Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6871
Registriert Heute: 1
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 49

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3  4 »     print
Autor: Betreff: Raub, Vergewaltigung, Polizei machtlos: Können "wir" "DAS" stemmen?
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 12/10/2016 um 11:28  

Zitat von 20-1-30-40, am 12/10/2016 um 07:57
Für mich ist die Frage weiter ungeklärt ob es eine Gruppe/Elite überhaupt gibt oder geben kann. Darum fällt es mir schwer Verdichtungen innerhalb bestimmter menschlicher Gruppierungen suchen zu wollen.

Magst du im anderen Thread vielleicht deine Gedankengänge dazu darlegen, was eine solche Gruppierung unmöglich machen würde?


Zitat:
Auch kann ich nach vielen Jahren der Beschäftigung mit dem Thema Magie meinen Kopf nur schwerlich um rein dualistische Konzepte wickeln und es wirkt auf mich so als würdest Du solche Prizipien hier anwenden.

Es ist eher eine Dialektik als ein Dualismus. Ich mach mal einen neuen Thread dazu.

Zitat:
Eine Kraft, eine Energie ... warum nicht gleich von Satan und Hölle reden? Meiner Erfahrung nach gibt es viele Strömungen mit vielen Richtungen und was man betrachten kann sind Interferenzen.

Richtig und genau um diese Interferenzen geht es. Im Sanskrit Avici -"ohne Wellen“, Wie in allen anderen Religionen auch im Buddhismus gibt es diese Höllenzustände, welche ein ergebnis Komplexer zusammenhänge sind, bzw. auf der Missachtung "kosmischer" Zusammenhänge oder "Weisheiten" liegt. Auch diese Interferenzen haben ihre Manifestationen in der physischen Welt und ihrer Repräsentanten.

Bevor man die Frage "Warum" stellen kann muss man estmal sehen, "was" sich darstellt.
Wie ich die dinge sehe habe ich ja bereits gesagt.
Wobei ich natürlich auch die Gegenbewegung sehe.
Ein fallender Baum macht mehr Lärm als ein wachsender Wald.


[Editiert am 12/10/2016 um 11:32 von Goldy]
Antwort 75
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/10/2016 um 23:41  
Berlin will Migranten per Gesetz bevorzugen.

Wie gesagt, wenn man das Muster erkannt hat, hört man auch auf, sich darüber aufzuregen.
Antwort 76
Artifex
Artifex


Beiträge: 122
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/10/2016 um 21:22  
Hach, ich hätte jetzt schon Lust, meine Meinung (dazu) zu posten, aber ich reiße mich zusammen und warte, bis es weiter eskaliert.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 77
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/10/2016 um 15:09  
Ich merke ich bin hier am kämpfen, der Impuls ist gesetzt. Wer will recherchiert selbst. Zum obigen Link: Integration heißt die Migranten auf unsere Gesellschaft vorzubereiten. Was hier passiert ist das genaue Gegenteil. Siehe Erlaubnis von Kinderehen, und Herkunft vor Qualifizierung. Mein Vater musste seine Wohnung und Arbeitsplatz für die Migranten räumen. Diese Gesetze werden von Menschen erlassen. Und die sind auch nicht unwissend oder unorganisiert. Wer das nicht sieht, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich bin raus. Viel Spaß noch.

Edit: Arbeitsstandort ist wohl der Richtige Wortlaut. Auch ich Fall hier schnell in die Klischees wenn ich nicht auspasse.


[Editiert am 16/10/2016 um 22:01 von Goldy]
Antwort 78
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/10/2016 um 18:48  

Zitat von Goldy, am 16/10/2016 um 15:09
IMein Vater musste seine Wohnung und Arbeitsplatz für die Migranten räumen.


Kannst du mal mehr Hintergrundinfo liefern? Würde mich interessieren… Hat tatsächlich eine Behörde gesagt, "Sie müssen hier raus, weil sie keinen Migrationshintergrund haben"? Oder war er allein in einer zu großen Sozialwohnung und eine Migra-Familie wurde dort einquartiert, die nun zu sechst da wohnt, wo vorher einer lebte?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 79
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/10/2016 um 19:39  
Also gut, weil das Thema echt wichtig ist. Ich weiß, deine Frage ist entgegenkommend gemeint.
Aber bei mir sticht sehr stark ins Auge, wie der Verstand automatisch versucht eine Situation zu relativieren um es seiner Ideologie anzupassen. Ich weiß dass es sehr persönlich aufgefasst werden kann, wenn ich soetwas schreibe und ich will dich damit nicht angreifen. Mir passiert so etwas auch. Ich habe ausdrücklich auch Arbetisplatz geschrieben. Also kommt dein obiges Szenario nicht in Frage. Nur ist das leider, was allzuhäufig passiert. Gerade bei Fällen, die so grausam sind, dass man sie sich nicht vorstellen möchte, oder sie das weitere soziale Leben beeinträchtigen können. Ich spreche aus Erfahrung.
Dann kommen so aussagen wie. "Na es war doch keine richtige Vergewaltigung." "Dann müssen wir eben Kinderehen legalisieren", "Dann müssen wir die Räuber eben wieder Freilassen, die wissen es ja nicht besser"
Ich willl nicht wissen, was wirklich schon hier vorgeht auf unseren Straßen, ohne dass Bericht erstattet wird.
Natürlich ist das keine riesige Verschwörung. Die meisten Menschen handeln in "guter Absicht". Aber genau dieses Verdrängen macht es erst möglich.
Wenn es wirklich ein globaler Missstand ist, warum wird er dann nicht global gelöst, sondern auf unseren Schultern ausgetragen?

Er hatte seine Firma und Wohnung in einem größeren Komplex zusammen mit zwei oder drei anderen Firmen und mehreren Wohnungen. Da es für den Vermieter profitabler war dort ein "Flüchtlingheim" aufzumachen, wurde den Mietern gekündigt. Er ist als einziger Länger dort geblieben, bis es ihm unmöglich war dort zu wohnen, weil nachts immer geklingelt wurde und es laut war und kein warmes Wasser mehr da war. Jetzt Klagt er. Ob er gewinnt ist die nächste Frage.

Ich weiß auch nicht warum das wundert. Woanders wurde ein Naturschutzgebiet abgeholzt. Wo jetzt nachträglich vielleicht doch kein "Flüchtlingsheim" gebaut werden darf.
Oder ich höre von Polizisten, die sich beschweren, dass sie nichts tun dürfen.


Themen wie Staatsangehörigkeit Deutsch, brauch ich hier ja anscheinend garnicht zu diskutieren.
Antwort 80
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 192
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/10/2016 um 09:13  
Du meinst der Vermieter hätte das nicht tun dürfen?


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 81
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/10/2016 um 14:33  
So, ich bin raus hier aus dem Forum. War schön mit euch. Gab schöne Unterhaltungen und gute Anstöße. Nette Buchempfehlungen und Ratschläge, wie auch Begegnungen. Ein schöner Platz seine Gedanken zu ordnen und auch mal eine Seite zu zeigen, die man im normalen Leben verstecken muss. Viel Erfolg und nur das Beste. Falls sich irgendjemand angegriffen gefühlt hat, so war das nicht meine Absicht.
Lasst euch mal durch den Kopf gehn, was ich hier geschrieben hab.
Über diese Themen bin ich ins Forum gekommen und über diese Themen verlasse ich das Forum.
Machts gut. Der Kreis schließt sich. :)
Antwort 82
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/10/2016 um 18:33  
Schade, ich mochte Dich…Du darfst Dich in Dein Verschwörungsthema nicht so reinsteigern. Das ist zu negativ. Negative Gedanken, in die Du Dich reinsteigerst… Und eine Revolution wirst Du von hier aus nicht starten können. Vielleicht solltest Du mit diesen Themen nicht unbedingt in diesem Forum missionieren gehen… Vielleicht bis bald. So Paulchen Panther. Auf jeden Fall auch alles Gute weiterhin… Das wird schon wieder...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 83
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3  4 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,045 Sekunden - 32 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0283 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen