Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6826
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 47

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Narziss und das NICHTS!
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1437
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/9/2016 um 01:14 New
Ich hab mein Sach auf Nichts gestellt.

Ich bin [nicht] Nichts im Sinne der Leerheit, sondern das schöpferische Nichts, das Nichts, aus welchem Ich selbst als Schöpfer alles schaffe.

Mir geht NICHTS über mich! (Doppeldeutig gemeint!)

Zitate nach Max Stirner

_____________________________________

Esoteriker wollen oft ETWAS sein. Erleuchtet, Schamanen, Naturgeister, Kristallkinder, Gut, Schön, spirituell, erkennend, Schattenarbeiter, tolle Tantra-Lover, Schüler, Guru, Meister, Weise, Befehlend, Gehorchend, Lernend, Meditierer, Alternativ, heilig, besser, wissend, Erzengel, Feeen, Zauberer,Okkultisten, Magiere, Beschwörer, Gott oder Göttin, ein Logengrad ....

Nennen wir das mal die SPIELWIESE DES ESOTERISCHEN NARZISS.

Dagegen habe ich nichts einzuwenden.

Solange es eben SPIELE sind - mit einer gewissen humorvollen Lockerheit. Wenn ein gewisses Lachen über sich selber dabei ist! Wir brauchen den Narziss in uns ja nicht gleich umbringen - wir können ihn - LASSEN! Mit all unserem Humor über uns selbst. Wie man als Erwachsener eben einem Kind beim Spielen zusieht.

Leider scheint unser INNERER NARZISS sich allerdings allzuoft in diesen Spiegel-spielen zu verfangen - und glaubt daran, nimmt es ernst. Gefangen im eigenen Netz - und jetzt wird es ERNST!

Selbst wenn es um buddhistsche Stille oder LEERHEIT geht, meditiert er, um der BESTE zu sein! Total verbissen.

Für Narziss ist die Idee einer schöpferischen Leere schwer fassbar. Allenfalls will er dann verstehen: AH - ich bin also SCHÖPFER!

Nein! Schöpferische Leere - hiner dem ICH-SEIN - hinter dem ICH BIN Spiel.

NICHTS.

Dieses NICHTS wird dann schwer vermittelbar - wird bekämpft, meist abgelehnt. Oder nur vordergründig angenommen - um hintendrum wieder eine neue narzistische IDENTITÄT hereinzulassen. Wie so oft beim praktischen Buddhismus.

Auch der ASKET ist so eine narzistische Identität. Es gibt ein narzisisches JA - und ein narzistisches NEIN!

In der Kommunikation brauchen wir oft UNBEWUSST die HILFE des Anderen - um unsere Narzistische Identität zu bestätigen. Wer dies nicht tut, scheint aus der Sicht unseres inneren Narziss UNSER Feind zu sein.

Aus dem Weg zur unbeschreiblichen Quelle (Nichts) erzeugt Narziss sofort die Projektion des Sterbens.

Frühere Unterdrückungen hat er mit einem selbst-motivierenden Spiegelbild kompensiert - der Weg zur Quelle konfrontiert ihn sofort mit allen früheren unverarbeiteten Unterdrückungen. Schmerz, Todesangst, Minderwertigkeit, Gewalt usw.

Das ursprüngliche Nichts-Sein - als reines Sein - unbeschreiblich - ist für ihn nicht erlebbar. Da ist etwas BEDROHLICHES dazwischen.

Und genau deshalb gibt es so viele: ESOTERIKER! ( Humor!)

:) :) merlYnn


[Editiert am 10/9/2016 um 01:20 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Artifex
Artifex


Beiträge: 121
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 15/9/2016 um 22:08 New
Hermann Hesse; Siddharta, Das" Bedrohliche "ist die Endlichkeit der persönlichen Existenz.
"Hättest du geschwiegen, wärst du Philosoph geblieben".Nur schwer, sich bei dieser Einschränkung zu äußern."Reines Sein erleben"- mit welcher narzissmusfreien Motivation?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 285
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2016 um 09:48 New
Weshalb ich mich unter anderem auch als Hobbyzauberer oder Esonudel bezeichne.

Und das, Obwohl ich Imperator des Dritten Ringes von Akasha bin.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1437
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2016 um 14:53 New
Das Bedrohliche erfahren wir meistens in Begrenzungen - Einschränkungen. Es gibt ja einen Trieb in uns, uns weiterzuentwickeln, zu expandieren, unseren Raum zu erweitern.

Hier träumen wir von unendlichen Möglichkiten, um uns frei zu fühlen.

Dann gibt es aber auch die Bedrohung der Unendlichkeit, Zum Einen, wenn sie uns zu verschlingen droht. Wenn wir in ihr verloren sind (die Wüste). Wenn der Raum so groß wird, dass wir nichts Bekanntes mehr erreichen können. wenn wir unsere vertrauten ANKERPUNKTE verlieren. (Major Tom - David Bowie).

Hier träumen wir von einem vertrauten Nest. um uns SICHER zu fühlen. Vertraute Routinen, liebgewonnene Gewohnheiten, verläßliche Freunde, Zustände, die berechenbar sind für uns.

Das unbeschreibliche NICHTS hingegen dürfte aber weder endlich noch unendlich, weder Bewußtsein noch Bewußtlosigkeit sein.

_______________________________________________________

Freedom is just another word for nothing having to loose (Janis Joplin)

Als Imperator des dritten Ringes von Akasha ist man doch weit gekommen :)

Dank virtuellen Welten - die unsere realen Systeme schon so erfolgreich GEHACKT haben (siehe das Wort HACK an der realen Eingangstüre von Facebook, womit gemeint ist, ein bestehendes System wie Gesellschaft oder Staat oder persönliche Beziehungen zu hacken und etwas anderes dorthin zu setzen) -

kann man jetzt Hobby Zauberer und Hobby Imperator sein.

Die Realität sieht wohl so aus, dass eine Imperatoren App eine Geschäftsidee ist, die viel reales Geld herbeizaubert. :) Die Einen gewinnen dadurch Realität - reicher Zucker-Berg, reiches Hollywood - die anderen verlieren ihre Realität in UNENDLICHEN virtuellen Spielen und Träumen, die mit Sicherheit NICHT Realität werden.

Narzissmus ist anfällig für unrealistische Träume und dürfte ein Hauptmotivator sen, mit dem sich unsere Realität zum Beispiel aus Silicon Valley heraus HACKEN läßt.

Narzissmus ist einer der wirksamsten TRIGGER.

________________________________________________

Das Nichts hingegen zu einem Trigger zu machen ist schwierig, da es für den Verstand nicht fassbar ist.

So wird dann auch der eigentlich schwer fassbare Buddhismus zu einer Volksreligion, und die Trigger des Narzismus findet man selbst in buddhistischen Klöstern: Ich bin der beste Meditierer, ich bin der Erleuchtung an Nächsten - ich bin der beste Asket, ich bin der beste Schüler usw usw.

Narzissmus begreift das Nichts nur als GEGENPOL zu sich selber - als Gegenpol zum Sein schlechthin.

Im eigentlichen Buddhismus ist das Nichts - die Leere - all diese HILFSBEGRIFFE dafür - aber der Ur-Sprung des Seins - des Phämomens EXISSTENZ. Der Gegenpol ist dann eine Illusion unseres dualen Denkens und Fühlens. Und mit dem Gegenmpol zu seinem Ur-Sprung betritt man die Welt des Er-Leidens.

grüssli merlynn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Artifex
Artifex


Beiträge: 121
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2016 um 19:50 New
Im Oz Chaim gibt es "vor" der Sephiroth Kether 3 Ebenen des "Nichts", die Vorformen des (noch) immateriellen Ganzen. Danach wird es halt zunehmend stofflich, mit allen Begleiterscheinungen.
"Freedom is just another word for nothing left to loose"(Verzeih die Rechthaberei, aber der Unterschied erscheint mir als essentiell wichtig, wenn schon.
Als nicht- Narziss Motivation zum Handeln zu erlangen erscheint mir schwierig, ich fühle mich deshalb als darauf angewiesen.
Das "Nichts"als "schwarze Wasser der Nuit" oder ozeanische Gefühle, Samadhi, whatever, kann ein bodenloser Grund sein, aus dem man sich geborgen fühlt, nachdem man sich mit dem Existentialismus beschäftigt hat, aber, inhaltlich darüber reden ist technisch unmöglich (m.M.n.),bestenfalls Individuell erfahrbar.Deshalb: "Hättest du geschwiegen, währst du..."

Und wieso 3 Ebenen des "Nichts?"
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1437
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/9/2016 um 14:33 New
Im Nichts gab es kein Wissen über drei Ebenen. Es gab niemanden der wußte. Die Frage, was das überhaupt war, oder nicht was, kann niemals beantwortet werden.

Das Nichts und die Welt des Handelns erscheinen als verschiedene Ebenen. Handeln ist Bewegung. Nichts ist keine Bewegung.

Eine Nicht-Erfahrung des Nichts :) :) :) könnte aber etwas im Ego verändern.

Beispiel: Sagt jemand: wenn du geschwiegen hättest, wärest du Philosoph geblieben.

Wenn einem jemand so etwas sagt, ist es doch der erste Impuls: SICH ZU VERTEIDIGEN - nicht wahr?

Das ist die Welt des Handelns. Verteidigung zum Beispiel.

Das könnte sich mit einer Erfahrung der "Nicht-Erfahrung" ändern. Der AUTOMATISCHE IMPULS, sein Ich-Konstrukt zu verteidigen, kann dann etwas mehr in den Hintergrund treten.

Stattdessen würde man vielleicht zurückfragen:

Und wozu soll ich ein Philosoph sein? - Damit kann man wieder reden! Als Narr, als Philosoph - whatever.

Wenn du geschwiegen hättest, wärest du Philosoph geblieben. Wozu soll ich Philosoph bleiben?

__________________________________________________

Ist die "Nicht Erfahrung" ein ozeanisces Gefühl von Geborgenheit?

NEIN!

Es ist niemand da, der sich geborgen fühlt.

Kein ozeanisches Gefühl von irgendwem.

Hier sind wir wieder bei der grundlegenden Unterscheidung von Prä - und Trans- von Ken Wilber.

__________________________________________________

Narzismus - hier meinte ich zunächst die offensichtlich übersteigerte, fixierte psychologische Form.

Kann ich absoluter Nicht-Narzist sein? Ich glaube, nicht. Wenn ich dagegen kämpfe, ist das ja auch wieder Narzistisch. Damit VERHÄRTE ich nur die Strukturen.

Aber ich kann meinen Narzismus DURCHSICHTIG machen - erkennen. Mich selber immer mehr durchschauen.

Damit verliert der Narzismus die GRENZEN, die er mir auferlegt.

Das "Nichts" ist zunächst eine gute BASIS, sich selber zu durchschauen BIS ZUM GRUND.

Diese Basis wird man aber immer wieder verlieren - man wird sich immer wider in die Muster von sich selbst verlieren. Vielleicht sogar in schwerwiegenderen Mustern als vorher!

Dann wird Achtsamkeit, Beobachung - Muster auflösen - der Immer-Wieder-Rückweg, zu sich selbst.

grüssli merlynn






Mit Narzissmus meine ich hier die überstigerte unbewußt fixierte Form.


[Editiert am 20/9/2016 um 14:35 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Artifex
Artifex


Beiträge: 121
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/9/2016 um 18:40 New
Die Erfahrung des"Nichts" :Jemand/etwas Nähert sich der Erfahrung des Nichts( oder der Erleuchtung ?) an.Das ist Bewegung mit einem Vektor, an deren Ende die völlige Auflösung des Erlebenden stünde.

Dieses sich-verlieren kann durchaus erlebt und genossen werden, natürlich ist die "Erfahrung des Nichts"unmöglich, wie du in deinem Beitrag ausführtest.
Ich meine eine Analogie zum" Narzismus durchsichtig machen":

Da tut sich was (Vektor, Kontrast), den Narzißmus (Nichtpathologische Form),kann man nicht völlig eliminieren, aber durchschauen (ebenso nicht absolut).
Es fällt mir nicht leicht, die hinter deinen Worten wirkenden Gedanken über dein Schreiben zu entschlüsseln; aber ich denke, ich stimme mit dir weitgehend überein, was die Beschäftigung mit DEM "Nichts", nie Nichts sein kann, weil ja sonst nichts zu betrachtendes wäre (Außer, man holt jetzt weit aus, was aber nur Zeit fräße).

"Hättest du geschwiegen...":Manche Ding kannst du erleben, aber nicht Beschreiben: Beschreiben ist linear, Erleben (oft) komplex.
Wer nicht Ähnliches erfahren hat, versteht nämlich die Beschreibung nicht. Das macht den Begriff "Okkult" transparent.

Gut wiedergegeben wird der Gedanke im Bild "7 der Kelche" im Tarot:
Du machst eine Erfahrung, Trinkst aus dem Quell des Wissens und mehr, willst davon etwas mitnehmen, es konservieren, standardisieren, mit Begriffen fassen, doch niemand versteht dich.

Außerdem wird das Erlebte zur Erinnerung, deren Schilderung niemand wissen lassen kann, was du erfahren hast!

Ich glaube, so ein Mind**** hat mehrere Religionsgründer verzweifeln lassen.
Das Ergebnis: Ein paar Weltreligionen.
Deren Motor: Sehnsucht stillen und Selbst-Auflösung. Ozeanische Gefühle, ein spiritueller Dauerorgasmus.Sicher sein. Geborgen sein. Akzeptiert sein.


Aber, Das passt in keinen Becher, deshalb die Siebenderkelche.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1437
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/9/2016 um 13:02 New
:)
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Incognitus
Incognitus

Echidna1
Beiträge: 81
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/9/2016 um 22:14 New
... dazu eine Definition von nichts und schon kommt Nichts ins fliessen.


offtoppic : gweiht .


[Editiert am 21/9/2016 um 22:41 von Echidna1]



____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,047 Sekunden - 35 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0297 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen