Thema: Ein Gedicht auf die Nudel (auch soetwas gibt es)

Forum: Geschichten und Gedichte

Autor: Gruene Fee von Absinth


Gruene Fee von Absinth - 8/4/2006 um 21:07

DIE NUDEL

Ei mein Nüdelchen......
wie lieb ich Dich.

In allen Formen, Du verstellst Dich nicht.
Ob unendlich lang, gedreht,
dick und dünn.

Oh, in allen Farben Du mir lachst....
mein lecker, schlecker, süsses Ding.

Dich küsse ich,Dir geb ich mich vollends hin.

Dich kann ich wickeln auf meinem Fingerchen....
oder auch mit der Gabel drehn.

Dich umhülle ich,
mit den besten Sossen....

Denn Du hast Liebe verdient....
Oh, welch eine Wonne....

Dein Duft....vermischt,
mit roten, satft`gen Knackpotomaten.

Oder unschuldig, in weisser, sahniger Sahnesosse.
Dich will ich lieben, mich ergeben,

Oh, Du meine leckerste, liebste......
ich esse Dich ,
mit roten Sossen und allem drum und dran.....( denn Haut und Haare hast Du gott sei danke, nicht!)

Der Gedanke an Dich, lässt mich Dich begehren....
in Verzückung geraten.....

Oh, zu Dir kann ich auch "flüstern", ganz lüstern,
komm mach Disch nagisch.....(oder, ich mag Dich nackig)

Auch ohne die schönsten Umhüllungen,
lieb ich Dich.....


Du mein Nüdelchen......
komm in mein süsses Schleckmäulchen

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=22&tid=157