Thema: Schwarze Augen

Forum: ~Selbstfindung~

Autor: Merlin666


Merlin666 - 26/6/2014 um 21:06

Hallo werte Forengemeinde :)

ich wende mich mit einem recht lächerlich klingendem und klisheehaftem anliegen an euch:

seit einigen wochen kommen leute mit denen ich ab und zu rituale mache und die sich nicht gegenseitig kennen auf mich zu und berichten mir dass meine augen, gerade wenn ich im trancezustand bin oder beschwörungen spreche,sich komplett schwarz verfärben...sie fragen mcih nach dem grund dafür aber ich konnte ihnen darauf keine antwort darauf geben weil mir dies nie bewusst war...

kennt ihr sowas und woran könnte es liegen? muss ich mir sorgen machen?


ich verharre in stiller erwartung und bedanke mich im vorraus für jede antwort

shadowscape - 26/6/2014 um 21:15

Mhh, habt ihr mal geschaut ob es die Pupillen sind, das die Iris sich zurückzieht im Trancezustand?

Raxend   - 26/6/2014 um 21:16

Ist es nicht denkbar, dass in der Trance deine Augen stimuliert werden und sich deine Pupillen erweitern? Ich kenne deine Augenfarbe nicht, aber durch ausreichend erweiterte Pupillen könnten deine Augen dunkler, wenn nicht sogar schwarz erscheinen. Aber ein Faktor ist auch welche Beleuchtung ihr verwendet.
Da ich mich selbst bei Ritualen, Meditationen ect. nicht beobachte kann ich dir dazu nicht mehr viel sagen.

Merlin666 - 26/6/2014 um 21:16

laut den personen is das auge komplett schwarz,einschließlich des augapfels
...meine augenfarbe is grünbraun


[Editiert am 26/6/2014 um 21:17 von Merlin666]

Raxend   - 26/6/2014 um 21:21

Ich will niemanden etwas unterstellen, aber kann es sein dass sie dich nicht einfach aufziehen wollen oder das so sagen weil es "magischer" ist beim zaubern scwarze Augen zu kriegen?
Außerdem haben die bei einem Ritual anscheinend mehr Zeit dich zu beobachten als sich zu konzentrieren...ts..ts...ts ;)
Für mich hört sich das ziemlich Fantasy mäßig an und ich kenne auch sonst keine biologischen Gründe, die dafür sorgen, dass sich deine Augen plötzlich verfärben.

Merlin666 - 26/6/2014 um 21:25

ich hab auch erst daran gedacht dass die leute mich auf gut eutsch verarschen wollen aber sie machen sich wohl ernsthafte sorgen

shadowscape - 26/6/2014 um 21:26

Wenn die richtig mitmachen müssten sie ja auch in Trance sein, kann es nicht einfach ein lichtbedingter Sehfehler sein? je nachdem wie tief deine Augen in der Augenhöhle liegen von der Gesichtsform her könnte bei einem bestimmten Winkel das Auge komplett im Schatten verschwinden und wenn man dann nur halb hinschaut könnte das eben täuschen. Das Gehirn ist faul und reimt sich aus dem gesehenen viel zusammen. Zudem haben Männer häufiger tiefer liegende Augen bzw einen ausgeprägten Knochenbau über dem Auge.

Ansonsten kenne ich diese Aussage nur vom Aberglauben her bei der Geburt. wenn das Baby komplett schwarze Augen hätte wäre es des Teufels, aber das ist wie gesagt alter Aberglaube, den mir eine Schottin erzählte von ihrer Heimat.


[Editiert am 26/6/2014 um 21:28 von shadowscape]

Raxend   - 26/6/2014 um 21:29

Ein Vorschlag wäre ,dass du dich vielleicht mal dabei selber filmst und dir die Aufnahemen später ansiehst. Kann zwar schwer werden vor der Kamera natürlich zu sein ist aber unverfälscht, wenn du es selbst machst.
Und es ist doch besser Gewissheit über Dinge zu haben, die dich so beunruhigen.


[Editiert am 26/6/2014 um 21:39 von Raxend]

Esin - 26/6/2014 um 23:08


Zitat:
shadowscape
Das Gehirn ist faul und reimt sich aus dem gesehenen viel zusammen.

Ich würde es mir im magischen Bereich nicht so leicht machen, weil die normalen/profanen Leute alle magischen Handlungen mit solchen Sachen erklären. Spiegelmagie, Auren und Wesenheiten sehen. Klingt psychohaft. Und wenn du dann noch anfängst zu erzählen das du während/nach einer Invokation etwas in dir spürst, hast du gleich einen Stempel auf der Stirn. (haha letzteres ist mir passiert, dabei habe ich es aber nicht erzählt, sondern war eine andere Persönlichkeit; ist witzig sich im nachhinein an die offenen Münde der Prüfer zu erinnern)

Zitat:
Raxend
Ein Vorschlag wäre ,dass du dich vielleicht mal dabei selber filmst und dir die Aufnahemen später ansiehst.

Vllt nimmt die Kamera diese Schwingungen nicht auf? Eine außergewöhnliche oder erschreckende Aura eines Ortes kann man nicht durch Aufnahmen spüren, sondern nur wahrnehmen wenn man vor Ort ist; vllt passiert hier das gleiche? (Wobei man Gefühle (Filme) aufnehmen kann und die Zu-schauer anschließend etwas fühlen [wenn es gute Schauspieler sind braucht man nicht mal das ganze Brimborium um sie herum -Musik, Licht, BlaBla]; aber man spürt nichts von der Aura des Filmes wenn man nicht zuschaut und nicht zuhört.)

Ich denke es ist theoretisch und praktisch möglich, das die Gefühlslage sich in dem Raum und der betreffenden Personen so dermaßen ändert, das es zu solchen Ereignissen kommen kann (dabei ist aber viel Energie nötig, sprich viel Mana/Prana/Blub muss durch dich an diesem ort konzentriert werden [wtf?] Eine bekannte hat sich immer schlank "gezaubert" sprich Energie verumlagerung oder so).

Die einzigste Frage die für mich im Raum steht: Kannst du den Personen vertrauen?

Esin.

EDIT:

Zitat:
und ich kenne auch sonst keine biologischen Gründe, die dafür sorgen, dass sich deine Augen plötzlich verfärben.

Passt zwar gar nicht zum Thema, aber interessant als Projekt für die die eine sehr gute Körperkontrolle haben: Die Nebenwirkung von dem Arzneimittel "Lumigan" sind deutlich besserer, dunkelvärbung und dichterer Haarwachstum (siehe googel) und verstärkte Irispigmentierung; sprich Hormone beeinflussen um reale Körperveränderungen zu erschaffen. Für Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Verstand oder HGA/Begleiter.


[Editiert am 26/6/2014 um 23:25 von Esin]

Raxend   - 26/6/2014 um 23:19

Natürlich kann es sein das die Kamera garnichts aufnimmt, aber auf den Versuch kommt es an und außerdem kann dann ausgeschlossen werden, dass mit seinen Augen was nicht stimmt.
Vllt. hatten die Leute auch eine kollektive Erscheinung weil sie für so was empfänglich sind, aber es kann auch sein das einer was "gesehen" hat und es den Anderen gesagt hat = sie Erwarten das so etwas passiert und steigern sich darein, also sehen sie es.
Oder sie erzählen den armen Kerl was vom Pferd.
Wer weiß..... :D

shadowscape - 27/6/2014 um 05:55


Zitat:
Ich würde es mir im magischen Bereich nicht so leicht machen, weil die normalen/profanen Leute alle magischen Handlungen mit solchen Sachen erklären. Spiegelmagie, Auren und Wesenheiten sehen. Klingt psychohaft. Und wenn du dann noch anfängst zu erzählen das du während/nach einer Invokation etwas in dir spürst, hast du gleich einen Stempel auf der Stirn. (haha letzteres ist mir passiert, dabei habe ich es aber nicht erzählt, sondern war eine andere Persönlichkeit; ist witzig sich im nachhinein an die offenen Münde der Prüfer zu erinnern)


GERADE im magischen Bereich sind solche Hinterfragungen wichtig, um nicht dem Wunschdenken zu erliegen. Ich habe schon einige Situationen gehabt in denen ich erst die rationalen Gründe ausschließen musste, um sicher zu gehn.

Was Raxend mit der Ansteckung sagt kann durchaus auch sein und die Wahrscheinlichkeit das es mitreinspielt ist sehr hoch.

Wir wissen weder wie weit diese Menschen sind, noch ob sie wirklich vertrauenswürdig sind, wir haben nur das was Merlin666 uns weitergibt, deshalb sind wir alle nur in der Lage Vermutungen anzustellen, die Merlin dann selbst überprüfen muss.

Esin - 27/6/2014 um 14:08

*Hephaestos Bild einfüg, das ich mal auf der Magie-com gesehen habe: Junge/Mädchen schreibt etwas in Internet, wird falsch verstanden und liegt dann zusammengekauert auf ihrem Bett "people in the internet misunderstood me "* haha ich mag diesen Humor.

Im Endeffekt, geht es um das Vertrauen von Merlin666 zu sich und zu seinen Freunden, wenn es letztere gibt.

Wenn das Thema schon aufkommt: In wie fern kann man kollektive Erscheinung von richtiger magischen Handlung unterscheiden? Das das zweitere Ergebnisse mit sich zieht? (magie geht weiter als Hypnose, aber könnte man eine Hypnose gleich sehen?)

shadowscape - 27/6/2014 um 15:09

Das Unterscheiden ist ja gerade die Krux mit der sich jeder Magier auseinandersetzen muss. Klare und einfache Regeln dafür hab ich selbst noch nicht gefunden. Ich arbeite deshalb mit einem Ausschlussprinzip, sind alle rationalen Erklärungen ausgegangen heißt es die Sache einfach mal so hinnehmen und abwarten, ob irgendwann die Erklärung folgt. Also damit mein ich in der abschließenden Erklärung nicht das es eine beweisbare sein muss. Eher eine art Erkenntnis.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=34&tid=3452