Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6879
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 51

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Schlechtes Gewissen loswerden
interessiert
interessiert


Beiträge: 13
Registriert: 29/12/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/question.gif erstellt am: 26/12/2010 um 21:04  
Hallo Leute,
ich hab ein Problem.
Wenn ich ein schlechtes Gewissen habe (und sei es ein noch so kleines Problem), dann nagt das an mir Tage/Wochen/Monate/Jahre.... ich rieche/fühle/schmecke/denke immer an das was mal war und verknüpfe alles damit...
das tut richtig weh und zerfrisst mich...

gibts da eine Lösung... bzw. einen Zauber?

Vergessenszauber wäre in manchen Situationen auch akzeptabel. - Selbstverständlich nicht in jeder Situation.... das ist mir klar.

Liebe Grüße

Pearl
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier


Beiträge: 128
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/12/2010 um 22:37  
Vergessen ist für mich das Gegenteil von richtig, in solch einem Fall.Stell dir vor, jemand , den du liebst, hätte getan, was du an dir nicht billigst:Verstehe ihn, tröste ihn.Hilf ihm darüber hinweg.Wenn das klargeht, lass es ihn mit dir tun.

Jetzt kannst du vergessen, falls nötig-vorher keinesfalls.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2010 um 09:33  
das gewissen ist ein hartherziger "richter" ;-) aber er wird von dir programmiert. moral, ethik und werte sind das, was den charakter ausmachen und unbedingt notwendig um sich selbst eine lebensphilosophie aufzustellen - aber du musst auch lernen, dir selbst zu verzeihen. du sagst, auch bei ganz kleinen "vergehen" nagt das gewissen an dir, also ist dein raster zu dichtmaschig....du musst dir selbst gewisse freiheiten lassen, die unabdingbar sind, um das soziale leben zu meistern...wie zb notlügen in gewissem masse...ein gesundes, moralisch vertrebares mass an "verfehlungen" solltest du dir zugestehen - und auch verzeihen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

Hitzi
Beiträge: 112
Registriert: 19/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2010 um 14:11  
So wie sich das ließt hast du vermutlich schon einen extrem hohen Anspruch an dich selbst. Deine positive Eigenschaft des Verständnisses betrifft offenbar eher die anderen. Das würde ich einmal überdenken und überfühlen.

Traust du dich schreiben, was du verbrochen hast?

Du könntest versuchen, dem geschädigten zu beichten und um Verzeihung zu bitten. Wenn das ein Sprung in zu kaltes Wasser ist, als Anfang einmal deine verständnisvollsten Freundinnen aufsuchen, und denen erzählen. Du wirst überweltigt sein von dem Gefühl, wenn du es erzählst und dein Gegenüber dich, gegen jede Erwartung, nicht verurteilt.

Sind deine Eltern recht streng zu dir (gewesen)? Verständnisvoll? Hohe Erwartungen? Viele psychische Eigenschaften übernehmen wir von unseren Eltern, das ist nicht zu unterschätzen. Und die bewußtwerdung und entwirrung dieser muster ist sehr wichtig für ein magisches Leben. Entwicklung bedeutet die auflösung der Verwicklung und hat weniger damit zu tun einen Berg zu besteigen.

Zum Zaubern:
Stell dich einmal in Ruhe, am besten in der Natur, Schulterbreit mit etwas gebeugten Knien hin. Die Hände leicht aufs brustbein legen, die Augen geschlossen. Ganz entspannt. Dann sinke in feinere Sphären, immer weiter, so fein wie nur möglich... und auf der Ebene höchstmögicher Feinheit angekommen gib in völliger offenheit und ehrlichkeit die Dinge zu die dich so zernagen - und laß auch das Gefühl (dieses es tut mir so unendlich leid), daß da mitschwingen wird, offen heraus. Tu dies solange, bist du die Antwort so spürbar erhältst, daß du sie verstehst.

Ich meine du bist ein wirklich lieber Mensch. Schmeiß dein gutes Herz nicht für ein leichteres Leben weg... ich wünsch Dir alles Liebe!

Und iß mal ein bisschen Wild, das könntest du ev. auch brauchen!?


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2010 um 20:00  

Zitat:
Und iß mal ein bisschen Wild, das könntest du ev. auch brauchen!?


versteh nur ich das nicht? na gut, ich bin vegetarier......
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
antwortend
antwortend

dana-fox-1
Beiträge: 76
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2010 um 20:22  
Hallo Pearl,
für mich hängt dein Problem mit Entscheidungen, Handeln und Verantwortung für die jeweiligen Entscheidungen bzw. Handlungen zu übernehmen, zusammen. Mal angenommen du würdest dein Tun nicht mit richtig oder falsch bewerten - dann gäbe es vermutlich auch kein schlechtes Gewissen. Dann wäre es einfach nur TUN. Verantwortung zu übernehmen bedeutet die Konsequenzen für das eigene Handeln zu tragen - im Guten wie im Schlechten. Statt eines schlechten Gewissens könntest du dann jegliches Handeln deinerseits als ein Erlebnis betrachten welches der Entwicklung deiner Persönlichkeit dient. Unbrauchbares könnest du verwerfen oder verändern, Brauchbares beibehalten. Ein schlechtes Gewissen hält nur den Status Quo aufrecht, Handlungen zu bereuen führt zu nichts, weil diese Handlungen längst der Vergangenheit angehören. Wenn du etwas verändern möchtest kannst du das nur im Hier und Jetzt z.B. durch Nachdenken, genaues Hinschauen, konkretes Handeln etc....aber dazu bist du im Augenblick viel zu beschäftigt - mit deinem schlechten Gewissen.
Gruß Dana
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

Hitzi
Beiträge: 112
Registriert: 19/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/12/2010 um 16:11  
Die Nahrung hat schon einen großen Einfluß auf die Psyche. Und ein wildes Tier hat soetwas wie ein schlechtes Gewissen naturgemäß nicht.

soll ich ausführlicher werden?


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
antwortend
antwortend

rockit
Beiträge: 75
Registriert: 19/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/12/2010 um 23:58  

Zitat von Hitzi, am 28/12/2010 um 16:11
Die Nahrung hat schon einen großen Einfluß auf die Psyche. Und ein wildes Tier hat soetwas wie ein schlechtes Gewissen naturgemäß nicht.

soll ich ausführlicher werden?


definiere wild.....rehe z.b. leben zwar wild, sind aber ganz und gar nicht "wild" ;-)


____________________
Tue Gutes und rede darüber!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
interessiert
interessiert

Darkneesdream
Beiträge: 17
Registriert: 6/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 29/12/2010 um 02:11  
versuch doch mal aufzuarbeiten warum du ein schlechtes Gewissen hast ... denn ohne dich mit dem warum auseinander zu setzen wirst du das schlechte Gewissen nicht los ...es wird ja einen Grund haben warum dich dein schlechtes Gewissen so arg plagt


____________________
vergiss das leben nicht sonst vergisst es dich
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

Hitzi
Beiträge: 112
Registriert: 19/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/12/2010 um 20:52  
Ist es nicht fast unmöglich ein schlechtes Gewissen zu haben ohne zu wissen warum? Bzw würde man es dann als schlechtes Gewissen erkennen?

Schlag mal in einem Restaurant den Wildteil der Speisekarte auf. Wild (Lebendes) steht hier im Gegensatz zu gezüchtet, gezähmten Tieren wie Schwein, Hund, Rind, Huhn, Pferd

Ich dir ja nicht böse sein, ich weiß ja wie es in Deutschland streckenweise mit dem kulinarischen Bewußtsein aussieht *g*.


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/12/2010 um 01:57  
zu dem thema nahrung: das töten eines tieres, ob wild oder massentierhaltung sollte ein schlechtes gewissen machen! jdeine argumentation, hitzi ,ist für mich absolut abwegig
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
beteiligt sich
beteiligt sich

voice
Beiträge: 51
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/1/2011 um 12:34  
Hallo

Ich finde auch das es einen Grund geben muss warum du so denkst, du musst ja zuvor um ein "schöechtes gewissen" zu bekommen ja selbst für dich irgend einen wert festgelegt haben werte und richtigkeiten verstehst du was ich meine ?

irgend etwas ist doch dann vorgefallen um dich so denken zu lassen, meistens hilft es dann schon seinen eigen vorstellung zu besprechen, darüber auskunft zu geben warum du so denkst und wenn es möglich ist mit dem der betroffenen darüber zu reden, aber im grunde ist man doch selbst durch seine eigen einstellung für sein tun und handeln und die daraus erfolgenden "gefühle" verantwortlich.

Ich mein allso das du unbedingt nicht einfach verdränst in der vergessenheit ,denn irgend wann wird es dich wieder einholen und je mehr du in dieser art allso einfach vergessen wollen tust um so grösser wird dann bei einer ähnlichen situation dieses gefühl, weil du ja auf der einen seite weist das irgend etwas nicht stimmt doch zugleich in dir festlegst " ach ok ich kann es ja einfach vergessen" dann sagt irgend etwas in dir das es eben falsch ist ....

gruss


____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

Hitzi
Beiträge: 112
Registriert: 19/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/1/2011 um 20:53  
Ist Ethik für Menschen anders als Ethik für andere Lebewesen? Sind Tiere mehr Wert als Pflanzen?
Entspricht es nicht einer Aussonderung aus der Natur, einer gewissen Überheblichkeit, sich derart gegen seine Natur zu zwingen, und andere gleich mit, unter dem Deckmantel der Moral?

Oder um es mit den Worten anderer zu sagen, die es besser formulieren können, wie ich finde:
Jeder der aus moralischen Gründen zum Vegetarier wird hat die Ordnung des Universums nicht verstanden (Michio Kushi)
Denn niemand lügt so viel wie der moralisch Entrüstete (Nietzsche)

Ich schätze jetzt den Vegetarier-Anteil unter deutschen Mädchen grob auf 10%. Jetzt haben wir also eine 90% Chance, daß die gute Pearl hier mit mehr schlechtem Gewissen rausgeht als sie reinkam, ist das im Sinne der Wahrheit?

Der Guster eines jeden Lebewesens (wenn nicht von der Chemieindustrie vollkommen verwirrt) treibt dazu, jene Stoffe aufzunehmen, die einem am Besten tun. Dem nachzukommen könnte man auch als moralische Pflicht gegenüber seinen Zellen sehn.


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,056 Sekunden - 47 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0292 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen