Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6926
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 55

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Ich komme nicht in die schlafparalyse
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 45
Registriert: 9/2/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 18:55  
Egal wie sehr ich es versuche ich komme nicht in die schlafparalyse, ich komme nur bis zu den hypogenen Bildern, aber den Zustand kann ich nicht lange halten.
Woran könnte es liegen?
Ich denke es könnte wieder an meiner Atmung liegen.
Ich kann nicht gleichzeitig atmen und mich auf die hypogene bilder konzentrieren.
Wie atmet ihr wenn die Bilder auftreten?
Bewusst oder schon automatisch?

Ps.
Ich habe derzeit kein Internet und kann nicht sofort antworten
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Novize
Novize

Elodie
Beiträge: 10
Registriert: 26/1/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 19:16  
Warum kannst du nicht gleichzeitig atmen und dich auf die Bilder konzentrieren?
Hältst du beim fernsehen auch die Luft an? Man atmet doch ganz automatisch. Oder wie machst du das?
Vielleicht kommst du eher in die Schlafparalyse, wenn du den Wunsch im Hinterkopf behälst und darauf vertraust, dass sie bald eintritt.
Ist vermutlich wie mit dem Einschlafen selbst; wenn du dich jede Minute fragst, ob es endlich soweit ist, störst du nur den Prozess.


____________________
Das einzig Beständige ist der Wandel.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 19:25  
Ja wie elodie schon sagt, erstmal ganz locker ran gehen. Entspann dich, versuche es nicht zu verkrampft. Wenn heute deine Konzentration fehlt probiere es ein anderen Tag. Bereite dich vielleicht erstmal mit Entspannung Übungen vor wo du dich nur auf deinen atem konzentrierst, bis die Sache mit dem atmen ganz unterbewusst passiert und du dich vollständig auf deine Visualisierung konzentrieren kannst.
Ich z.b. hab mit Visualisierung nicht viel am Hut. Aber kommt Zeit kommt Rat. Vielleicht gibt es erstmal andere Baustellen.
Wenn du einen streßigen Tag hattest oder allgemein, können dir auch Aromen bzw Gerüche dabei helfen die Sache mit dem atem zu automatisieren , ohne das es deine Konzentration stört.

;) In der ruhe liegt die Kraft. Hör auf dein Unterbewusstsein :P vllt.. :P.

_____
Schaff dir eine Umgebung wo du dich wohl und sicher fühlst und weist das du ungestört bist. Und sei am ende mit jedem Ergebnis zu Frieden. Mindere den Druck bzw probiert nicht noch mehr Druck auf zu bauen, durch Enttäuschung, weil du es zu sehr willst oder sonstiges : ).
Du packst das!


[Editiert am 2/12/2016 um 19:29 von Sope]
Antwort 2
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 45
Registriert: 9/2/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 20:13  
Danke für die Antworten, ich kann halt nicht atmen und mich auf die hypogene bilder konzentrieren.
Ich kann es auch nicht erklären, aber plötzlich brechen die hypogenen Bilder ab.

ich Versuche mich auf etwas anderes zu konzentrieren, aber plötzlich atme ich nicht mehr.

Wie atmet ihr in solchen Moment, automatisch oder bewusst?

Und wie atmet ihr in der schlafparalyse, bewusst oder automatisch?


[Editiert am 2/12/2016 um 20:16 von Kuehlschrank]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 20:52  
Du gehst da viel zu kompliziert ran. Ich hab mir da noch nie solche Gedanken drüber gemacht, ich TUE es einfach.

Versuch doch mal nicht ständig zu kontrollieren was du tust, sondern lass dich einfach fallen.

Gruß
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 45
Registriert: 9/2/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 20:55  
Hattest du schon eine astralreise?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 20:57  
Ja, aber ich weiß nichtmal was hypogene Bilder sein sollen... ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Novize
Novize

Elodie
Beiträge: 10
Registriert: 26/1/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2016 um 21:19  
Meinst du vielleicht hypnagoge Bilder?


____________________
Das einzig Beständige ist der Wandel.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2016 um 12:12  
Kühlschrank, nehm es mir nicht übel, aber erstens ich hab dich mal eben hier im Forum abgecheckt um ein wenig was über dich zu erfahren.
Zweitena, egal was dir passiert ist oder was mit dir ist.... Flucht ist kein Ausweg...

Ich bin früher Magie ähnlich wie du angegangen, mal abgesehen davon das es zu eine Art Realität Verlust geführt hat bzw so habe ich es immer genannt. Man könnte aber auch sagen eine Art Psychose und paranoia. Die ich durch verdrängen , unterdrücken usw usf meiner seele und jeglicher magische Wahrnehmung bekämpft hab...
Muss ich jetzt ulrta viel nachholen und habe viel Schaden angerichtet.
Es ist ungefähr 10 Jahre her das ich das erstemal mit Magie in Kontakt getreten bin und ich hab seit dem probiert dem Magie Zeug aus dem weg zu gehen... Der Schaden war oder ist enorm...

Da ich gesehen hab, das du vermutlich flüchten willst bzw Zuflucht suchst, empfehle ich die dringlichst mit der schattenarbeit, Traumarbeit oder sowas anzufangen. Und dir selbst zu sagen, ich bin ich, ich liebe mich, ich schaffe das. Ich will jetzt und hier leben und stell mich allen Herausforderungen, die das Leben oder ich mir selber aufgelegt hab.....

Fang an im hier und Jetzt zu leben und befrei dich von dem Schmerz der Vergangenheit... Und du wirst dein weg finden... Da bin ich mir sicher....

Pass auf dich auf und ich wünsche dir alles gute....

Ich hatte früher oder allgemein sehr lange Zeit auch nur im sinn Astral zu reisen oder obe... Es hat nie wirklich geklappt. Es ist auch nicht schlimm , denn jetzt interessiert es mich nicht mehr.
Ich will nur gesund und glücklich werden. Und wenn irgendwann dazu gehört, das ich in die astralwelt reisen muss, dann werde ich es können oder lernen. Oder ich werde erstmal nette helfer kriegen die das für mich machen.

Fass für dich erstmal den Entschluss dir zu helfen... Und nicht davon zu rennen... Deine Seele wird sich dir erkenntlich zeigen...



Es wird sicher sehr emotional, anstrengend , schwer, aufregend, vielleucht auch überfordernd . Es wird kein. Leichtes, kein spaziergang auf Wolken. Aber wer die Hölle nicht kennt, sry falls ich dir damit jetzt zu nahe treten... Weis den Himmel nicht zu schätzen. Und seh es nur als eine Art Metapher...

Du packst das, ich glaube an dich... Entschließe dich zu leben....

______
http://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread &tid=3874&page=1#pid46820

Ich wusste nicht ob ich leben will und ich hatte Angst vor der Antwort und Angst vor dem Leben...
Es ist noch gar nicht lange her...
Mal abgesehen von den netten leuten hier, hat mir meine Seele dabei geholfen die Antwort zu finden und mir die Angst vor der Antwort genommen...
Und was seit dem alles passiert ist, ist relativ unglaublich... Und ich befinde mich noch sehr weit am Anfang, von einem langen Prozess...
Und trotzdem empfehle ich dir dich deiner selbst , dem Prozess anzunehmen....

Er bietet dir viele Überraschungen, viele Antworten, viele Herausforderungen, viel Erleichterung und vieles mehr...
So war oder ist es jedenfalls bei mir.
Aber letztendlich triffst du die Entscheidung und entscheidest du selbst, ob du das willst und dafür bereit bist...

Alles gute, vom Herzen...

_____
Und ich bin ehrlich, die 10 Jahre oder wie lange es auch immer gewesen sind, hab ich obwohl ich mich im generellen so fern wie möglich von dem magie Zeug gehalten hab, nie aufgehört zu probieren Astral zu reisen.
Mal mehr mal weniger häufig oder intensiv. Aber in mir war immer der Wunsch da.
Vielleicht ist er es auch immer noch. Aber mittlerweile oder momentan ist es bedeutungslos für mich und astralreisen nur noch ein Mittel zum Zweck für mich... Und zwar mein Innerstes zu heilen / helfen... Und mir meine ganz werdung zu erleichtern oder möglich zu machen.
Und momentan steht bei mir sehr sehr sehr viel an. Aber der Wunsch astral zu reisen nicht : ).

Ich habe es nie bewusst geschafft bzw nie das ich wüsste geschafft Astral zu reisen. Und das wird auch seine Gründe haben und liegt oder lag sicher nicht nur an meiner Technik oder sonstwas. Bestimmt auch :P ist mir aber wie schon erwähnt relativ egal bzw bedeutungslos.....


[Editiert am 3/12/2016 um 12:45 von Sope]
Antwort 8
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 45
Registriert: 9/2/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2016 um 17:20  

Zitat von Cruihn, am 2/12/2016 um 20:57
Ja, aber ich weiß nichtmal was hypogene Bilder sein sollen... ;)


Ich kann es nicht beschreiben, aber du kannst mal googeln ;)

Kannst du mir bitte deine Technik für astralreisen erklären?
Bist du auch in der schlafparalyse?
Um welche Uhrzeit fängt du mit deiner Technik an, direkt vor dem Schlafen?
Ich mache ein WBTB.
Also, lege mich schlafen und dann lasse ich mich nach 4 bis 6 std Schlaf wecken.


[Editiert am 3/12/2016 um 20:47 von Kuehlschrank]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2016 um 07:39  
Soweit ich mich weiß, kannst du auch aus einer Traumreise bzw aus dem luziden träumen eine tür in die astralwelt öffnen. Aber das würde dann voraussetzen das du luzides träumen übst denke ich.

Ansonsten wie ich dir per pn geschrieben hab, probierst du ein Gefühl für dein astralleib zu kriegen bzw den zu spühren, achtest dabei auf deine Atmung oder deine Bildchen um in einen Zustand zu kommen in dem du aus deinen körper kommst.
Vermutlich gibt es viele Techniken bzw kann man bei vielen Sachen grob variieren. Aber bei mir ist alles nur theoretie


[Editiert am 4/12/2016 um 07:41 von Sope]
Antwort 10
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2016 um 09:13  

Zitat von Kuehlschrank, am 3/12/2016 um 17:20

Zitat von Cruihn, am 2/12/2016 um 20:57
Ja, aber ich weiß nichtmal was hypogene Bilder sein sollen... ;)


Ich kann es nicht beschreiben, aber du kannst mal googeln ;)

Kannst du mir bitte deine Technik für astralreisen erklären?
Bist du auch in der schlafparalyse?
Um welche Uhrzeit fängt du mit deiner Technik an, direkt vor dem Schlafen?
Ich mache ein WBTB.
Also, lege mich schlafen und dann lasse ich mich nach 4 bis 6 std Schlaf wecken.


Äh, ja. Das war eher metaphorisch gemeint. Ich will damit sagen, versuch es nicht so auf biegen und brechen. Ich nehme mal an du meinst mit Astralreisen eher OBE?
Hier im Forum gibts schon einige gute "Anleitungen" oder Techniken. Musst mal suchen. Ich hab da keine bestimmte Technik. Manchmal klappts, manchmal halt nicht. Manchmal kommt man wie Sope sagte aus nem luziden Traum "rüber" oder von einer schamanischen Reise. Das ist denke ich unterschiedlich und hängt auch, zumindest bei mir, stark von der Stimmung ab.

Gruß
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,064 Sekunden - 35 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0409 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen