Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6839
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 42

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: warum Magie ?
Magister Templi
Magister Templi

der Antichrist
Beiträge: 381
Registriert: 1/6/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/7/2016 um 08:53  
ich wurde letztens gefragt warum ich überhaupt Magie mache und mir ist aufgefallen das einentlich nur der Eigennutzen da hinter steckt ,Wie seht ihr das ?


____________________
Mein Gewissen ist rein,denn ich benutze es nicht

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2754
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/7/2016 um 09:46  

Zitat:
und mir ist aufgefallen das einentlich nur der Eigennutzen da hinter steckt ,


hmmm..

Kommt drauf an, wo du die Grenze ziehst;
Sind solche Sachen wie "Selbstverwirklichung" oder so schon Eigennutz?
Ist es noch Eigennutz, wenn es mich froh macht, anderen zu helfen?

Schwierige Frage. Ich denke, ich bin zu altruistisch um "nur Eigennutz" an zu kreuzen. Hat aber nichts mit Magie zu tun, sondern ist eine Frage der Persönlichkeit.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Magister Templi
Magister Templi

der Antichrist
Beiträge: 381
Registriert: 1/6/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/7/2016 um 11:58  
Ist es noch Eigennutz, wenn es mich froh macht, anderen zu helfen?

tja da nehm ich dann wieder mal mein lieblings Beispiel von der lieben Hexe die ja für ihre Freundin den Freund beschafft hat,klar ist das Eigennutz.Ich gehe mehr davon aus ,wie Ehrlich man sich selber gegenüber ist.Auch eine eigende Veränderung sehe ich unter Eigennutz ,ich mache es ja für mich ,aber ich denk ich habe da ne Radikale Ansicht.Deshalb ja auch meine Frage an die anderen ,wie sie das sehen.


____________________
Mein Gewissen ist rein,denn ich benutze es nicht

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 137
Registriert: 8/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/7/2016 um 14:33  
War bei mir eigentlich umgekehrt: Mein Motiv war immer, ein Mittel in die Hand zu bekommen, um Anderen zu helfen und dazu beizutragen, die Welt zu verbessern. Auch dadurch, dass ich an mir selbst arbeite natürlich, was wohl mit das schwerste Stück Arbeit ist. Aber Eigennutz war nie mein Hauptziel.

Inzwischen bin ich einigermaßen desillusioniert, und meine Praxis hat ziemlich darunter gelitten.

Wieso der Jungmagier-Bereich, und wie alt darf man eigentlich sein und wie viel Praxiserfahrung haben, wenn man sich hier beteiligen möchte?


[Editiert am 11/7/2016 um 14:34 von Sarija_]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1579
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/7/2016 um 17:45  
Für mich ist Magie ein Lebensstil, eine bestimmte Art und Weise, Menschen und Welt zu sehen und mit ihnen umzugehen. Das mag daran liegen, dass ich nicht ganz alleine zur Magie gegangen bin, sondern durch meine Familie mit an die Magie herangeführt worden bin. Für mich ist es ganz normal, dass meine Tante Spiegel an den Fenstern zur Abwehr des bösen Blickes hatte und Heilsteine, dass meine Oma bestimmte Wurzeln und Steine zu Hause hatte, von denen sie glaubte, dass Naturgeister in ihnen leben und zu guten Hausgeistern werden können oder dass meine Mutter einen sehr ausgeprägten Glauben an Fügung, Karma und Jenseits hatte. Es ist einfach ein Teil meines Lebens, mit dem ich aufgewachsen bin, so wie ein KInd von zwei Musikern ganz natürlich allgegenwärtig mit Musik umgeben ist.

Ein Leben ohne Magie wäre für mich, als würde ich einen Teil der Welt und meiner Selbst einfach ignorieren. Natürlich habe auch ich Phasen, in denen ich mich schwerpunktmäßig mit anderen Dingen beschäftige, aber weg ist Magie nie.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 319
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/7/2016 um 09:38  

Zitat von Hephaestos, am 11/7/2016 um 09:46

Schwierige Frage. Ich denke, ich bin zu altruistisch um "nur Eigennutz" an zu kreuzen. Hat aber nichts mit Magie zu tun, sondern ist eine Frage der Persönlichkeit.

Stimmt. Das hast du schön ausgedrückt, Hep!

Ich glaube, es ist letztenendes egal aus welchem Motiv man überhaupt irgendwas macht. Ich habe inzwischen aufgehört, über meine Beweggründe nachzugrübeln... Will man für etwas einen Grund finden, so findet man auch Einen (so funktioniert das menschliche Gehirn nunmal). Und es ist auch eigene Interpretationssache, ob etwas nun "gut" oder "schlecht" oder "eigennützig" oder "uneigennützig" ist.
Mittlerweile gehe ich nur danach, ob mir etwas ein "gutes Gefühl" gibt. Falls ja mache ich es weiter, wenn nicht lasse ich es in Zukunft. Das bringt mich auch viel mehr zum im Hier und Jetzt leben, als ewig über irgendwelchen Sinn oder Gründe nachzudenken.

Ansonsten schließe ich mich Idan an. Ist bei mir auch so :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 552
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/7/2016 um 22:25  
^^

zuallererst was ist denn nicht eigennützig, fast alles was wir machen ist eigennutz, essen, trinken, schlafen, sogar einem freund helfen ist eigennützig, weil er einem dann wohl auch irgendwo was schuldig ist.
Die meisten die magier verurteilen dass sie das ja aus eigennutz machen haben angst vor der hilflosigkeit die sie haben gegenüber dem der magie ausübt es halt kann.
es wird immer von menschen mit einer gewissen macht verlangt dass sie es nicht eigennützig machen, die welt funktioniert aber nicht so.

Warum Magie.:
Alles was existiert versucht zu sein was es ist, vögel fliegen, hasen ..., haie fressen, und menschen mit einer seele die dafür geboren ist, magisch aktiv zu sein, die machen das nun mal.

Dieses ständige, ich mach das um seelisch aufzusteigen oder ich mach das um erfolgreich zu sein, das ist doch alles nicht das wieso wir das wirklich machen, bei den meisten fängt es an in dem sie plötzlich dinge sehen, oder wesen, und eine art verbundenheit fühlen, oder eine innere stimme höhren sie sagt.: das kennst du doch aus einem früheren leben, oder gestern hab ich doch gesagt dass das heute passieren wird oder gar gesehen.
freiheit, das zu sein was man wirklich ist, und fakt ist, fast alle die magisch begabt sind, haben primitiv gesagt eine magische seele, die sich sehrwohl von der seele anderer menschen unterscheidet, deshalb tun wir das weil wir halt einfach so erschaffen wurden oder wir uns im laufe der leben so entwickelt haben.

und wenn man sich dagegen entscheidet gibt es meist nachwirkungen, oder erlebnisse die sich einfach immerwieder wiederhohlen, zb magier die wesen bzw energien sehen können, die werden noch jahrzehnte wesen sehen können.

es ist nicht nur unsere entscheidung, ja sogar haben viele von uns gar keine andere wahl, wir sind teil dieser welt weil wir auch eine funktion erfüllen, wir sind teil dieses zahnradgebildes, teil des gleichgewichtes, ein teil des systems der natur nennt es wie ihr wollt, aber ihr habt keine wahl.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Practicus
Practicus

Sire THVBH
Beiträge: 98
Registriert: 7/11/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2016 um 14:05  
:phantom: Oh *Universum*...warum habe ich eigentlich mal mit Magie angefangen? Neugierde? Was ist dabei herraus gekommen? Die Antwort erspare ich euch, damit ihr alle auch weiterhin rosa Einhörner, Engel, Dämonen, Elfen etc. sehen könnt ;) :phantom:


[Editiert am 18/7/2016 um 14:06 von Sire THVBH]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 319
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2016 um 15:28  

Zitat von Sire THVBH, am 18/7/2016 um 14:05
:phantom: Oh *Universum*...warum habe ich eigentlich mal mit Magie angefangen? Neugierde? Was ist dabei herraus gekommen? Die Antwort erspare ich euch, damit ihr alle auch weiterhin rosa Einhörner, Engel, Dämonen, Elfen etc. sehen könnt ;) :phantom:

Danke.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 552
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2016 um 22:24  
@Sire THVBH

so eine Antwort macht mich immer Neugierig, mein weltbild ist so voller Einhörner und Dämonen und Engeln, bin wohl der richtige Kandidat dafür, dass es mich wirklich interessiert was du dazu denkst. Und ich reskiere es von meinem vieliecht zerfallenen Weltbild erschlagen zu werden.

Es ist eine Aussage hinter diesen Worten die nach mehr verlangt, würde es gerne wirken lassen mit ernst gemeinter Absicht.

^^
Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Practicus
Practicus

Echidna1
Beiträge: 101
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2016 um 23:01  
warum Magie ?


... was denn sonst ? Steht evtl. eine Alternative zur Debatte ?


____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 1
Registriert: 17/1/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/7/2016 um 08:11  
Ich denke wenn man die Magie in sich trägt hat kann man gar nicht anders als sich damit zu befassen. Sie findet einen immer, egal was man tut.
Wenn man magisch veranlagt ist kann man verschiedene Fomen der Magie anwenden, das schwierige ist das zu finden was wirklich u einem passt. Das "eine" zu finden wo man sagen kann da gehör ich hin DAS ist meine Einergie bzw Magieart.
Bei mir ist das jedenfalls so......

;)
Arina
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Philosophus
Philosophus

Aladdin Salomon
Beiträge: 146
Registriert: 5/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/7/2016 um 16:53  
Ich bin so geboren.Schon als Kind hatte ich seltsame Sachen drauf,konnte z.b nur vom hören wissen welches Auto aus welcher Richtung kommt und ob es Pkw oder LKW ist,dass obwohl ich im Haus war. Hatte starke luzide Traumzustände und konnte die Zeit ohne Uhr wissen. Hab mit zwei-4 Jahren nie meine Zeichentricks verpass. Aber konnte das nie kontrollieren. Wie auch,wenn man mit zwei oder 3,4u.s.w Jahren nicht mal was mit dem Wort Magie anfangen kann,geschweige den was es bedeutet.

Habs dann Jahre lang ignoriert das ich Sachen konnte oder sehen konnte die die anderen nicht sehen oder machen können. Man wird ja sonst komisch wahrgenommen. Mit 15 hatte ich,dann Praxis aufgenommen (meditieren und luzid kontroll). Hatte nämlich davor Jahre lang geliehten,dass ich 3-5 mal die Woche bewusste Träume hatte. Manch mal war Sie so real das ich nicht wusste ob ich schon wach bin oder noch Träume am nächsten Morgen.

Wenn es für dich also eigennützig ist,dass ich meditieren und Traumkomtrolle lerne um einfach mal normal zu schlafen wie jeder andere und im Altag die zusätzlichen wahrnehmungen auszuschalten,dann ok war es.

Aber Megräne Patienten nehmen auch aus eigennutz Tabletten;)

Und auf heute Bezogen: klar kann jetzt mir Vorteile damit erbringen. Aber hey ein guter Sportler hat die auch wegen seinem Können. Oder Intelligenz bringt viel Vorteile.

Kurz um warum wird von der Gesellschaft immer verlangt,dass Menschen die was können sich klein machen oder nach gewonnen Spielen(Sport),Preis(Singen,Schauspielern u.s.w) sich bei allen möglichen Leuten bedanken. Obwohl man nur selbst was dafür kann.
Durch diese Mentalität ist ein angeborenes Talent oft mehr Fluch den Segen und dies obwohl die Gabe schon schwierigkeiten genung macht(nicht nur in magie sondern jeglicher Art des Talents).

Einerseits lieben es die Menschen Leute zu sehen die gut Geige spielen oder andere tolle Meisterleistungen vollbringen. Anderseits wird der jenige oft mit Missgunst bestraft. Und wehe man setzt es nicht für die Allgemeinheit ein. Dabei ist die Allgemeinheit oft nur zu häufig von egoismus zerfressen...


____________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Practicus
Practicus

Sire THVBH
Beiträge: 98
Registriert: 7/11/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2016 um 18:10  

Zitat:
@Sire THVBH

so eine Antwort macht mich immer Neugierig, mein weltbild ist so voller Einhörner und Dämonen und Engeln, bin wohl der richtige Kandidat dafür, dass es mich wirklich interessiert was du dazu denkst. Und ich reskiere es von meinem vieliecht zerfallenen Weltbild erschlagen zu werden.

Es ist eine Aussage hinter diesen Worten die nach mehr verlangt, würde es gerne wirken lassen mit ernst gemeinter Absicht.

^^
Aszan


Geht ganz einfach! Hinterfrage dein Weltbild!Dein Glauben! Deine Intention! ......Willkommen in meiner Welt ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 552
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2016 um 18:53  

Zitat:
Zitat:
@Sire THVBH

so eine Antwort macht mich immer Neugierig, mein weltbild ist so voller Einhörner und Dämonen und Engeln, bin wohl der richtige Kandidat dafür, dass es mich wirklich interessiert was du dazu denkst. Und ich reskiere es von meinem vieliecht zerfallenen Weltbild erschlagen zu werden.

Es ist eine Aussage hinter diesen Worten die nach mehr verlangt, würde es gerne wirken lassen mit ernst gemeinter Absicht.

^^
Aszan


Geht ganz einfach! Hinterfrage dein Weltbild!Dein Glauben! Deine Intention! ......Willkommen in meiner Welt ;)


oh mann, wer der sich magier schimpft hinterfragt denn nicht seine eigene Welt, ich hatte auf etwas konstruktives gehofft, aber das wird wohl nichts. meistens verfangen sich sich in diese Richtung entwickende magier in ihrem eigenen selbst erschaffenen Weltbild, sie verändern ihre Brille durch die sie sehen wie sie wollen und schimpfen das dann realität, nein ich denke nicht dass ich das will.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Practicus
Practicus

Sire THVBH
Beiträge: 98
Registriert: 7/11/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2016 um 20:01  
Der Magier hinterfragt, der weiß was ein Paradigmenwechsel ist. Nicht daß, was die meisten denken, was ein Paradigmenwechsel wäre...."Oooch ick mach das jetzt damit ich Kali oder Odin anbete und beschwören kann".Du wolltest eine ehrliche Antwort und du hast sie bekommen, aber was machst du statt dessen? Den Schwanz einziehen! Wage doch mal den Schleier zu lüften und du wirst Welten entdecken, die dir nicht mal in deinen wildesten Träumen erscheinen werden. Ich vergaß: ...nicht drüber reden...alle möchten weiterhin an rosa Einhörner , Engel, Dämonen und Götter glauben! ;) Aber hättest du mal interesse über den Tellerrand zu schauen...nur zu, freue mich auf geistigen Mindfuck der über die menschliche Evolution hinausgeht. Ich fasse Magie da auf wo andere aufhören zu denken.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 319
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/7/2016 um 08:40  
@Sire THVBV: Ich will jetzt nicht unhöflich oder belehrend klingen aber irgendwie scheint mir, dass DU noch nicht verstanden hast was Wesenheiten sind. Oder ich habe dich falsch interpretiert.

Es sind verselbstständigte Erinnerungsreste... zumeist aus dem kollektiven Unterbewusstsein, die dann in Form der von dir genannten archetypischen Bilder an den Magier heran treten oder von diesem bewusst gerufen werden. Natürlich gibt es real keine Drachen, Feen, Götter, Engel, Dämonen, ... und es hat sie auch nie gegeben. Es sind lediglich Bilder aus dem Unterbewusstsein mit denen man arbeiten kann. Es ist eine Methode Magie anzuwenden - mehr nicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/7/2016 um 12:23  
Was Wesenheiten angeht, sehe ich das etwas anders. Ich betrachte sie alle als tatsächlich existierende, eigenständige Wesen - und nicht als irgendetwas, das meinem Unterbewusstsein entspringt. All diese Wesen gibt es - meiner Ansicht nach - in verschiedenen Welten und auf verschiedenen Ebenen, wie z.B der Anderswelt, oder auf der Astralebene. Dort gab es sie bereits vor den Menschen, demnach ist es für mich auch unsinnig zu glauben, sie würden deren Fantasie entspringen.

Wie gesagt, nur meine Meinung. Natürlich kann ich nichts davon beweisen, sondern nur meine Erfahrungen schildern.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 552
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/7/2016 um 21:28  
@Sire THVBA
entschuldige, ich habe wirklich großes interesse weil sich da irgendetwas interessantes versteckt, das sagt mir meine gefühl.
Du gehst immer noch davon aus dass ich ein Anfänger in der magie bin der über die normale Schule nicht hinausgeht, so macht eine unterhaltung eigentlich keinen Sinn.
Ich hoffe du merkst irgendwann, dass du nicht der einzige bist der mit Verstand gesegnet ist. seis drum.

@Schwarzer Hase & Silas

tja es ist wirklich schwer bei so vielen magischen systemen auf einen nenner zu kommen, aber realität bleibt realität egal von wo oder wie man draufschaut.
ich will dazu jetzt nichts mehr sagen, denn das schweift aus.


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 319
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/7/2016 um 20:10  
Bei mir ist das Wort "Erinnerung" wohl auch irreführend... ich meine damit nicht nur Gedankenbilder von Menschen stammend, sondern auch von Pflanzen, Tieren und der Welt selbst abstammend. Ich sehe das so: Wenn alles einen großen "Traum" träumt, dann gibt es einen gemeinsamen Hort aller Erinnerungen. Das ist für mich das kollektive Unterbewusstsein - oder zumindest haben wir Menschen die Möglichkeit, über das kollektive Unterbewusstsein an die Quelle des Seins heran zu treten.

Aber wie Aszan schon meinte: Führt jetzt zuweit und ist auch nicht Thema dieses Threads.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Vetom
Beiträge: 173
Registriert: 15/8/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 9/8/2016 um 18:47  
what the
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1579
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/8/2016 um 18:32  
Leute, lasst euch doch nicht von sir_thvbh verwirren. Von dieser Person kam noch nie etwas produktives in diesem Forum, sondern nur Selbstbeweihräucherung des eigenen Egos und abschätziges Beleidigen aller andersdenkenden Menschen.

Konzentriert euch lieber mehr auf das Thema zur Kernmotivation, sich mit der Magie zu beschäftigen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Kandidat
Kandidat

Minerva1
Beiträge: 36
Registriert: 10/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2016 um 17:38 New
Bei mir wars auch die Oma zum Teil. Sie war so ein bisschen was wie eine Kräuterhexe. Dazu habe ich noch sehr viel gelesen, so ziemlich alles von Mythen bis hin zu Psychologie In meinen Teenie-Zeitenwar ja eh gerade "Charmed" aktuell. Heute halte ich es gut für selbsterkenntnis und hoffe durch stetiges Abeiten an mir selbst ein bisschen Weisheit erlangen zu können
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,204 Sekunden - 67 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0314 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen