Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6853
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 45

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Selbsttest erwünscht?
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 26
Registriert: 8/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2016 um 08:35  
Hey ihr,

was ich mich bei euch Pendlern immer frage: Testet ihr euch eigentlich hin und wieder selbst?

Also, einfach mal ein Kartendeck gut mischen, umgedreht hinlegen, auspendeln, ob da jetzt rot oder schwarz kommt (geht natürlich für richtige Profis wohl auch genauer), und dann eine ehrliche, vollständige Tabelle über Treffer und Fehlschläge führen?

Ich meine, ich arbeite schon auch mit Tarot und nach "Gefühl" und so ... in der Hinsicht ist es sicherlich auch hilfreich, ein weiteres Instrument zu rate zu ziehen, wenn man sich dadurch sicherer fühlt.
Ich muss aber ehrlich sagen: Weder durch Gefühl noch mit dem Pendel bekomme ich so eine simple Information häufiger als die Statistik es mir ohnehin sagt.

Geht ihr mit euren Fehlschlägen um, und falls ihr die überhaupt wahrnehmen solltet, notiert ihr die genauso ehrlich wie vermeintliche Erfolge?

Es ist ja irgendwo so: Wenn ein Instrument gut darin ist, Ja-Nein-Antworten zu geben, sollte sich das testen lassen. Und da macht es schon einen Unterschied, ob man das Gerät nutzt, um sich selbst entsprechend dem eigenen Unterbewussten zu normieren oder synchronisieren, oder ob es um Informationen über die reale, objektive Welt geht.
Soll heißen, ich gehe davon aus, dass es einen Unterschied macht, ob man Fragen stellt, die die eigene Verfassung oder Gefühlslage betreffen, oder ob man beispielsweise das Geburtsdatum einer Person auspendeln wollen wollte, von der man wirklich und tatsächlich nichts weiß.

Hat irgendwer von euch sich so einem Selbsttest der Fähigkeiten mal praktisch unterzogen?

Wie erwähnt, ich tat das, und bin seitdem gegenüber der Aussagekraft des Pendelns über andere als emotional-psychisch-seelische Zustände und Informationen doch eher .. vorsichtig.
Würde mich mal interessieren, ob das Ergebnis solcher Tests bei denjenigen von euch, die das Pendel regelmäßig benutzen, anders aussieht.

Grüße,
S.


[Editiert am 26/2/2016 um 08:36 von Sarija_]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 291
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2016 um 09:15  
Mich würd's ja mal interessieren, was jemand mit einem Pendel "über mich herausfinden" kann.

Ich bin selbst kein Pendler. Bei mir hängt das Ding einfach gerade nach unten.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Incognitus
Incognitus

Echidna1
Beiträge: 81
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2016 um 17:49  

Zitat von Sarija_, am 26/2/2016 um 08:35
Hey ihr,

was ich mich bei euch Pendlern immer frage: Testet ihr euch eigentlich hin und wieder selbst?

Grüße,
S.



...... ein Pendel pendelt sich nicht selbst. Es muss vor dem pendeln nur Sorge tragen, wieder an den vorgesehenen Platz anzukommen, hat es ausgependelt.


____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Incognitus
Incognitus

Idan
Beiträge: 71
Registriert: 31/8/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2016 um 18:01  
Nein, das habe ich nicht gemacht und ich persönlich finde das auch völlig unsinnig.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 26
Registriert: 8/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/2/2016 um 08:30  
Hm, verstehe. Trotzdem danke :-)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1444
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/2/2016 um 11:58  
*loool - der einfachste Test ist hier mal in die Runde zu fragen: ist hier irgendjemand LOTTO MILLIONÄR?

:)

___________________________________

Frage ist doch erstmal: was tut man beim Pendeln? Womit hat man Kontakt?

Ich kann Energien pendeln - und damit operieren, dass viele andere es spüren können. Entstören usw.

Ich kann aber schlecht verlorene Gegenstände auffinden - andere können es gut.

Das heißt - manchmal klappt es doch. Dass ich einen Schlüssel so wiederfinde. Und sogar dort, wo ich schon gesucht hatte! Also mit Sicherheit dachte, da ist er nicht.

_______________________________

Testen würde ich es nicht nennen - aber ich stimme mich manchmal mit anderen ab. Die wichtigste Frage ist die nach der eigenen Pendelfähigkeit. Die kann durch Krankheit - Medikamente geschwächt sein - durch Psychopharmaka verschwindet sie manchmal ganz. Aber selbst hier läßt sich durch Chakra Aufladung was machen. Aber wenn die Pendelfähigkeit - bzw man selbst - zu stark angegriffen ist, sollte man mit anderen zusammen pendeln. Und überprüfen - zuallererst natürlich die Pendelfähigkeit. Mit der 100% Slkala. 80% geht so - ist aber schon äußerst unzuverlässig.

Hindernis kann auch die eigene Betroffenheit sein. Wenn man emotional zu stark von einem Thema persönlich getroffen wurde. Auch dann ist es gut, jemanden zu Rate zu ziehen, der unbeteiligt ist.

___________________________________

Schwierig ist auch: WAS pendele ich eigentlich? Mein Lieblingsbeispiel ist die Fage mit dem Pendel, ob mich jemand liebt.

Aber was IST Liebe? Dem einen ist der andere ein Statussymbol, welches ihn aufwertet - ein andereer braucht Unterstützung im Leben - ein anderer Kommunikation, ein anderer Sex - ein anderer Emotionen - ein anderer Besitz - ein anderer gutes Aussehen, ein anderer Kinder und Familie ...

und der größte Teil davon ist auch noch unbewußt - sowohl bei mir als auch beim anderen.

WAS - zum Teufel - pendele ich da eigentlich, wenn ich frage, ob mich jemand liebt?

Vor allem, was macht die KRAFT mit dieser Frage - welche RESONANZ gibt sie zurück - was macht das Pendel damit?

Wenn zwei Leute etwas Unterschiedliches pendeln - sollte man zuallererst klären, WAS sie gependelt haben. Genaueres Hinterfragen ergibt meistens, dass sie auch inhaltlich etwas völlig anderes pendelten - obwohl die Frage die gleichen Worte aufwies.

Aber so ein Wort wie: Liebe - Wollen - Nicht-Wollen.

Jemand will eigentlich nicht - macht es aber trotzdem. Was ist das für die Kraft? Ist das jetzt Wollen - oder Nicht-Wollen?

Etwas genauer ist die 100% Skala - bei 70% Wollen kann ich die verschiedenen Persönlichkeitsanteile hinterffragen.

Ja - das Abgleichen mit anderen ist ein wichtiger Teil der Arbeit. Und das Kennen der Hindernisse und Fehlerquellen. Und das Wissen, dass unsere Fragen meistens unpräzise sind. Hier ist schon das erste große Hindernis. Sich ausführlich mit den Fehlerquellen zu befassen.

:) merlYnn


[Editiert am 27/2/2016 um 12:04 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 26
Registriert: 8/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/2/2016 um 20:51  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 27/2/2016 um 11:58
*loool - der einfachste Test ist hier mal in die Runde zu fragen: ist hier irgendjemand LOTTO MILLIONÄR?

:)

Stimmt eigentlich. Damit hätte die Frage der Anwendbarkeit in Bezug auf materiell-objektive Tatsachen sich wohl erledigt.

Dass man mit dem eigenen Unbewussten oder Unterbewusstsein auf diese Weise arbeiten kann, würde ich gar nicht bezeifeln. Das schließt natürlich subtile Signale Anderer mit ein, zu denen man gerade über irgendeinen Kanal wie Telefon, Video oder Anwesenheit Kontakt hat - es kommt immer mehr an als man bewusst wahrnimmt, das ist ganz normal.

Danke für den ehrlichen Hinweis :-)

Unter Berücksichtigung dieser Sichtweise könnte man das Kartenspiel aber immer noch nutzen, um die eigene unterbewusste Wahrnehmung und Interpretationsfähigkeit zu testen. Da braucht man dann bloß jemand Anderen, der die jeweilige Karte - sieht. Den guckt man sich dann an und pendelt aus, ob er rot oder schwarz hat.
Ja, das wär eine nette Idee, denke ich :)


[Editiert am 27/2/2016 um 20:54 von Sarija_]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Simulacrum
Simulacrum

Eldr
Beiträge: 25
Registriert: 5/6/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/2/2016 um 23:14  
Ehrlich gesagt kann ich mit dem Pendel so gut wie gar nichts anfangen, außer es als extravagantes Schleudergeschoß zu verwenden. :D
Dafür habe ich mich auf andere Sachen konzentriert.


[Editiert am 28/2/2016 um 14:07 von Eldr]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1444
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/2/2016 um 01:11  
Ebent - jedem das Seine!

:)

Gar nicht zu verachten ist übrigends auch die sogenannte Pendel-Kopfnuss!
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux

Sire THVBH
Beiträge: 14
Registriert: 7/11/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2016 um 15:56  
Ooooooh hört sich nach `nem Selbsttest für Eliten an...sorry: Schweinefutter für Möchtegern-Herrschergruppen...nennt man auch gelegentlich Sekten, oder irgendeiner Religion für IDIOTEN!
FAZIT:
Es gibt Europaweit keine einzige Organisation, die einzig Human regiert!


[Editiert am 30/3/2016 um 15:59 von Sire THVBH]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Lux
Lux

Sire THVBH
Beiträge: 14
Registriert: 7/11/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2016 um 15:56  
Tarot,Pendeln,Runenwerfen,etc:... ist für Gläubige nicht für Wissende!


[Editiert am 30/3/2016 um 16:00 von Sire THVBH]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Speculum

Serafia_Serafin
Beiträge: 249
Registriert: 21/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2016 um 18:44  
@ Sire
Womit beschäftigen sich die Wissenden denn so?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1444
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2016 um 21:40  
Vorher sollte man seine Wahrnehmung öffnen - einen KONTAKT zur Energie herstellen..

Dann: eine gute Deutung sollte INSPIRATION sein. Ein KOMMUNIKATIONSPROZESS mit der Kraft - mit sich selber.

Wissen will ja auch gefunden werden - und ist letztendlich immer selbst-kreiert.

Glaube ist statisches Wissen - gefrohrenes Wissen. Oder übergestülptes Wissen. Nehme man in diesem zusammenhang mal den Begriff Über-Zeugung wörtlich!

Uns geht es ja um eine lebendige Kommunikation mit dem Wissen. Wissen als ein lebendiger Prozess. Ein lebendiger Spiegel.

grüssli merlynn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,054 Sekunden - 48 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0274 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen