Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6866
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 43

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Chakren = 7 fache Kette ( 7 Siegel ) ?
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/11/2016 um 12:58  
Eine Diskusion in diesem Forum über das Taufen und das dabei mitunter irgend ein Siegel oder was auch immer gesetzt wird, hat mich irgendwie darauf gebracht, das Chakren nichts anderes als "Magischeketten" sein könnten?

Ich bin jetzt nicht so perfekt über jegliche Themen informiert. Aber für mich ergibt das irgendwie Sinn das Chakren nicht mehr als Ketten sein könnten die uns an den Körper und das Diesseits binden.

Wenn ich es richtig verstanden hab soll ja sowas wie Erleuchtung oder ein Aufstieg passieren wenn man die Chakren in einklang bringt oder wie ne Schlange seine Chakren von unten nach oben löst. ( nicht das ich wirklich Ahnung hab )

Jedenfalls 7 Schlößer, für die es unter umständen sowas wie "Wächter" oder Schlüssel gibt?

Den Sinn hinter den Ketten will ich natürlich nicht infrage stellen. ( könnten natürlich auch sowas wie Schwimmflügel sein, wenn wir nicht alle bestraft wurden und deswegen in einen Körper gesperrt wurden :D )

( Ok wenn man Chakren 7 Siegel sucht kommt man der Sache nähher und eigentlich wars das auch schon )

Und an die nette Person mit seinem komischen Frosch und seiner Zahl 7 bei der Trumpete...
Wegen dir verfolgt mich jetzt die Zahl 7 :P naja :D zumindest keine Frösche ^^.

peacn


[Editiert am 13/11/2016 um 13:34 von Sope]
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1592
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 10:16  
Grundsätzlich ist alles möglich, das macht Magie so spannend und gleichzeitig schwierig.

Aber zu den klassischen Energie-Systemen mit Chakrenlehre passt es nicht, weil Siegel und Ketten etwas festes, statisches sind. Chakren sind aber lebendige "Räder" in uns, die den Energiefluss regeln.

Ich versuche es mal mit der Analogie Energie - Sauerstoff

Wir werden komplett von Energie umflossen und ümströmt. Energie ist wie Sauerstoff, er ist mit dem Blut als Träger überall in unserem Körper, er ist aber auch als Luftgemisch überall um uns herum. Ganz ähnlich ist die Lebensenergie, die sowohl in uns als auch überall um uns herum ist.

Die Chakren nehmen die Energie auf, transformieren sie, regeln den Energiefluss im Körper und geben Energie ab. Sie sind ähnlich wie Herz und Lunge bei Sauerstoff: sie sind in ständiger Bewegung um den Fluss und den Austausch in Gang zu halten. Und wenn Herz und Lunge nicht sauber arbeiten, können wir krank werden. Ähnlich wie wir auch krank werden können, wenn die Chakren nicht sauber arbeiten.

Zitat:
Wenn ich es richtig verstanden hab soll ja sowas wie Erleuchtung oder ein Aufstieg passieren wenn man die Chakren in einklang bringt oder wie ne Schlange seine Chakren von unten nach oben löst.


Chakren werden nicht aufgelöst. BLOCKADEN innerhalb der Chakren werden aufgelöst. Wenn alle Chakren sauber arbeiten, kann die Energie ungestört und frei fließen. Das ist zunächst mal die Grundvoraussetzung für Gesundheit. Und Gesundheit ist förderlich, um Erleuchtung zu erlangen, da Schmerz und Leid von Krankheit einen sehr stark ablenken können und dadurch Erleuchtung verhindern können.

Als "Schlange" wird die Kundalini-Kraft bezeichnet. Es existiert die Vorstellung, dass am unteren Ende der Wirbelsäule eine besondere Kraft gesammelt ist, die jeder bei Geburt mitbekommen hat. Wenn die Energie frei durch die Chakren pulsiert, kann der Strom der Energie auch die Kundalini-Kraft aktivieren, die dann durch die Chakren nach oben fließt. Erreicht Kundalini alle 7 Hauptchakren, kann Erleuchtung passieren.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 12:52  
Interessant, auch wenn ich das ganze bewusst noch nicht 100 Prozentig verstehe.
Allerdings bin ich auch momentan voll in der Schattenarbeit verharkt bzw muss ich meine Psyche erstmal ordnen.

Aber was von dir zu lesen :thumbup: erfreut mich auch erstmal wieder auf ganzer Linie : ).

Du sagst, Chakren sind "lebendige" Räder, mal abgesehen davon das wir im Endeffekt ja alle durch die selben/mit der selben Energie verbunden sind, vermutlich auch entstanden sind.
Sind Chakren fremd Energien / Fremdkörper?
Also ich weis nicht vielleicht nehme ich es momentan so wahr. Mal abgesehen davon das meine Chakren vermutlich so oder so völlig aus dem Ruder laufen.
Und besitze ich die Chakren auch in anderen Feinstofflichen ebenen oder allgemein in anderen Existenz ebenen?
Weil soweit ich es aufgefasst hab, beschreibst du Chakren als was, was rein mit dem Körperlichen zu tun hat, bzw dem Energiefluss des Körpers?

Ich hab eher das Gefühl, das die man mir die Chakren auf erlegt hat, was ich nicht frei gewählt hab.

Aber meine Wahrnehmung ist momentan sowieso noch nicht die ausgewogenste, beste. Und die als Fremdkörper bzw Fremdartig wahr zu nehmen wird vermutlich auch viele Gründe in meiner Situation haben
( nicht das ich die chakren unbedingt wahrnehmen möchte, aber das ergibt sich glaub ich einfach daraus wenn ich es nicht voll verdränge bzw mein verstand nicht die ganze zeit heftig zu mauer. Ein klares Bild ergibt sich mir dadurch natürlich nicht, dadurch das ich die Wahrnehmung noch probiere größtenteils zu leugnen)


[Editiert am 14/11/2016 um 13:17 von Sope]
Antwort 2
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 14:45  
Ich glaube, du siehst das alles etwas zu...hmm... steif / verkrampft.

Zitat:
Sind Chakren fremd Energien / Fremdkörper?


Nein. Die Chakren sind die Energiezentren des Körpers.

Zitat:
Und besitze ich die Chakren auch in anderen Feinstofflichen ebenen oder allgemein in anderen Existenz ebenen?
Weil soweit ich es aufgefasst hab, beschreibst du Chakren als was, was rein mit dem Körperlichen zu tun hat, bzw dem Energiefluss des Körpers?


Energie ist nichts stoffliches, warum sollten die Chakren, durch die sie läuft, es dann sein? Das läuft eher auf der feinstofflichen Ebene ab, denn der Körper besteht ja nicht nur aus Blut, Organen, Wasser etc. sondern ist auch von Energie (dem Chi) durchdrungen, das durch die Meridiane des Körpers fließt. Auch die Aura ist ja nichts physisch greifbares.

Zitat:
Ich hab eher das Gefühl, das die man mir die Chakren auf erlegt hat, was ich nicht frei gewählt hab.


Die Chakren werden niemandem auferlegt, und das kann auch niemand. Sie gehören untrennbar zum Körper, weil durch diesen wie oben erwähnt das Chi fließt. Demnach sind auch Meridiane nichts auferlegtes. Der Körper wäre nicht komplett wenn er nicht auf feinstofflicher Ebene die Chakren hätte. Um das Blut durch den Körper zu transportieren - ohne das man auch nicht lebensfähig wäre - braucht es ja auch Adern, wodurch es fließen kann. Und Energie muss ja auch irgendwo durch fließen.


[Editiert am 14/11/2016 um 14:46 von Silas]



____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1592
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 14:51  
Ist dein Herz ein Fremdkörper? Ist deine Lunge ein Fremdkörper? Ist dein ganzer materieller Körper ein einziger Zwang?

So KANN man das durchaus empfinden, wenn man sich mit seinem materiellen Körper in keinsterweise identifiziert.

Dasselbe ist auf der energetischen Basis der Fall. Natürlich kann man die eigene Körperenergie als fremd empfinden.

Zitat:
Weil soweit ich es aufgefasst hab, beschreibst du Chakren als was, was rein mit dem Körperlichen zu tun hat, bzw dem Energiefluss des Körpers?

Ich hab eher das Gefühl, das die man mir die Chakren auf erlegt hat, was ich nicht frei gewählt hab.


Beides rictig, aber ich verstehe dich so, als sähst du ein Problem darin? Hast du dir ausgesucht, einen menschlichen Körper mit zwei Lungenfügeln, zwei Nieren, einem Herzen und einer Lebe zu haben? Nein. Sie sind von Geburt an so da und Teil deines Lebens.

Ich habe den Eindruck, dass du in Konflikt mit den Chakren und dem ganzen Konzept der Energiearbeit gehst. Du solltest dich entweder fragen, warum du diesen Konflikt suchst oder vielleicht das ganze Konzept über Bord werfen. Ich sehe sonst die Gefahr, dass du dich in diesen Konflikt zu sehr hineinsteigerst.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 15:00  
Ich glaube eher, er hat überhaupt kein Gefühl für seinen gesamten Körper und allem, was der beinhaltet, sei es nun stofflich oder feinstofflich. No offense intended, natürlich. Aber ich kene das, ich hatte vor gut 10 Jahren nach üblem seelischen und psychischen Stress (inklusive Depressionen) ebenfalls das Gefühl, dass mein Körper mit mir herum läuft, und nicht umgekehrt....

Da hilft vielleicht regelmäßiges Erden, Aurenreinigung und tatsächlich auch mal eine Chakrareinigung aus zu probieren. Was ich auch sehr empfehlen kann, ist Tai Chi. Das hat mir geholfen, ein Gefühl für meinen Körper zurück zu bekommen. Ähnlich wie regelmäßiger Sport an sich denn bei Depressionen ist regelmäßige Bewegung sehr wichtig.


____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 15:16  
Nein : ) ich will nicht über Dramatisieren, das mit den Ketten , hat sich mir einfach nur aus der Sache mit der Taufe ( http://www.magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewth read&tid=1740#pid23411 ) und dem Siegel das dabei mit unter gesetzt wird oder gesetzt werden kann ergeben. War nur eine Sichtweise die ich gerne mal betrachten wollte bzw andere Meinungen zu hören wollte.

Und das ich meine Chakren als Fremdartig empfinde , hat auch damit zu tun das ich alles was mit Magie zeug zu tun hat best möglich verdrängt und ausgeblendet hab. Das bei meinen Chakren ein starkes ungleichgewicht herrscht nehme ich vermutlich auch wahr.

Ich muss mich einfach noch mit allem ein wenig anfreunden...

Ich denke ist wie beim Astralwandern oder so, wo man sich erstmal an den nicht Körperlichen zustand gewöhnen muss.

Und wieviel bezug ich generell zu meinem Körper hab ist schwer zu sagen.
Was neues für einen bzw halbwegs neues erstmal als Fremd und vielleicht sogar als auf er legt zu empfinden, dürfte denke ich auch nicht so ungewöhnlich sein...

Ich muss vieles erstmal sackenlassen... bzw mich gaaanz langsam anfangen damit abzufinden zu aktzeptieren, kennen zu lernen usw usf...

@Silas : ) vielen dank für deinen Austausch : ) und ist nicht als offense angekommen.

und @Idan :D vielleicht hätte ich mir damals dein Buch wirklich besorgen sollen :P hatte es leider nie getan.
Und ich Grusel mich immer noch ein wenig vor den ganzen ansichten bzw dieser Magischen wirklichkeit... weltanschauung oder wie man es auch immer bezeichnen mag...


[Editiert am 14/11/2016 um 15:31 von Sope]
Antwort 6
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 331
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 20:53  

Zitat von Sope, am 14/11/2016 um 15:16

Und ich Grusel mich immer noch ein wenig vor den ganzen ansichten bzw dieser Magischen wirklichkeit... weltanschauung oder wie man es auch immer bezeichnen mag...


Du kannst auch einfach für dich beschließen, dass es keine Magie gibt. Wie schon gesagt: du hast die volle Verantwortung für alles, was in deinem Leben geschieht und geschehen soll.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 22:49  
du hör mir auf du.... ich hab gemerkt wie gut das geht... :D bzw was ich bei dem versuch daraus gemacht hab...
aber ich hab noch angst mega heftig auf die gusche zu fliegen :D
und nach dem was war...
bzw eigentlich denk ich mir eher das es besser ist mega heftig angst davor zu haben auf die gusche zu fliegen nach dem was ich erlebt hab


[Editiert am 14/11/2016 um 22:50 von Sope]
Antwort 8
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2016 um 23:47  
Angst ist generell gesehen etwas Normales und auch Gutes, denn sie kann auch vor Gefahren schützen. Wenn sie aber irrational wird und einen nur noch hemmt, dann würde ich das eher eine Angst-Störung nennen und so nachvollziehbar so etwas nach negativen Erlebnissen auch ist, du tust dir nichts Gutes damit, wenn du dich von ihr beherrschen lässt. Denn wenn sie daran hindert, Neues aus zu probieren und zu wagen, dann begibst du dich in fortwährenden Stillstand, in dem keine Weiterentwicklung möglich ist.

Werde dir klar, dass Scheitern die Grundlage des Erfolgs ist, denn nur aus Fehlern lernt man. Also besser aufs Maul fliegen, als es nie probiert zu haben denn es könnte ja auch positive Resultate geben ;)


[Editiert am 14/11/2016 um 23:48 von Silas]



____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1592
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/11/2016 um 08:36  
Und im Übrigen weißt du aus der "Siegel-Taufe"-Diskussion, dass nur ein Teil der magischen Welt an diese Theorie glaubt. Ich z.B. gar nicht. Die Taufe ist eine Weiterentwicklung der jüdischen Reinigungsrituale, wie sie in fließenden Gewässern oder in Mikwen betrieben werden, in meinen Augen wird da nichts und niemand "versiegelt". Aber das ist ein anderes Thema.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 15/11/2016 um 12:41  
Ja mal abgesehen davon das wir wissen das sowieso nichts versiegelt werden kann.
Du bist n guter junge idan

wo mir grad noch so in den kopf gekommen ist, kann man sich von der urenergie bzw kann man als energie, sich von allen energien abspalten oder so in der art, und damit ne neue urenergie schaffen?

Möglich, aber die energie würde für erschaffungen zu schwachsein. Meine meinung wobei , man das ganze ja im kleinen format machen könnte und ich glaub durch die erschaffung würden wieder neue energien entstehen? ach ne das ist mir jetzt zu kompliziert :P

aber ich habs auch nicht annährnd vor

war aber echt mal interessant sich damit auseinander zusetzen (vorstellung, du bist die urenergie)
nimmst ein wenig von dir, nimmst sagen wir mal 2 körper und füllst die mit der energie.
die energie ist mehr oder weniger ein unbeschriebenes blatt und versteht garnichts : ).
mal abgesehn davon das ich denke, das ohne chakren/siegel ich denken würde das die energie sofort wieder zu der urenergie flüchten würde oder sonstwas .

bzw im groben hab ich das bild von adam und eva :D wenn man sagen würde tu dies nicht, und die nicht mal wissen was konsequenzen sind oder sonstwas xD klar das dies tun.

Aber mit irgendwelchen schöpfungs geschichten oder theorien hab ich mich noch nicht auseinander gesetzt


[Editiert am 15/11/2016 um 19:15 von Sope]
Antwort 11
Gast

Gast
smilies/thumbup.gif erstellt am: 2/12/2016 um 02:38 New
Nochmals danke für die Infos. War für meinen Prozess sehr förderlich, auch wenn es mir zu der Zeit als ich die Sachen hier geschrieben hatte, relativ wie Schwachsinn vor kam was ich hier geschrieben hatte.

Außer halt der Beitrag über mir mit der Schöpfung. Der ist wirklich ein wenig wirr : ) bzw relativ unsinnig. Jedenfalls bisher :P aber wer weiß vielleicht lerne ich im Verlauf meiner Entwicklung ja noch was draus. Man weiß ja nie 😅

Bzw zieilt halt eher auf die Nutzung / Lenkung und Umgang mit Energien. Ein Bereich mit dem ich mich vielleicht auch mal bald beschäftigen muss.
Kann mir wer dazu was empfehlen?
@Silas ich nehme an du wirst mir tai Chi empfehlen 😅? Da ich jetzt eh wach bin werd ich mal schauen was man dafür er lesen kann.
________
Hab jetzt nichts wirklich interessantes dazu gefunden und der kämpferische Aspekt sagt mir grad auch nicht so zu. ( Hat nichts mit Angst oder so zu tun, bin momentan aber zu friedfertig in mir drin, als das da Interesse herrschen würde )
Ich werde hier mal das Energie Abteil abchecken. Und sollte dann vllt mal einen neues Thema eröffnen, wenn ich mal weiß worauf ich hinaus wiill oder was ich von mir will.

Peacn


[Editiert am 2/12/2016 um 02:51 von Sope]
Antwort 12
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1592
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 12:39 New
Der kämpferische Aspekt bei Tai Chi ist wie der kriegerische Aspekt bei einem Buttermesser: Form und Handhaltung ist wie bei einem Dolch, aber es ist doch sehr weit weg.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 12:43 New
Aber sollte man den kämpferischen Aspekt nicht "grade" bei thai Chi mit ein beziehen um die Bewegungen und Energien richtig leiten/lenken zu können?
Sry kenn mich da echt nicht aus. Ist jetzt nur ne grobe Vorstellung von mir. Und vielleicht auch nur ein Aspekt wie man es betrachten kann


[Editiert am 2/12/2016 um 12:44 von Sope]
Antwort 14
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 13:49 New
Ja, die Bewegungen im Tai Chi sind allesamt Bewegungen, die im Kampf zum Einsatz kommen würden. Daher ist es wichtig, sie richtig aus zu führen, anstatt irgendwie herum zu schleudern denn das würde einem im Ernstfall nichts bringen, selbst wenn man nicht vorhätte, es in im Ernstfall zu benutzen. Verstehen was man da tut muss man trotzdem, darum haben wir in der Schule in der ich war, auch immer Partnerübungen gemacht und gezeigt bekommen, wie die Techniken aussehen wenn man damit jemanden abwehrt.


____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 15:38 New
Ja silas das dacht ich mir : ). Und danke das du den Part erstmal für mich übernehmen willst... Echt vielen lieben Dank...
Antwort 16
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 16:02 New
Mach ich doch gerne ;-)


____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1592
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2016 um 09:16 New
Ich mache seit 12 Jahren Tai Chi, seit ich bei meiner chinesischen Lehrerin Naimei Zhang gelernt habe und wir machen keine Partnerübungen und wir lernen auch kein Kung Fu, um das Verhältnis von Tai Chi und Kampf kennen zu lernen. Lieber Silas, bitte verwirr Sope nicht. Man KANN das lernen, es KANN hilfreich sein, es ist aber absolut nicht notwendig!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Zelator
Zelator

Silas
Beiträge: 72
Registriert: 22/7/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2016 um 10:30 New
Mein lieber Idan - wo habe ich etwas von Kung Fu gesagt? Richtig, nirgends, wenn du mein Posting noch einmal gründlich durchliest. Und zwar aus dem Grund, dass wir gar kein Kung Fu gemacht haben, sondern die Partnerübungen etwas anderes beinhalteten.

Wenn die Schule wo du gelernt hast, so etwas nicht macht, kannst du nicht wissen, was Partnerübungen anderswo beinhalten. Aber du hättest mich fragen können, anstatt etwas vorauszusetzen, das ich nie gesagt habe oder von dem du denkst, dass es so ist.

Und wenn da wo du Tai Chi machst, keiner Wert auf Partnerübung legt, dann ist das okay, ich weiß, dass nicht jede Schule so ist wie die, in der ich war. Ich finde es zwar effektiver, zu wissen was man da macht und dass man nicht nur dekorativ mit den Armen herum wedelt, aber jedem das Seine. Ich sage nicht, dass jeder alles so machen muss, wie ich oder dass das eine oder andere richtig oder falsch ist.

Ich frage mich aber, was du mir damit sagen möchtest, dass du 12 Jahre schon Tai Chi machst? Erwähnst du das in der Annahme, dass ich nur Wissen aus Büchern herunterleiere, aber selbst keine Erfahrung habe? Wenn ja, dann hast du erneut einfach etwas vorausgesetzt, weil du es für wahrscheinlich hältst. Es entspricht aber nicht den Tatsachen, da ich ebenso lange Tai Chi mache, wie du.


[Editiert am 3/12/2016 um 13:03 von Silas]



____________________
Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

~Platon
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2016 um 10:48 New
Alles gut ihr lieben. Ich habe momentan einfach nicht so viel Bezug zu Thai Chi. Aber das heißt keinen falls das ichs schlecht finde und auch nicht den friedlichen Teil davon verstehe. Ich glaube einfach nur das ich für mich persönlich, Thai Chi besser lernen werde wenn ich mir die Bewegung wie ne Art kampff oder Selbstverteidigung an eigene um was auch immer besser zu beherrschen.

Ihr wisst doch magie hat viele Aspekte unf meistens ist nie nur einer richtig. Und jeder muss seinen eigenen finden . So wie wir alle andere aufgaben und Wege im Leben haben or what ever

Guten Tag :)

______
In der Klinik in der ich war hätte man auch Thai Chi und Chi Gong machen können oder so. Aber ich hab keine Ahnung von dem Zeug : ). Bzw habe es nicht gemacht.


[Editiert am 3/12/2016 um 11:05 von Sope]
Antwort 20
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,063 Sekunden - 43 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0316 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen