Thema: Was denkt ihr über flüche?

Forum: Rituale

Autor: JayPee


JayPee - 7/10/2013 um 20:45

Was haltet ihr von Flüchen?
:) :D


[Editiert am 5/7/2014 um 15:31 von Hephaestos]

JayPee - 7/10/2013 um 20:46

Ich weiß das war grad wenig aber was soll man denn noch schreiben?...
ahh..
z.b
Benutzt ihr flüche ja/nein
was haltet ihr von ihnen...
Setzt ihr sie oft ein....
Risiken...
und und und :D


[Editiert am 7/10/2013 um 20:47 von JayPee]

Cruihn - 7/10/2013 um 20:49

Was hälst du davon in die Schule zu gehen, um da Lesen und Schreiben zu lernen?

Serafia_Serafin - 7/10/2013 um 20:51

Sei nicht so gemein, es ist doch noch klein ;p

Cruihn - 7/10/2013 um 20:55

Tschuldige ;)
Ok Topic. Ich halte Flüche für ein Werkzeug bzw. ein Mittel in der Magie wie vieles andere auch, das man durchaus nutzen kann wenn man sich Erfolg davon verspricht oder es eben in das eigene Paradigma passt. Ich selbst finde es gibt bessere Möglichkeiten um zum Ziel zu kommen als einen Fluch.

20-1-30-40 - 8/10/2013 um 10:03

Nichts.

Ich halte garnichts von Flüchen.

Serafia_Serafin - 8/10/2013 um 11:25

Ich denke, Flüche sind etwas, was man machen kann, wenn man damit leben kann:

- dass die getroffene Person eventuel Ahnung von der Materie hat und einem das Ding rückwirkend um die Ohren haut

- dass es einen Rückschlag geben kann, der einen mehr oder minder schwer treffen kann (vielleicht fällt dir irgendetwas gerade gekauftes sehr teures hinunter oder du verlierst etwas sehr wichtiges...)

- dass (ich sage es mal sehr vereinfacht) die "dreckige Energie" mit der man arbeitet, einen zwangsläufig beschmutzt

- dass ein Fluch einen an die Person bindet, die ihn abkriegt. Inneren Frieden findet man eben doch recht schlecht durch Vergeltung.

- dass man einen Fluch nicht konkret steuern kann. Es ist eben nicht gerade so, als würde man jemandem eine reinhauen. Wenn du Pech hast, wendet sich die Geschichte gegen dich und du hast deinen eigen Dreck am Hacken.

Ich würde immer abwägen, ob ein Fluch es wert ist, mir selbst zu schaden. Ansonsten machen Flüche denjenigen, der sie ausspricht auch gerne Paranoid, weil sie ja zurückfallen können. Dem eigenen Glück stehen sie zumindest ein wenig im Weg.

LoS - 8/10/2013 um 12:48

Ich finde sie sind eher ein additiver Zeitvertreib denn ein probates Mittel. Dafür sind sie in meinen Augen zu ineffizient, weil sich ihre Meta-Wirkung nicht einstellt. Funktionieren tun sie ganz hervorragend, nur erreichen sie damit selten das was sie sollen, da hat man von "direkteren" Wegen mehr.

Barnebi - 8/10/2013 um 13:52

Hallo,
mensch wie verkopft hier einige sind ohne Bindung zur wahren Seele. ;(
Vielleicht wollte die Person die ihr verflucht euch ja gar nichts böses und hat nur unbewusst aus einem Muster/Programm heraus gehandelt oder aus einer Besetzung? Selbst wenn bei dem Fluch an sich nichts daneben läuft und ihr nicht direkt was davon abbekommt dann bekommt ihr eure Quittung für das was ihr tut immer in Form von Karma, kein Magier kann sich davon befreien.
Sucht mal den Kontakt zu eurer Seele dann bekommt ihr auch Zugang zu Gefühlen und merkt wie schrecklich das ist was man tut wenn man verflucht. Vor allen dingen setzt euch mit euren früheren Leben aueinander dann merkt ihr sogar was ihr euch selber mit dem verfluchen anderer antut.

Grüße von Herzen

JayPee - 8/10/2013 um 13:58

Danke für die antworten ist sehr interessant was ihr geschrieben habt! :) :D

LoS - 8/10/2013 um 14:18


Zitat von Barnebi, am 8/10/2013 um 13:52
Hallo,
mensch wie verkopft hier einige sind ohne Bindung zur wahren Seele. ;(


"Zur wahren Seele" klingt nach einem Gasthaus in Esohausen.

Ich kann Dir nicht empfehlen derartig von Äußerungen auf Hintergründe zu schließen, das ist anmaßend und ignorant.


Zitat von Barnebi, am 8/10/2013 um 13:52
Vielleicht wollte die Person die ihr verflucht euch ja gar nichts böses und hat nur unbewusst aus einem Muster/Programm heraus gehandelt oder aus einer Besetzung?


So wie alles "böse". Natürlich. (vgl. A.Miller)

Ist es aber deshalb weniger "böse"? Ist das was Pol Pot und seine Helfer verzapft haben jetzt "legitimer", wenn wir das mit "Mustern" versuchen zu entschuldigen? Gründe sind eins, Taten sind anderes. Letzten Endes - hier die Vorannahme Nr. 2 der NLP, macht das Geschehene nicht besser und nicht ungeschehen.

Und vor allem - mir entgeht, daß hier jemand nach einer Wertung gefragt hat. Wo steht das? Hier war was anderes gefragt - flüche, sprich wenn WIR jemandem was böses wollen. ;P


Zitat von Barnebi, am 8/10/2013 um 13:52
Selbst wenn bei dem Fluch an sich nichts daneben läuft und ihr nicht direkt was davon abbekommt dann bekommt ihr eure Quittung für das was ihr tut immer in Form von Karma, kein Magier kann sich davon befreien.


Die EINZIGEN die das behaupten, sind die Leute die an Karma glauben. Mag sein, daß Du das so siehst - kannst Du halten wie Du willst. Mit meinem Weltbild (und der bisherigen Praxis und Beobachtung) hatte das aber bisher nichts zu tun, also erzähl mir nicht wovon ich mich angeblich befreien kann oder nicht und geh woanders bekehren. Das ätzt mittlerweile mit diesen Karmafuzzis - öde! Nichts gegen Dich persönlich, aber bei diesem Inquisitions-Erhabenheits-Besserwisser-Gehabe á la "das und das ist so, ob ihr dran glaubt oder nicht" wird mir mittlerweile dezent kotzübel. Da kannste genausogut mit Mormonen- und Scientology-Propaganda ankommen, ist das selbe Argumentationsmuster.


Zitat von Barnebi, am 8/10/2013 um 13:52
Sucht mal den Kontakt zu eurer Seele dann bekommt ihr auch Zugang zu Gefühlen und merkt wie schrecklich das ist was man tut wenn man verflucht.


Wertend. Herablassend. Intellektuell beschämend. Du lebst auch auf so einer Erhabenheitswolke, oder? -.-



Zitat von Barnebi, am 8/10/2013 um 13:52
Grüße von Herzen


Grüße von Hirnen

Raxend   - 8/10/2013 um 16:37

Beuntzt nur einmal.Ich will ohne Flüche auskommen,aber ob man sie nun benuzt muss jeder selbst entscheiden.

Hephaestos - 10/10/2013 um 08:29

Flüche sind, wie jede Art von Gewalt, meistens ein Zeichen von Schwäche und Dummheit, denke ich. Ferner bin ich persönlich von Natur aus eher "nett", also gegen Gewalt und Bösartigkeiten und so.

Muss ich jetzt noch sagen, was ich von dummen, gewalttätigen und schwachen Menschen (also Menschen, die Flüche verwenden) halte?

Ich hab sowas schon ewig nicht mehr gemacht, und damals war das auch eher eine Dummheit.

Magisch gesehen erzeugt man ein Muster (eine Energie, wenn das lieber ist) die wie jedes Muster auch auf dich zurück fällt. Flüche färben sozusagen auf einen ab. Das muss jetzt nicht unbedingt das "threefold law" des Wicca sein,aber irgendwas bleibt bei praktisch jeder magischen Handlung am handelnden zurück. Beschwöre ich einen Dämon, werde ich dämonischer. Heile ich, werde ich auch selbst "geheilt". Fluche ich.... naja. Ich denke, das Konzept ist klar. Ich denke nicht das man magisch handeln kann, ohne davon selbst beeinflusst zu sein.

Goldy   - 13/10/2013 um 22:19

@Hephaestos: Da bin ich sowas von deiner Meinung. Ich denke die Dinge stehen stets in Wechselwirkung und entziehen sich einer rein linearen Betrachtung.
Mir fällt da auch der Slogan des TB ein^ "Was du suchst, ist das was sucht." :D

Raxend   - 13/10/2013 um 22:32

So nach dem Motto:"Wer den Wind fängt,steht schon mitten im Sturm"?

metatrino - 27/4/2014 um 00:52

Mich häz auch interressiert wie man mit Flüchen umgeht, wenn man diese selbst auf wen gerichtet hat - das heisst.
Flüche so im Sinne von Blöde Angewohnheit .
Flüche sind denk ich blos in Ordnung wenn sie einfach nur das zurrückschicken was an schadhaftigkeit gesendet worden ist & das auch nur in genau die Richtung.
Wieviele trifft man schon die um sich treten und schlagen?
ansonsten gehen mir meine eigenen Flüche ziemlich auf`n Sender.
es ist ziemlich naheliegend dass zumindest rituelle handlungen
am ehesten auf den wirken wo diese ausführt.
Das hoffe ich zumindest

Selesk   - 27/4/2014 um 07:34

Ums zurückzuschicken reicht ne simple Spiegeltechnik,
Wenn du's mit nem Fluch zurückschickst ,
Erschaffst eher was neues.

Almeric - 28/4/2014 um 09:47

Ich halte nichts von Flüchen, auch wenn ich schon ein-, zweimal versucht war zu diesem "Mittel" zu greifen.

metatrino - 29/4/2014 um 23:56

hab mal ein paar Mrsrituale gemacht und damit anscheinend ohne es zu wissen meine Hemmschwelle gesenkt.
Auf alle Fälle hat ein paar stunden später ein Christ versucht mich zu bekehren und eine Reaktion erhalten die so von mir nicht kenne BzW nicht meine übliche spröde Verhaltensweise
geflucht könnte man sagen

BierBanditin - 1/5/2014 um 11:04

Flüche selbst, unterscheiden sich nicht groß von andren Zaubersprüchen.
Man wirkt eine Formel, lässt Energie, Emotionen, Wünsche, Gedanken (SITUATIONSABHÄNGIG!)
einfließen, unterstützt mit Magie, & sendet dies, zu seinem Ziel.

Flüche, können mitunter aber gefährlich für den Verflucher selbst werden,
denn sobald in irgend einer Form Zweifel oder Reue auftreten, kann's Ruckzuck so ausschauen,
das man sich selbst verflucht.

Ich bin eher ein Fan von Karmaritualen. Die können sowohl positiv als auch negativ wirken.
Man schickt einer Person, exakt das zurück, was man von ihr erhalten hat.
Ist relativ simpel, & sendet man positives, weil man durch die Person Liebe, Zuneigung, Glück,...
erfahren hat, kann auch nicht wirklich was passieren, was irgendwem oder was schaden kann.

SadoMick   - 1/7/2014 um 16:41

inkompetent, wer Flüche ausspricht hat kein *blubb* in der Hose und null Kraft...

shadowscape - 1/7/2014 um 16:57

Da Flüche interessanter Weise immer nur wirken wenn die Betroffenen davon wissen, halte ich wenig von ihnen. Es ist reiner Psychoterror, da kannst auch NLP nutzen, ist weniger Kraftaufwendig und du kannst dein Ergebnis besser kontrollieren. (wobei ich allerdings NLP für sowas nicht nutzen würde^^ bzw generell vorsichtig damit bin, weil man vieles kaputt machen kann)

Wer Flüche nötig hat, hat meist keine Selbstbeherrschung und sollte somit die Finger von der Magie lassen.


[Editiert am 1/7/2014 um 16:58 von shadowscape]

Aszan - 3/7/2014 um 00:55

^^
tz tz tz aber was ist ein fluch denn jetzt?

flüche können auf die unterschiedlichste weise wirken, bzw gewirkt werden, es gibt auch viele andere arten magie zu wirken die flüchen sehr ähnlich sind, wenn ich jetzt mal annehme, ich sammle energie in meiner hand, erschaffe ein kleines paradoxum ein stück energiefetzen, mit sehr feiner energie welche mühelos in ein menschliches energiesystem eingreift mit einer information wie blockier den bereich oder so und so in der energiesprache fallen einem ja die wildesten dinge ein. ist das dann kein fluch?

rechtferigt allein die tatsache dass ich eben diese magische macht habe mein tun?

wieso ist jemand der einen fluch erflogreich wirkt inkompetent und jemand der das gleiche mit viel höherem aufwand durch andere praktiken erreicht aufeinmal ein meister seines faches, meine Meinung: ersterer ist dem meister sogar überlegen.

Moral ist in der welt der magie ansichtssache und ob man mächtig ist bestimmen nicht die jahre die man lebt oder ob man sich meister schimpft oder ob man der in jenem orden ist der allen anderen schafen unter im zumäht ja so macht mann das heute. nein macht hat der der sich in der praxis beweist. und das sind meist die unscheinbaren. und zumglück sind die meist auch moralisch am gesündesten dran.

nochmal zum thema fluch; ich zitiere den werten herrn SadoMick
inkompetent, wer Flüche ausspricht hat kein *blubb* in der Hose und null Kraft...
nein da liegst du vollkommen falsch inkompetent ist in erster linie der der ja magie wirkt, um nichtmagiern zu schaden, ja vorallem schwarzmagier, denn man gibt dem gegenüber nicht die chance sich zu wehren, ja gewollt, man versteckt sich, man kauert in seinem zimmer und beschwört das heilige schaft es solle doch den nachbarn quälen weil man zu feige ist es ihm ins gesicht zu sagen.

aber dafür gibt es das gleichgewicht in der magie, so wie es hier schon gesagt wurde flüche kommen manchmal zurück, und so ist es auch mit anderen magischen praktiken
und glücklicherweise sind viele menschliche seelen zu erstaunlichem in der lage auch wenn sie sich in der materiellen nicht magier nennen.

Aszan

GeorgeTheMerlin - 4/7/2014 um 19:00

Energetisch gesehen gibt es auf dieser Erde viel MÜLL.

Flüche sind lediglich zusätzlicher Müll.

Energetisch kann man auf anderen Ebenen arbeiten, anstatt noch mehr Müll anzuhäufen.

Punkt ist: dieser ganze Müll muss irgendwann einmal aufgeräumt werden!

Das überhaupt zu erkennen - dovon sind wir weit entfernt.

Melgo   - 4/7/2014 um 19:03


Zitat:
nein da liegst du vollkommen falsch inkompetent ist in erster linie der der ja magie wirkt, um nichtmagiern zu schaden, ja vorallem schwarzmagier, denn man gibt dem gegenüber nicht die chance sich zu wehren, ja gewollt, man versteckt sich, man kauert in seinem zimmer und beschwört das heilige schaft es solle doch den nachbarn quälen weil man zu feige ist es ihm ins gesicht zu sagen.


Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen.
1. woher willst du wissen, ob dein Gegenüber ein "Nichtmagier" ist
2. die Chance sich zu wehren ??? seit wann sind Flüche/Zauber an Fairness gebunden? Das ist weder Spiel noch sportlicher Wettstreit.
3.Manchmal sind Flüche die bessere Alternative, weil nicht strafrechtlich relevant.
hat nichts mit Feige zu tun, ist eher schlau, wenn´s wirkt.

Die Gefahr bei solch harten Geschützen ist, mehr als bei allem anderen magischen Eingriff in den Lauf der Dinge, die unsaubere Ausführung.
Du kannst gewissenhaft sein wie du willst, der kleinste Fehler hat böse Konsequenzen. Mußte ich leider selbst schon erleben.

Die Diskussion über Schwarze Magie wird wohl nie aussterben ;o)
Ich sage nur Balance ;o)

Hephaestos - 5/7/2014 um 15:33

habe das thema leicht umbenannt

es hieß vorher: was haltet ihr über flüche? und das fand' ich störend.

der Antichrist - 6/7/2014 um 11:37

ich setze den Fluch, gleich einer Zauberformel ,ist irgend wie auch nichts anderes.

Almeric - 7/7/2014 um 17:21


Zitat von Hephaestos, am 5/7/2014 um 15:33
habe das thema leicht umbenannt


:thumbup:
War echt furchtbar, der Titel...

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=26&tid=3295