Thema: Brennender Mond

Forum: Symbolik

Autor: Shingon


Shingon - 5/11/2012 um 11:14

Der Mond ist hier bei uns vorallem ein Symbol für Wasser.

Doch weis jemand von euch etwas über einen brennenden Mond? Was ist die bedeutung dieses Symbols? Ich kann mich nur an die henochische Magie errinern, im ersten henochischen Ruf wird von einem brennenden Mond gesprochen, wo kommt er noch vor?

Idan - 5/11/2012 um 18:32

Der Mond ist zum einen Wassersymbol, weil er die Gezeiten bestimmt und damit auch Einfluss auf die Meereslebewesen hat, die in Küstennähe leben und ihr Leben den Gezeiten anpassen.

Allerdings gilt das nur für die Kulturkreise, die auch in der Nähe von Küste und Meer leben.

In den Kulturen, die fernab vom Meer leben, ist der Mond vor allem ein Lichtsymbol, da er die wichtigste natürliche Lichtquelle in der Nacht ist und damit großen Einfluss auf Aktivität der Lebewesen in der Natur hat.

Da Licht = Feuer, kann der Mond auch Feuersymbol sein.

Was nun den ersten henochischen Ruf angeht, so darfst du das Symbol nicht aus dem Kontext reißen, du musst dir schon die komplette Zeile ansehen:


Zitat:
"Ich herrsche über Euch!" spricht der gerechte Gott, dessen Macht über allem Leid der Welt erhaben ist. In seinen Händen ist die Sonne ein Schwert und der Mond ein alles verzehrendes Feuer.


Mondlicht ist eigentlich ein sehr mildes, sanftes Licht, das nur ein Bruchteil so stark ist wie die Sonne. In der ersten Anrufung wird die Allmacht Gottes damit beschrieben, dass durch IHN die Kraft des Mondes um ein vielfaches verstärkt wird. Sonne und Mond sind nur Erzeugnisse Gottes und unterliegen seiner Allmacht, er kann als Werkzeuge darüber verfügen.

Elementarzuordnungen sind in dieser Anruf nicht Thema, sondern die Allmacht Gottes. Die vier Elemente und die Anrufungen der Äthere kommen erst in den weiteren Anrufungen.

Wobei ich persönlich finde, dass die Anrufungen an sich relativ "feuerlastig" sind.

LadyLobster - 5/11/2012 um 20:09


Zitat von Idan, am 5/11/2012 um 18:32


Wobei ich persönlich finde, dass die Anrufungen an sich relativ "feuerlastig" sind.



richtig ! , wobei dann hier der Gedanke aufkommt, ob der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben werden soll ??

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=12&tid=3094