, betrachte ich das als dermaßen respektlos, dass ich auf solche Leute auch eher wenig Lust habe.


Zitat von Graufeuer, am 12/3/2016 um 22:49

Mittlerweilen bin ich groß und habe einige komplexere Vorstellungen.
Besonders bin ich interessiert in:
Telepathie
Telekinese
Tierkomunikation
(und nicht unbedingt Magisch aber an dem)
Erhalten eines Idetischen Gedächtnisses

Soooo ich hoffe ich hab nun niemanden Verschreckt oder sonst irgendwie Verstört.

Ist nicht verschreckend. Wenn du allerdings Reiki und Hypnose schon probiert hast (davon ausgehend, dass die Leute, von denen du gelernt hast, keine Betrüger waren), kann man wohl festhalten, dass du in diesem Bereich talentfrei bist.

Keine Ahnung, was du mit einem idetischen Gedächtnis meinst.

Ich würde nicht einmal behaupten, dass von den von dir genannten Aspekten irgendeiner in doppelblinden Studien mit irgendwem funktionieren würde.

Fazit: Ist vielleicht ganz gut, wenn du den Glauben an Dinge verlierst, die tatsächlich unrealistisch sind.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/3/2016 um 22:30  
Das zu hier zu lesen, macht mir schon Kopfschmerzen. (Nur weil ich es verstehen will) Du bist sicher kein Troll?

Was ist denn der Rote Faden, der dich durch deine magische Arbeit begleitet? Du beschäftigts dich, was weiß ich wie viele Jahre mit Magie, hast massig Erfahrungen zu berichten und machts ersmal nen Thread auf der beinahe heißt:


Zu dumm zum Scheißen!


Ich hab das Gefühl, das ist eher eine Sache des Selbstbewusstseins. Was dir fehlt ist ein Reframing.

Magie ist nichts neues, es ist etwas, das immer da ist. Es ist das, was alle Kulturen verbindet. Es ist das tiefste innerste des Menschen. Es ist in allen Urvölkern enthalten, in Schizophrenen kommt es zutage(C.G Jung) und in kleinkindern wurde es noch nicht überlagert. Es war immer da.

Fang doch bei dir selbst an. Du spürst keine Energie? Dann Steh auf reiß die Arme auseinander und Brülle aus ganzer Kehle! Oder Tanz dich in Ekstase! Führe eine Anregende Unterhaltung! Trinke einen Warmen Kräutertee und Spüre wie er deinen Magen wärmt. Was weiß ich, ich versteh dein Problem nicht.





"Egal ob du glaubst, dass du es kannst oder glaubst, dass du es nicht kannst, du behälst auf jeden Fall Recht. " Henry Ford
Antwort 12
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/3/2016 um 12:27  

Zitat von Graufeuer, am 14/3/2016 um 13:46

Die Erwartung zu hoch? Nun wenn ich mir eine Enspannungsmassage gönne und danach mich genauso Miserabel wie vorher fühle weis ich das da was nicht funktioniert hat. Genau so ist es bei mir mit der Magie. Ich Meditiere nun bereits seit 10 Jahren fast täglich 1 wenn möglich mehrere Studen. Ich bin mir meines Körpers bewusst und kann auch die gesammte Meditation über nicht einen Gedanken haben. Jedoch fühle ich keine Energien durch meinen Körperfliessen.


Zuallerst mal, dass was der übliche "Wald und Wiesen-Magier" unter Mediation versteht, hat nichts mit Mediation zu tun. Erst, wenn jemand einen inneren Weg geht und abhängig davon wie konsequent er diesen Weg geht, dauert es ca. 10 bis 15 Jahre, bis man eine Ahnung davon bekommt, was mit Mediation wirklich gemeint ist.

Es ist nicht so, dass Du nichts fühlst. Es ist so, dass Du NICHTS fühlst. So, wie Du es beschreibst, ist es das TOTE NICHTS. Eine Schicht des Geistes, die in jedem Geist / Ego existiert und ein Synonym für den Geist/ das Ego ist, nämlich tot. Im Gegensatz zum lebendigen NICHTS.

Wenn Du Dich für Spiritualität interessierst, dann akzeptiere es, weil es Teil Deiner jetzigen Wahrnehmung ist. Wenn Du den Weg der Magie gehen möchtest, dann musst Du halt Luftschlösser über dieser Ebene des Geistes aufbauen, und an diese Glauben (Magie ist zuallererst mal Selbstverzauberung, anders formuliert: Selbs-Betrug).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 46
Registriert: 15/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/3/2016 um 07:15  
Wenn es kein Trolling ist, dann ist es ein gutes Beispiel dafür, dass ein Nichtmagier ohne Lehrer kein Magier wird.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 326
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/3/2016 um 08:42  
Ich finde deine bisherigen Praktizierungsversuche sehr energielastig... ich würde mich jetzt einfach mal Sarija anschließen und vermuten, dass du dafür einfach kein Talent hast (habe ich übrigens auch nicht). Falls es wirklich notwendig ist, visualisiere ich den Energiestrom als eine Art Fluss, der durch meine Blutadern fließt. Ist aber auch nur ne Behelfstechnik... hast du sowas mal ausprobiert?

Ansonsten würde ich dir den Rat geben, zumindest zeitweise komplett von der Energiearbeit wegzugehen. Es gibt ne ganze Menge Praktiken, die auch ohne tieferes Verständnis für magische Energie funktionieren (teilweise muss man nicht mal dran glauben, dass etwas wirklich funktioniert).
Da wäre z. B. das Befragen von Orakelwerkzeugen wie Tarotkarten, I-Ging oder Runen zu in deinem Leben aktuellen Fragen. Mit Runen kann man im Übrigen noch eine ganze Menge mehr machen... auch wenn man mit ihnen umsichtig umgehen sollte, da Runen oft eine sehr klare Sprache sprechen.
Dann gibt's das Traumtagebuch sowie die Suche nach einem Krafttier und einem Traumlehrer. Ferner die Suche nach deinem Ort der Kraft. (Deinen Ort der Kraft kannst du dir auch ganz bewusst so ausdenken, wie du ihn gerne hättest und wie er sich für dich "richtig" anfühlt. Damit wirst du zwar nicht zu 100% gleich deinen richtigen Raum treffen, aber er wird verhältnismäßig nahe dran sein. Und mit fortschreitender Entwicklung wird dein Unterbewusstsein die störenden Elemente in deinem Raum nach und nach von selbst beseitigen und durch die richtigen Elemente ersetzen. Oder wie Alles und Nichts sagt "einfach mal Luftschlösser bauen".)

Dann kannst du dich intensiv auf Symbole und Analogien stürzen. Das hilft beim Verstehen wie Magie wirkt ungemein.
Dann kannst du mit deinem Unterbewusstsein kommunizieren, indem du z. B. versuchst magische Träume bewusst herbeizuführen oder mit Archetypen im Wege einer Evokation sprichst.
Und es gibt noch zig weitere Möglichkeiten ohne Energiearbeit und selbst ohne Meditation.

Was dir vielleicht auch helfen könnte: Versuch mal die Sache nicht so verbissen zu sehen? Ich habe ganz am Anfang mal gelernt, dass Magie Spass machen und das Leben bereichern soll - nicht zu zwanghafter Selbstgeißelung führen soll.
Magie ist für mich im Wesentlichen der lustige Weg durchs Leben zu gehen. Ich schicke mein inneres Kind auf eine große bunte Spielwiese und lasse es dort toben. :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/4/2016 um 17:47  

Zitat von Ilidir, am 29/3/2016 um 07:15
Wenn es kein Trolling ist, dann ist es ein gutes Beispiel dafür, dass ein Nichtmagier ohne Lehrer kein Magier wird.

Wer würde den denn freiwillig nehmen? Ich denke er ist auch nicht ganz ehrlich, was seine Chronologie angeht.

Vor kurzem habe ich auf der Orgon Seite gelesen :

" Auch in der Vergangenheit waren die gnostischen Lehren, also direkte geistige Erkenntnis durch die eigene Gotteserfahrung, nicht besonders »schwierig«, aber sie waren nur für spezielle, besonders geeignete Adepten zugänglich. Das ist letztlich auch heute noch so. Nicht alle sind bereit für diese Ebene geistiger Arbeit. Wenn früher die wahren Adepten von ihren Meistern ausgesucht wurden, so geschieht die Auswahl heute einfach dadurch, daß die Belehrungen entweder funktionieren oder nicht. "
Antwort 16
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 506
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 01:43  

Zitat von Ilidir, am 29/3/2016 um 07:15
Wenn es kein Trolling ist, dann ist es ein gutes Beispiel dafür, dass ein Nichtmagier ohne Lehrer kein Magier wird.


Das ist hoechstens ein gutes Beispiel dafuer, dass er vor ner Wand steht, die er mit etwas Gedankenaustausch mit anderen, leicht einreissen koennte.
Ein Lehrer ist KEIN MUSS, auch wenn einige was anderes behaupten. Meiner Meinung nach ist diese Aussage ziemlich armseelig, da man damit natuerlich davon erloest wird sich seine eigenen Gedanken zu machen, und die Schwierigkeiten nicht selbst ueberwinden muss. Man hat ja ne "Lehrer" den man einfach fragen kann. :P


Zitat von Goldy, am 4/4/2016 um 17:47

Wer würde den denn freiwillig nehmen? Ich denke er ist auch nicht ganz ehrlich, was seine Chronologie angeht.

Vor kurzem habe ich auf der Orgon Seite gelesen :
" Auch in der Vergangenheit waren die gnostischen Lehren, also direkte geistige Erkenntnis durch die eigene Gotteserfahrung, nicht besonders »schwierig«, aber sie waren nur für spezielle, besonders geeignete Adepten zugänglich. Das ist letztlich auch heute noch so. Nicht alle sind bereit für diese Ebene geistiger Arbeit. Wenn früher die wahren Adepten von ihren Meistern ausgesucht wurden, so geschieht die Auswahl heute einfach dadurch, daß die Belehrungen entweder funktionieren oder nicht. "


Ja, alle die Magie "koennen" sind natuerlich wahnsinnig elitaer. Deswegen kann das auch nicht jeder. Mann sollte dafuer schon "begabt" sein, oder ein Otherkin oder was sonst noch so alles in irgendwelchen bullshitforen zu lesen ist, gell?

Echt jetzt? Glaubt Ihr sowas? Arbeitet Ihr so?

Ich behaupte, "Magie" kann jeder! Etwas arbeit investieren, ein bisschen Gedanken machen, ums eck denken, nicht alles Glauben, einiges an Arbeit am Selbst und schon funktionierts mit der "Magie". Ist nicht so schwer, man muss nicht besonders sein, man ist einfach nur ein ganz normales durchschnittswesen. Hat nix mit elitaer, besonders begabt oder sonstwie zu tun. Ist auch kein Harry Potter, dem es ganz schlecht geht und ploetzlich taucht Hagrid auf und holt dich auf ne magische Schule. Das sind keine "Superkraefte", einfach etwas arbeit am eigenen Selbst und mal ueber den Horizont gucken.
Viel Spass beim ausprobieren ;)

Gruesse
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 990
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 07:51  

Zitat von Cruihn, am 5/4/2016 um 01:43

Ja, alle die Magie "koennen" sind natuerlich wahnsinnig elitaer. Deswegen kann das auch nicht jeder. Mann sollte dafuer schon "begabt" sein, oder ein Otherkin oder was sonst noch so alles in irgendwelchen bullshitforen zu lesen ist, gell?


Furchtbar oder. Dieser Drang zum elitären äußert sich dann auch in ganz tollen Graden bei den diversen Gruppen. Da gibt es viele "grell leuchtende Meister".

Zitat:
Echt jetzt? Glaubt Ihr sowas? Arbeitet Ihr so?


nein.

Zitat:
Ich behaupte, "Magie" kann jeder! Etwas arbeit investieren, ein bisschen Gedanken machen, ums eck denken, nicht alles Glauben, einiges an Arbeit am Selbst und schon funktionierts mit der "Magie". Ist nicht so schwer, man muss nicht besonders sein, man ist einfach nur ein ganz normales durchschnittswesen. Hat nix mit elitaer, besonders begabt oder sonstwie zu tun. Ist auch kein Harry Potter, dem es ganz schlecht geht und ploetzlich taucht Hagrid auf und holt dich auf ne magische Schule. Das sind keine "Superkraefte", einfach etwas arbeit am eigenen Selbst und mal ueber den Horizont gucken.
Viel Spass beim ausprobieren ;)


Das! Zusätzlich konnte ich noch beobachten das ganz besonders dolles wollen restlos blockiert, das Zeit ein interessanter Faktor ist und das es mehr Papagenos als Taminos gibt.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 09:14  
Zum Thema: "Wer würde "den" denn nehmen ...

Mal ganz davon ab, dass diese Formulierung extrem negativ wertend ist, dafür, dass Graufeuer sich bisher in keinster Weise so verhalten hat, dass eine solche Wertung gerechtfertigt wäre -

Drei Schritte weiter in der Entwicklung wurde mir irgendwann klar, dass

a) alle irgendwie kleine Leuchten sind, egal welchen Grades - auch ich selbst
b) alle auf der gleichen Basis anfangen, nämlich unten
c) alles erstunken und erlogen wurde, aber auf eine schöne Art und Weise
d) Nur intuitive Magie bisher irgendwie richtig funktionierte und dich alle Theorien einen Schritt weiter weg vom Licht führen
e) jeder Mensch irgendwie wertvoll ist und es verdient hat, so behandelt zu werden, außer
f) jene Leuchten, die vor Selbstüberschätzung kaum gehenm können, niemanden wahrnehmen, außer sich selbst und deswegen niemandem Respekt entgegen bringen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Meister, die es in meinen Augen verdient hatten, so genannt zu werden, jeden, der offen, respektvoll und freundlich war, aufgenommen hätten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 990
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 10:57  

Zitat von Serafia_Serafin, am 5/4/2016 um 09:14

f) jene Leuchten, die vor Selbstüberschätzung kaum gehenm können, niemanden wahrnehmen, außer sich selbst und deswegen niemandem Respekt entgegen bringen.


Wer je die flamme umschritt
Bleibe der flamme trabant!
Wie er auch wandert und kreist:
Wo noch ihr schein ihn erreicht
Irrt er zu weit nie vom ziel.
Nur wenn sein blick sie verlor
Eigener schimmer ihn trügt:
Fehlt ihm der mitte gesetz
Treibt er zerstiebend ins all.


Stefan George . 1868 - 1933


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 15:30  
Leute der Typ isn Troll.

Ihr fallt hier auch auf jeden rein. Guckt euch bitte seinen Schreibstil an im ersten Post. Viele Smileys, langezogenes soooooooo, rechtschreibfehler. Alles stinkt nach Troll. Vielleicht ein wenig kreativ. "Telepathie,Telekinese,Tierkomunikation" sind so die typischen Themen eines Laien.

Ich halte auch nix von dem Gedanken, man bräuchte einen "Lehrer".
Außerdem überseht ihr, dass er bereits "den Weg des Reiki" gelernt hat.

Meditiert seit 10! Jahren Täglich.

Lasst euch doch nicht so verarschen.

Ich spar mir an dieser Stelle den Kommentar auf Serafin und Cruih weil ich mich nicht angesprochen fühle.

Überzeug mich vom Gegenteil, Graufeuer.
Antwort 21
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 46
Registriert: 15/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 17:58  

Zitat von Cruihn, am 5/4/2016 um 01:43
man damit natuerlich davon erloest wird sich seine eigenen Gedanken zu machen, und die Schwierigkeiten nicht selbst ueberwinden muss.


Oh Götter, was für eine Vorstellung!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 326
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 19:23  

Zitat von Ilidir, am 5/4/2016 um 17:58

Zitat von Cruihn, am 5/4/2016 um 01:43
man damit natuerlich davon erloest wird sich seine eigenen Gedanken zu machen, und die Schwierigkeiten nicht selbst ueberwinden muss.


Oh Götter, was für eine Vorstellung!


Na, das kommt wohl auf den Lehrer und die Erwartungen des Schülers an...


@Goldy: Ja, also dass der Part mit den zehn Jahren Meditation gelogen ist, da stimme ich dir voll und ganz zu. (Ich würde schon die Krise kriegen wenn ich einen Monat lang etwas ohne jeden Erfolg gemacht hätte.) Aber das tatsächliche Interesse an der Materie kaufe ich ihm schon ab.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2016 um 21:19  
Die Frage aller Fragen.... (Trommelwirbel)

Waren schon wieder Ferien??



Also ganz ehrlich diese Trolls ziehen das ganze Forum in den Dreck.
Ich erinner mich noch an eine, die ihren Thread "Eis und Kälte" genannt hat und extreme kälte abkann und von ihrer Mutter im Keller eingesperrt wurde oder was das war. Oder einer war "Ghosthunter" und was weiß ich noch..... und die Leute springen echt drauf an..
Naja anderseits hälts das Forum auch lebendig...

who cares
Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,079 Sekunden - 66 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0304 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen