Thema: Wie oft?

Forum: Rituale & Zauber & Zubehör

Autor: peshtar


peshtar - 8/3/2006 um 11:09

Bin gerade etwas nachdenklich...gestern hat mir eine Bekannte erzählt, als "echte" Hexe müsse man ja mindestens einmal in der Woche ein "grosses Ritual" (gemeint ist eins, was mindestens eine Stunde - ohne Vorbereitung - andauert) abhalten...demnach bin ich eine total unechte/schlechte Hexe...und nun interessiert es mich mal, wie das bei Euch so aussieht. Veranstaltet Ihr Eure Rituale "nach Bedarf" oder regelmässig? und wenn ja, wie oft?

Idan - 8/3/2006 um 11:50

ROFL

na, wer es nötig hat, sich dermaßen darzustellen ...

Das ist so, als würde man sagen: "Wer nicht mindestens einen Feind pro Woche erschießt, ist kein richtiger Soldat".

Eine solche Argumentationist absolut schwachsinnig und zeigt, dass deine Bekannte ein furcht oberflächliches Bild vom Hexentum hat. Hexe-sein bedeutet nicht, ständig irgendwelchen großen Rituale zu machen. Es bedeutet vor allem, sich mit der Magieund der eigenen Psyche aueinanderzusetzen, die Welt auf eine bestimmte Art und Weise zu betrachten und Probleme auf andere Art anzugehen als die meisten Menschen.

Eine Hexe misst man nicth an der Anzahl ihrer Rituale - im Gegenteil würde ich sogar sagen, je weniger Rituale eine Hexe nötig hat, um das Leben zu führen, das sie WILL, desto besser ist sie ;-)

Shadowfax - 8/3/2006 um 12:42

Seh ich genau so!

Adrian   - 8/3/2006 um 13:12

Hi,
es ist wohl so das der Titel Hexe nicht von der Anzahl der Rituale abhängig ist, dennoch halte ich es für nötig zu sagen das es nicht umsonst solcherlei Exerzitien gibt wo dann zwei Wochen lang jeden Tag ein Ritus abgehalten werden solll. Mache ich soetwas das ich jeden Tag einen Ritus abhalte dann merke ich da schon Vorteile im Sinne von Sensibilisierung.

Grüße
Adrian

Hephaestos - 9/3/2006 um 07:28

ach - so einmal im monat eher was grosses. aber man sollte zwischendurch auch irgendwas tun, meditieren, im wald spazieren gehen.... wasimmer. irgendwas mach ich schon täglich, und wenn ich mich nur 10 minuten yoga mach....

Silva - 9/3/2006 um 21:24

deiner meinung!

was mich immer wieder verblüfft hat, ist, daß gerade die "großen hexen" die sind, die keinen schritt zu fuß gehen, geschweige denn in die natur, die , die am meisten rauchen, am meisten vor dem pc sitzen und am wenigsten innerlich gefestigt sind.

für mich ist eine hexe ein mensch, der sich mit der natur verbunden fühlt, jedes wesen respektiert, schützt und bewahrt. jemand, der in sich selbst ruht, jemand der mit seiner emotionalität umgehen kann, ebenso wie der von anderen, jemand der die alten traditionen aufrecht erhält, jemand der eine gesunde moral und menschenverstand hat....

ich habe beides kennengelernt, aber leider beschreibt erster abschnitt die mehrheit, zumal es recht einfach wäre, eine "gute hexe" zu sein

;)

Psychopompus   - 12/3/2006 um 22:48

Ein großes Ritual pro Woche? :D Diese frau die sowas macht möchte ich mal sehen - Magie zehrt auch am Körper. Es gibt Hexen die durchaus mächtig undernstzunehmen sind die Jahrelang kein Ritual gemacht haben ausser die traditionellen Rituale und Zeremonien - und das sind "schwarze", "weiße" und "graue" Hexen und natürlich auch Magier. (Farbliche Bezeichnungen nach eigenen Aussagen)

Serafia_Serafin - 21/6/2006 um 20:49

Um ehrlich zu sein frage ich mich WOZU man so viele Rituale durchführen will?
Ich fange nichts intensiveres ohne ein konkretes Ziel an, und auch das erst, wenn ich mir sicher sein kann, dass ich ohne Magie nicht weiter komme.

Oder was ist hier mit Ritualen gemeint? Und hängt die "größe" wirklich allein von der Dauer ab? Ich meine ich kann mich ja auch zwei Stunden hinsetzen und wahllos Sätze rufen... bisschen Kräuter verbrennen, bisschen mystische Musik abspielen und schwupps hab ich mein großes Hexenritual?

Kommt mir ein bisschen spanisch vor.

Hund - 21/6/2006 um 21:04

Och finde es schon wichtig öfters Rituale zu machen, nicht unbedingt mit großem Ziel. Da gingen mir bald die ideen aus, komme im leben eigentlich janz gut ohne magie aus.*

Aber ein tägliches ritual zur reinigung oder einfach nur eine magsiche konzentrationsübung hält fit ^^ Etwas oder jemanden Visualisieren ohne etwas ändern. Zwischendurch mal wieder innerlich aufräumen. Das nachholen für das Tagsüber keine zeit ist....

Gruß,
Luc

*Das heist übersetzt das wofür ich Magie ohne Rücksicht auf verluste einsätzen würde bekomm ich eh nicht hin ;-)

Serafia_Serafin - 23/6/2006 um 19:10

Visualisieren oder Meditieren ist nicht in meiner Definition von Ritual ^^
Aber man kann es auch so betrachten. *nickt*

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=42&tid=775