Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6916
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 65

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Grundwissen Alchemie
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/3/2009 um 07:45  
Das Wort Alchemie leitet sich, so meinen die meisten, vom arabischen „al-kymiya“ her ab, und wurde aus dem Griechischen übernommen, daher die Ableitung .

Die Auslegung der Bedeutung des Wortes ist allerdings so vielschichtig wie die Alchemie selbst:

-Al ist ein arabischer Artikel, keme oder chemi; ist der ägyptische Ausdruck für ;das Schwarze; und meint auch "schwarze Erde;.

-Das griechische chymeia bedeutet allerdings Schmelzung in diesem Sinne bedeutet Alchemie „Lehre des Gießens“.

Anhand der Etymologie werden bereits ihre Ursprünge im alten Ägypten und im (hellenistischen) Griechenland deutlich.

Der Basistext der Alchemie ist die ursprünglich arabische Tabula Smaragdina, die Bibel der Hermetik die auf Hermes Trismegistos zurückgeht. Dies ist aber immer noch sehr umstritten.

Das Hauptaugenmerk der Alchemie in Europa, und auch der schlechte Ruf, der dadurch entstanden ist, ist die Auffassung, daß eine Transmutation unedler Metalle in Gold möglich sei.

Diese Idee hatte ihr philosophisches Fundament in der aristotelischen Lehre, nach der jeder Stoff aus den vier Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft besteht.

Es kam demnach darauf an, dieses Mischungsverhältnis in den Metallen oder ihren Grundstoffen zu beeinflussen, um das gewünschte Metall herzustellen. Auch wenn das gewählte Verfahren nur dazu führte, das Ausgangsmetall goldähnlich zu färben, galt dies schon als Teilerfolg, denn seine Farbe war bereits eine grundlegende Qualität des Goldes.

Noch zur Zeit des ersten Weltkrieges wurden Alchemisten am Hofe des Kaisers angestellt, um Gold herzustellen.

Da man die Entstehung der Metalle in Analogie zu organischen Wachstumsprozessen in der Natur auffaßte, glaubte man, die unedlen Metalle seien im Reifungsprozeß unterbrochen worden oder aufgrund des Einflusses bestimmter Gestirne unvollkommen geblieben.

So entstand beispielsweise Blei, wenn der Einfluß des Saturn übermächtig war. Mit Hilfe der Alchemie, konnte dieser Reifeprozeß fortgeführt und beschleunigt werden.

Aber eigentlich ist Alchemie die Lehre der Transmutation des Körpers und Geistes. Man kann davon ausgehen, das der sogenannte Stein der Weisen oder das Elixier des Lebens eigentlich eine philosophie Erkenntnis des Geistes ist, welcher erkannt hat, dass man nur rein werden kann, wenn man sich selber reinigt.

D.h. Alle Filter-Vorgänge und Ausbrennen der Metalle und Flüssigkeiten ist eigentlich symbolhaft zu sehen für die Reinigung des Geistes und des Körpers.

*gruss*

der Snowwulf


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/exclamation.gif erstellt am: 26/3/2009 um 07:48  
TRANSMUTATION

In der Alchemie meint die Transmutation den Übergang eines Stoffes in einen anderen, und die Erlangung der geistigen Reife dadurch, dass die Seele und der Geist sich gleichermaßen mit dem zu transformierenden Stoff mit entwickelt.

In allen Substanzen sind laut Aristoteles die Elemente in ständiger fließender Bewegung, wobei sich die Erde in Wasser, Wasser in Luft, Luft in Feuer und umgekehrt verwandele. Je nach dem Mischungsverhältnis ist die äußere Form der Substanz ausgeprägt und der Alchemist vermag einen Körper in einen anderen zu verwandeln, indem er diese fließende Bewegung steuert.

Und genauso kann der Alchimist auch seine eigenen Elemente steuern und transformieren.

Wenn die Erde schläft
Entsteht aus dem Mondschein ein Wesen
Ein blaues Wesen
Das sich ständig verwandelt
In eine Wolke
In ein Reh
In eine Blume
Bis es das Licht
des Bewußtseins erreicht


Auf den Punkt gebracht:

Transmutation thematisiert die ständige Form- und Wesensänderung der Materie, ausgedrückt durch wechselseitige Zustandsänderungen in Bewegung, Gestik und Körperspiel bei dem Alchimisten und dem Aggregatzustand, der Farbe und der Erscheinung des Stoffes. Der ständige Fluß zwischen Leben und Tod ist wie eine Spirale, in der menschliche, tierische und pflanzliche Bestandteile in Wechselwirkung treten. In seinem Verlauf werden die unterschiedlichsten Bewußtseinsebenen enthüllt.


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Lux
Lux

Cautes
Beiträge: 1
Registriert: 23/3/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/3/2009 um 09:25  
Bei der wirklichen Transmutation handelt es sich aber nicht blos um die reinigung des Geistes sondern einer tatsächlichen Umwandlung. Wenn ich das symbolisch Darstellen darf:
Die Abhängigkeit des sterblichen Menschen ist in folgender Hirarchie:

Erde, Materie beienflusst Mond, Gefühle beeinflusst Sonne -> Wille

Das ist jetzt natürlich ganz simpel ausgedrückt und es ist mir natürlich klar, dass es dabei noch viele kleine ausnahmen usw geht. Aber grundsätzlich kann man sagen dass das Lebenserhalten des Körpers an erster Stelle steht, Nahrung, Atmen etc. dann die Sinnesbefriedigungen und erst dann das solare, geistige, hier als wirklicher Wille beschrieben.

Nun geht es eben nicht darum diese Struktur blos zu reinigen sprich aufs wesentliche von allem "dreck" zu befreien sondern um eine Umkehr des Stromes d.H. man muss die Sonne erreichen um diese dann zurück zu tragen. Also erst gegen den herkömmlichen Strom schwimmen um das Gold zu erreichen und dann diese Abhängigkeit umbauen. Damit das nachher so aussieht: Sonne beeinflusst Mond und dieser beeinflusst Erde.

Das und nichts anderes ist unter der Transmutation zu verstehen.
Vielleicht kennt Ihr ja auch dieses Schema mit der Spirale die das sehr gut Darstellt bei dem am Anfang der Saturn steht und in der Mitte die Sonne, führt man das zurück von der Mitte wieder nach Aussen so erhält man sozusagen dem umgekehrten Saturn als Resultat.


[Editiert am 26/3/2009 um 09:37 von Cautes]



____________________
"Unnütz jemandem einen Gedanken erklären zu wollen, dem eine Anspielung nicht genügt" - N.G. Dávila
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/wink.gif erstellt am: 26/3/2009 um 12:37  

Zitat von Cautes, am 26/3/2009 um 09:25
Bei der wirklichen Transmutation handelt es sich aber nicht blos um die reinigung des Geistes sondern einer tatsächlichen Umwandlung.


Richtig Cautes, das meinte ich ja mit:


Zitat von Snowwulf, am 26/3/2009 um 07:45

Es kam demnach darauf an, dieses Mischungsverhältnis in den Metallen oder ihren Grundstoffen zu beeinflussen, um das gewünschte Metall herzustellen. Auch wenn das gewählte Verfahren nur dazu führte, das Ausgangsmetall goldähnlich zu färben, galt dies schon als Teilerfolg, denn seine Farbe war bereits eine grundlegende Qualität des Goldes.


Denn erst durch die Transmutation von Materie kann der Schluss auf die Transmutation des Geistes gezogen werden. Denn Sowohl Geist als auch Materie sind in der Alchemie in ihrer reinen Form als Grundprodukt zur Wandlung vorhanden.


Zitat von Snowwulf, am 26/3/2009 um 07:45
Aber eigentlich ist Alchemie die Lehre der Transmutation des Körpers und Geistes. Man kann davon ausgehen, das der sogenannte Stein der Weisen oder das Elixier des Lebens eigentlich eine philosophie Erkenntnis des Geistes ist, welcher erkannt hat, dass man nur rein werden kann, wenn man sich selber reinigt.


Vielleicht ist es jetzt etwas verständlicher. Aber genau so wollte ich es erläutern. Danke dir Cautes.

Beste Grüße

der Snowwulf


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Incognitus
Incognitus

silverdragon
Beiträge: 55
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/5/2015 um 16:44  
hm wie ist nochmal das rezept von blei zu gold?

bitte das rezept ohne direkten kern beschuß


____________________
https://www.sdc-forum.de

die facebook magie-com gruppe
https://www.facebook.com/groups/121860871319833/

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2993&invID=xbehjejggefxb agddddjbxfecgdhddxdjcxcjjdxbab&force_instance=392&lang=de_DE
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/wink.gif erstellt am: 26/5/2015 um 20:32  
Tja Silverdragon, das Rezept haben Alchimisten Jahrhunderte lang gesucht. Damit ist aber im philosophischen Sinne die Transmutation des Geistes gemeint. Also das vergolden der Seele 😎


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Incognitus
Incognitus

silverdragon
Beiträge: 55
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/5/2015 um 07:16  
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/tongue.gif erstellt am: 29/5/2015 um 14:03  
Na, den Hintern vergolden... Einfach mal zu König Midas gehen und dir den Popo streicheln lassen :P


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1465
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2015 um 13:20  
Hallo Snowwulf - schön wieder von dir zu lesen!

*lach

Gibt es eine alchymistische Entsprechung für Null-Energie, kreativem Vakuum - geistig die er-füllende Stille jenseits des Verstandes?

grüssli merlynn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2015 um 14:55  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 4/6/2015 um 13:20

Gibt es eine alchymistische Entsprechung für Null-Energie, kreativem Vakuum - geistig die er-füllende Stille jenseits des Verstandes?


Prima Materia?

oder modern:
Chaos?


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Incognitus
Incognitus

silverdragon
Beiträge: 55
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2015 um 07:20  
stmmt jetzt eigentlich die chemie aus der alchemie oder umgekehrt?

wie war das noch
schwefelsäure
salpetersäure
clyzerin
=
boooommmm


____________________
https://www.sdc-forum.de

die facebook magie-com gruppe
https://www.facebook.com/groups/121860871319833/

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2993&invID=xbehjejggefxb agddddjbxfecgdhddxdjcxcjjdxbab&force_instance=392&lang=de_DE
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2015 um 08:09  
Die Chemie gehört zu den modernen wissenschaften und hat eine Wurzel in der Alchemy.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Incognitus
Incognitus

silverdragon
Beiträge: 55
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/6/2015 um 23:50  
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Lux
Lux

paddy
Beiträge: 5
Registriert: 25/8/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/9/2015 um 16:34  
Noch nie mit beschäftigt.


____________________
Ut sementem feceris, ita metes
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/9/2015 um 13:50  

Zitat von silverdragon, am 5/6/2015 um 07:20

wie war das noch
schwefelsäure
salpetersäure
clyzerin
=
boooommmm


Mit ich habe darauf garnicht geantwortet. Stimmt grob, der Vorgang heißt nitrieren und man benötigt Nitriersäure (=konzentrierte Salpeter- und Schwefelsäure). Was Du meinst ist wohl Propantrioltrinitrat.

Ich persönlich würde eher Watte nitrieren, Schießbaumwolle ist wesentlich weniger gefährlich und macht auch boom.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Incognitus
Incognitus

silverdragon
Beiträge: 55
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2015 um 12:06  
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,062 Sekunden - 47 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0417 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen