Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6839
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 43

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Seelische Erkrankungen
Practicus
Practicus


Beiträge: 107
Registriert: 29/12/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2017 um 16:34 New
Hallo alle zusammen,

ich leide unter Depressionen und frage mich ob es (neben der ärtzlichen Betreuung) eine magische Methode gibt etwas dagegen zu tun.
Habt ihr Erfahrung mit Depressionen und was hat euch geholfen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1579
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2017 um 18:35 New
Generell ist Magie keine gute Methode, um psychische Probleme anzugehen. Im Gegenteil kann Magie - gerade in der Anfangsphase - sehr viel aufwühlen, Unruhe bringen und psychisch destabilisieren, weil man sich in der Magie intensiv mit sich selbst und der eigenen Psyche beschäftigen muss.

Depression + Magie kann eine sehr gefährliche Mischung werden. Zur Depression gehört auch, dass man negative Gedanken / Erinnerungen / Fantasien verstärkter wahrnimmt und positive Gedanken nicht so sehr im Bewusstsein sind. Die eigene Sicht ist in der Regel übertrieben negativ, bzw. von allem wird nur der schlechte Aspekt wahrgenommen und nicht die lichte Seite.

Zur Magie gehört auch, dass die eigenen Gedanken eher Realität werden und dass man trainiert, die Welt um sich herum der eigenen Gedankenwelt anzupassen. Das bedeutet für die Depression: die Welt um einen herum wird immer schlimmer und negativer. Die verstärkten schlechten Gedanken führen zu einer verstärkt schlechten Weltsicht und mit Magie wird das persönliche Umfeld tatsächlich immer schlimmer und unerträglicher.

Im worst case kann die Kombination von Magie und Depression die Depression so sehr verschlimmern, dass sie zum Suizid führt.

NUr, wer sehr fortgeschritten in der Magie ist und bereits jahrelange Erfahrung in der magischen Beschäftigung mit der eigenen Psyche ist, kann vielleicht mithilfe der Magie seine eigenen psychischen Krisen bewältigen. Aber selbst dann würde ich eher davon abraten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Magus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 533
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2017 um 21:18 New
Psychologisch hilft meiner Erfahrung nach die Methode EMDR ganz gut, da diese Methode direkt fixierte Emotionen lösen kann. Diese Methode hat auch Kassenzulassung.

Das ist aber meine persönliche Meinung. Es gibt da einige neuere Methoden. Es wäre also zunächt mal eine Beratung gut, welche Verfahren es überhaupt gibt. Da kann dir vielleicht deine Krankenkasse weiterhelfen.

EMDR gibt es auch als wingwave, um Fähigkeiten zu verbessern (siehe die Bücher zu wingwave von Bessert)

Hier macht man es mit Ressourcen. Ausdrücklich im Coaching Bereich, nicht im Heilungsbereich. Es wird aber dringend abgeraten, seine Traumata selber zu behandeln.

_________________________________

Magie ist keine Methode, um psychische Krankheiten zu heilen.

Man kann die Umgebungsenergie verbessern, Kraftorte schaffen usw - damit drängt man die Probleme etwas weg und schafft vielleicht etwas bessere Vorraussetzungen zur Heilung. Also ein wenig wie Psychohygiene - oder wie bei einer Krankheit frische Luft schnappen. Nicht so ganz verkehrt - aber noch lange keine Therapie.

Eine Heilungsmethode bietet Magie daher nicht. Dazu ist eine lösende Kommunikation mit dem Problem selbst erforderlich - nicht stattdessen irgendein magischer Hokuspokus. Das wäre eher der Versuch, mittels eines Wunders das Ungelöste in einem noch mehr zu verdrängen.

_____________________________________________

Die Lösung ist: eine effiziente und zu einem passende Therapie zu finden.

grüssli merlYnn


[Editiert am 14/2/2017 um 21:19 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,040 Sekunden - 26 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0342 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen