Thema: Sehr eigenartiger Traum.. mit passendem Ereignis am morgen

Forum: Symbolik

Autor: modesta omnipotens


modesta omnipotens - 21/3/2013 um 13:37

Hallo ^^

ein freund von mir ist vorgestern bei mir gewesen und hatt von einem sehr komischen traum erzählt ..

er träumte von einem stück salami wurst .. xD
genau die sorte die bei seiner oma in der speißekammer hängt
in dieser wurst steckte anscheinend irgent ein viech drinne ,sowas wie eine ratte, obwohl die wurst viel zu klein war das da eine ganze ratte rein gepasst hätte,das da ein tier drinne ist konnte man vermuten weil da zwei rattenartige händchen.. oder pfoten wie auch immer mans nennen soll .. rausguckten und sich auch ein wenig bewegten ..

das ganze bild sagte er war .. so bescheuert es auch war, war sehr erschreckend weil die händchen die da raus guckten ganz verkokelt waren und die ganze wurst dampfte so als wäre sie kurz richtig flambiert worden und das viech da drinne anscheinend gerade auf unangenehme weise am verrecken war o.ô

das wars auch, am nächsten morgen lag direckt vor seiner zimmertür .. genau die gleiche sorte von der er auch geträumt hatt .. das endstück von der wurst von katzen ganz schön angeknabbert auf dem boden .. richtig fein säuberlich genau mittig vor seiner tür im gang platziert WTF O_O

was soll das bedeuten .. eine warnung ? die katzen in seinem haus sagte er haben ihm vorher nie "geschenke" oder etwas in der art vor die zimmertür gelegt.

vllt soll es ja auch ganz simpel heisen das da ne ratte mit drinne war *würg*

Irgent jemand eine idee was das bedeuten könnte ? ..also mir gefällt das überhaupt nicht. obwohl es sich um eine so komisch .. irgentwie auch lustige sache handelt

dana-fox-1 - 21/3/2013 um 21:25

Hey,
die Geschichte mit der Ratte ist ganz nach meinem Geschmack, ein bischen gruselig,ein wenig makaber aber auch irgendwie lustig. Deshalb möchte ich dir gerne den Trick verraten wie ich Träume deute und oft zu erstaunlichen Erkenntnissen gelange.

1. Alle Personen, Dinge etc .die in meinem Traum auftauchen bin ich selbst. In deinem Fall würde das bedeuten, ich bin die Wurst, ich bin die Ratte und ich bin der Beobachter.
2. Alle Teile von mir müssen gehört werden. Der Beobachter hat seine Geschichte schon erzählt, aber auch die Ratte und die Wurst müssen gehört werden. Also erzähle ich die Geschichte noch einmal aus der Sicht der Ratte und einmal aus dem Blickwinkel der Wurst.
Wenn die Wurst die Geschichte erzählen würde könnte sie vielleicht so lauten:" Also, ich hänge da so gemütlich rum, da kommt plötzlich so eine fette Ratte und macht sich über mich her. Die hat sich doch tatsächlich in mich reingefressen, hat meine schützende Hülle zerstört und ist irgendwie ganz in mich hineingekrochen obwohl ich eigentlich dazu viel zu klein bin. Aber dieser miesen Ratte hab ich es letztendlich gezeigt, die hat sich an mir ganz schön die Pfoten verbrannt..."

3. Ich nehme das stärkste, intensivste Gefühl aus dem Traum und arbeite damit. In diesem Fall wären das wohl das Erschrecken vor den verkokellten Händchen. Ich stelle mir die Schrecksituation noch einmal vor und achte darauf ob weitere Bilder auftauchen, oder Symbole, Geräusche, Töne besondere Gerüche etc oder ob es eine bestimmte Körperbewegung zu diesem Erlebnis gibt was mit diesem Gefühl welches ich gerade habe übereinstimmt. Wenn es einen bestimmten Körperausdruck dazu gibt, gehe ich in diese Bewegung hinhein und mache diese Bewegung so lange bis neue Bilder , Symbole , Erinnerungen etc. auftauchen. Auf diese Art und Weise lernst du bzw dein Freund, deine Träume selbst zu deuten denn letzendlich ist deine eigene Deutung die einzge, die bei dieser Sache wirklich wichtig ist.
Gruß Dana


[Editiert am 21/3/2013 um 21:26 von dana-fox-1]

modesta omnipotens - 21/3/2013 um 23:47

okey schonmal vielen dank für die tipps :)
habs wohl nicht besonders gut hingekriegt es so aussehen zu lassen das ich das geträumt habe und kein imaginärer freund :D
hmm den traum selbst hab ich natürlich schon selbst gedeutet .. is ja auch schwer das nicht zu tun.
so intensiv hab ich mich jetzt aber nicht mit dem traum beschäftigt .. eher mit dem gesamt gefühl von dem traum
WA vllt hängt es mit meiner zuhnemenden abneigung gegen fleisch zusammen.. naja eins ist sicher ein geschenk sollte das nicht sein.

..war bestimmt dieser junge freche dreckssack henry :D

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=12&tid=3163