Thema: hund: symbol für...

Forum: Symbolik

Autor: cory_door


cory_door - 10/3/2007 um 18:49

im Museum sagte man mir, der Hund habe entweder die Bedeutung von "Sexualität" oder von "Spire" also dem Geist und der Geisterwelt. Leider hatte ich bei der Dame nicht wirklich das Gefühl, sie sei kompetent oder auch nur objektiv.
Was für eine Bedeutung können Hunde zB. in Träumen/Visionen denn haben?
In meinem Fall isses ein Kleiner Weisser Langhaariger. Son Terrierartiger.
merci für weitere Inspiration

Eliphas Leary - 10/3/2007 um 22:10

Frag' Dich erst mal, was so ein Hund für Dich bedeutet, wenn's Dein Traum ist. Eine allgemeine (oder "objektive") Bedeutung in real existierenden Dingen zu suchen ist recht müßig, da solche Bedeutungen immer nur subjektive Verallgemeinerungen, also Meinungen, sein können.

Bei Katzenfreunden/Hundenichtmögern wie mir wäre es wahrscheinlich ein negatives Symbol, bei Hundefreunden oder sogar Hundespezialisten ein positives, je nach Fellfarbe und Gesundheit des Hundes sogar ein exzellentes Zeichen. Also überleg, was dieser Hund in Dir wachruft, das führt Dich weiter als jeder Spezialist, der anderen vorgekaute Antworten liefern will.

Idan - 11/3/2007 um 10:12

Symbole können individuell sehr verschieden sein. Natürlich gibt es kulturelle Prägungen (Herz - Liebe, Hengst - Sexualität), aber trotzdem ändert unsere Biografie die Inhalte odererweitert sie zumindest:

Für einen Hundezüchter sind Hunde teil seines Berufes und seines Unterhaltes, sie stehen auch für sein Geld, das er verdient.

Für einen Jäger ist ein Hund ein wichtiges Instrument, ein Werkzeug seiner Jagd.

Für einen Jungen ist es vielleicht ein Freund, ein treuer Begleiter und Helfer.

Für einen Verschütteten, der von einem Hund gefunden und gerettet wurde ist es das Symbol des Lebens undder Wiedergeburt.

Kulturell sind Hunde meist Wachhunde, vor allem auch für den Weg in die Unterwelt: Anubis in Ägypten, Cerberos in Griechenland, Garm bei den Nordmännern.

Hier mal ein netter Link:

http://www.hundeschicksale.com/Mhytos_HUnd.htm


[Editiert am 11/3/2007 um 10:16 von Idan]

Hitzi - 11/3/2007 um 17:01

Für mich ist der Hund den du beschreibst ein liebes, etwas verspieltes, etwas unbeholfenes Wesen.
Warum möchtest du denn den Traum deuten bzw. worüber denkst du Aufschluß zu bekommen? Steht der Hund in irgendeinem Zusammenhang im Traum? Wenn du da genauer beschreibst gibt es glaube ich schon "Traumdeuter" im Forum, die dir weiterhelfen könnten.

cory_door - 11/3/2007 um 23:03

ich wollte eigentlich nicht direkt eine traumdeutung. es ging wirklich eher um den Hund als Symbol im allgemeinen, einfach weils mich interessiert. Ich denke, ich weiss schon worum es in meinem Fall geht.
Der Link is super, bitte also "vorgekaute" Antworten. ;D


[Editiert am 11/3/2007 um 23:05 von cory_door]

LadyLobster - 23/2/2013 um 18:59

Der Hund heutzutage ist ein Bedürfnis, was von denen die dieses Bedürfnis haben als Glaubensbekenntnis abgegeben wird.

Der Hund ursprünglich, ich nutze jetzt mal nicht Google um den Beweis zu erbringen, stammt von hundeartigen Tieren, wozu man den Wolf oder auch den Fuchs zählen kann.

Hunger hat sie in menschliche Nähe gebracht und wohl auch gehalten.

Die Antwort auf die Frage nach dem : was hat den Wolf oder Fuchs zum Hund mutieren lassen ist eher unter alten Ägyptischen Asphaltplätzen zu finden als bei Google .

Wie auch immer : Der Hund ist Hund. Freundlich gibt man ihm Futter bösartig soll er das Futter hernanschaffen. Nicht zuletzt gilt der faule Hund oder der Hund als Schimpfwort als verpönt.

Nehme ich nun astrologische Deutungen ernst, sehe ich den Hund in : Afghanistan und Griechenland z.B.

Afghanistan am Tag der Verfassung zeigt lt. der indischen Astrologie den männlichen Hund. Als Archetypus Negativität zeigt er sein (wahres?) Gesicht.

Griechenland am Tag der Verfassung oder Staatsgründung, dazu müsste ich mein schlaues Buch befragen, zeigt den weiblichen Hund. Als Archetypus Transzendenz zeigt er was ? Als Sichtweise : Alles neben Leben und Tod. Die Auflösung mit oder ohne 9, alles ist in allem enthalten.

Und ja, das gilt nicht nur für Länder sondern auch geburtstagsbezogen, personifiziert und ist was ? ...... Astrologie, Glaube , Ansichtssache Erkenntnis die die Astrologie gebracht hat oder was ?

Bleiben wir beim Hund im Traum ist der Traum vom Hund die persönliche Ansicht eines Hundes .... rückblickend - zukunftsbezogen - wie auch immer.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=12&tid=985