Thema: hi

Forum: Mitgliedervorstellung

Autor: Wiz


Wiz - 8/8/2015 um 10:39

Hi liebe Forengemeinde,
Ich bin der neue
Also ich heiße Johannes und zu einem meiner größten Hobbys gehört die Archäologie.
Da mich gerade die Epoche des Mittelalters bis hin zum ende des 30 jährigen Krieges, auch aus lokalen gründen, fasziniert kommt man früher oder später auch an der Magie nicht ganz vorbei. Seit einigen Wochen beschäftige ich mich näher damit. Speziell der Okultismus interessiert mich sehr.
Leider ist die reschersche im Netz zwar mit Unmengen an Funden gekrönt, aber ich denke das vieles
auch dem hyp durch Kino u. Fernsehsendungen entstammt und nicht historischen wert hat.
Könnt ihr da Bücher empfehlen?


Mfg Wiz

Lilith68 - 8/8/2015 um 10:45

Herzlich Willkommen
Wie alt bist du ? habe ich nicht in deinem Profil gefunden.
Einstiegsbücher !!!
Was Interessiert dich ?
welche Richtung möchtest du gehen ?
Als erstes mal würde ich Meditieren lernen, ein starker Geist bringt mehr zustande, natürlich kannst du gleichzeitig dein Wissen über Bücher erweitern.
Das geht ja Hand in Hand

Wiz - 8/8/2015 um 12:08

Hi ich bin 30 Jahre jung, am besten würde ein Buch passen was erstmal auf Magie allgemein im Altertum eingeht. Also Aberglaube, hexen, geister dämonen.... aber das wäre sicher sehr umfangreich für ein einzelnes Buch. Wobei mich dunkle Magie wohl am meisten interessiert.
Mein momentaner Wissensstand ist da noch sehr gering :redhead:

Lilith68 - 8/8/2015 um 12:30

Dann fang doch erst mal mit den Grundlagen an.
Die Geschichte der Magie,kann man nebenbei lesen, denn niemand kann die Magie aus dem Altertum heute noch anwenden.
Liber Kaos,Hohe Schule der Magie überfordern Menschen die Anfangen nicht.
Gut .................beim Liber Kaos,solltest du das erste Drittel weg lassen,sonst hast du hinterher ein Knoten im Hirn :puzz:
Bekommt man meist auch über ebay preiswerter,als wenn du sie neu kaufst.

Lilith68 - 8/8/2015 um 12:31


Zitat von Lilith68, am 8/8/2015 um 12:30

Gut....mit einem verkappten 15Jährigen,wollte ich mich nicht unterhalten.

Dann fang doch erst mal mit den Grundlagen an.
Die Geschichte der Magie,kann man nebenbei lesen, denn niemand kann die Magie aus dem Altertum heute noch anwenden.
Liber Kaos,Hohe Schule der Magie überfordern Menschen die Anfangen nicht.
Gut .................beim Liber Kaos,solltest du das erste Drittel weg lassen,sonst hast du hinterher ein Knoten im Hirn :puzz:
Bekommt man meist auch über ebay preiswerter,als wenn du sie neu kaufst.


Wiz - 8/8/2015 um 14:14

hehe;) danke schon mal, gibt's da irgend welche Werke oder Autoren die du mir empfehlen könntest?

silverdragon - 8/8/2015 um 18:30

dann willkommen erstmal in unserem verrückten haufen
(<-- ober verrückter)

Lilith68 - 8/8/2015 um 21:13

Naja ich beschäftige mich mit Kaos Magie im Schwarzmagischen Bereich....
Lieber Kaos absolut Empfelenswert für Einsteiger,Schule der Hohen Magie.

Interessant weniger aber zum Lernen ist " die schwarze Magie " von R.Cavendish aber ebend nicht zum lernen.
Zum Lernen ist Bardon gut geeignet,den hasse ich, weil langweilig geschrieben aber hast du das Buch wirklich durch bist du sehr viel weiter.
Du brauchst erst mal die Grundkenntnisse.
Vielleicht fallen anderen Usern ja noch andere Einsteiger Bücher ein

silverdragon - 8/8/2015 um 23:15

naja zum thema mittelalter und magie musst du aber auch den faktor vatikan mit einberechnen
nehmen wir nur mal die satarier/satanisten zb
der grund satanismus ist eine normale religion (um genau zu sein eine cristliche religion)
und solche geschichten wie menschen opfer reine fiktive märche die durch die katholische kirche in die welt gesetzt wurde um die gläubigen satarier klein zu halten ähnlich der judenjagt im mittelalter/spätmittelalter

und zum thema magie bücher nun ich hab hier im forum einige pdf verlinkungen reingesetzt also schau dich mal um

Asenath - 9/8/2015 um 09:04

Willkommen, willkommen.

Ich hatte vor Jahren mal ein Buch mit dem Namen "Almanach der Schwarzen Künste"- im Prinzip war es ein "Wörterbuch" mit Begriffserklärungen zu magischen Ausdrücken und Praktiken- sehr objektiv geschrieben. Klingt fast so, als wäre sowas genau das Richtige für dich gewesen. Leider habe ich keine Ahnung, wo man so ein Exemplar herbekommt, weil ich das Buch selbst einmal geschenkt bekommen habe. :(

Ansonsten gibt es von Reclam ein kleines Büchlein namens "Antike Zaubersprüche". Dort werden zwar eher magische Praktiken aus dem antiken Griechenland und dem röminschen Reich behandelt, ich fand das Buch aber gerade in Hinblick auf die mittelalterlichen Praktiken sehr interessant.

Daneben gibt es diverse Schriftstücke, die sich mit der Herkunft und Zweck des "Hexensabbats" beschäftigen- gerade für Okkultisten sehr aufschlußreich.

Anzumerken ist von meiner Seite, dass es sich bei den oben genannten Büchern ausschliesslich um Werke handelt, die Magie in diesem Sinne eher wissenschaftlich/historisch betrachten. Anleitungen und ähnliches wirst du dort eher weniger finden (mit Ausnahme des Reclam-Büchleins). Allerdings hatte ich den Eindruck, dass dich dies auch sehr interessieren könnte.

Mit "magischen" Werken kann ich dir leider nicht dienen, da ich selbst nicht aus Büchern lerne, sondern mich allenfalls inspirieren lasse. Daher bin ich auch eine unerschöpfliche Quelle für "obskör Wissen" (auf deutsch: obscure knowledge- ziemlich "nutzlose" Halbfakten, die aber immer gut für weitergehende Recherchen sind) gerade im Bereich des Okkultismus.

So nun beende ich mal meinen Roman und wünsche dir nochmal eine gute Zeit hier im Forum. ;)

Schwarzer Hase - 11/8/2015 um 19:35

Hi Wiz!

Willkommen bei uns ;-)
Schau einfach mal die Threads hier im Forum durch - es gibt mehrere zu Buchempfehlungen für Anfänger. Bei konkreten Fragen kannst du dich gern an unsere selige Gemeinde wenden :D

Welchem Landstrich gilt denn dein archäologisches Hauptinteresse? Wie bist du auf Magie gestoßen? Willst du nur möglichst viel über Magie erfahren, oder sie auch selbst anwenden?

20-1-30-40 - 18/8/2015 um 12:49

Ich würde Dir dieses Buch als Grundlage ans Herz legen:
http://www.amazon.de/Grimoires-History-Magic-Owen-Davies-eb ook/dp/B00BKY6MZM/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1439898311&sr=8-7&keywords=Grimoir es

Hier findest Du nämlich die historischen Grimoires und wie gut oder schlecht man über die Ursprünge der entsprechenden Texte bescheid weiß.
Dir geht es ja ganz eindeutig um historisches und nicht um funktionierendes Praktizieren.

Von dieser Grundlage aus würde ich dann weiter gehen und ggf. dies mal ansehen:
http://www.amazon.de/Die-magischen-Werke-Marco-Frenschkowsk i/dp/3865391532/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1439898439&sr=8-1&keywords=Netteshei m

Aber natürlich lohnen sich auch andere Bücher und viele der historischen Grimoires sind verfügbar. Mit der Goetia könnte man sich auch mal befassen, da ist es dann auch spannend mal einen Abstecher zu den Mischreligionen der Karibik zu unternehmen (Santeria, Cadomble und Voodoo usw.). Ähnlichkeiten sind da leicht zu finden und dort kann man einen Eindruck davon bekommen wie soetwas wie Goetische Magie eigentlich funktionieren soll.

Serafia_Serafin - 22/8/2015 um 12:11

Ich würde mich auch mit der Kabbala und der Alchemie beschäftigen; nach meiner Ansicht sind da und in den mehr oder minder wissenschaftlichen Ausuferungen dessen die Wurzeln unserer heutigen Magie.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=cBoard&file=viewthread&fid=63&tid=1692