Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6826
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 33

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Unwürdig?
Novize
Novize


Beiträge: 10
Registriert: 10/11/2015
Status: Offline
smilies/question.gif erstellt am: 13/9/2016 um 19:37 New
Hallo zusammen :)
Also ich beschäftige mich nun schon relativ lange mit übersinnlichen Dingen, allerding hatte ich bisher noch keine wirklich tiefgreifenden Erlebnisse in dieser Richtung. Ich habe schon oft zum Schöpfer oder zu meinem Schutzengel oder per se allen positiven Wesen gesprochen und sie gebeten sich zu zeigen bzw. mir ein Zeichen zu geben. Da nichts derartiges passierte stellt sich mir nun die Frage ob sie mich nicht hören (warum auch immer) oder ob sie den Kontakt verweigern. Ich muss dazu sagen dass ich von Zeit zu Zeit echt nen ganz schöner Wixxer sein kann und ich dass deshalb nachvollziehen könnte. Allerdings bin ich bereit an mir zu arbeiten aber ohne irgendeinen Beweis dafür dass es da draußen noch mehr gibt und das es einen Sinn in der Schöpfung gibt macht sich bei mir so eine gewisse nihilistische scheißdrauf Mentalität breit. Habt ihr da irgendwelche Tipps oder eigene Erfahrungen für einen ratlosen Muggel ? :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2016 um 21:14 New
Ich denke nicht, dass jemand 'unwürdig' ist und daher überhaupt keine geistigen Helfer hat, die ihm zur Seite stehen - selbst wenn du dich selbst als "Wichser" bezeichnest. Schlechte Eigenschaften / Macken hat jeder, und um an eben diesen zu arbeiten, wäre Hilfe in Form von Krafttieren oder anderen geistigen Helfern ja durchaus sinnvoll. Und wenn man das wirklich möchte / innerlich auch dazu bereit ist, Hilfe an zu nehmen, wird sie einem auch sicher nicht verwehrt.

Vielleicht hast du ja einfach die falsche Art gewählt, Kontakt auf zu nehmen? Beziehungsweise, es reicht manchmal einfach nicht, nur um ein Zeichen zu bitten, sondern man sollte die eigenen geistigen Helfer aktiv zu suchen und ihnen zeigen, dass man gewillt ist, ihre Ratschläge und Hilfe an zu nehmen. Das geht z.B bei einer Krafttier-Reise. Wenn du dein Krafttier erst mal kennst, kannst du auch gefahrlos Reisen in andere Gefilde wie z.B die Astralebene unternehmen, um dort etwaige weitere geistige Helfer zu finden. Jene die nicht tierischer Gestalt sind, halten sich dort z.B auf.


____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 552
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2016 um 21:19 New
Nach meiner erfahrung gibt es soetwas wie unwürdich schon, unzwar blokiert sich die eigene seele.

als Anfänger lernt man, dass man die energie ersteinmal als wahr annehmen muss um sie dann nach einiger zeit wirklich zu spüren, ich denke das ist ähnlich, wenn man davon ausgeht, dass man unwürdig für magie ist, bzw seiner seele mitteilt, dass sie nicht aktiv werden soll weil man unwürdig ist, wieso soll sie dann tätig werden.

Ja das macht viel aus magie ist auch eine Einstellungssache

Aszan

Zum thema magische Ärsche, leider gibt es die genug, also wenn ein *blubb* mit sich im reinen ist, funktionierts anscheinend.


[Editiert am 13/9/2016 um 21:22 von Aszan]



____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2016 um 21:33 New

Zitat:
Nach meiner erfahrung gibt es soetwas wie unwürdich schon, unzwar blokiert sich die eigene seele.


Ja - nur warum glaubt jemand, er sei 'unwürdig'... Ich denke, manche glauben, dass irgendeine höhere Macht oder etwas ähnliches sie für unwürdig befunden hätte, und deshalb in der Magie nichts so richtig läuft. Aber das Gefühl, unwürdig zu sein, ist letztendlich nur darauf zurück zu führen, dass man nicht genau weiß, wie man etwas anpacken muss, magisch gesehen. Mit den richtigen Techniken und einem gesunden Selbstbewußtsein lässt sich das sicherlich beheben.

Von daher wollte ich eigentlich nur ausdrücken, dass das Ganze nichts mit Fremdbestimmung zu tun hat, sondern ein selbst fabriziertes Problem ist.


____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 970
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2016 um 08:12 New

Zitat von Silas, am 13/9/2016 um 21:33

Zitat:
Nach meiner erfahrung gibt es soetwas wie unwürdich schon, unzwar blokiert sich die eigene seele.


Ja - nur warum glaubt jemand, er sei 'unwürdig'... Ich denke, manche glauben, dass irgendeine höhere Macht oder etwas ähnliches sie für unwürdig befunden hätte, und deshalb in der Magie nichts so richtig läuft. Aber das Gefühl, unwürdig zu sein, ist letztendlich nur darauf zurück zu führen, dass man nicht genau weiß, wie man etwas anpacken muss, magisch gesehen. Mit den richtigen Techniken und einem gesunden Selbstbewußtsein lässt sich das sicherlich beheben.

Von daher wollte ich eigentlich nur ausdrücken, dass das Ganze nichts mit Fremdbestimmung zu tun hat, sondern ein selbst fabriziertes Problem ist.



So richtig vernagelt und unwürdig sind meist gerade nicht diejenigen die sich dafür halten.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1576
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2016 um 13:11 New
Ich denke, das Problem ist eher deine Ewartung. Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht. Die Mächte sind überall, sie sind jederzeit da und überall sichtbar. Lös dich von deinen Vorstellungen und sei vollkommen offen "was auch immer" zu erleben.

Eine Hilfe können dabei Meditationsübungen sein. Auf youtube z.B. gibt es jede Menge geführte Meditationen und Fantasiereisen, die können dir helfen, dich mental zu öffnen. Ich möchte niemanden speziell empfehlen, das hängt sehr vom Typ und individuellen Geschmack ab, probier einfach verschiedene aus.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Novize
Novize


Beiträge: 10
Registriert: 10/11/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2016 um 14:03 New
Danke für die Antworten :)
Mein Problem mit Meditation, Astralreisen usw. ist ne ziemlich festsitzende Skepsis gegenüber dem glauben an alles wass nicht direkt erfahrbar ist. Bin in einem christlichen Umfeld aufgewachsen und hab schnell gemerkt dass die meisten Leute Heuchler sind und nir zur Kirche gehen um von anderen gesehen zu werden. Gibt es ne Möglichkeit dass sich POSITIVE Mächte bei mir melden wenn ich sie rufe ? Also in dieser materiellen Ebene ? So mächtige Wesen müssen doch irgendeinen Einfluss auf die materielle Welt nehmen können.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Philosophus
Philosophus

Eldr
Beiträge: 116
Registriert: 5/6/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2016 um 14:45 New
Ja es ist möglich, dass Götter o.a. In die materielle Welt eingreifen können, aber nur über bestehende oder auch funktionierende Systeme. Erwarte also bitte nicht direkt eine Art übernatürliches Zeichen, da es das nicht gibt. Vielleicht wurde auch schon längst Kontakt zu dir aufgenommen und du hast es einfach nicht bemerkt / übersehen.
Andererseits ist es auch nicht die Pflicht / Aufgabe einer Wesenheit dich von irgendetwas zu überzeugen. Der Katalysator für deine Entwicklung bist du selbst und manchmal muss man den Schritt in das Ungewisse erst wagen um auf den gewünschten Weg zu gelangen. Sich selbst und anderes zu hinterfragen ist natürlich nicht falsch, aber es hin und wieder nötig anders an die Sache heranzugehen und Zweifel auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Novize
Novize


Beiträge: 10
Registriert: 10/11/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2016 um 15:06 New
Ok danke dafür :) ich spiele in letzter Zeit mit dem Gedanken nochmal ernsthaft Gläserrücken zu versuchen. Ich bin mir schon im Klaren dass die Wesen die sich da bemerkbar machen meistens böse sind aber auch ne schlechte Erfahrung wäre nen Beweis. Und was denkt ihr was für wesen dass sind die sich da melden ? Vielleicht hat hier ja jemand auf astralreisen o.ä. tiefere Einblicke in die Schöpfung erhalten und kann seine Sicht auf die Welt mit mir teilen ? Gerne auch per pn fals es aus irgendwelchen Gründen nicht öffentlich gemacht werden soll :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2016 um 19:45 New

Zitat:
Mein Problem mit Meditation, Astralreisen usw. ist ne ziemlich festsitzende Skepsis gegenüber dem glauben an alles wass nicht direkt erfahrbar ist


Warum sollte daran etwas nicht direkt erfahrbar sein? Beziehungsweise, warum ist Gläserrücken für dich mehr 'erfahrbar' als eine wie auch immer geartete Reise? Und wie willst du das differenzieren wenn du nie eine Reise versucht hast...?

Zitat:
Gibt es ne Möglichkeit dass sich POSITIVE Mächte bei mir melden wenn ich sie rufe ? Also in dieser materiellen Ebene ? So mächtige Wesen müssen doch irgendeinen Einfluss auf die materielle Welt nehmen können.


In der Hinsicht schließe ich mich Eldrs Antwort an, frage mich aber auch, ob du das was dir geantwortet wird, richtig liest....Denn es wurde schon mehrfach angemerkt, dass das Problem nicht die Wesen sind, sondern deine gesamte Einstellung zu dem Thema, sowie deine Skepsis. Du könntest werweißwas beschwören oder um Kontakt beknien - so lange du deine innere Einstellung zum Thema nicht änderst, wird kein Wesen auftauchen oder die Möglichkeit haben, dir seine Anwesenheit irgendwie zu beweisen. Mal davon abgesehen dass diverse Wesen sich gar nicht beweisen müssen und dazu höchstwahrscheinlich auch keinen Grund sehen.

Deshalb verstehe ich auch nicht, warum du Gläserrücken willst. Wenn du eh kein Wesen wahrnehmen kannst, wird vermutlich auch beim Gläserrücken nichts passieren. Oder es hängt sich unbemerkt etwas an dich ran und du rennst damit herum ohne zu merken, was du da an den Hacken hast. Das ist gar nicht mal selten, viele haben solche 'Anhaftungen' und merken es nicht.

Ich würde dir ans Herz legen, mal den Thread zum Thema Ouija-Brett durch zu lesen.

Ansonsten...kannst du um das Thema herum schleichen so viel du willst, Beweise suchen oder versuchen ob die Erfahrungen anderer deine Skepsis beseitigen aber wirklich beiseite legen kannst du diese nur, wenn du dich traust, und selbst Erfahrungen sammelst.


[Editiert am 14/9/2016 um 19:47 von Silas]



____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 318
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/9/2016 um 07:34 New
Hi Enki,

vielleicht hilft es dir auch, dich von deinem naturwissenschaftlich geprägten, logischen Denken zu verabschieden und einfach die Existenz von Geistern als gegebene Grundlage anzusehen.

Gerade am Anfang hat Magie auch ganz viel mit Selbstverzauberung zu tun. Es spricht also nichts dagegen, wenn du dir bewusst in Gedanken eine bestimmte Wesenheit vorstellst und ihr die Worte regelrecht in den Mund legst. Du wirst dabei feststellen, dass die Wesenheit nach ein paar Treffen eine Art Eigenleben beginnt und mit jedem Mal unabhängiger von dir agieren wird.
So habe ich als Kind die Evokation gelernt ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2753
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/9/2016 um 13:04 New

Zitat:
So habe ich als Kind die Evokation gelernt ;)


Irgendwo hat mal Starhawk (oder eine andere aus deren näherem Umfeld) in einem Buch geschrieben: "Just fake it untill you make it" - Übersetzt: Solange es nicht klappt, kann man auch einfach so tun, als ob.

Das ist wirklich keine dumme Sache - stell' dir einfach ein Geistwesen vor (such dir was nettes aus, einen tierischen Begleiter, Engel, Naturgeist) und unterhalte dich mit ihm. Was würde er antworten, wie reagieren?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 302
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/9/2016 um 10:39 New

Zitat von ENKI, am 13/9/2016 um 19:37
Hallo zusammen :)
Also ich beschäftige mich nun schon relativ lange mit übersinnlichen Dingen, allerding hatte ich bisher noch keine wirklich tiefgreifenden Erlebnisse in dieser Richtung. Ich habe schon oft zum Schöpfer oder zu meinem Schutzengel oder per se allen positiven Wesen gesprochen und sie gebeten sich zu zeigen bzw. mir ein Zeichen zu geben. Da nichts derartiges passierte stellt sich mir nun die Frage ob sie mich nicht hören (warum auch immer) oder ob sie den Kontakt verweigern. Ich muss dazu sagen dass ich von Zeit zu Zeit echt nen ganz schöner Wixxer sein kann und ich dass deshalb nachvollziehen könnte. Allerdings bin ich bereit an mir zu arbeiten aber ohne irgendeinen Beweis dafür dass es da draußen noch mehr gibt und das es einen Sinn in der Schöpfung gibt macht sich bei mir so eine gewisse nihilistische scheißdrauf Mentalität breit. Habt ihr da irgendwelche Tipps oder eigene Erfahrungen für einen ratlosen Muggel ? :D


Hallo Enki,

ich würde gern wissen, wie alt du bist und wie lange du dich schon mit Magie befasst bzw. wie lange du schon eine Kontaktaufnahme versuchst?

Ich denke von Interesse und hilfreich könnten für dich die folgenden Bücher sein:

- Georg von Dehn: Buch Abramelin das ist Die egyptischen großen Offenbarungen. Oder des Abraham von Worms Buch der wahren Praktik in der uralten göttlichen Magie.

- Jürg von Ins: Das Buch der wahren Praktik in der göttlichen Magie


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Novize
Novize


Beiträge: 10
Registriert: 10/11/2015
Status: Offline
smilies/mad3.gif erstellt am: 19/9/2016 um 12:48 New
@seraphine
Ja danke ich werd mir die Bücher mal ansehen :)
Ich bin 21 und beschäftige mich mit dieser Thematik jetzt seit 5 Jahren. Kontakt herzustellen hab ich während der ganzen Zeit immer mal wieder versucht aber nie mit irgendwelchen Praktiken. Ich habe halt immer zum Schöpfer gesprochen und um direkten Kontakt zur immateriellen Welt gebeten. Meditation hab ich auch schon versucht aber eher wenig erfolgreich.

@schwarzer Hase
Ja ich bin sowieso jemand der den halben Tag am träumen ist, aber ich will ja keine Wesen erschaffen sondern mit dem wirklich göttlichem in Kontakt kommen. Die Existenz von Geistern o.ä. steht für mich ohne Zweifel fest aber für mich ist alles wissenschaftlich erfassbar und was heute noch als unmöglich gilt kann morgen schon selbstverständlich sein :)

@silas
Gläserrücken wäre in sofern mehr erfahrbar wenn ich es alleine mache und es funktioniert ich mir sicher sein kann dass niemand anderes schiebt und wenn dann auch noch Dinge durch die Gegend fliegen würden wäre dass noch besser :D also habe schon öfter von solchen Ereignissen dabei gelesen. Bezüglich der astralreisen und der Krafttiere und dergleichen würde ich mir wahrscheinlich selbst nicht wirklich trauen. Ich könnte mir ja niemals sicher sein ob die Dinge die ich wahrnehme real sind oder ob ich schizophren bin :D naja ich schätze ein wenig Glaube würde mir nicht schaden..


[Editiert am 19/9/2016 um 13:20 von ENKI]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 318
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/9/2016 um 13:38 New
Die Frage, wieviel von dem Erlebten nun real war und wieviel davon nur eingebildet, stellt sich eigentlich jeder Magier regelmäßig. Es ist ganz normal, auch am eigenen Verstand zu zweifeln. ;)

Aus psychologischer Sicht sind Wesenheiten Teile des Unterbewusstseins, aus schamanischer Sicht sind sie eigenständige Wesen in der Geisterwelt. Und nach dem magischen Grundsatz "innen wie außen" ist beides richtig. Es kommt halt auf dich an, wo du anfangen möchtest. Ich finde das Innenverhältnis einfacher, wie ich schon geschrieben habe. Mit der "Einbildung" eines bereits existierenden Wesens erschaffst du es auch nicht wirklich neu, sondern machst eine Art Vorstufe zur richtigen Beschwörung (die läuft bei mir oft nach wie vor so ab).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19/9/2016 um 14:08 New

Zitat:
@silas
Gläserrücken wäre in sofern mehr erfahrbar wenn ich es alleine mache und es funktioniert ich mir sicher sein kann dass niemand anderes schiebt und wenn dann auch noch Dinge durch die Gegend fliegen würden wäre dass noch besser :D also habe schon öfter von solchen Ereignissen dabei gelesen. Bezüglich der astralreisen und der Krafttiere und dergleichen würde ich mir wahrscheinlich selbst nicht wirklich trauen. Ich könnte mir ja niemals sicher sein ob die Dinge die ich wahrnehme real sind oder ob ich schizophren bin :D naja ich schätze ein wenig Glaube würde mir nicht schaden..


Dem letzten Satz dieses Zitates stimme ich zu, denn letztendlich hängt alles davon ab, inwiefern du dir selbst und dem was du erlebst, auch traust. Da musst du ansetzen. Denn es ist nicht gesagt, dass beim Gläserrücken tatsächlich sichtbar etwas passieren wird, du kannst auch unwissentlich einem bösen Geist Tür und Tor öffnen, den du dann an den Hacken hast und ihn nicht los werden kannst weil du nicht ein mal wahrnehmen kannst, dass er da ist. Geister und andere Wesen sind nicht blöd, die merken auch, wenn jemand nicht in der Lage ist, sie vor die Tür zu setzen. Das Risiko wäre es mir nicht wert.

Daher - wie gesagt - anstatt im Aussen etwas erreichen zu wollen, lieber an der eigenen Einstellung arbeiten und die außersinnliche Wahrnehmung schulen *wiederhol*

Übrigens besteht auch - sofern du nicht bereits daran erkrankt bist - nicht die geringste Gefahr, dass ein Treffen mit deinen Krafttieren etwas mit Schizophrenie zu tun hat. Wie auch? Daran erkrankt man schließlich ohne entsprechende Veranlagung auch nicht über Nacht, das ist also völliger Quatsch.

Also sieh es mal so - solltest du wirklich deine Krafttiere treffen, kann es nur 'echt' sein.


[Editiert am 19/9/2016 um 22:30 von Silas]



____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Fussvolk
Fussvolk

Measama
Beiträge: 1
Registriert: 17/9/2016
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/9/2016 um 16:12 New
Hallo , da klink ich mich gleich mal mit ein, auch wenn ich neu bin.
Unwürdig ist meines erachtens niemand. Es kommt darauf an welchen zugang man zu diesem wissen hat, und inwieweit er geöffnet ist... bei mir hat es mit Demut und einem grooooßem seelischem Schmerz begonnen. Durch Meditation habe ich es geschafft meine Chakren zu reinigen und nach und nach alle zu aktivieren... Wenn ich mit z.B. Engeln oder anderen wesen kommuniziere bitte ich jedesmal darum, dass die deutlich zu mir sprechen und so, dass ich es verstehe...und sie mir doch bitte zur bestätigung ein Zeichen in diese Welt schicken, so dass ich es als solches erkenne.

So schütze ich mich auch vor ungebetenen Gästen, denn diese hören an dem Punkt häufig mit der Kommunikation auf.
Besonders Engel kommunizieren sehr gerne und haben viel Humor. Aber Sie würden nicht ohne unsere Zustimmung eingreifen... achte wärend der Kommunikation auf positive Formulierungen.(du bekommst was du bestellst, auch unbewusst)
Übe dich in Achtsamkeit:
kannst du z.b die Schönheit einer Blume genießen ohne zu bewerten.
Meditiere regelmäßig. Zehn minuten am Tag genügen .
Sei der Beobachter deines inneren Raumes.
Welche Gefühle sind dort, wo sind sie und was passiert wenn du in dieses Gefühl hineingehst?

Ich für meinen Teil habe eher probleme mit der Erdung. Daher bin ich wahrscheinlich hier... nach dem Motto Hexentum , Naturlehre "back to the roots"^^

Solange du dir noch nicht sicher bist, solltest du dich von negativ behafteten Wesen abwenden. Achte immer auf deine gedanken.Das kommt noch mit der zeit...und wird sehr interessant. versprochen.


[Editiert am 19/9/2016 um 16:32 von Measama]



____________________
Dieses Baums Blatt, der von Osten
Meinem Garten anvertraut,
Giebt geheimen Sinn zu kosten,
Wie"s den Wissenden erbaut.

Ist es ein lebendig Wesen,
Das sich in sich selbst getrennt ?
Sind es zwey, die sich erlesen,
Daß man sie als eines kennt ?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Novize
Novize

Elengur
Beiträge: 13
Registriert: 19/9/2016
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/9/2016 um 22:22 New
Hossa in die Runde!

Da klopp ich als Neuling auch mal was dazu. Als ich zu schamanisieren anfing, dachte ich auch, die Reisen seien so was wie ein Trip in 3-D und Dolby-Surround, und ich war dann ganz enttäuscht, als das nur so ein paar vage und ruckelige Bilder hinter meinen geschlossenen Augenlidern waren. Die anderen im damaligen Kurs haben dafür fette Visionen geschoben und zig Kraftviercherl am Start gehabt. Nun - ich bin dabei geblieben. *g* Der Trick ist, sich nicht auf einen Sinnes-oder Kommunikationskanal festzulegen. Wenn ich selber Kurse gebe, dann passiert es oft, dass viele Leute sagen: "ich hab gaaar nix gesehen, aaaaaber ich hatte das Gefühl, dieses und jenes Tier waren da und haben das und das gesagt..... aber GESEHEN hab ich nichts!". Das ist dann oft schwer, den Leuten klar zu machen, dass auch das ein Geisterkontakt ist.

Auf deutsch: bleib dran. Das muss gar nicht sein, dass die über Visionen mit dir schwätzen. Vielleicht hast du einfach nur einen bestimmten Satz oder ein Wort im Kopf oder einen bestimmten Geruch in der Nase. Ändere mal die Technik. Ein weiterer Kniff ist, eben nicht zu sehr zu verkopfen, sondern mit einer Art "Weder-noch"-Haltung ranzugehen - so á la Austin Osman Spare. Ich kann dir wärmstens die Bücher vom Jan Fries empfehlen, der bringt einem auf eine richtig coole Art diverse Techniken bei. Z.B. ist bei mir ein Kanal das Zeichnen. Da habe ich auch keine "Vision", aber die Informationen werden trotzdem von den Geistern rübergeschoben.

Grüßle,
Elengur
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19/9/2016 um 22:40 New

Zitat:
Der Trick ist, sich nicht auf einen Sinnes-oder Kommunikationskanal festzulegen. Wenn ich selber Kurse gebe, dann passiert es oft, dass viele Leute sagen: "ich hab gaaar nix gesehen, aaaaaber ich hatte das Gefühl, dieses und jenes Tier waren da und haben das und das gesagt..... aber GESEHEN hab ich nichts!". Das ist dann oft schwer, den Leuten klar zu machen, dass auch das ein Geisterkontakt ist.


Stimmt, manche 'fühlen-sehen' auch eher, das geht mir beim Reisen oft so :)

Dem Rest des Postings kann ich ebenfalls nur zustimmen.


____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,067 Sekunden - 59 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.028 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen