Thema: Sigillenmagie, welche Methode ist die beste?

Forum: Jungmagier Bereich

Autor: Sonntagsokkultist


Sonntagsokkultist - 20/9/2020 um 16:39

Hallo liebes Forum,

welche Methode für die Sigillenmagie ist die Beste?
Es gibt ja einmal die "Buchstabenmethode" wo man einen Willenssatz aufschreibt und daraus ein Zeichen malt. Dann gibt es noch die Methode des automatischen Zeichnens die Jan Fries in seinem Buch "Visuelle Magie" beschreibt. Welche Methode bringt die besseren Resultate?

Eldr - 20/9/2020 um 17:44

Hey.

Das ist von Person zu Person unterschiedlich. Am besten ist es für dich einfach alle Methoden, die dich interessieren, auszuprobieren. Du kannst eine Technik ja eine gewisse Zeit lang nutzen, dann die nächste usw und am Ende siehst du welche die besten Ergebnisse gebracht hat. Oder du machst mehrere sigillen auf einmal und für jede verwendest du eine andere Technik. Durch die Praxis erfährst du dann schnell was für dich funktioniert.

Sonntagsokkultist - 20/9/2020 um 20:43

Ich habe die Buchstabenmethode als auch automatisches Zeichnen ausprobiert.
Der Punkt ist, das die Buchstabenmethode im Moment besser zu wirken scheint. Und genau das verstehe ich nicht. Automatisches Zeichnen ist doch viel "magischer" als die Buchstabenmethode.

Hephaestos - 26/9/2020 um 15:37

Was für dich besser ist kriegst du selbst raus. Ich hab lange Buchstaben gemacht, inzwischen hab ich eine eigene Methode, die wenig mit anderen Methoden zu tun hat.

Im Endeffekt geht es - denke ich - darum, das du eine Idee "zu Papier" bringst, dich eine Weile damit beschäftigst und dann das Bild/Die Buchstaben/Wasimmer soweit veränderst, das es nicht mehr bewusst wahrgenommen wird und so ein unbewusstes "Beschwörungselement" wird.

Sonntagsokkultist - 26/9/2020 um 16:53


Zitat von Hephaestos, am 26/9/2020 um 15:37

Im Endeffekt geht es - denke ich - darum, das du eine Idee "zu Papier" bringst, dich eine Weile damit beschäftigst

Ich vermute auch das es damit zu tun hat. Wenn ich mit automatischem Zeichnen arbeite ist die Sigille ja in ein paar Sekunden fertig. Bei der Buchstabenmethode muss ich mehr Zeit aufwenden. Ich mache mehrere Entwürfe, bis mir das Endergebnis dann gefällt. Dadurch das es länger dauert, fliest vielleicht mehr "Energie" hinein.

20-1-30-40 - 30/9/2020 um 10:46

Ich habe mal eine Weile damit experimentiert Sigillen zu machen die als Latteart auf meinem Kaffee konsumierbar wurden :)

der Antichrist - 14/10/2020 um 18:19

interessant wäre auch wie du die laden willst ? Auch da gibt es unterschiede ,ich finde das viel wichtiger

Sonntagsokkultist - 15/10/2020 um 15:34

Das Laden von Sigillen scheint eine Wissenschaft für sich zu sein. Eine einheitliche Technik gibt es nicht. Die einen Schreiben, das Sigillen garnicht geladen werden müssten. Andere wenden verschiedene Techniken an. Ich verbrenne die Sigillen und begrabe die Asche. Aber das mache ich, weil ich es nicht besser weiss.

Hephaestos - 21/10/2020 um 07:30

Hm. Das wäre aber im Spare'schen Sinne nicht geladen, oder?

Sonntagsokkultist - 21/10/2020 um 07:44

Ich habe die originalen Schriften von Spare nicht gelesen.
Wie gesagt, ich mache es so, weil ich es nicht besser weiss.
Im Buch von Jan Fries steht ja, wenn ich mich recht erinnere und wenn ich es denn richtig verstanden habe, das eine Sigille nur ins Unterbewusstsein gelangen muss um zu wirken. Nach dieser Sichtweise hätte eine Sigille einen ähnlichen Effekt wie Hypnose. Eine Information soll unter Umgehung des Verstandes ins Unterbewusstsein gebracht werden. Was müsste man dann anderes machen als eine Sigille anzusehen? Am besten in einer leichten hypnotischen Trance.

der Antichrist - 1/11/2020 um 14:21

Eine Information soll unter UMGEHUNG des Verstandes ins Unterbewusstsein gebracht werden. Da ist deine Antwort. Dazu gibt es verschiedenen Möglichkeiten im großen und ganzen geht es darum den Kopf komplett Frei zu bekommen ,ich persönlich halte dabei einfach die Luft an und zwar so lange bis du wirklich nicht mehr kannst und dann erst starrst du auf deine Sigille, dann wäre da auch noch die Sexuelle Variante also im Fall des Orgasmus die Sigille anstarren,falls du die Sigille auf deinen Partner zeichnest bekommst du Probleme beim Verbrennen :D und hast natürlich nen ganz schönen Verschleiß an Partnern :D :D

Hephaestos - 8/11/2020 um 13:32

Spare hat leider das Holotrope Atmen nicht erwähnt - ich nehme an seine Methode zum Erreichen einer Extase war wohl drogenbasiert.

(-Wichtig: EXTASETECHNIKEN! wobei ich nicht Mircea Eliade meine. Kann man aber auch lesen. -)

(-> Nochmal: Irgendeine Art von Extase sollte man hervorrufen können, ob man das nun mit Holotropen Atmen, Seidr oder sonst wie hinkriegt. <-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Ekstase

Stil - 8/11/2020 um 16:09


Zitat von 20-1-30-40, am 30/9/2020 um 10:46
Ich habe mal eine Weile damit experimentiert Sigillen zu machen die als Latteart auf meinem Kaffee konsumierbar wurden :)


Sehr interessant. Das erinnert mich an die Methode nach Bardon, Nahrung/Getränke zu imprägnieren, oder zu energetisieren und auch an die von ihm beschriebenen Eucharistie. Was sehr gut funktioniert. Sigillen lade ich ganz anders als herkömmlich und zwar mit Volte und das Absenden darf man ja nicht vergessen. Beste Ergebnisse damit, ich liebe Sigillenmagie. Wie war dein Ergebnis, mit dem Latte-Kaffee???? Beste Grüße S.

Sonntagsokkultist - 13/11/2020 um 11:10

Wenn es beim Laden in erster Linie um die Ausschaltung des Verstandes geht, wären dann nicht hypnotische Techniken denkbar?

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=17&tid=4027