Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6869
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 60

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: ISIS: der alte Mensch: in Stammesmentalität - der NEUE MENSCH: in ungewisser Entwicklung
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1451
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2016 um 02:03  
Beim Islamischen Staat wurde ja mal ein hoher Führungskader getötet - und zur Überraschung aller stellte man bei der Durchsuchung fest, dass der gar nix mit Religion zu tun hatte. Es war ein ehemaliger hoher Militär aus dem Irak - einige Jahre in US Haft - ja und was dann?

Diese Militärs waren STRATEGEN UND TECHNIKER und als solche nicht in der Lage, motivierte ANHÄNGER oder sterbensbereite Fanatiker für ihre NEUEN EIGENEN Ziele zu finden.

Diesen "Sex Appeal" fanden sie bei den damals unbedeutenden Islamisten. Diese versorgten sie dann mit LOGISTIK - und all solche bis ins Detail gehende Pläne fand man zur Überraschung bei den Durchsuchungen. Logostik in alle Einzelheiten einer perfiden UNTERWANDRUNG: geht in das und das Dorf, findet die Leute mit Einfluss, findet heraus wer getötet werden muss - und heiratet euch in einflußreiche Familien ein - usw usw.

ES GEHT BIS IN DIE UNTERWANDERUNG VON FAMILIEN.

Hintergrund dieser ERFOLGREICHEN Ausbreitung ist also nicht Religion oder religiöser Eifer - sondern mitlitärisches Kalkül und Logistik von Leuten, die sich um Religion nicht groß kümmern. Religiösen Eifer gab es - aber eben als Nische, nicht erfolgreich. Erst diese ALLIANZ zwischen reigiösen Fanatikern und kühlen aber religiös wenig motivierten Militärstrategen führte zu dieser ERFOLGREICHEN Expansion.

____________________________________________

Dann hörte ich, soll es hinter Syrien ein großes GASFELD geben - das ist zum einen auf Stammesgebiet - zum anderen auf Gebiet des Iran. Und wer das Gasfeld ZUERST anzapft, kann es dem anderen auf seiner Seite leer machen. Unter der Erde ist ein Gasfeld ja nicht geteilt.

Also ein Riesenzankapfel, wo es um viel Geld geht - Der Stamm fragte Assad, ob er eine Gasleitung durch Syrien bauen dürfte: Assad sagte: NEIN. Der Iran fragte das Gleiche: Assad sagte: JA!

Die eine Seite wird von Amerika, die andere von Russland bevorzugt.

HÖREN tutet man überall nur Islamischer Staat und RELIGION und fanatischer Terror. Wenn sich gewisse Mächte mal ZUERST über die GERECHTE Energieverteilung einigen würde - ginge vielleicht einiges schneller!

___________________________________________

Wermutstropen einer jeden arabischen jungen Demokratie ist auch die Spaltung des Islam in zwei Konfessionen. Wann immer jemand die demokratische Wahl gewinnt, gehts darum: ist er Sunnit oder nicht - wie er die Seinen bevorzugt und die andere Seite benachteiligt. Das durchzieht fast jeden arabischen Staat - und hier gewinnt der ALTE MENSCH - der STAMMESMENSCH an Kraft - wo Gerechtigkeit und Realität INNERHALB der Stammesgrenzen stattfinden - alles draußen ist fremd und Feind.

Stammesrealität ist eine völlig andere MENTALITÄT als Weltenbürger - oder gar der kosmische Mensch.

Dieser Konfessionsstreit zieht diese jungen Demokratien wieder IN DAS ALTE hinab.

Aber uns geht/ging es da nicht anders. Schauen wir uns unser Irrland im letzten Jahrhundert an: als Kind sah ich im Fernseher täglich Bomben und Tote. Zwei Konfessionen derselben Religion! Dann unsere sogenannten Kreuzzüge - heiligen Kriege - das werden die von Landsknechten getöteten und vergewaltigten Frauen und Kinder anders gesehen haben. Aber mit "Ungläubigen" kann man das ja machen - ist sogar biblisch abgesichert!!! Kennen wir das selber nicht alles? Gab es in unseren Kirchen nicht mal die Trennung in Männer und Frauen - Männer: Hüte ab und Frauen: Kopftuch?

Dann unsere eigene junge Demokratie - die Waimarer Republik - wo wir nichts Besseres zu tun hatten als einen FÜHRER zu wählen. Den EINEN, wie er sich nannte. Auch hier waren wieder die KRÄFTE DES ALTEN STAMMESMENSCHEN in uns wirksam und haben die Anfänge der Demokratie wieder zurückgenommen.

DER HÄUPTLING UND SEIN STAMM. Alles andere Feind - oder unterworfener Sklave bzw. mögliches zu eroberndes Besitzeigentum.

_____________________________________

HINTERGRUND am Aufkommen des ISIS mögen zwar wirtschaftliche Interessen sein, es mögen kalt kalkulierende Militärs dahinterstehen - trotzdem WIRKT da aber noch etwas.

Und zwar im Vordergund!

Etwas, was diese ganzen Hintergrundkräfte jetzt NUTZEN und STEUERN können.

Würde da nicht wirklich etwas ganz effektiv WIRKEN - wären die Islamisten auch nicht derart "von Nutzen" für alle möglichen komischen Seiteninteressen.

Für mich sind es auch hier wieder die "Alten Kräfte", die gegen den SPRUNG INS NEUE spielen: ein Sprung, wo viele Kräfte nebeneinander und ineinander wirken - wo es um demokratische Spielregeln und um KOMMUNIKATION geht - und nicht meine eigene Stammesrealität gegen den Rest der noch zu unterwerfenden Welt.

Nun hat dieser JAhwe, um den es sich auf diesen Planeten überall so fürchterlich dreht und windet, ja drei Reilgionen, die sich alle untereinander bekriegen - und damit nicht genug: diese drei sind jeweils in Konfessionen aufgespalten, die sich ebenfalls bis aufs BLUT bekriegen.

Das ist GOTTES IRDISCHE STATISTIK UND SEIN WIRKEN. Jedem hat er eine andere Botschaft geschickt. Und polarisiert die Menschheit in Gläubige und Ungläubige.

Wäre es nicht Gott, würden wir es als listiges schmutziges Intrigenspiel benennen, welches dem unmenschlichen Intrigenspiel einer Waffenloby oder den Finanzkartellen in NICHTS nachsteht!

Jahwe war ursprünglich der lokale Berggott eines kleinen arabischen Stammes - nicht mal der Israeliten, die kamen später dran - der sich erfolgreich über die ganze Erde ausgebreitet hat.

Da kamen einige Umstände - oft auch Zufälle - zusammen.

Unser religiöses Erbe ist pure Stammesreligion - mit Genozidbefehlen von Jahwe - Polarisationen in Gläubige und Ungläubige, in Menschen, die vor Gott RECHTLOS sind und wo es in der Folge für den GUTEN GOTTESFÜRCHTIGEN Menschen VÖLLIG in Ordnung ist, kleine Kinder, Frauen (inclusive Vergewaltigung), Greise, Männer - alle ABZUSCHLACHTEN - und als Gott zu zürnen, weil SEIN STAMM sich - ein wenig menschlich-gierig - gedacht hatte, er könne doch wenigstens das Vieh (den Reichtum damals *grynns) verschonen. Aber Gott hatte ja befohlen - Frauen, Kinder, Geise, alle Männer UND das gesammte Vieh abzuschlachten und zu ermorden.

Und so war Gott wütend. WIE GEIL!!!!! Wie Spirituell!!! Wie Lichtvoll!!!

Unser FINSTER-relgiöses ERBE, welches so gar nicht in unsere Zeit passt. Wie gehen wir damit um?

Hier im christlichen Westen haben wir diese Bibelstellen AUSGEBLENDET - sie werden nicht mehr von der Kanzel gepredigt - wir haben die Religion DIALEKTISCH in vielen Schritten dem Neuen Menschen angepasst - und eine positive HEILSRELIGION daraus gebastelt -

die sie in ihren Quellen aber NICHT IST!!!

Jesus zum Beispiel war einer der damaligen hunderte Prediger, die das Kommen des Reiches Gottes auf Erden IN DIESEM LEBEN verkündigte - da ging es mehr um das jüngste Gericht als um eine Heilsreligion, wie wir sie heute haben.

Jesus war einer von hunderten Predigern damals, die sich GEIRRT hatten: Gott kam nie auf diese Erde. Selbst Paulus musste immer wieder die peinliche Frage beantworten: wann kommt er denn endlich auf die Erde - er ist ja immer noch nicht gekommen! - Dann ging es um das STRAFGERICHT, wie VERHÄLT man sich am Besten, wenn Gott auf die Erde kommt und hier sein REICH aufbaut.

Es ging ursprünglich um was ganz was anderes - und nichtmal das wissen viele nicht.

Gut, aber WIR haben jetzt DIESE Heilsreligion für uns daraus gedreht in jahrtausendlanger Arbeit und DIALEKTIK durch Wissenschaft, Aufklärung, Humanismus (Gott darf schließlich nicht inhumaner erscheinen als der Hunamismus) usw usw usw.

Dieses RELIGIÖSE STAMMESERBE des DEMIUREN - des egozentrischen Weltenbauers, wie die Gnostiker diesen alten rachsüchtigen eifersüchtigen - kurz narzistischen - Stammesgott nennen - ist eine ziemliche BREMSE es neuen Menschen und zieht gesellschaftlich-psychlogisch immer wieder in diese Niederungen der alten Stammesmentalität hinab.

Und auch ins Pathologische, was weder das Alte noch das Neue ist.

Andereseits passen wir die Religion auch immer weiter an DAS NEUE an.

Vergleiche ich die heutige gesellschaftliche Mentalität mit der meiner Kindheit - da gab es HEIDEN, unselige Ungläubige, die nicht in den Himmel kommen, - Heiden waren alle Ungetauften - dann gab es diese SCHLIMMEN MISCHEHEN, gewaltige Familienprobleme, wenn ein Partner Katholisch, der andere evangelisch war - also kurz: HEUTE LEBE ICH BEREITS IN EINER VÖLLIG ANDEREN WELT!!!

Wir passen die Religion - die sich dagegen wehrt - dialektisch an.

Aber dieses ALTE ERBE - bei uns spielt Stammesmentalität noch auf dem Fußballfeld (Verein=Stamm) - läßt sich immer wieder erfolgreich in uns WECKEN - und ggf. geziehlt ansprechen.

ISIS ist die unmoderateste unfreieste Form des Islam - und spricht all jede an, welche sich durch den Neuen Menschen mit seinen neuen Erfordernissen: Kommunikation, Integration, sich Entwicklungsprobelmen zu stellen - ÜBERFORDERT fühlen.

Psychologisch winkt dann die Stammesrealität für unserem Verstand (nicht Geist!) wie DAS VERTRAUTE WARME NEST, dem wir ent-stammen. Eine gefestigte Welt - eine heile Welt innerhalb des Stammes, die der Stamm schützt. Eine geordnete Stammesrealität - ein geordnetes Leben

OHNE ENTWICKLUNGSSTRESS UND RISIKEN.

Der SCHUTZ des Stammes. Der Häuptling (oder Gott) als mächtigste ALPHA Autorität, der auf alle Fragen ANTWORT zu geben hat - und immer sagt, was zu tun ist.

Nun ist es allerdings andererseits nicht so, dass der NEUE MENSCH nicht auch seine MASSIVSTEN NEUE SCHATTEN hätte:

das menschenverachtende Bankensystem, Gier, subtile Unterdrückungsstrukturen, das Einfangen des modernen Menschen mit Konsum und Werbung, Seelenzerstörender Matrialismus, Drogen, Spiele- Handy- Fernsehsucht der Kinder, Umweltvergiftung, Genmanipulation oder Amputation -

jemand, der in einer heilen Stammeswelt in den Bergen des Jemen lebt, mag der NEUE MENSCH vorkommen wie vom Teufel geschickt worden zu sein - und alles andere als AUSGERECHNET DA einen Fortschritt zu sehen, oder eine erstrebenswerte Zukunft - oder irgendeine erstrabenswerte

VISION!

Wie ein Bekannter mal SEHR überspitzt sagte:

HASSAN mag es halt nicht, wenn seine Tochter mit 13 Alkohol trinkt und wegläuft, mit 14 geschwängert wird von einem Jugendlichen, der abhaut und drogensüchtig ist - und ab 18 mit unelichem Kind Dauerkundin beim Sozialarbeiter ist.

Das stellt keine VISON dar.

Wir SIND NICHT DIE ENTWICKLUNG - sondern wir STECKEN INNERHALB EINER ENTWICKLUNG. Vielfach haben wir keine Lösungen, sondern zunächst die immer wieder auftauchenden PROBLEME.

Und arbeiten auf Lösungen hin, die weit weg zu sein scheinen.

Entwicklung bedeutet auch STRESS - mit Stress umgehen zu können. ABER AUCH, EINE (SPIRITUELLE) VISION ZU HABEN, und da ist - zeitgeistgemäß - gerade ein GÄHNENDES LOCH - es sei denn man fragt SILIKON VALLEY oder die Leute, die faule Kredidte oder Tipp kreieren -

jo, da gibts so VISIONEN für die Menschheit! *loooooool

Spirituell wäre es JETZT eine fatale Lösung, die alten Religionen einfach nur zu eliminieren - und eine SPIRITUELLE LEERE zu hinterlassen, die größer ist als das, was wir jetzt schon haben.

Religionen fangen den Rest Gewissheit in uns ein, dass GEIST größer ist als VERSTAND - und kontrollieren diese, unsere HINTERGRÜNDIGE GEWISSHEIT, dann mit ihren Mythen.

Heute wird der Geist durch MONITORE eingefangen vom Babyalter an: SmartPhones, PC, Fernseher. Sage ich einem Kind, es soll mal sein Smartphone nach 4 Stunden ausmachen - macht es SOFORT!!! das Fernseher an. Mache ich diesen aus geht es SOFORT ans Laptop.

Das sind die MODERNEN FÄNGER DES GEISTES - Silikon Valley ik hör dir trapsen - früher waren es mehr die Religionen und Mythen aus den Stammes-Universen.

Eine NEUE SPIRITUALITÄT wäre Aufgabe und Suchen des neuen Menschen - aber da ist gesellschaftlich ZUR ZEIT EIN NICHTS, EIN LOCH, EIN VAKUUM.

Dieses VAKUUM fällt nicht auf - weil es vollständig DIGITAL GEFÜLLT wird.

Würden wir die Religionen auch noch wegnehmen, würden wir dieses LOCH nur vergrößern.

Das war schon der Hauptfehler der 69ziger - alte Werte zerstören - und dann eine LEERE zu hinterlassen.

BREAKING BAD: ist so eine moderne Staffel über einen absolut materialistischen Chemielehrer, der nur durch ANGST als allseits NETTER Guter Harmloser Mensch im sozialen Netz funktioniert.

Dann bekommt er die Diagnose LUNGENKREBS - die Angst fällt im Angesicht des Todes weg, und es hindert ihn ethisch nichts mehr daran, METH zu kochen. Im Grunde HAT er weder Spiritualität - noch Ethik. Die zerbröselt mehr und mehr - so richtig BREAKING BAD halt. Außerst interessante Entwicklung der Charaktere unter diesem Aspekt - aber auch sehr DUNKEL.

Selbstkritisch hat der neue Mensch ENORME SCHATTEN und ENTWICKLUNGSPROBLEME. Das müssten wir eigentlich UNBEDINGT bei unserem demokratisch-missionarischen Eifer gegenüber Gesellschaften mit archaischen Strukturen beachten.

Wir treten auf, als wären wir DIE TYPEN und Garanten der Zukunft - aber schauen wir uns nur mal unsere Kindererziehung an - Probleme mit den Medien, mit inhomogener Gesellschaft - "istmirdochegal" Mentalität, kleine Tyrannen, Patchworkfamilien - wir SOLLTEN verstehen, dass da ein Stammesmitglied durchaus auch meinen kann:

da bleibe ich doch besser da, wo ich bin!

Da gibt es wenistens BEWÄHRTE Antworten - nicht nur das immerwährende Zerstören bewährter Antworten - da gibt es eine funktionale Welt - nicht diesen dauernden STRESS mit Ungewissheit und dem Andauernden Fehlen bewährter Antworten!

Antworten sind bei uns oft ein neues Smartphone - neue Features.

Mit anderen Worten: unsere real-gesellschaftlichen Antworten sind oft TECHNISCHE ABLENKUNGEN von dringend notwendigen SOZIALEN Antworten.

Wir mögen kaum in einer von Religion unterdrückten Stammesrealität leben - wir sollten aber auch verstehen, dass DAS, WAS WIR VORZUWEISEN HABEN - ebenfalls extrem viele Aspekte enthält, die VON AUSSEN GESEHEN nicht sehr erstrebenswert scheinen. Ganz im Gegenteil!

Und JEDER, der HIER BEI UNS durchs Netz fällt, dem die Schatten der modernen Welt übel mitspielen, der überfordert oder persönlich gedemütigt ist - ist ein willkommener Kandidat für ISIS -

die trügerisch geordnete NESTWÄRME DES ALTEN MENSCHEN ist eine VERLOCKUNG für einen Verstand, dem Orientierung und Wertschätzung fehlt..

Jedenfalls so lange, bis man seinen Irrtum erkannt hat und es zu spät ist.

Denn wer einmal zum Stamm gehört - zur Stammesrealität gehört - den läßt der alte Mensch nicht einfach LEBENDIG wieder ziehen. Der wird zum STAMMESVERRÄTER, zum FREMDEN, der gejagt und getötet wird.

VOGELFREI nannte man das früher: ja, hier bei uns. So lange ist das gar nicht her!

Aber spätestens hier lernt man den SCHATTEN DES ALTEN MENSCHEN kennen, wenn man nicht mehr einverstanden ist, wenn man eine VERÄNDERUNG anstrebt. Real endet das oft tödlich.

Aber auch, wenn man in den KONTROLLWAHN DES ALTEN MENSCHEN gerät, der überall Verrat und Bedrohung seiner Realität wittert - oder ein Feindbild (Hexen) braucht um sich innerhalb einer selbstgestrickten Polarität (Guter dazugehöriger Mensch - schlechter Untermensch) selber zu erhöhen durch Abgrenzungsmythen.

Auch in unserer Geschichte sind dann die Köpfe nur so gerollt und die Scheiterhaufen haben gebrannt.

Die Gasfelder, die Waffenfinanzsysteme, die militärischen Strategen und Geheimdienstspielchen: mögen Schatten des in Entwicklung steckengebliebenen NEUEN MENSCHEN sein - die ISIS aber ist der Schatten des ALTEN MENSCHEN.

Wenn es um AUFRÄUMEN geht in Syrien geht - vielleicht ist da eine REIHENFOLGE wichtig - vielleicht einigt man sich ZUERST um die Gasfelder, um die Energien und Geldströme und eine möglichst gerechte und akzeptable VERTEILUNG für alle -

und wirkt DANACH EFFEKTIV zum menschlichen Terror des ISIS,

was DANN wahrscheinlich recht schnell geht.

Soweit dazu - aber nach meinen sehr beschränkten Informationshintergrund halt.

grüssli merlYnn


[Editiert am 19/11/2016 um 04:21 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Artifex
Artifex


Beiträge: 122
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 10/12/2016 um 12:45  
Hallo Merlin!
Schön analysiert. Aber: Welcher Mensch, der nicht zu deinem Stamm gehört, liest deine (lange) Botschaft?
Die Einteilung des menschlichen in "neue Menschen" und "Stammesmenschen" finde ich ähnlich strukturiert wie die in Gläubige und Ungläubige.
Ich denke, alle Menschen suchen Identifikationsgruppen,-immer.
Mein Stammesglaube: Nichts ist gewiss, alles ist in Bewegung, also kann ich nichts festhalten.
Ich kann jedoch alles, was Andere festhalten und festlegen als Werkzeug benutzen, um meine Ziele zu erreichen. Das macht keine Angst, sondern Spaß, da mir Reflektieren und Querdenken gefällt.
Ich versuche, frei nach Bruce Lee, das Wasser zu sein, nicht irgendeine Teekanne, und sei es die beste der Welt (gilt auch als Metapher für Religiöse oder politische Lager).
Natürlich habe ich Vorurteile und glaube an Ideologien und andere "Wahrheiten",
-aber als Arbeitshypothesen. Mein Stamm ist dieser Planet.
Die Leute, die ich kenne, bilden den inneren Kreis, dessen Zentrum ich bilde. Ich versuche dem inneren Kreis durch Vorleben den Genuss am lernen und reflektieren zu vermitteln. Dabei lerne ich selbst ständig, selbst von Idioten- im Zweifelsfall, wie man mit ihnen besser umgeht.

Es leben die fanatischen Antifanatiker! Und die Känguru- Chroniken!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1451
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/12/2016 um 01:58 New
Hallo Vau.

da hast du natürlich recht: diese Einteilung ist - wieder mal - kritisch.

Hält man sich in diesen Ländern auf, ist dort irgendwas "anders". Diese "Wahrnehmung" in Worte zu fassen ist aber sehr kritisch - beispieslweise mit irregeleiteten Rassentheorien. Es zu ignorieren ist ebenfalls kritisch, da wir ja damit umgehen müssen.

Es ist so kritisch, wie die ewigen Leute, die alles ignorieren, fröhlich im Jemen Urlaub machen - und als Geiseln enden, wenn sie Glück haben. Und dann wahrscheinlich immer noch nix verstanden haben.

Das andere Extrem: Rassetheorien sind irregeleitet - sie negieren Veränderungen. Eine Rasse kannst du nicht ändern. Da kann man nix mehr ändern - es wird zum STIGMA. Rassetheorien verleugnen jedes "Potential".

Nach meinen spirituellen Beobachtungen ist genau das FALSCH.

Problematisch ist ebenfalls eine Einteilung in "hochwertig" und " minderwertig". Schaue ich die morderne Gesellschaft an - da ist vieles erreicht worden, in Stammesgesellschaften oder feudales Leibeigentum möchte ich wirklich nicht zurück.

Aber "hochwertig" kann ich hier vieles nicht finden (Umwelt, Sozialprobleme, Wirtschaft über Leichen usw usw).

Der Planet ein Stamm, wie du sagst: ist eine neue, schöne Prägung, die in sich flexibel ist oder sein will - und parallel neben allen möglichen anderen unflexibleren Prägungen existiert. Auch neben Prägungen, für welche dies total ungültig ist.

Jeder darf frei seine Religion ausüben - existiert neben Prägungen (und Religionen), für welche dies total ungültig ist. Was mache ich jetzt mit diesem PARADOX? Wie kann ich eine Religion zulassen, welche in sich gerade die freie Religionsausübung negiert und unterdrückt?

Und: kriege ich solche Realitäten mit meiner "guten" Sicht überhaupt mit? Bevor ich mit irgendetwas bewußt umgehen kann - muss ich es ersteinmal mitkriegen!

Können wir mit krass differierenden Prägungen praktisch umgehen? Haben wir für diese Realitäten reale Lösungen? In dem Maße, in dem wir das können - werden wir "reif". Oder realistisch.

Allerdings, das hat Vau gut herausgestellt - das "eigene Feld" ist mein eigener, sehr wichtiger BEITRAG zum Ganzen! Auch die sozialen "Kreise", die man mitkreiert.

Ich werde zu dem Thema demnächst mal eine "spirituelle Sicht" zur Diskussion versuchen.

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,048 Sekunden - 24 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0273 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen