Thema: Vila

Forum: Mitgliedervorstellung

Autor: Vila


Vila - 21/12/2016 um 23:41

Hallo,

damit Ihr wisst, wer hier Neues im Forum herumschwirrt, stelle ich mich kurz vor. Ich bin schon ein bisschen älter/weiblich/im Süden Deutschlands zuhause. Ich habe immer etwas Probleme damit, private Daten öffentlich zu machen, wer mehr wissen möchte, kann mich, denke ich, auch über die Nachrichten-Funktion anschreiben und fragen.

Hier gelandet bin ich, weil ich das Bedürfnis nach vernünftigem und geistreichen Austausch hatte und hier ein freundlicher, intelligenter und konstruktiver Ton zu merken ist, der mir gefällt.

Ich habe in meinem Leben schon viel verschiedenes erfahren und ausprobiert, was Magie und Spiritualität betrifft, war in mehreren freifliegenden Wicca-orientierten Gruppen und habe ansonsten versucht zu lernen, was es zu lernen gibt. Auf meinem derzeitigen Stand halte ich mich für eher pragmatisch, extrem naturverbunden und praktiziere, wenn überhaupt, zwar nicht eine "Magie der leeren Hand", zumindest einer Magie der nicht ganz so vollen Hand. Meine derzeitige Devise ist, dass magische Arbeit zuallererst die Arbeit an mir selbst ist, der Rest passiert dann eher von alleine. Kann sich auch alles ändern, das Leben ist ständige Veränderung.

Ich wünsche allen ein zauberhaftes Julfest!

Die nächsten Tage und Wochen werde ich oft unterwegs sein, aber ein bisschen Zeit plane ich ein, um mich hier einzulesen und vielleicht auch paar Zeilen zu hinterlassen.

Herzliche Grüße

Vila

Sope   - 22/12/2016 um 08:55

Grüße dich

"dass magische Arbeit zuallererst die Arbeit an mir selbst ist, der Rest passiert dann eher von alleine"

Top Einstellung, am meisten verändert man endem man sich selbst verändert ob man das für sich oder für andere tut ist dabei denke ich nicht so wichtig.

Flieg Vogel und genieß dein Leben :D? Bzw Ich wünsche dir viel Spaß, Erfolg, alles andere auch und das man sich schreibt.

Vila - 22/12/2016 um 10:55

Danke, Sope, für deine netten Worte.

Ganz ehrlich, meine Meinung: verändern sollte man sich nur für sich selbst. Sonst erkennt man sich zum Schluss vielleicht selbst nicht mehr ;)

Sope   - 22/12/2016 um 11:12

Naja :D man sollte sich verändern endem man sich selbst versteht, ob in andern, durch andere oder wegen andere, denke ich spielt da keine Rolle :D? Aber im Prinzip hast Du Recht?

Vila - 22/12/2016 um 11:33

Ich glaube, du hast im Prinzip genauso recht. Ich dachte da mehr an die Anforderungen, die andere so gerne an ihr Gegenüber stellen: "Sei doch nicht so!/Mach doch endlich!" Und dass es - eigentlich total egal, ob man irgendwas mit Magie zu tun hat oder gar nicht - viel wichtiger ist, ob mit sich selbst im Reinen ist. Nützt ja nichts, wenn andere mit einem total zufrieden sind und man sich selbst nicht mehr mag.

Da sind schon wir aber mitten in einer schönen Diskussion, schon im dritten Post.

Jetzt muss ich aber mal los...

LG Vila

Lumina - 23/12/2016 um 19:24

Herzliches willkommen von mir....

der Antichrist - 24/12/2016 um 16:33

von mir dann auch, ein recht Herzliches Willkommen

GeorgeTheMerlin - 24/12/2016 um 19:22


Zitat von Vila, am 21/12/2016 um 23:41
Meine derzeitige Devise ist, dass magische Arbeit zuallererst die Arbeit an mir selbst ist, der Rest passiert dann eher von alleine.


:)

Willkommen hier und gutes Mit-Arbeiten

grüssli merlYnn

Vila - 26/12/2016 um 19:29

Vielen Dank an euch. Und, übrigens, auch wenn es hier nicht so richtig einen Zusammenhang hat, ebenfalls für eure mäßigenden und objektivierenden Beiträge in manchen der aktuellen Threads :blume:

Sope   - 27/12/2016 um 02:51


Zitat von Vila, am 26/12/2016 um 19:29
Vielen Dank an euch. Und, übrigens, auch wenn es hier nicht so richtig einen Zusammenhang hat, ebenfalls für eure mäßigenden und objektivierenden Beiträge in manchen der aktuellen Threads :blume:

Auch wenn es hier nicht her gehört : ) ich danke euch auch, und schäme mich meiner selbst ein wenig, das ich mich was das angeht , weniger unter Kontrolle hab als ich es gerne hätte : )... Aber kommt Zeit kommt Rat.
Mal abgesehen davon, das ich heute/gestern mit meiner Familie im Weihnachtszirkus und Restaurant war... Und mich darauf eingelassen hab meinen Senf/ was ins Forum zu schreiben... :X aber manchmal brauchen wir halt unsere kleinen Ablenkungen... Von der Außenwelt.
Noch mal danke an alle hier im Forum : ) die bisher probiert haben auf mich und meinen Weg unterstützend zu wirken und danke für so einen neu Zugang wie Vila : )


[Editiert am 27/12/2016 um 04:33 von Sope]

Schwarzer Hase - 27/12/2016 um 08:28

Hey Vila und willkommen bei uns :)


Zitat von Vila, am 22/12/2016 um 11:33
Ich glaube, du hast im Prinzip genauso recht. Ich dachte da mehr an die Anforderungen, die andere so gerne an ihr Gegenüber stellen: "Sei doch nicht so!/Mach doch endlich!" Und dass es - eigentlich total egal, ob man irgendwas mit Magie zu tun hat oder gar nicht - viel wichtiger ist, ob mit sich selbst im Reinen ist. Nützt ja nichts, wenn andere mit einem total zufrieden sind und man sich selbst nicht mehr mag.


Jup, da gebe ich dir dir vollkommen Recht. Das Wichtigste ist es, sich Selbst zu fühlen und zu leben, auch gegen Widerstände von außen. Ich kämpfe z. B. gerade wieder mal mit meiner Familie, wo ja immer alle wissen, was "das Beste" für einen ist. Also Kopf hoch, Brust raus und ab in die Welt! Allein dass wir bis heute überlebt haben, ist ein Verdienst den viele andere nicht geschafft haben.

@Sope: Stell dir einfach mal vor, du würdest in eine ganz fremde Stadt ziehen und keiner würde dich dort kennen. Wie würdest du dort sein wollen? Das gibt dir nen ziemlich guten Hinweis auf dein tatsächliches eigenes Ideal-Ich.

Shem69 - 27/12/2016 um 21:30


Zitat von Schwarzer Hase, am 27/12/2016 um 08:28
Allein dass wir bis heute überlebt haben, ist ein Verdienst den viele andere nicht geschafft haben.


:D

Danke! So muss man das sehen! Stimmt schon!

Vila - 28/12/2016 um 00:14


Zitat:
Das Wichtigste ist es, sich Selbst zu fühlen und zu leben, auch gegen Widerstände von außen.


Ja, das ist nicht immer ganz so einfach. Es ist so ein einerseits/andererseits. Eine Person, die es eigentlich wissen müsste, hat mir vor kurzem gesagt, schließlich sei ich erwachsen, es könne mir also egal sein, was andere über mich denken.

Andererseits ist es manchmal auch nicht ganz so einfach. Das Menschentier hat ein ausgesprochenes Rangverhalten und lässt man sich nicht auf die Spielchen ein bzw. wehrt sich nicht adequat, ist man schnell in einer unangenehmen Position. So ganz egal ist es also doch nicht. Spätestens wenn man mit dem Fahrrad einem SUV gegenübersteht. Als simples Beispiel.

Ich hab da momentan ein Thema laufen mit fehlender Anerkennung (z.B. ein Gespräch in der Verwandtschaft, wie in etwa, in deinem Job musst du dich ständig fortbilden, wie kann das sein, das ist doch so was simples, wozu braucht es da Fortbildungen (als Akademikerin, hallo...)), kann sein, dass ich entweder ausgesprochen anerkennungssüchtig bin oder aber für mich endlich mal erkenne, dass ich mich bisher hab ordentlich über den Tisch ziehen lassen.

Vielleicht gehts auch da drum, dass ich mich nicht mehr über den Tisch ziehen lass, egal, was sie dann von mir denken.

Haha, das ist ja ein super Vorstellungsthread, da lernt ihr mich gleich richtig kennen :redhead:

Vila

Sope   - 28/12/2016 um 00:40

Auf die ersten Parts deines Beitrags bezogen. Du musst dich nicht direkt auf das Rangverhalten einlassen... Wenn du auf das Unterbewusstsein... von den anderen zugreifen kannst... hast du (Verständnis) und kannst sie somit genau da treffen... oder helfen... wo es gebraucht wird... und kannst auch energetisch die Situationen umlenken umändern... bessern... Weil du weist warum sie so reagieren wie sie reagieren...

Wenn du mit nem Fahrrad einem SUV gegenüber stehst... musst du halt ausrechnen... wie du am besten davon kommst... ob du rechts vom Fahrrad abspringst, dich abrollst...
Probierst auf den SUV oder über den SUV zu kommen... da kannst du aus ganz Simpler Physik so viel erreichen... das du nicht den kleinsten Kratzer abkrigst...

Das thema mit deiner verwandschaft... versteh ich nicht bzw damit möchte ich mich momentan nicht befassen bzw nicht reinsteigern... aber ich wünsche dir was das angeht natürlich alles beste...

Vila - 28/12/2016 um 23:04

Sope, danke, keine Sorge, meine Verwandtschaft stellt kein Problem dar, allerhöchstens war ich mal wieder ein bisschen genervt. ;) Ich sehe auch viele Konflikte als Anzeiger dafür, woran ich grade bin.

Ich versteh ja auch schon meist, warum die Leute tun was sie tun. Leider bin ich eher zu emphatisch. Macht es aber nicht besser. Verständnis ist bei mir manchmal halt dann auch ausverkauft. Aber in den meisten Situationen bin ich lieb und friedlich :D

Sope   - 29/12/2016 um 00:17

Empathisch ist gar nicht so schlecht, weil du die Personen dann besser bewegen kannst die Situation mal klarer zu betrachten. Aber wenn du dich von deinen eigenen Emotionen oder von den die der gegenüber dir Sendet leiten lässt : ), kann, darf und soll man auch... aber dann kannst du im Endeffekt Probleme oder Konflikte schlechter lösen... Energien treffen dann auf Energien, die Sich normaler weise seltener von selbst auflösen :D und sich halt auch manifestieren können :P?

Da sollte man sich halt schon aussuchen, bei wem mans macht oder möchte : ).... und aus welchem Grund : )... man kann Personen damit auch Perfekt in einen Strudel des Umdenkens versetzen, jeh nach dem wie stark sich die Person wehrt, könnten die Energien dann aber auch mehr oder weniger schaden anrichten =x :D =/?

Wenn mir jemand mit hass, wut oder so begegnet : ) dann probier ich ihn meistens da hin zu lenken, ihm zu zeigen wie er den hass in freude umsetzen kann ( meistens merken die dann zwischen drin sogar das trauer hinter dem hass steckt, was die vielleicht schon verdrängt hatten ) ^^ ist immer lustig an zu sehen :D wie die sich dann in gedanken fragen hä, was ist denn hier los :D... will ich mich jetzt auf die freude einlassen... ( die habens dann unterbewusst schon getan :D ) oder will ich weiter wütend oder sonst was sein : ). Aber ich lass den dann auch die entscheidung wieder wütend zu sein : ) wenn sie es möchten... aber so haben die dann halt was fürs nächste mal gelernt ; )... und können die wahl dann freiwillig treffen : ) ohne vorher beeinflusst bzw einen besseren weg gezeigt gekrigt zu haben : )...
Außer die Personen, betteln quasi um hilfe... dann naja... kann es sein das ich schon mal mehr energie einsetze um denen zu helfen... bzw meistens sendet die seele das dann so demonstrativ aus, und sagt mir auch das die person sich darauf einlassen wollen würde...

Ansonsten, verwirre ich angespannte Menschen... : ) also keine mit denen ich engen kontakt habe, auch gerne mit Freundlichkeit : ) und hilfsbereitschaft... ; ) das lockert den Geist auch gut und gerne auf, und wenn mans richtig anstellt, hilft man den dabei die angespanntheit, abzulegen bzw allgemein umzudenken ; )... und neue perspektiven zu kriegen : ) ist auch ganz nett ab und zu und kann einen häufig das leben erleichtern :P

bei dusligen sachen, wenn dich jemand doof anmacht oder streßt, kann auch einfach mal die frage "wie gehts dir" : ) leute dazu bringen über sich selbst und ihre angespanntheit nach zu denken. Wenn das nicht hilft, kann man die auf andere art und weise auflockern und/um wieder für positive energien empfäglich zu sein

: ) schon mal bei nem heftigen streit total nen blödsinnigen witz erzählt ^^?
z.b. du streitest dich mit nem total guten freund : ) und irgendwo berauscht dich das streiten auch und macht dir auch total spaß : )... aber irgendwann hast du einfach kein bock mehr :D

ist wenn mans richtig macht so ein "mit den atzen" schlagen ding... entweder man kann in ner gruppe die wut... / angestauten emotionen an andere auslassen, oder man schnappt sich n guten kollegen ( atzen ) und schlägt oder fetzt sich hart mit dem ; ). ist eine art vorerst angestaute energien emotionen und weis ich was alles los zu werden. und die andere person versteht das und macht mit und kann oder könnte, sich dann auch erstmal bereinigen. wenn man es am ende gut verpackt bzw ausklingen lässt so das beide es verstanden haben.

ach und bevor ichs vergesse zu erwähnen, wenn man zu viel energie reinsteckt, kann sich das alles auch auf gruppen oder mehr leute auswirken, deswegen halte ich meine energien häufig rechtklein, wenn ich mir nicht vorher genau überlegt hab was ich damit bezwecken will... weil ansosnten muss ich meine energien immer auflösen... und das kann durch spieglung, von anderen personen auch noch tage später passieren... das die mir meine energien auf irgend eine art und weise ( spieglung aus einer anderen perspektive, zurücksenden bzw die energie zurück kommt... )
was schon mal heftiger sein kann : ) als die energie, die man raus gesendet hatte * lach *


[Editiert am 29/12/2016 um 00:50 von Sope]

Vila - 29/12/2016 um 23:33

Sope, danke, alles prima ;) Gut, dass du dir so viele Gedanken machst.

Ich bin ja schon paar Jahre in diesem Körper auf diesem Planeten und hab meine eigene Methode, mit Leuten umzugehen. Deine wäre mir von den Ergebnissen her zu stressbeladen-chaotisch, wenn ichs mir so ansehe. Hört sich bisschen so an wie, man liebt die Leute an die Wand, bis sie sich nicht mehr wehren können =D Wenn jemand das mit mir macht, dann find ich das oft gar nicht so wahnsinnig nett^^ Vor allem, wenn es als Methode benutzt wird.

Das ist nicht arrogant gemeint. Man kennt sich hier ja nur von den Beiträgen her und ansonsten weiß man ja voneinander fast nichts. Daher, meine Beiträge waren nicht als Hilferuf gedacht. Ich bin nur von dieser Hackordnungs-Gesellschaft hierzulande ab und an ein bisschen genervt.

Wenn wir das weiter diskutieren wollen, dann vielleicht in einem anderen Thread oder per PN, denn mit der Vorstellung hats ja nicht mehr viel zu tun?

LG Vila

Schwarzer Hase - 30/12/2016 um 16:27


Zitat von Vila, am 29/12/2016 um 23:33
Deine wäre mir von den Ergebnissen her zu stressbeladen-chaotisch, wenn ichs mir so ansehe. Hört sich bisschen so an wie, man liebt die Leute an die Wand, bis sie sich nicht mehr wehren können =D Wenn jemand das mit mir macht, dann find ich das oft gar nicht so wahnsinnig nett^^ Vor allem, wenn es als Methode benutzt wird.


Seh ich auch so. Das geht schon sehr in Richtung Zwang und schwarze Magie. Selbst wenn so eine Methode hin und wieder angebracht sein kann, halte ich sie als generelle Umgangsmethode für ziemlich bedenklich. Ich reagier auf solche Leute auch ziemlich gereizt... und nicht selten hat dann auch mal so jemand meine Faust im Gesicht kleben.

Sope   - 30/12/2016 um 17:17

: ) Ich teile eure Ansichten da nicht wirklich :D.
Natürlich soll man niemanden an die Wand lieben, oder zu etwas drängen das er nicht will.
Aber wir Menschen pflegen im generellen eher zwanghafte Verhaltensweisen, weil wir uns unserem verhalten, deren Hintergründe, den möglichen alternativen und allen Auswirkungen über nicht bewusst sind.

Ich hab die Methoden/Möglichkeiten natürlich vergleichsweise "extrem dargestellt" um die Möglichkeiten und deren Auswirkungen "Grob" darzustellen.
Ob wir nun bewusst oder unterbewusst manipulieren, sollte doch vergleichsweise bedeutungslos sein... wie heißt es so schön? der Ton macht die Musik? bzw der Umgang...

Grade in dieser Szene ( Magie ), sollte einem das bewusst sein, weil es in Magie im großen und ganzen um nichts anderes als "Manipulation" und bewusstes "Wahrnehmen" geht?

Wenn dich wer willkürlich beleidigt, mobt oder fertig macht oder sonst was...
Kannst du natürlich auf sein level springen, oder mit magie ihm die pest auf den hals wünschen.
Du kannst aber auch einfach raus finden warum er es tut, und bei dem Grund ansetzen, was viel weniger kraft benötigt.
Wenn du einen Wasserfall in der Luft stoppen willst, ist es natürlich viel schwieriger als ihn weiter oben zu stopen, wo er noch nicht in der Schwebe ist. Oder umzulenken...

Also betrachtet man Zeit als relativ, und geht zu dem Punkt wo man ansetzen will. Entweder man hindert das Wasser daran sich soweit zu Bilden, das ein Wasserfall entsteht, oder man blockiert es oder lenkt es um. Kannst es natürlich auch austrinken :D alleine vielleicht nicht... aber mit genug Mithelfern.. da kann man auch die Natur wie pflanzen hinzu ziehen usw usf

Es geht sogar soweit das man sich alles zu nutze machen kann auch ohne es zu verändern... wow magie :D

Es ist doch viel interessanter, spannender und hilfreicher nach alternativen zu suchen als etwaige Anschuldigungen auszuteilen und somit energie ins negative zu führen oder sinnlos verpuffen zu lassen

Wenn ich gestresst und gereizt bin, weil ich heute wieder nichts hingekriegt hab und euch alle dumm an maule, meinen Frust auf Kleinigkeiten fokussiere und somit vom eigentlichen thema und zwar das meine planung fürn *blubb* war abgelenkt bin... naja hats vielleicht was gutes... aber dadurch werde ich wenn meine planung fürn *blubb* ist die sache immer und immer wieder erleben ^^ mal mehr und mal weniger extrem... mal mit größeren und mal mit kleineren konsequenzen

Ich kann dann natürlich an mir arbeiten das ich nicht mehr so gereizt oder gestresst bin :D, mit dem frust anders umgehen und vieles mehr...
naja wie dem auch sei


[Editiert am 30/12/2016 um 17:41 von Sope]

Vila - 30/12/2016 um 19:38

Schwarzer Hase, gut dass du verstehst, was ich meine... Voraus gesagt, Sope, ich mein das nicht persönlich. Nicht übel nehmen. Aber vielleicht ist der Weg gar nicht der, der wirklich was bringt, der Weg mit dem ich-liebe-euch-alle.

Aber aus meiner Erfahrung heraus ist mir der Umgang mit vielen sog. Satanisten weitaus angenehmer gewesen und ich hab mich sicherer und wohler gefühlt als mit einer gewissen Sorte Licht-und-Liebe-Menschen, die vor lauter Licht ganz verblendet sind und ihre eigenen Aggressionen und dunklen Seiten verdeckt in ihrer scheinbaren Überlegenheit über allen anderen ausleben. Das musste mal gesagt werden. Da hab ich schon ganz schräge und üble Sachen erlebt. So fast-food-Erleuchtete.

Sorry, ich lästere. :redhead:

Sollte man das Thema vielleicht abtrennen? Ist irgendwie doch recht interessant, hat aber mit meiner Vorstellung so nicht mehr viel zu tun?

Vila

Sope   - 30/12/2016 um 19:40

xD, aber du hast doch schon wieder was von dir erzählt :D... :D

Und ich mag deine Ansichten : ) und kann zu deinem letzten Beitrag auch nichts weiter hinzufügen denke ich : ).
Auch wenn ich natürlich den Fakt warum dir die sogenannten "Satanisten" lieber sind auch durch kauen könnte :D aber ich denke nicht das es sinnvoll oder förderlich wäre.

Ach mist, da fällt mir doch was ein : ). Ich hab ja von dem Polen erzählt : )... er war totaler Nationalist, im Innern sehr Wütend : ) bzw eigentlich eher Traurig... naja mal abgesehen davon das er Betrunken war :D.
Er hatte dann schöne Nationalistische Polnische Musik angemacht : ), und ich hab ihn dann seine Wut, einfach mal auf eine andere Art widergespiegelt : ) und auf seine Musik richtig Hardcore ab gefeiert :D, hat ihm gefallen :D auch wenn er meinte ich soll nicht ein auf Rocker machen ; ).
Er hatte seine Wut, bei der Musik nach Innen getragen... und ich hab ihn gezeigt, wie man die bei der Musik nach außen trägt... im großen und ganzen, soweit ich mich erinner.

Ohne ihn in seinem Handeln oder denken Einzuschränken... wollte ich ihm einfach nur Zeigen, wie er damit umgeht... ohne das es ihn im Innern auffrisst : ).
Er hatte enorme Ablehnung Deutschen gegenüber und dennoch konnten wir... zwar durch Sprachliche kommunikations schwierigkeiten... aber dennoch ordentlich mit einander kommunizieren.

Der Begriff fast-food-erleuchtet sagt mir übrigens nichts , auch wenn ich mir Jetzt ein bisschen fast-food-erleuchtet vorkomme :x :D.
Wie würdest du das Thema abtrennen wollen? Umgang mit Magie? Umgang mit Manipulation? Zwischen gut und böse? Richtige Verhaltens weisen in welchen Situationen? :D.

Und ich denke du beschreibst bei deinem Licht und Liebe Ding das zu nahe treten? Aufdringliche?
Der Part dürfte mich dann im Sinne von Helfer komplex mäßig auch treffen denke ich... Und lösst sich hoffe ich auf wenn ich meinen nächsten Schritt gegangen bin :x...


[Editiert am 30/12/2016 um 20:59 von Sope]

Vila - 31/12/2016 um 10:56

Guten Morgen, Sope, eh du was durchkaust, frag lieber einfach nach =) Ich weiß schon genau, was ich meine und es gehört immer ein "manche von ihnen" dazu. Es steht noch eine PN aus, aber dazu bleibt mir heut keine Zeit mehr.

Fast-Food-Erleuchtet: Vergleichbar mit manchen Fast-Food-Druiden oder -Schamanen, die mal ein Wochenendseminar besucht haben und nun glauben, Schamane zu sein, oder Druide, wofür man orginär ein halbes Leben oder 20 Jahre oder dergleichen gelernt hat.

Zitat:
Und ich denke du beschreibst bei deinem Licht und Liebe Ding das zu nahe treten? Aufdringliche?


Das unterschwellig aggressive, dass ich oft bei solchen Leuten gespürt habe, das so im Widerspruch zu der ausgesprochenen Botschaft steht. Und diese Message, ich bin "gut", also bin ich besser als andere. Und man will nur das Beste und alles in Liebe. Das erscheint natürlich ein schlauer Trick, egal, was das Gegenüber macht, man hat für alles ne Antwort und steht immer gut da. Dadurch macht sich die Person unangreifbar und stellt sich außerhalb der Diskussion. Alles, was das Gegenüber tut und sagt, es ist ja nur Ausdruck seiner Probleme und Komplexe. Wenn ich also bei solchen Leuten irgendwann mal sehr unwirsch werde - oder die Faust von Schwarzer Hase, hehe - das ist dann natürlich auch nur angeblich der Ausdruck der eigenen Probleme und Minderwertigkeiten, weil man ja nicht so hochentwickelt und gut ist wie der Erleuchtete. Dh., diese Art von Licht-und-Liebe-Leuten stellt sich definitiv über andere, auch wenn sie es gut wegreden können.

Letzten Endes ist es aber eine Sackgasse, denn solche Personen isolieren sich komplett von einem echten Miteinander.

Mannoh, ich wollte gar nicht so ausführlich werden... und ja, eigentlich ist das ein anderes Thema.

LG Vila

Sope   - 31/12/2016 um 11:24

:P du hast mich sehr gut beschrieben, aber ich kenn oder weiß auch momentan keinen anderen Umgang damit...
Ich hab in letzter Zeit so viele außergewöhnliche krasse Erfahrungen Gemacht. Bin relativ hart von meiner energie wahrnehmung, hellfühligkeit und alle damit auftretenden Faktoren überfordert...
Ich denk werde mich über einen Schutz gegen fremdenergien informieren... Glaub nicht das es so wie bisher bei mir weiter gehen kann :D.

Ich wünsche allen einen wundervolles Neujahrsfest und danke Vila, das auch du mir dabei hilfst mich zu verstehen/besser zu verstehen : ) und das dus ertragen hast das ich deine Vorstellung :D so "ausgebreitet" habe.

Schwarzer Hase - 31/12/2016 um 17:08


Zitat von Vila, am 31/12/2016 um 10:56

Das unterschwellig aggressive, dass ich oft bei solchen Leuten gespürt habe, das so im Widerspruch zu der ausgesprochenen Botschaft steht. Und diese Message, ich bin "gut", also bin ich besser als andere. Und man will nur das Beste und alles in Liebe. Das erscheint natürlich ein schlauer Trick, egal, was das Gegenüber macht, man hat für alles ne Antwort und steht immer gut da. Dadurch macht sich die Person unangreifbar und stellt sich außerhalb der Diskussion. Alles, was das Gegenüber tut und sagt, es ist ja nur Ausdruck seiner Probleme und Komplexe. Wenn ich also bei solchen Leuten irgendwann mal sehr unwirsch werde - oder die Faust von Schwarzer Hase, hehe - das ist dann natürlich auch nur angeblich der Ausdruck der eigenen Probleme und Minderwertigkeiten, weil man ja nicht so hochentwickelt und gut ist wie der Erleuchtete. Dh., diese Art von Licht-und-Liebe-Leuten stellt sich definitiv über andere, auch wenn sie es gut wegreden können.


Das Hauptproblem dieser Prädiger ist, dass sie eigentlich Angst vor ihrer eigenen Schattenseite haben, sich diese nicht eingestehen wollen und deswegen alles mit leuchtenden Blümchen ausschmücken. Ich glaube aber nicht, dass du zu dieser Gruppe gehörst, Sope (so lese ich deine bisherigen Posts hier im Forum einfach). Bei dir ist es eher noch ein Findungsprozess und Vila und ich haben vor allem deshalb aufgeheult, weil wir dich davor bewahren wollen auch ein Geblendeter zu werden.

p.s. Der Teil mit der Faust war übrigens durchaus als ernste Warnung gedacht. Mir laufen oft solche Geblendeten über den Weg und wenn ich sie gar nicht mehr loswerde, haue ich wirklich zu. Und ich glaube nicht, dass ich der einzige Typ in Deutschland bin, der so verfährt...

Vila - 9/1/2017 um 16:57

Nah, Sope, ich glaub auch nicht, dass diese Strategie bei dir so festgefressen ist. Doch direkte Abgrenzung/Schutz/Distanz ist sicher gesünder für dich als unechte Freundlichkeit. Und anderen um jeden Preis helfen zu wollen, kein Patentrezept für das eigene Selbstwertgefühl. Das mit dem Helfen ist sowieso so eine Sache. Ich bin so oft mit meiner Hilfsbereitschaft reingefallen, weil das Fehler-Machen und Unglücklich-Sein bei manchen einfach ein Entwicklungsweg ist und sie da einfach durch müssen. Aber das ist WIEDER ein neues und anderes Thema :D

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=cBoard&file=viewthread&fid=63&tid=1746