Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6866
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 56

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Erkennen des wahren Willen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/1/2014 um 20:33  
Sorry? Weltschmerz? ...geht mir am *blubb* vorbei. hat kein Sinn hier,
viel zu Bodenständig meinem Geschmack nach, Und Tschüss
Antwort 25
Incognitus
Incognitus

Kerzenflaemelein
Beiträge: 59
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/1/2014 um 22:55  

Zitat von Unicorn11  , am 13/1/2014 um 20:33
Sorry? Weltschmerz? ...geht mir am *blubb* vorbei. hat kein Sinn hier,
viel zu Bodenständig meinem Geschmack nach, Und Tschüss


Tut mir leid für dich. ich hoffe du findest deinen Sinn.
Dir hätte ein bisschen Boden gut getan. Bodenhaftung lindert den Schmerz des getrennt sein/ fühlen.

(auch wenn er es vermutlich nicht mehr ließt)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 192
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/1/2014 um 09:02  
Unverständlich.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 27
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1444
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/1/2014 um 00:43  

Zitat von Unicorn11  , am 8/1/2014 um 01:36
Jedenfalls ist es wirklich nicht einfach in Jedem Mann und jeder Frau einen Stern zu sehen.


*loooooooooooooooool

You made my day!

______________________________________________

Falls einem aber mal TROTZDEM dieses SEHEN gelingt. wird der Mensch TRANSPARENT. Die vielen Ebenen der Masken werden UNWICHTIG.

Es gibt viele MASKEN der Verzerrung, des Unbewussten - und die Vordergründigste ist die zur Schau gestellte Persönlichkeit. Es ist die Ebene, die man manifestiert - die die Transparenz verhindert.

Zwischen technischer Entwicklung und Entwicklung des Menschen selbst klafft ja augenscheinlich so ein gewaltiger Unterschied, dass die Menschheit meist vergeblich damit ringt, allgemeine Selbstzerstörung unter Kontrolle zu bringen.

Wird man sich selber transparenter - erlöst mehr und mehr die manifestierten Persönlichkeitsebenen unter der Vordergründigen Selbstidentifikation - gelingt einem an und wann ganz unverhofft eine Kommunikation von Stern zu Stern.

Indem wir aber gegenseitig unsere unbewussten Verdrängungspunkte antriggern - verlanlassen wir uns gegenseitig, uns andauernd wieder zu Personen zu verfestigen.

Ein Aspekt, der uns als Maske (griech. Personna) verfestigt, ist unsere eigene Wichtigkeit.

;) merlYnn


[Editiert am 18/1/2014 um 00:47 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Lux
Lux

Gnome
Beiträge: 2
Registriert: 20/1/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/1/2014 um 05:50  
:D Sehr weise Worte Meister Merlin. Danke !
The Gnome aka Unicorn11
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1444
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/1/2014 um 01:26  
Interessant in diesem Zusammenhang: ich lese gerade, dass die tibetisce Dzogchen (große Vollendung) Lehre im Kern sagt, alles, auch der Mensch, sei bereits vollkommen. Daher bräuchte man die Dinge weder zu transformieren, wie im Tantra, noch ihnen zu entsagen, wie im Sutra Buddhismus - sondern sie NUR als das erkennen, was sie wahrhaft sind.

________________

*lol das Wörtchen NUR halte ich allerdings für die große Vollendung einer Untertreibung.

Bestimmt aber ist das ein sehr interessanter Weg - oder an und wann eine sehr effektive Meditation - sozusagen vom anderen Ende her.

Ich glaube die meisten - auch ich - denken da eher tantrisch, also: man muss hier was verändern! die Dzogchen Lehre ermahnt einen hier, dass dies auch ein innerer Zwang sein kann! Daher würde ich diese Sicht zumindest zeitweise empfehlen.

Freiheit bedeutet übrigends für mich, jede Sichtweise annehmen zu können - frei switchen zu können - ohne sich zwanghaft zu identifizieren.

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 30
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/1/2014 um 19:50  
@ merlYnn: Liegt die Freiheit nur darin, jede Sichtweise einnehmen zu können, oder aus der daraus erwachsenen Fähigkeit zu handeln oder nicht nicht zu handeln?

Ich würde letzteres sagen, wobei dies auch der eindeutig schwierigere Teil ist.
Antwort 31
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,046 Sekunden - 33 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0332 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen