Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6838
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 38

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Anschlag: Weihnachtsmarkt Berlin
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1439
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/12/2016 um 13:10 New
Man muss hier unterscheiden zwischen Flüchtlingen - und Leuten, WEGEN DENEN es Flüchtlinge gibt. Es wäre fatal, Opfer und Täter in einen Topf zu werfen, wie es Populisten oft tuen.

Ebenso müsste auch in den Ursprungsländern klar gemacht werden, in welchem Ausmaß Kriminelle - wie Köln zu Silvester und jetzt der Anschlag in Berlin - ihren EIGENEN LANDSLEUTEN schaden.

Und ebenso ihre eigene Religion in Verruf bringen. Dass sie den Spirit von Allah nicht groß, sondern SEHR klein machen mit solchen geistlosen Taten.

Diese Botschaft muss diesen Ländern - einschließlich Osteuropäischen Ländern mit dieser organisierten Bandenkriminalität - übermittelt werden! Der SCHADEN, der sie selber trifft - scheint dort überhaupt noch nicht bewußt zu sein.

ALLEN DIESEN KRIMINELLEN MACHENSCHAFTEN - Terroranschläge, Trickdiebstahl ala: können sie mir Geld wechseln und dann ist das Geld weg - LIEGT DASSELBE PRINZIP ZUGRUNDE: DASS EINE URSPRÜNGLICHE HILFSBEREITSCHAFT BENUTZT UND AUSGETRICKST WIRD. UND DAMIT SYSTEMATISCH ZERSTÖRT WIRD. ZUM SCHADEN DERER, DIE WIRKLICH HILFE BRAUCHEN. UND ZUM SCHADEN DERER, DIE SICH UM EHRLICHE BEZIEHUNGEN /AUCH HANDELSBEZIEHUNGEN EINSETZEN.

Und wir müssen jetzt nicht nur die Flüchtlinge stemmen, - sondern unnötigerweise auch immense Sicherheitsausgaben, die letztlich einer Hilfe und Integrationsbemühung und eigenen sozialen Ausgaben WEGGENOMMEN werden müssen.

Das ist ein immenser SCHADEN, der da angerichtet wird. Opfer dieses Schadens sind soziale Bereiche, wo dringend Mittel benötigt - und gestrichen werden. Stattdessen müssen immer mehr Sicherheitskräfte mit "schwerem Gerät" bezahlt werden.

Ob den Tätern wohl klar ist, in welchem Ausmaße sie EIGNENEN LANDSLEUTEN schaden - und ihrer eigenen Religion?

Merkel hat dies in Ihrer Ansprache sehr gut differenziert, finde ich. Gravierende Fehler sind allerdings mit Sicherheit gemacht worden, was nicht gesagt wird.

Eine FREUDE über diese Vorfälle ala: jetzt kommt endlich das, was ICH!!! immer schon gesagt habe, jetzt seht ihr mal, ihr Gutmenschen - das hört man mit dieser Freude tatsächlich - : ist eine kleingeistige Rechthaberei, die der Kleingeistigkeit solcher Taten (Köln Silvester, Berlin) wenig nachsteht!

Hier sieht man, wie in der Bevölkerung ein Schatten (Religiöser kleingeistiger Fanatismus der Täter) dem anderen (nicht differenzierender kleingeistiger Verschwörungsfanatismus in der Bevölkerung, vergleichbar mit Hexenverfolgung) ANTWORTET!

Ebenso aber auch der Schatten gutgläubiger Naivität und Verallgemeinerung der Kulturen.

Jeder dieser Schatten lebt auf einer ISOLIERTEN REALITÄTSINSEL - eine Kommunikation jenseits von Konfrontation scheint kaum möglich.

Antworten und konkrete TATEN sind natürlich jetzt gefragt.

Vorrasussetzung für LÖSUNGEN ist allerdings mehr Differenzierung - und Verständnis für die PERSPEKTIVE der jeweils anderen Seite. Wo diese aus ihrer jeweiligen - Recht hat.

Dazu gehört einerseits: die NOT der Menschen wahrzunehmen.

Dazu gehört andererseits: Nicht Leute vorschnell in eine rechte Ecke zu stellen - DIE GAR NICHT RECHTS SIND! Und dies erklärtermaßen auch gar nicht sein wollen!!!!

Jetzt geht es zuerst um Aufklärung jenseits von Vermutungen - wer waren die Täter? Ist es wirklich ein terroristischer Hintergrund?

Dann geht überall um versäumte DIFFERENZIERUNG - ganz am Anfang: wer ist Flüchtling und wer nicht - und um BEWEGUNG - also das Lösen von Fixierungen, um die notwendigen Metaebenen für eine Integration zu finden.

grüssli merlYnn


[Editiert am 20/12/2016 um 14:48 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/12/2016 um 23:03 New
Danke für deine schattenarbeit bzw ich hoffe du trägst sie demonstrativ/offensiv nach außen. Traurig macht mich nur das die Täter "opfer" sind =/ und jeder Mensch vollkommen gleiche Schuld daran trägt und nur die wenigsten die entsprechende Verantwortung dafür übernehmen oder übernehmen können... Und die die es nicht Können unter Umständen leider genau entgegengesetzt ihrer Wünsche die Situation beeinflussen und damit die Personen in ihrem Umfeld, dieser Erde gefährden/runter ziehen.... Es macht mich unfassbar traurig :'( und auch ich fühl mich dieser Verantwortung nicht gewachsen... Auch wenn ich weiß das ich nicht alleine bin, es mir an nichs mangeln wird und ich jede Unterstützung kriege die ich brauche.... :( Ich bin sehr traurig...

Wie ist dein emotionale Lage dazu :'(?

Aus dem Chaos, aus extrem Situationen, Entwickeln sich meist die größten Veränderungen.... Mehr als zu vertrauen bleibt mir nicht übrig ohne mir selbst zu Schaden...

Ich finde , das alle "Einwanderer" und "Flüchtlinge" sich dafür Aussprechen sollten, das der Täter sich stellen soll/sollte... (Ihm zu helfen "möglich" ist) bzw das es in Deutschland keine "Tötunsstrafe" gibt? Wobei ich nicht weiß wie mit so eine Art von Terror umgegangen wird und ob oder welche Strafen er noch woanders an die "Menschlichkeit" begangen hat ( wegen Auslieferung und Hinrichtung ).... :( Macht mich immer noch alles unfassbar traurig... ( Schatten/Schotten dicht ) : ) Vertrauen an...


[Editiert am 20/12/2016 um 23:26 von Sope]
Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2016 um 00:15 New
Darf ich dich auch fragen, wie du mit mit Gruppen "Emotionen" "Energien" umgehst , wenn du sie nicht auf Anhieb positiv einstimmen oder dich durch "Verantwortung" nicht rechtzeitig positiv Einschwingen kannst?
Ich hab sehr viel in mich aufgenommen "mich üb erfordert" und hab es nicht rechtzeitig geschafft sie positiv abzu ändern bzw will / muss jetzt erstmal zurück treten und die verarbeiten bzw die Schwingungen/Energie'n die ich in mir aufgenommen hab im einzelnen positiv umwandeln.

.... =/ Ich würde sie am liebsten unkontrolliert nach außen schleudern... Aber weiß das sie früher oder später wieder zu mir zurück kommen... Das ist echt heftig...

Ich glaub das könnte eine gute Übung sein, die kontrolliert nach außen Strömen zu lassen im Versuch dabei so wenig bis gar keinen Schaden wie möglich anzurichten oder sie positiv wirken zu lassen, wofür ich vermutlich momentan noch nicht bereit bin ( also zum positiv wirken lassen )... Immer noch heftig...

Ich glaub ich werde erstmal durch Musik ( Positive Schwingungen ) probieren mich ein wenig einzustimmen, mit räucherunf für "Klarheit" " zentriert heit " sorgen und dann durch Erdung/Ablenkung probieren mich zu festigen bzw probieren die Kontrolle zu Gewinnen. Weitere Schritte weiß ich momentan auch nicht und es ist auch echt heftig...


[Editiert am 21/12/2016 um 00:33 von Sope]
Antwort 2
Artifex
Artifex


Beiträge: 121
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2016 um 20:48 New
Solche Anschläge sind das Gegenteil von Kunst.
Dennoch werden auch gebildete Menschen von primitivsten Regungen bestimmt, nach soetwas.
Es wäre bestimmt aufschlussreich, die Motivation der Täter zu verstehen, zumal auch sie Menschen sind.
Vielleicht geilen sie sich daran auf, das eine wirksame Reaktion auf "Anschläge" kaum möglich ist.
Soetwas machen Leute, denen das Gefühl der Selbstwirksamkeit abhanden gekommen ist.
Angenommen, dies ist der Grund.
Was jetzt?
Bitte kein politisch korrektes Gelaber,
Nach jedem Tritt gegen den Korb fliegen eine Menge Bienen herum und wollen: Tun.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2016 um 12:11 New
Jetzt, lernen und verstehen :D. Im Prinzip genau das was passiert. Das drum herum einfach nicht beachten, denn das ist nur verwirrend ( Nach jedem Tritt gegen den Korb fliegen eine Menge Bienen herum und wollen: Tun )

Im Prinzip sind oder hängen wir alle an der gleichen Quelle und tragen somit unseren Teil zu allem bei


Jedes Leben hat einen Sinn,
und jedes Leben hat ein Ende und ein Begin,
du ziehst los doch du weißt nicht wohin,
auch wenn du groß bist bleib frei wie ein Kind,
der Weg geht steil bergauf ich laufe weiter,
nicht mit dem Strom, ich bleib Außenseiter,
erst kommt der Beat, dann
entsteht das Lied,
Ich bin "Mucke-Freak" und Musik Therapie,
es befreit mein Geist,
was bleibt wenn ich schrei,
ich greif nach den Sternen und lerne dabei,
es geht alles vorbei,
denn es dreht sich die Zeit,
ich bin dafür bereit was das Leben mir zeigt,

Ich will jetzt wachsen,
muss es sehen,
es erfassen,
und verstehen,
was das Leben mir zeigt, (ouuu)
was das Leben mir zeigt,
muss die Gefahren nun besiegen,
es erfahren und dann Lieben,
was das Leben mir zeigt, (ouuu)
was das Leben mir, zee~igt,
was das Leben mir zee~igt,

"-----Part "Täter" -----"

Blut, Schweiß, Tränen, Hass,
weißt du was das Leben macht,
wenn es dich soweit hat das du garnichts mehr zu geben hast,
was dir fehlt ist die Kraa~ft,
Angst, Neid, Ärger, Wut,
wer macht deine Fehler gut,
du kannst kämpfen oder unten nenn' wie's jeder tut,
was dir fehlt ist der Muu~t,
Immer wenn du down bist,
stell dir einfach vor,
dass das Leben nur ein Traum ist,
und du merkst sofort,
dass du es in der Hand hast,
wie es weiter geht,
auch wenn dich noch die Angst plagt,
und niemand es versteht,
Was das Leben dir zee~ig,
Ich will jetzt wachsen,
muss es sehen,
es erfassen,
und verstehen,
was das Leben mir zeigt, (ouuu)
was das Leben mir zeigt,
muss die Gefahren nun besiegen,
es erfahren und dann Lieben,
was das Leben mir zeigt, (ouuu)
was das Leben mir, zee~igt,

"-----Part "Täter" -----" Ende

Wenn die gefahren überwunden sind,
dann wirst du Liebe und den Frieden,
in dem Lied hier finden, (houuu)
Und wenn dann Narben überwunden sind,
wachsen dir Flügen,
du bezwingst den höchsten Hügel, denn
Immer wenn du down bist,
stell dir einfach vor,
dass das Leben nur ein Traum ist,
und du merkst sofort,
dass du es in der Hand hast,
wie es weiter geht,
auch wenn dich noch die Angst plagt,
und niemand es versteht,
Was das Leben dir zee~ig,

Ich will jetzt wachsen,
muss es sehen,
es erfassen,
und verstehen,
Was das Leben mir zeigt, (ouuu)
Was das Leben mir zeigt,
muss die Gefahren nun besiegen,
es erfahren und dann Lieben,
Was das Leben mir zeigt, (ouuu)
Was das Leben mir...,
Ich will jetzt wachsen,
muss es sehen,
es erfassen,
und verstehen,
Was das Leben mir zeigt, (ouuu)
Was das Leben mir zeigt,
muss die Gefahren nun besiegen,
es erfahren und dann Lieben,
Was das Leben mir zeigt, (ouuu)
Was das Leben mir zee~igt,
Was das Leben mir zee~igt,
Was das Leben mir zee~igt,(huuu~)

Ich will jetzt wachsen,
muss es sehen,
es erfassen,
und verstehen,
was das Leben mir zeigt, (ouuu)
was das Leben mir zeigt,
muss die Gefahren nun besiegen,
es erfahren und dann Lieben,
was das Leben mir zeigt, (ouuu)
was das Leben mir, zeeigt,

Was das Leben mir zeigt - MaximNoise

MaximNoise z.b. Spricht relativ Permanent aus der "Seele" heraus. Das tun viele, die meisten verstehen nicht das sie das tun, was mit unter auch nicht so wichtig ist, solange der Geist nicht gegen das was die "Seele" sagt wehrt...

mehr als Vergebung und Verständnis... ist nichts was bleibt... Liebe

Also zum verstehen z.b. kann ich dadurch nur "MaximNoise" als Beispiel empfehlen. Aber vielleicht bin auch nur ich, der "dadurch" mit unter verstehen kann. Denn jeder versteht erst mal auf eine andere Art und auf eine andere Weise, bis er verstanden hat ; ).

Wenn alles nur eine Illusion ist, ist es dadurch weniger Real?


[Editiert am 22/12/2016 um 12:58 von Sope]
Antwort 4
Lux
Lux

samsaja1
Beiträge: 16
Registriert: 18/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2016 um 00:25 New

Zitat:
Ob den Tätern wohl klar ist, in welchem Ausmaße sie EIGNENEN LANDSLEUTEN schaden - und ihrer eigenen Religion?


Zu einfach gedacht ..dahinter stecken Militärische Organisationen ..die haben weder Religion noch irgend ein Interesse an der Meinung über ihre Landsleute..die sogenannten 'Terroristen' sind meistens von vornherein labile Persönlichkeiten welche über Monate professionell geschliffen werden um solche Aktivitäten auszuüben ..Bauernopfer..gelockt durch simple Herden Mechanismen wie Religon ..was soll man sagen wir führen Krieg und gegen uns wird Krieg geführt..nichts neues doch immer wieder erschreckend..
zu mir sagte mal ein Mann im Irland Urlaub dazu folgendes...It's easy ..creator or destroyer..you just have to choose what you want to be oder irgendwie so..ich finde das trifft es gut..entweder erschafft man oder zerstört..


[Editiert am 23/12/2016 um 00:29 von samsaja1]



____________________
In Love and Darkness
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Incognitus
Incognitus

Cruihn
Beiträge: 61
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2016 um 10:20 New
Ich lernte in Uruguay einen Mexikaner kennen, der meinte es sei die "Identität" die man auflösen müsse.
Also das "Ich bin..."
Beliebte Masche eines Diktators, schotte das Land ab und erzähl deinen Leuten ihr seid besser als "die da draussen". Ein Bayernfan wird automatisch Dortmundfans nicht mögen. Jemand der sich einer Religion zugehörig fühlt, dem wird, in den meisten Religionen, erzählt, dies sei die "wahre" Religion. Also schottet man sich im Rahmen dieser "Identität" automatisch gegen andere Gruppen ab, bzw. entwickelt eine Antipathie gegen andere Gruppen.
Löst man das auf, hat man keinen Grund mehr gegen "die anderen" zu sein.

Ich denke es ist etwas komplizierter als das, aber ich fand den Gedanken interessant.


Was mich stört, ist die Panikmache im nachhinein. Ich geh trotzdem auf den Weihnachtsmarkt/auf Events wenn ich das will. Ich brauch dort keine Polizei. Lass ihn doch mit dem LKW ein paar Menschen überfahren. Es gibt eh zu viele. Würde man sich nicht so drüber aufregen, gäbe es bald keine Attentäter mehr, da sie gar nicht mehr beachtet würden.

Es gab schon immer Kriege und es wird sie wohl auch noch sehr lange geben. Lebt das Leben, geniesst es, weint um die Angehörigen wenn ihr das müsst, aber hört auf euch selbst abzuschotten, in einem Hochsicherheitsgefängnis welches sich die Gesellschaft durch die Panikmache danach selbst auferlegt.
Nehmt euch und das Leben nicht so ernst. Das Leben ist schön, traurig und auch gefährlich. Wenns vorbei ist, dann ist das so und es kommt was auch immer, oder auch nicht.
Sonst wärs doch langweilig, oder?


PS: Das ist vielleicht nicht ganz, worauf du hinauswolltest @George, aber ich finde Schattenarbeit auch nur begrenzt anwendbar. Ein Leben mit den Dämonen ist ist doch spannender als Baden in ewiger Erleuchtung ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1439
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/12/2016 um 19:11 New
*loool nun, Erleuchtung kann ja auch AKTIV und KREATIV sein - muss ja nicht ein ewig passives BADEN sein. Das wäre mir etwas zu KIRCHLICH oder religiös gefärbt - wo alles VON OBEN kommt und EIGENE KREATIVITÄT wenig gefragt ist. Das macht einen zum Schattendes Lichtes - ohne selbst ein Licht zu SEIN.

Dämonen sind ja in unserem Verständlis ABSPALTUNGEN vom Selbst - mit einem Schmerz, Trauma verbunden. Eine Verdrängung von Teilen des Selbst. Ob diese das "Spiel" interessanter machen ..... darüber kann man verschiedener Ansicht sein.

Ohne Dämonen würde man im EIGENEN Bewußt-SEIN baden - ohne unbewußte Zwänge oder unbewußte Fremdbestimmung. Das ist ein anderes "Modell" als das vom "Licht von oben".

Im Falle unseres TÄTERS aber - und im Zusammenhang mit Schattenarbeit - wird irgendwie immer klarer, dass der RELIGÖSE SCHATTEN nur VORGESCHOBEN ist.

Da scheint es eine gewaltbereite Veranlagung zu geben, die überall in Schlägereien usw deutlich wurde - der religiöse Kontext scheint nur MITTEL DER VERDRÄNGUNG zu sein, eine rechtfertigende Verdrängung. Sein Bruder sagt, er hätte Alkohol getrunken - nie gebetet - seine Heimat mußte er wegen Diebstahl verlassen - dann im Ausland dauernde Körperverletzungen, gedealt -

WAS SOLL DA DIE RELIGION?

IDENTITÄT kommt dann nicht mehr aus dem Selbst - sondern aus rechtfertigender unbewußter Verdrängung. Hier gibt es für unseren Verstand "polarisierende Knöpfe", die alle Diktatoren - einschließlich der Gott der heiligen Schriften - wohl zu NUTZEN wissen.

Auch die logistischen Führer der IS - Militärstrategen wußten sehr wohl, dass sie "KNÖPFE" brauchten, um Anhänger und Kämpfer zu gewinnen, sprich "lebendiges Kriegsmaterial" - und BEDIENTEN sich bei den Dschihadisten. Wie samsaja1 ausgeführt hat.

Es geht also um die STEUERUNG DER SCHATTEN - das scheint mit RELIGION im Zusammenhang mit psychischer Instabilität und Vorbelastung sehr effizient zu funktionieren.

"Leute, denen das Gefühl der Selbstwirksamkeit abhanden gekommen ist" wie Vau sagt.

Dazu passt auch der Ruf: Allah ist groß! Allah braucht bestimmt keine feigen Morde oder eine Berichtigung seiner Schöpfung durch psychisch gestörte Mörder, um groß zu sein. Die Mörder brauchen allerdings diesen Ruf, um SICH groß zu fühlen dabei.

Die Art der BEACHTUNG durch Medien, worauf Cruihn hinwies, finde ich wichtig.

Aber es sollte mehr NEGATIVE BEACHTUNG sein.

Nicht jemand, der ultra-religiös ist - sondern einfach psychisch gewalttätig, kriminell und a-religiös. Nicht jemand, der Allah ist groß ruft - sondern jemand, der Gott kriminell abwertet. Nicht Befreier Arabiens - sondern menschlicher Unterdrücker und Gewalttäter.

Dann nicht nur, was er uns zugefügt hat - auch der Schaden, den er seinen eigenen Landsleuten und seiner eigenen Religion zufügt. GERADE DIES sollte mehr herausgearbeitet werden.

Nicht sozialer Befreier - sondern im Grunde asozial und destruktiv. Jemand, der unfähig ist, irgendetwas zu FÜHLEN. Wenn ich nur bedenke, dass der LKW Fahrer mit Messerstichen verletzt stundenlang dort sitzen mußte ...

Das sind nämlich all die Dinge, wo er - im Sinne von Cruins Mexikaner - seine Identität völlig AUSGEBLENDET hat. Eine Identität, die er durch andauernde TATEN erschafft.

Diese Taten sind PSYCHISCH KRANK! Aber das ist das Schattenumfeld, aus dem - unter dem Vorwand von Religion - soche Schatten-Islamisten rekrutiert werden - oder sich sogar freiwillig zur Verfügung stellen.

Vielleicht könnte es auf die "Gruppenenergien" wirken, wenn diese Dinge beim Namen genannt würden, besser herausgearbeitet werden - als ganz persönlich krank und unfähig - eben nicht religiös motiviert, eben nicht irgendwie Robin Hood motiviert und eben nicht irgendwozu noch konstuktiv fähig.

Die Chancen zu Konstruktivität hatte er nämlich alle vertan.

grüssli merlYnn


[Editiert am 24/12/2016 um 19:19 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,070 Sekunden - 34 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0295 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen