Thema: Haus

Forum: Rituale

Autor: Minze


Minze - 28/3/2015 um 22:19

Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach Tipps und Ideen, mein Haus von alten Energien zu befreien. Räuchern, Symbole, Kerzenritual.... Ich danke für möglichst konkrete Vorschläge!
Sollte ich es anschließend bei der "Reinigung" belassen, oder harmonisch oder powerfull aufladen? Was meint Ihr?
Vielen Dank

Idan - 30/3/2015 um 08:01

Alte Energien loszuwerden kann leicht sein, kann schwer sein. Es hängt viel davon ab, wie alt die Energien sind, wie "heftig" mit Gefühlen beladen und wo sie festsitzen.

Klassiker sind Räuchern, wie Salbei, Fichtennadel und Weihrauch; und Musik, vor allem Glocken und Trommeln.

Nicht zu verachten ist auch die Renovierung und das Mobiliar. Neue Tapeten, Farben und Möbel tragen schon entschieden dazu bei, alte Energiemuster zu entfernen und neue einzubringen.

In meiner ersten Wohnung habe ich ein Reinigungsritual von Dion Fortune angewandt: Salz verstreut, nachts liegen lassen und am nächsten Morgen mit dem Staubsauger entfernt und weggeworfen.

____


Was das Aufladen angeht, so hat das nur bedingt Sinn in meinen Augen. Zum einen lädt sich die Wohnung mit der Zeit sowieso mit dem auf, was dort passiert und wer sich dort aufhält. Zum anderen kann es kontraproduktiv sein,ein Haus direkt aufzuladen und ihm nicht die Chance zu geben, sich natürlich zu entwickeln, das kann zu Dysharmonien führen.

Harmonie von oben und unten, innen wie außen, Haus und Bewohner sind immer wichtig. Ich würde eher empfehlen, dass du die Stimmung des Hauses aufnimmst, seine Geschichte kennen lernst und seine Energie erst mal spürst. Vielleicht gibt es ja auch was positives, wie man die Energie nutzen und lenken kann, anstatt sie gleich auszutreiben und zu ersetzen?

Lilith68 - 2/4/2015 um 19:11

Reinigen finde ich wichtig aber ich habe auch einen Wächter gefertigt,
der ziemlich unauffällig ist und niemanden auffällt

Minze - 3/4/2015 um 22:06

Über den Wächter würde ich gerne mehr hören. Das ist mir neu.wie sieht er aus.woraus hast du ihn gemacht?...

Daenerys - 4/4/2015 um 09:43

Ich habe einen Wächter aus Ton, mit Spiegelsstückchen.

Keket - 4/4/2015 um 20:27

Zuerst mal würde ich dir auch zum Räuchern raten, ich bevorzuge meistens eine Mischung aus Lavendel (weil er positive Energien anzieht und insgesamt eine harmonisierende Wirkung hat) und Salbei, einfach weil er reinigt und so platz für Neues schafft.
Wenn man neu in ein Haus einzieht kenne ich auch den Brauch Salz auszustreuen, über Nacht liegen zu lassen und es am nächsten Morgen mit einem selbst gebundenen Besen auszukehren, finde ich auch sehr schön.
Weißdorn könntest du zum Beispiel zu einem Kranz binden, früher hat man gesagt, dass er die Wirkung habe das Haus vor Blitzschlag, herumirrenden Geistern und Unwettern zu beschützen.
Ansonsten stimme ich Lilith und Daenerys zu, ein kleiner Wächter wäre mit Sicherheit keine schlechte Idee! :)

LG, Keket

Minze - 4/4/2015 um 22:03

Wozu sind die Spiegelstücke dienlich?

Lilith68 - 5/4/2015 um 01:28


Zitat von Minze, am 4/4/2015 um 22:03
Wozu sind die Spiegelstücke dienlich?


Keine Ahnung, können vielleicht Gefahren abwehren/wegspiegeln.
Wächter ist ein Vorliebe, jeder so wie er es mag.
Ich habe zwei Fetische, einen der Angreift,ein anderer der schützt und abwehrt.
Allerdings habe ich einen neuen Wächter,speziell fürs Haus gefertigt.
Funktioniert in der Art wie ein Fetisch,nur das die einzige Aufgabe,der Schutz des Hauses ist.
Wenn ich nun sage wie lapidar der Fetisch aussieht,lacht ihr mich eh aus aber......
ihn nicht zu erkennen,ist der Sinn der Sache.
Er wird von mir allerdings immer noch regelmäßig geladen,da er noch sehr jung ist und gehört zu jeden Ritual dazu,wie all meine Fetische.
Sie sind ein Teil von mir und werden stärker,je mehr ich mit ihnen arbeite.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=26&tid=3639