Thema: Feast of the Beast

Forum: Rituale & Zauber & Zubehör

Autor: kritiker


kritiker - 21/2/2015 um 14:38

Von dem Ritual "Feast of the Best" habe ich das erste mal vor ca. 8 Jahren gehört. Damals war ich noch Mitglied in einer Art Zirkel und eine Hexe hat mir davon erzählt.

Das Ritual findet nur alle 28 Jahre statt. Das jüngste fand wohl im Jahre 2010 statt.
Bei dem Ritual treffen sich Vertreter der 13 Blutlinien, um von Luzifer Befehle für die nächsten 28 Jahre entgegen zu nehmen.
Das Ritual wird meistens in Europa in einem Schloss oder Palast gehalten. Es wird eine gutaussehende, jungfräuliche Braut an Luzifer übergeben.
Angeblich soll Luzifer bei diesem Ritual höchstpersönlich erscheinen.

Viel mehr weiß ich über dieses Ritual leider nicht. Im Internet gibt es sehr wenige Informationen darüber und ich kenne nur 2 Bücher, in denen darüber berichtet wird.
Deshalb hoffe ich, dass es hier im Forum Mitglieder gibt, die mehr Informationen darüber haben.

GeorgeTheMerlin - 21/2/2015 um 17:06

Hi - ws interessiert dich denn so stark daran?

Meine erste Reaktion ist -Mensch - kann man Magie nicht irgendwie anders einsetzen als ein Ritual, um BEFEHLE ENTGEGEN ZU NEHMEN?

Mei oh mei *würg

Irgendeiner muss dann irgendwann das KINDERZIMMER wieder aufräumen :)

Kannst du mal das mit den 13 Blutlinien genauer ausführen? Welche sind das?

grüssli merlYnn

Hephaestos - 21/2/2015 um 19:00

Das ist aus Blade, oder?

Lilith68 - 21/2/2015 um 21:34

:puzz:
Mir sträuben sich gerade die Nackehaare.
Welcher Idiot macht sich denn freiwillig zum Sklaven ?
Vielleicht wirklich aus Blade ?
Fragt sich nur welcher Teil

kritiker - 22/2/2015 um 01:05


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 21/2/2015 um 17:06

Meine erste Reaktion ist -Mensch - kann man Magie nicht irgendwie anders einsetzen als ein Ritual, um BEFEHLE ENTGEGEN ZU NEHMEN?
Mei oh mei *würg

Das kann man sicherlich. Ich sage ja nicht, dass ich das gut finde. Mich interessiert es einfach nur.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 21/2/2015 um 17:06

Kannst du mal das mit den 13 Blutlinien genauer ausführen? Welche sind das?

Collins, Rothschild, Rockefeller, Warburg, Freeman, Kennedy, Russel, Li, etc.


Zitat von Hephaestos, am 21/2/2015 um 19:00
Das ist aus Blade, oder?

Keine Ahnung, ich kenne den Film nicht. Würde mich jedenfalls nicht wundern. Es kommt oft vor, dass solche Themen in Hollywood Filmen eine Rolle spielen.


Zitat von Lilith68, am 21/2/2015 um 21:34

Welcher Idiot macht sich denn freiwillig zum Sklaven ?


Davon gibt es genug. Satanisten, Moslems, Christen, Freimaurer, Angestellte von Firmen.
Wenn man es genau nimmt, gibt es nur sehr wenige Menschen, die sich nicht in irgendeiner Hinsicht zu Sklaven machen.

Lilith68 - 22/2/2015 um 13:55

:D Ich bin zum größten Teil Satanist :D
und ziemlich frei in meinen Entscheidungen,genau wie andere sogenante Satanisten

20-1-30-40 - 22/2/2015 um 14:39

Ah die übliche, latent dümmliche, braune, Verschwörungstheoretiker Pampe.


[Editiert am 22/2/2015 um 14:39 von 20-1-30-40]

Aladdin Salomon - 22/2/2015 um 22:19

@kritiker Wieso will Luzifer eine Junfrau alle 28 jahre und was macht Luci mit Ihr ?

Wieso nur eine und ist Sie nach 28 Jahren zu alt oder wieso ne neue?

Und wenn Luci keine Jungfrau bekommt ,verweigert er dann Befehle zu geben ?

Und zu guter letzt,ist der Morgenstern nicht eigentlich weiblich ....heißt es es wird ein Jungmann übergeben ? Alles ernst gemeinte Fragen. Außerdem frrage ich mich warum alle immer unsere Jungfrauen haben wollen, ist es nicht bisschen gemein unsere gutausehenden Jungfrauen Wegzunehmen.

lg Aladdin


[Editiert am 22/2/2015 um 22:22 von Aladdin Salomon]

Raxend   - 22/2/2015 um 23:24

Sei nicht traurig Aladin, vielleicht sind sie nach 28 Jahren als Nicht-Mehr-So-Ganz-Jungfrauen noch zu haben ;)

Was das weiblich/männlich Zeugs angeht, da Luzifer ein Engel war vereint er beides. Er wird nur lieber als "Er" betrachtet, das kann viele Gründe haben. Wichtiger ist doch wie man ihn/sie sieht. :)

kritiker - 23/2/2015 um 02:22

@Lilith68 es hängt halt von der Betrachtungsweise und von der Definition der Wörter Satanist, Sklaven und Freiheit ab.
Ich wollte damit nur sagen, dass man kein 100% freier Mensch ist, solange man sich von irgendwas oder irgendjemanden abhängig macht.
Ich habe auch nicht gesagt, dass alle Satanisten keine freien Entscheidungen treffen können. Es gibt Satanisten, die wissentlich oder unwissentlich Dämonen dienen und es gibt Satanisten die dies nicht tun. Genau wie es auch Christen gibt, die streng nach der Bibel oder dem Wort Jesu leben und welche die es nicht tun.

@20-1-30-40 jedem seine Meinung. Allerdings erschließt sich mir nicht, was daran braun sein soll.

@Aladdin Salomon Ich kann dir deine Fragen leider nicht beantworten. Ich suche selber noch nach Informationen.

20-1-30-40 - 23/2/2015 um 08:24


Zitat von kritiker, am 23/2/2015 um 02:22

@20-1-30-40 jedem seine Meinung. Allerdings erschließt sich mir nicht, was daran braun sein soll.


Du hast doch die rechtsaussen Propaganda herausgepustet. Such doch mal die Quellen zu Deinen Theorien.

der Antichrist - 23/2/2015 um 08:36

Im großen und ganzen sind wir alle Sklaven. Schaut doch bloß mal hin,Merkel und ihr staab von Unfähigen beschließen und wir(du) bezahlen schön braf

Hephaestos - 23/2/2015 um 09:33

Naja, der erste Blade, mit den Vampirfürsten.....

P.S.: Mich kotzt dieses KampitalistenJudenWeltverschwörungszeug an.

Almeric - 23/2/2015 um 10:40

Stimmt, da werden die alle in einem Tempel geopfert, um eine uralte Blutgottheit zu beschwören...
Hat tatsächlich Ähnlichkeit damit! :)

Von dem hier beschriebenen Ritual hab ich allerdings auch noch nie was gehört. Klingt für mich alles viel zu sehr nach Klischee und Märchen um wahr zu sein... :thumbdown:

kritiker - 23/2/2015 um 16:46

@20-1-30-40 @Hephaestos mir erschließt sich immer noch nicht, was daran "rechtsaussen" oder Antisemitisch sein soll. Der Antisemitismus-Vorfurf wird meistens von den Medien benutzt (die auch diesen Kreisen gehören) um jeden zu diffamieren oder mundtot zu machen, der darüber berichtet.
Davon abgesehen, dass die meisten von denen nichtmal Juden sind, weiss ich nicht, was die Religion damit zu tun haben soll. Es geht ja heute schon so weit, dass man als Antisemit bezeichnet wird, wenn man das Finanzsystem oder den Krieg in Israel kritisiert. Das ist Propaganda bzw. Manipulation.


Zitat von 20-1-30-40, am 23/2/2015 um 08:24
Such doch mal die Quellen zu Deinen Theorien.

https://www.google.de/search?q=%22FEAST+OF+THE+ BEAST%22&btnG=Nach+B%C3%BCchern+suchen&tbm=bks&tbo=1&hl=de
Welches von diesen Büchern würdest du als "rechtsaussen" bezeichnen und mit welcher Begründung?

@der Antichtist ja, richtig. Genau so war meine Aussage gemeint.


Zitat von Almeric, am 23/2/2015 um 10:40

Von dem hier beschriebenen Ritual hab ich allerdings auch noch nie was gehört. Klingt für mich alles viel zu sehr nach Klischee und Märchen um wahr zu sein... :thumbdown:


Ich persönlich kann nicht ausschließen, dass sich das irgendjemand ausgedacht hat. Ich bin noch nie bei so einem Ritual dabei gewesen.
Generell klingt vieles, was in diesem Forum besprochen wird nach Klischee und Märchen. Das muss nicht zwangsläufig heißen, dass es nicht wahr ist.


[Editiert am 23/2/2015 um 16:49 von kritiker]

20-1-30-40 - 23/2/2015 um 16:59

Ich bezog mich auf Deine Liste von Namen und Deine pauschalisierte Liste der üblichen Verdächtigen Christen, Moslems, Freimaurer etc.
DAS kommt aus der rechten Ecke.

kritiker - 23/2/2015 um 17:27


Zitat von 20-1-30-40, am 23/2/2015 um 16:59
Ich bezog mich auf Deine Liste von Namen und Deine pauschalisierte Liste der üblichen Verdächtigen Christen, Moslems, Freimaurer etc.
DAS kommt aus der rechten Ecke.


Nein, kommt es nicht. Und nur weil ein paar rechte Idioten diese Themen aufnehmen und für ihre Propaganda verwenden, heißt das nicht automatisch, dass jeder rechts ist, der sich damit auch auseinandersetzt.
Wenn du dich z.B. für Familienpolitik einsetzt, bist du auch nicht automatisch rechts, nur weil die NPD das gleiche tut. Wenn du gerne Brot isst, dann bist du auch kein Hitleranhänger, weil Hitler auch gerne Brot gegessen hat.
Das sind unlogische Schlussfolgerungen.

Ich will mich hier nicht mit euch streiten. Mich persönlich tangieren solche diffamierungen nicht. Ich will euch nur sagen, wenn ihr hier mit Kampfbegriffen wie "rechter Verschörungstheoretiker" oder "Antisemit" um euch wirft, dann seid ihr nicht besser, als diejenigen, die im Mittelalter "Ketzer" oder "Hexe" geschrien haben.
Denkt mal darüber nach. Systemkritik wurde noch nie gerne gesehen.

20-1-30-40 - 23/2/2015 um 17:50

Lies doch nochmal ganz in Ruhe was ich genau geschrieben habe.
Tipp: Da kommst Du als Person garnicht vor.

Edit:
Wenn Du Dich mit dieser Blutlinienpampe mal befassen würdest, dann würdest Du die rechten Wurzeln auch finden.


[Editiert am 23/2/2015 um 17:52 von 20-1-30-40]

Hephaestos - 23/2/2015 um 18:24

Schau, @Kritiker, als alter Okkultist und so sind einem die "Protokolle der Weisen von Zion" in jeder nur erdenklichen Form bekannt. Und wenn jemand was von den Rothschilds und irgendwelchen Blutlinien labert ("Zwölf Stämme Israels" kann man ja nicht mehr sagen, außerdem sind da ja keine Chinesen und Amis dabei) die sich zum Bösen verschworen haben....

Sowas läuft bei mir halt unter "Verschwörungstheoretikerblödsinn, mit dem ich mich nicht näher beschäftigen will".

Admin: Wenn hier irgendwas Nazimäßiges kommt, ist sowieso gleich Schluss. Bis jetzt halte ich das noch für Grenzwertig, lege mich da aber noch nicht fest.

Die∴großen∴Alten


[Editiert am 23/2/2015 um 18:37 von Hephaestos]

kritiker - 23/2/2015 um 18:56

Die "Protokolle der Weisen von Zion" sind mir auch bekannt. Damit hat dies aber nichts zu tun.
Dass keine Chinesen oder Amis dabei sind, stimmt auch nicht.

Da die Blutlinien weitaus älter sind, als der Nationalsozialismus oder die politischen Einteilungen in "rechts" und "links", kann hier von rechtem Gedankengut wohl kaum die Rede sein.

Ich habe mich schon lang genug mit dem Thema auseinandergesetzt, um zu wissen, dass es sich dabei nicht um Blödsinn handelt.
Wenn ihr beiden das als "Verschwörungstheoretikerblödsinn" abstempeln wollt, dann ist das euere Meinung und euer gutes Recht, was ich euch nicht nehmen möchte.
Ich bitte aber auch darum, zu respektieren, wenn Leute das Thema ernst nehmen.

Ob ihr diese Leute mit der Nazikeule diffamieren wollt, müsst ihr im Endeffekt mit euch selber vereinbaren. Ich habe dazu bereits alles gesagt, was ich sagen wollte und wiederhole mich ungern.

Hephaestos - 23/2/2015 um 21:18

Ich nehme an, das es - wie üblich bei Verschwörungstheorien - nicht unbedingt Belege dafür gibt, das diese "Blutlinien" Onkel Lu beschwören und ihm Jungfrauen opfern.....?


[Editiert am 23/2/2015 um 21:18 von Hephaestos]

kritiker - 23/2/2015 um 21:59

Ich habe hier doch bereits geschrieben, dass ich nicht weiß, ob es dieses Ritual wirklich gibt, oder ob es sich nur jemand ausgedacht hat. Es wird jedenfalls von verschiedenen Menschen unabhängig voneinander darüber berichtet. Einen Beleg dafür gibt es nach meinem Wissensstand nicht.

Kannst du mir denn einen Beleg für irgendein beliebiges okkultes Ritual liefern?

Lilith68 - 23/2/2015 um 22:35


Zitat von kritiker, am 23/2/2015 um 21:59
Ich habe hier doch bereits geschrieben, dass ich nicht weiß, ob es dieses Ritual wirklich gibt, oder ob es sich nur jemand ausgedacht hat. Es wird jedenfalls von verschiedenen Menschen unabhängig voneinander darüber berichtet. Einen Beleg dafür gibt es nach meinem Wissensstand nicht.

Kannst du mir denn einen Beleg für irgendein beliebiges okkultes Ritual liefern?



Dann Frage ich mich....
woher haben diese Menschen, dieses Wissen.
Mündliche Überlieferungen,werden ja nun mal im Laufe der Zeit stark verfälscht, so das sie irgendwann nicht mehr das sind was sie einmal waren.
Bringt die Zeit halt immer so mit sich

GeorgeTheMerlin - 24/2/2015 um 02:34

Hallo Kritiker

Deine spekulative Frage finde ich berechtigt hier - allerdings musst du schon dabei sagen dass es sich um ein GERÜCHT handelt.

Es ist nicht gut, heutzutage so etwas WEM AUCH IMMER zu unterstellen. Erinnert sonst ans Mittelalter.

Im Rahmen von Verschwörungstheorien gibt es solche Theorien - und man kann durchaus fragen ob jemand zu der und der Theorie mehr weiß.

Fairerweise sollt aber Gerücht als Gerücht auch benannt werden.

Die beiden Bücher würden uns auch noch interessieren. Und ob da irgendwo was recherchiert wurde - oder nur behauptet.

Ein Gerücht wird auch nicht dadurch wahr, dass mehrere Quellen es behaupten. Das zeigt nur, dass das Gerücht gut verbreitet wurde - aber nicht dass es wahr ist.

Nun - bisher weiß wohl auch niemand mehr darüber. Schade - dann hätten wir mehrere Quellen und könnten mal überprüfen wie da überhaupt recherchiert wurde.

Schließlich wollen wir ja dem Namen des Kritikers ale Ehre machen :)

grüssli merlYnn

kritiker - 24/2/2015 um 05:32

Ich habe hier doch mehrmals geschrieben, dass es sich bei dem Ritual um eine unbelegte Behauptung handelt. Okkulte Rituale sind nunmal nicht belegbar, sonst wären sie nicht okkult (geheim).
Ich habe auch nicht das Gegenteil behauptet und aus dem Startpost geht klar hervor, dass ich darüber selber nicht viel weiß und nach weiteren Informationen suche. Wörter wie "Angeblich" sollten auch klar zu erkennen geben, dass ich dafür keine Belege habe.
Ich drücke mich in Foren schon sehr gewählt aus. Ich hätte vielleicht noch [ACHTUNG GERÜCHT] vor dem Titel des Threads schreiben können, aber dann müssten hier mindestens 80% der Threads so markiert werden, weil es für das meiste hier auch keine Belege gibt.

Die Menschen, die davon berichten sind Aussteiger bzw. Insider, die entweder selber davon berichten oder ihr Wissen an Autoren weiter gegeben haben.
In den Büchern selber wurden daher auch keine Belege genannt.

Hier habe ich zum Beispiel einen englischen Bericht darüber gefunden:
http://www.theforbiddenknowledge.com/hardtruth/feast_of_the_b east.htm

Es gibt auch Tonaufnahmen, von einem Aussteiger Namens John Todd - Ein ehemaliger Hexer und Druide aus der Collins Familie. Er berichtet zwar nicht direkt von diesem Ritual, jedoch war John Todd nach eigener Aussage selber im Rat der 13 und berichtet von ähnlichen Ereignissen.
Unter anderem sagt er, dass Luzifer höchstpersönlich im Haus der Rothschilds erscheint.
Die Tonaufnahmen wurden ins deutsche übersetzt und sind auf YouTube frei verfügbar.
https://www.youtube.com/watch?v=_sKv-iL6glw
https://www.youtube.com/watch?v=5gNIJvNJZ_o
https://www.youtube.com/watch?v=UFOr1L3EarA
https://www.youtube.com/watch?v=x6VkXM0dRsw
https://www.youtube.com/watch?v=OBmjrzUtkFM
https://www.youtube.com/watch?v=HqqK9uo7x_A

Idan - 24/2/2015 um 06:28

Ich sehe das sehr kritisch:

Auf dem ersten Blick klingt es natürlich nach übersteigerter Fan-fiction aus der Blade-Reihe. Gerade in den okkulten und esoterischen Kreisen tummeln sich Menschen, bei denen nicht nur der Schleier von innen und außen, sondern auch von Wahrnehmung und Fantasie fällt.

Nichtsdestotrotz:

Es kommt durchaus vor, dass Hollywood sich realer Elemente bedient. Ich selbst bin schon diesbezüglich interviewt worden als "Insider". Andere Beispiele sind "Der Exorzist" und "The Craft".

Umgekehrt kommt es ebenso vor, dass Menschen sich fiktionaler Elemente bedienen und real umsetzen. Bestes Beispiel ist H.P. Lovecrafts Necronomicon, das zwar Fiktion ist, aber durchaus von einigen erfolgreich eingesetzt wird.

Der Glaube versetzt Berge und es ist dabei gar nicht so wichtig, woran man glaubt, wenn der Glaube nur stark genug ist.

Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass das "Feast of the Beast" auf eine reale Praxis einer bestimmten okkulten Gruppe beruht, bzw. dass eine okkulte Gruppe vielleicht dieses Fest aus dem Film Blade aufgegriffen hat und real umsetzte. Aber ich kenne keinen Beleg, keinen Beweis, keinen Zeugen, keinen Hinweis, keine historische Verknüpfung und keine wesentliche Bedeutung sozialer Art.


[Editiert am 24/2/2015 um 06:31 von Idan]

20-1-30-40 - 24/2/2015 um 09:26

Ich finde dieses Gerücht in vielerlei Hinsicht schwierig.
Es beginnt mit dieser ganz und gar un magischen Vorstellung das irgendwo Luzifer bis zur Manifestation beschworen wird. Schon das beschwören bis zur Manifestation ist nie belegbar durchgeführt worden, am ehesten von Austin Osman Spare. Hier fehlt mir die magische Einsicht wie soetwas wirklich von statten geht.

Gekoppelt wird dies dann noch an Namen von reichen (meist) jüdischen Familien was nun wirklich an üble Nachrede grenzt. Davon nämlich gibt es reichlich, die "Elite" macht ja auch so okkulte Rituale im Bohemian Grove und Freimaurer beten JahBulOn an. All das sind die üblichen Anwürfe von fundamentalen Christen und oder extrem rechten Gruppierungen ohne Einblick in wirkliche magische Praxis.

DAS leuchtet für mich am deutlichsten durch, diese "Gerüchte" sind jedesmal so deutlich ohne Verständnis für das magische oder mit schreienden Missverständnissen was ein Ritual ist und wie es funktioniert, das es mir sehr schwer fällt davon irgendwas ernst zu nehmen.

Sowas dann durch die Forenwelten weiter zu verbreiten halte ich für sträflich, Namen und Gruppierungen in den Schmutz zu ziehen wie Du es hier tust lieber kritiker ist mir nicht kritisch genug.

Hephaestos - 24/2/2015 um 10:03

Ich halte das inzwischen für das übliche amerikanische Illuminatenzeug. Guckt euch einfach mal den Text und die Youtubes an, das geht schon fast nicht besser.

Da taucht sogar Jack Chick drin auf!

Ich bin prächtig amüsiert. Sowas hab ich seit den mittleren 90'ern nicht mehr gesehen. Und ich ha gedacht das wäre was neues.

Jack CHICK! Köstlich!

Cruihn - 24/2/2015 um 20:37

Ich kannte bisher weder John Todd noch Jack Chick, aber für mich klingt das nach hängebleiben aufm Drogenrausch und nicht nach Magie.

Hephaestos - 25/2/2015 um 09:39

@Cruihn:

das da sollte dir einen überblick geben:

https://www.google.de/search?q=chick+traktate&tbm=isch

Cruihn - 25/2/2015 um 10:26

Danke :D
hatte mich auch n bissl umgesehen und bestätigt meine Meinung.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=42&tid=3598