Thema: Buenas noches damas y caballeros!

Forum: Begrüßungs- und Vorstellungsforum

Autor: Abu-Fihamat


Abu-Fihamat - 14/4/2008 um 18:56

Abend,

Ich habe das Forum eine Weile schon in den Augen behalten und finde die Seite richtig gut!

Ich Bin einfach ein Suchender...suchend!

die Wahrheit suche ich lange, wie vielen anderen von euch, wo sie wohl sein mag?

was ist wahr?!,... unverfälscht klar und rein?

Ob ich sie hier finden werde?, weiß ich nicht, nach Fülle süchtig gehe ich weiter um die Wahrheit zu finden und fange bei mir an.....

Gehe seit 3 Jahre den Weg der Magie, bin ein schwarzes Loch der von weit her gekommen ist.... und auch sehr hungrig !^^
Wie ich aussehe ist nicht relevant nur wie sich die Dinge entwickeln und wo sie hinführen, so hoffe dass ich euch so lange wie möglich begleiten kann.

Wenn ihr Fragen habt, nur zu! ^^


[Editiert am 14/4/2008 um 19:52 von Abu-Fihamat]

Madlen - 14/4/2008 um 20:20

:) Willkommen

Möge deine Suche von Erfolg gekrönt sein.

Liebe Grüße madlen

Larkem - 15/4/2008 um 14:02

" Wenn ihr Fragen habt, nur zu! ^^ "
Das klingt so als würdest du dich als Lehrer anbieten ?

mfg

JessayahX - 15/4/2008 um 15:53

Fragen über seine Person wohl eher, oder? =)

Willkommen hier =)

Jessa

Abu-Fihamat - 15/4/2008 um 16:23


Zitat von JessayahX, am 15/4/2008 um 15:53
Fragen über seine Person wohl eher, oder? =)

Willkommen hier =)

Jessa


Natürlich über meine Person ;) kann sein dass ich mich manchmal falsch ausdrücke da deutsch nicht meine Muttersprache ist, also bitte ich euch gleich um Verständnis.

JessayahX - 15/4/2008 um 18:57

Woher genau kommst du denn? Und was treibt dich her? =)

Abu-Fihamat - 15/4/2008 um 19:03

Ich komme aus Perú, nun wohne ich seit 3 Jahre in Österreich.
Was treibt mich her? Ich denke Neugier und Wissensdurst oder einfach das Bedürfnis Gleichgesinnte zu treffen.


[Editiert am 15/4/2008 um 19:04 von Abu-Fihamat]

Etna - 15/4/2008 um 20:57

auch von mir ein herzliches Willkommen! Und viel Erfolg bei der Suche.

GeorgeTheMerlin - 15/4/2008 um 22:56


Zitat von Abu-Fihamat, am 14/4/2008 um 18:56
Abend,


die Wahrheit suche ich lange, wie vielen anderen von euch, wo sie wohl sein mag?




Sie schaut einem wahrscheinlich beim Suchen zu ....

:D

Zu was für einer Art Magie hat es dich denn hingezogen? Hast du dich da auch in deinem Heimatland magisch orientiert? Peru ist ja nicht so ganz ohne ...

Ansonsten: viel Spaß hier!


liebe Grüße merlYnn

Abu-Fihamat - 16/4/2008 um 01:14

Nachdem ich 1 Jahr lang mich zuerst informiert habe was Magie überhaupt ist ^^ und welche Wege/Systeme es gibt, habe ich das zweite Jahr auf meinen Weg etwas gesucht, was mich richtig interessiert.

Hier und da mit einigen Techniken gearbeitet oder besser "geschrieben", die Grundkenntnisse und Voraussetzungen um Magie zu wirken befestigt (Visualisation, Erden, Fokussieren,....) die meisten von euch wissen wie es ist, am Anfang zu stehen und sich zu fragen, tja wo fange ich am besten an?? ^^
Es war jedoch nicht zu schwer, da ich in Peru bevor ich zur Magie kam schon ein wenig mit Energie gearbeitet hatte.
Danach ging es weiter, von allem ein bisschen aber richtig tief zum graben, habe ich erst vor ungefähr 1 Jahr als ich mich in die Chaos-Magie verliebt habe. *grins*

was deine zweite Frage angeht:

Ich habe in Peru, wie bereits erwähnt, Jorei praktiziert.
Mein Interesse an Magie wurde aber erst erweckt als ich eine paranormale "Begegnung" hatte. Ich konnte auf einmal die Stimmen von Geister hören, vollkommen unkontrolliert!, sie sprachen zu mir; ich konnte sie aber leider nicht verstehen. Die Sprache in der sie zu mir sprachen ist/war mir fremd.

Später erfuhr ich von meine Mutter, dass ich nicht der Einzige in der Familie bin der als Medium benutzt wird. Bei mir ist es noch sehr schwach geprägt aber meine Familie Mütterlicher Seite hatte ab und zu richtig Ärger damit.
Angeblich, manifestierten sich die Aussagen die meine Oma als Kind machte ein paar Tage später. Deswegen hieß es für sie "Emalia halt die Klappe!!" Das Haus in dem sie wohnte ist stets von Poltergeister heim gesucht worden und solche Sachen...

puh jetzt bin ich aber weit vom Thema entfernt...

vielen Dank an alle für die nette Begrüßung! :D


[Editiert am 16/4/2008 um 01:20 von Abu-Fihamat]

Spinnenbein - 16/4/2008 um 12:04

Hallo Abu-Fihamat,

nachdem ich in einem anderen Thema Deine kurze Empfehlung zu Johrei gelesen habe, bin ich gleich hellhörig geworden. Hier sehe ich jetzt, dass Du es schon aus Deiner Heimat kennst, wirst mir also nicht gerade viele Bücher und Kontakte empfehlen können. (Ganz nebenbei, Dein Deutsch ist super, da solltest Du mich mal mit Englisch hören…)

Natürlich habe ich dann auch gleich mal im Internet rumgesucht. Da gibt es ja noch nicht so viel. Scheint wohl keine Bücher zu geben. Ist wohl mehr wie Reiki ein Einweihungsweg??? Oder werfe ich da jetzt bloß alle Japaner in einen Topf? Kannst Du einfach für Johrei ein bisschen Werbung machen? Wenn ein Praktizierender eines Systems es darstellt, dann wird es einem gleich deutlicher und man merkt eher, ob man selbst etwas damit anfangen könnte. Bin ganz Ohr.

Liebe Grüße

Larkem - 16/4/2008 um 19:39

Sorry, den Satz habe ich wohl falsch aufgenommen.
Also, da ich es vergessen habe, herzlich willkommen.

mfg

Abu-Fihamat - 17/4/2008 um 18:23


Zitat von Spinnenbein, am 16/4/2008 um 12:04
Hallo Abu-Fihamat,
Oder werfe ich da jetzt bloß alle Japaner in einen Topf? Kannst Du einfach für Johrei ein bisschen Werbung machen?


^^ Aber sicher.
Wie du schon vielleicht im Internet gelesen hast, ist Johrei eine alte Lehre.

Sie basiert auf drei Säulen so zu sagen, die Erste Säule ist die Energie ("Heilenergie").
Die Zweite Säule steht für Lebensfreude und die setzt sich mit Blockaden und Energieflüsse im Körper auseinander. Die Dritte Säule steht für die Nahrung, Johrei setzt sehr viel Wert auf die Gesundheit und (innere) Reinheit des Körpers. fast alle Zentren in Südamerika haben eigene "Bauernhöfe" wo Bio-Nahrung angebaut wird und die Pflanzen Johrei empfangen . ^^

Johrei ist eine Lebensphilosophie die sehr viel Veränderung mit sich bringt.
Was mir an der Organisation nicht gefällt ist dass darin sehr viel Hierarchie herrscht, und an viele Japanische Traditionen und anderen Riten hängt. Die Methode in sich ist aber genial! jedoch bringt es nicht viel darüber zu reden/schreiben, denn um Johrei zu verstehen muss man es empfangen, heißt es.

lg Abu

Spinnenbein - 24/4/2008 um 13:05

Hallo Abu-Fihamat,

vielen Dank für die Info. Klingt teils verlockend. Ich hätte ja die größte Schwierigkeit mit der gesunden Lebensweise (seufz). Ich bleibe offen für das Thema, das derzeitige Zentrum in Deutschland ist mir aber zu weit weg. Vielleicht ist es mal was für später. Es würde ja auch schon reichen, wenn mal ein Praktiker der Methode ein ausführliches Buch schreibt. Die Einweihung bekommt man so nicht, man kann aber immer wieder von jeder neuen Sicht was lernen.

Liebe Grüße

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=19&tid=568