Thema: Engelstrompete

Forum: Pflanzen

Autor: wirrkopp


wirrkopp - 8/5/2006 um 07:55

gibts grad im Lidl, und ich musst natürlich sofort zugreifen, aber ne dosierungsfrage hab ich doch noch, reicht eine pflanze oder sollt ich noch ein paar holen?:-D
aber mal im ernst, wie hoch sind bei der pflanze die dosierungen ungefähr?

Idan - 8/5/2006 um 10:25

Wenn du unbedingt sterben willst, spring von einer Brücke, das kommt dich billiger.

Was Wirkstoffe allgemein angeht:

Wirkstoffe schwanken extrem, je nach Boden, Dünger, Licht-, Wasserqualität, Pflege, etc. Eine Wurzel z.B. kann bei gleicher Grammzahl wirkungslos, berauschend oder tödlich sein, je nach Pflege und Nahrung der Pflanze. Jede Dosierung, die man dir hier im Thread geben könnte, kann richtig sein, kann zu niedrig sein, kann tödlich sein. Um das zu beurteilen muss man Erde, Licht, Dünger, Wasser der Pflanze von der Keimung an wissen und die Erfahrung haben, daraus eine Wirkstoffkonzentration zu errechnen und eine Dosierungsempfehlung geben zu können. Ich bezweifle, dass irgendwer hier dieses Wissen und diese Erfahrung mit Engelstrompeten hat.

Daria - 8/5/2006 um 10:53

Ich kann auch nur dringend abraten !!!!! Der Letzte von dem ich gehört hab , hat sich nach einem Dantura- Tee beide Beine zerhackt und den Penis amputiert. Die Droge verursacht starke Halluzinationen und wie Idan schon sagt ist die Wirkung bei gleicher Dosierung nie abzuschätzen.

Also : LASS ES !!!

IL Daria

Hephaestos - 9/5/2006 um 06:02

jepp, solche sachen gibts wirklich. ein nachtschatten- trip ist keine kinderspielerei und keinesfalls mit modernen drogen vergleichbar, wie einem jeder schamane bestätigen kann. wenn man schon unbedingt mit sowas experimentieren will, solte man zumindest jemanden dabei haben, der auf einen aufpasst und im notfall einen krankenwagen rufen kann - man selbst ist dazu nämlich bestimmt nicht in der lage.

ausserdem kann der "trip" mehrere tage dauern, was bedeutet, locker eine woche auf autofahren und ähnliche scherze zu verzichten. also - such dir jemanden, mit dem du eine solche erfahrung teilen willst, der nichts nimmt etc. und der was davon versteht.

ach ja - es kann sein das du nach einem solchen trip ein sabbernder idiot im "hab mich lieb"- jäckchen bist. oder deine niere/leber kollabiert. oder tot.

Neme - 9/5/2006 um 15:09

@wirrkopp

Was willst du denn überhaupt damit erreichen? :-)

wirrkopp - 10/5/2006 um 17:48

ich will wissen warum sie so heißt;-) ... und aufpassen werd ich auf jeden fall, meine frage hat eigentlich eher drauf abgezielt ein rezept(vielleicht noch mit was anderem?!?:-D) zu bekommen... ohne tripbegleiter würd ichs eh nicht machen... aber anscheinend ham die hexen/r hier nich wirklich das wissen was sie ham sollten :cool:

[Editiert am 10/5/2006 von wirrkopp]

Idan - 10/5/2006 um 18:33

Wir haben zumindest sehr viel mehr Verantwortungsbewusstsein und DAS sollte jede Hexe haben!

Sinmara - 10/5/2006 um 18:55


Zitat:
aber anscheinend ham die hexen/r hier nich wirklich das wissen was sie ham sollten :cool:


ah, denkst du also? *augenbraue hochzieh*

Daria - 10/5/2006 um 22:20

Ein bißchen provozieren ? Das zieht bei uns nicht. :cool:
Hättest Du Idans Post richtig gelesen , hättste Dir die Frage nach einem Rezept sparen können.
Aber für Dich gern noch mal:
"Wirkstoffe schwanken extrem, je nach Boden, Dünger, Licht-, Wasserqualität, Pflege, etc. Eine Wurzel z.B. kann bei gleicher Grammzahl wirkungslos, berauschend oder tödlich sein"

IL Daria

Hephaestos - 11/5/2006 um 07:00

wirrkopp scheint wirklich recht wirr zu sein.

wenn man sich "mal schnell die engelstrompete vom lidl" einfährt, kann die dosis extrem schwanken. Die dosis schwankt, man kann kein eindeutiges rezept angeben. es kommt auf die pflanze, erse, sonne, bewässerung etc. an.

wie kann man das denn noch anders formulieren?

aber vielleicht hilft ja die literaturliste vom "hanfblatt":

http://www.hanfblatt.de/modules.php?op=modload&name=books&f ile=index&req=view_cat&cid=3&min=0&orderby=titleA&show=5

und die "engelstrompete" heisst so wegen der blütenform. wenn das ist, was du wissen wolltest - bitteschön :D

wirrkopp - 11/5/2006 um 08:10

.... zur bewässerung etc. die pflanze is auch noch nicht gewachsen, sprich das lässt sich alles machen, zumal ich sie eh gut erziehn wollte:-)
und ich will nicht glauben dass die trompete nie in irgendwelchen tees oder salben angewendet worden is, also muss es da auch rezepte geben:-).. was mir bei dem vorhaben eben ein wenig sicherheit gegeben hätte, und das der name nur von der blütenform kommt, glaub ich auch nicht;-).... da ham scho welche die engel trompeten ghört... naja... wohl wirklich falsch gefragt hier... danke für die warnungen

Idan - 12/5/2006 um 12:23

Engels - Trompete:

Engel -> Die Pflanze ist hochgiftig, kann Menschen töten. Statt Engelstrompete wäre "Todestrompete" wohl passender, klingt aber nicht so schön, deshalb wurde Engel als Euphimismus für den Tod eingesetzt, ähnlich wie im Wort "EngelsmacherIn" (Person, illegale Abtreibungen durchführt, "Engel" bezeichnet hier die abgetriebenen Föten)

Trompete -> wegen ihrer Form

Frater526 - 12/5/2006 um 13:55

93!

Zitat:
Der Letzte von dem ich gehört hab , hat sich nach einem Dantura- Tee beide Beine zerhackt und den Penis amputiert.


LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!

OK. Wer so doof ist...

Liebe Gemeinde, Liebe Brüder und Schwestern im Geiste

Nachtschattengewächse sind ganz ganz ganz böse. Hab viele Dummheiten in meiner Jugend gemacht und das gehört dazu. Kann (nicht nur) ins Auge gehen... Sprich ne echt nicht wirklich...

Die Differenz zwischen ED50 und LD50 ist einfach nicht groß genug für ne ordentliche Sicherheitsmarge. Und die Wirkstoffmengen differieren einfach zu stark.



93-93/93
526

Anonymous - 17/5/2007 um 15:57

scheinen nur idioten hier zu sein klar kann man das dosieren man nehme n paar blüten zerhacke sie bis man ne grosse mischung aus etstaub hat dan nimmst mal soviel wie etwa ne halbe blüte halt is (wen du 10 blüten zerhackt has n 20gstel)machst nen tee draus mit zucker und testest dich an die dosis die du willst ran musst einfach aufpassen das die umgebung stimmt und auch besser wenn noch jemand dabei is...
sdauert aber ne weile bis die wirkung kommt

Hephaestos - 17/5/2007 um 16:28

ääähhh...

sicher geht das. dann hat man halt nurnoch das problem, das bei giften, die mehr-oder-weniger gleichzeitig auf kreislauf, atem und nerven gehen die dosis nicht wirklich das ausschlaggebende kriterium ist.

weisst du, anonymus, was LD 50 bedeutet?

das heisst, das bei dieser menge gift die hälfte der ratten tot umkippen.
bei der halben dosis des LD50 besteht immernoch eine gut 10% ige (geschätzt) wahrscheinlichkeit, das es dich TROTZDEM umlegt.

ein statistisches beispiel: würfel.

eine LD 50 währe - sagen wir - eine mit zwei würfeln gewürfelte summe, die größer oder gleich 6 ist. du sagst, ok, dann nehme ich halt nur einen würfel. geschissen, die wahrscheinlichkeit ist trotzdem ein sechstel, das du dich damit ins nirvana beförderst. und die wenigsten experimentellen drogies haben kreislaufstabilisatoren zur hand. ganz zu schweigen davon, das einer atemlähmung nicht so einfach beizukommen ist. ich jedenfalls weiss aus dem fahrschulkurs nicht mehr soooo genau, wie ich herzmassagen oder beatmung mache... und mein letztes EKG kenn ich auch nicht wirklich, d.H., woher soll ich denn wissen, ob ich infarktgefährdet bin? oder ob der kaffee, den ich morgens hatte, nicht die wirkdosis verändert hat? oder oder oder....

kauft euch doch einfach ´nen trip. oder kakteen, oder pilze. da stirbt man wenigstens nicht gleich dran.

Eliphas Leary - 17/5/2007 um 18:01

Da fällt mir spontan eine (kurze) Geschichte ein:

Ein Freund bekam einen Engelstrompeten-Tee angeboten. Er trank das Zeug, nach einer halben Stunde dachte er "wirkt nicht" und trank noch ein Tässchen. Das Spiel wiederholte sich, bis er nach drei Stunden etwa acht Tässchen intus hatte. Und dann kam die Wirkung... Ein paar Tage später wachte er im Krankenhaus auf, irgendwie hatte er überlebt, sogar ohne einen permanent an der Klatsche zu haben (die Meinungen gehen da auseinander...). Kennt ihr diese dicken Lederriemen, mit denen Tobende fixiert werden? Einen davon hat er mit den Zähnen bearbeitet, mit deutlich sichtbaren Spuren im Leder. Er hat einen Pfleger weggehauen, der etwa doppelt so schwer war, wie er selbst. Auch der Rahmen von dem Bett, in dem er fixiert war, war leicht verbogen.

Moral: FINGER WEG VON SO'M ZEUCH! Schon im Mittelalter haben sich Leute mit sowas wegeschossen, derartig, daß man es heutzutage als "hängenbleiben" bezeichnen würde. Von den Langzeitschäden mal ganz zu schweigen.....

Das nötige Hintergrundwissen ist derartig umfangreich, daß man sich erstmal ein paar JAHRE mit der Materie auseinandersetzen sollte. Das fängt bei den von Idan dargestellten pflanzlichen "Gesetzmäßigkeiten" an und geht weit über die eigenen körperlichen Wirkmechanismen hinaus.

EDIT: auch interessant: http://de.wikipedia.org/wiki/Engelstrompete


[Editiert am 17/5/2007 um 18:03 von Eliphas Leary]

wirrkopp - 17/5/2007 um 21:09

naja,.... wir ham neulich zu viert ne tüte mit ner blüte geraucht... aber war ehrlich gesagt ned so des erwartete... könnt auch sein dass die blüte einfach zu alt war... nu wart ich bis mein bäumchen wieder neu blüht:-)

Eliphas Leary - 17/5/2007 um 21:55

Vielleicht verbrennt der Wirkstoff auch einfach beim Rauchen. Glück gehabt, denn bei solchen Sachen können auch äußerst unangenehme Stoffe entstehen.

Übrigens kann man Pilze rauchen (schmecken nur furchtbar, als "Pilzboden" in der Bong aber auch ein beliebter (und teurer) Partyspaß :redhead: ).

Wie gesagt: VOR solchen Experimenten solltest Du erst mal alles an vorhandenem und erreichbarem Wissen über die betreffende Substanz durchlesen. Nachher bringt das unter Umständen nicht mehr viel. Es gibt eben auch Erfahrungen, aus denen man nicht klug wird. Also sei VORsichtig...

Sope   - 17/5/2007 um 22:10

Heißt es nicht normal probiern geht über studiern : P
Ich trau mich nich ma wirklich an pilze ran ^^
Hat wer erfahrung mit Salvia divenorum oder wie das heißt
das würd ich mir gern ma geben bzw auch ne pflanze ^^

Eliphas Leary - 17/5/2007 um 23:05

Salvia Divinorum, auch genannt Wahrsagesalbei, ist ein sehr starkes pflanzliches Psychedelikum, das sich durch eine Besonderheit auszeichnet: der psychoaktive Wirkstoff entsteht erst beim Konsum. Das macht das Verbot schwierig, der Gesetzgeber und seine exekutiven Organe greifen desswegen auf Tricks zurück.

Die Substanz selbst kann auf zweierlei Art konsumiert werden. Verbreitet ist das Rauchen, meistens in der Bong. Das Kraut wird pur geraucht, der Rauch lange in der Lunge gehalten, die Wirkung hält ca. 5 bis 15 Minuten an. Es kann aber auch zu Nachwirkungen bis zu einer dreiviertel Stunde nach Konsum kommen, je nachdem, wie frisch die Blätter sind. Die frischen Blätter der Pflanze können aber auch gegessen werden, die Wirkung soll dann ca. anderthalb Stunden anhalten. Da das Rauchen schon heftig genug war (und meine Pflanze nicht lange gelebt hat, sie ging ein wegen falscher Pflege), habe ich die Blätter nie gegessen, weiß also nicht, wie heftig die Salvia einen dann weghaut.

Die Wirkung ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Einige Freunde haben hauptsächlich körperliche Erfahrungen gemacht, ich selbst bin meistens durch seltsame Visionen getanzt. Mal sah ich das Sonnensystem von oben und hab mich über die Lächerlichkeit schlappgelacht, Zeit an der Bewegung von Himmelskörpern festzumachen, dann ging's mal quer durch Kindheitserinnerungen. Die erstaunlichsten Erlebnisse waren sowohl körperlich als auch geistig, erstaunlich desswegen, weil die Erlebnisse von einem Muster durchsetzt waren, ähnlich der Raute im Kartenspiel. Als ich dann zum ersten mal eine vollständige Pflanze sah, war ich erstaunt, daß der Stamm der Salvia genau diese Rautenform hat.

Da Salvia Divinorum wenig erforscht ist und eine zwar kurze, aber (wie schon gesagt) sehr heftige Wirkung hat, rate ich von zu kurzen Pausen zwischen den einzelnen Sessions ab. Einen Monat Pause sollte man seinem Hirn mindestens gönnen. Besser länger Pause machen als gaga werden. Ich mag die Salvia sehr gerne, habe aber seit über sechs Jahren aus Respekt vor ihr die Finger davon gelassen.

Hephaestos - 18/5/2007 um 07:20

Vielleicht verbrennt der Wirkstoff auch einfach beim Rauchen. Glück gehabt, denn bei solchen Sachen können auch äußerst unangenehme Stoffe entstehen.

ja, tut er. nein, tut er nicht :)

so ziemlich jeder wirkstoff (auch nikotin etc.) verbrennt beim rauchen - die sache ist die, das man ihn in einer kippe o.ä. vorher schon verdampft hat - die glut vorne wirkt ähnlich wie die kerze unter dem räuchersieb.

problematisch ists zum beispiel bei dem "tabakgiftstoff" benz(a)pyren - dieser verändert sich durch die temperatur nämlich erst, und verdampf dann. wäre das nicht so, wäre z.B. kohl krebserregender als tabak. ganz zu schweigen davon, das wir im magen kram haben, der alles mögliche spaltet, verdaut..... und in der lunge einfach kein guter abaumechanismus vorhanden ist.

DerWeiseMitBart - 22/5/2007 um 00:10

salvia find ich den beschreibungen nach auch definitiv am reizvollsten und symphatischsten.
Wenn ich mal was nähme, dann nicht pilze, sondern dass.

Werd aber wohl definitiv nie im leben drogen nehmen da ich mein geist intakt halten will.
ausnahme wäre wohl nur eine tödlich verlaufende krankheit,
die mich zwingen würde mein spirituelles wachstum zu beschleunigen auf kosten der dann nicht mehr relevanten gesundheit *g

ich denke das ist der punkt bei psycho-drogen.
Beschleunigung aus ungeduld. Oder ?

Hephaestos - 23/5/2007 um 07:33

weiss nicht. ich empfinde psychedelische drogen eher als großen gehirnquirl, der einen die welt mal ganz anders empfinden lässt. bewusstseinsveränderung halt.

sozusagen eine "abkürzung" die einen aus der alltagsrealität herausführt. wobei natürlich immer die gefahr besteht, ich auf der abkürzung übelst zu verfahren :)

Sope   - 25/5/2007 um 06:57

Naja bewusstseinserweiternt horizonterweiternt und jede erfahrung bereichert ein auch wenn manche erfahrungen halt nicht so schön ist ^^ solange man über die konsequenzen bescheid weiss kann man halt mal die entscheidung treffen.

Da ich lange zeit gekifft hab es am anfang auch sehr inspirierent und wie man so sagen kann meist lustig war wobei ich viele probleme hatte aber mir auch probleme mit geschaffen hab.
naja irgend wann wurde ich durch einiege zufälle extrem paranoid zu leichtgläubisch obwohl ich ehrlich sagen muss da sind schon sehr merkwürdige dinge passiert aber ich bin da extrem abgespaced ^^
irgend wann hat aber auch die inspiration nach gelassen oder weis ich was und ich bin sehr unfähig geworden ._. und kämpf immer noch darum an meine alten erkenntnisse ranzukommen mehr oder weniger und meine alten fähigkeiten wieder zu erlangen bzw ich hoffe einfach ^^
Deswegen will ichs mal irgend wie mit salvia probiern vllt öffnet das wieder meine alte psyche im bestimmten sinne
wie ich schon immer sage
die hoffnung stirbt zu letzt noch nach mir
denn ich bin der der zu erst nach gibt

aber das ist jetzt alles zu sehr außer halb des themas xD was mich im prinzip kaum störrt weil ich das hier einfach reinhaue und da der text auch nich besonders deutlich geschrieben ist darf er ruig gelöscht werden ; ) ich musste nur mal eben mein erguss raus lassn : P

Scharlatan - 19/10/2009 um 18:03

Nicht ganz Leary... ;)
Es gibt 3 Wege Salvia zu nehmen :D:D
Es gibt noch Extrackte.... sollen das Heftigste sein, kann ich aber nicht bestätigen, da ich es nur mal geraucht hab :)Ansonsten: Salvia ist toll.... du kannst ein Setzling pflanzen und aus der Pflanze immer neue Setzlinge ziehen ;)
Ich hab mal gehört man könne auch keine Überdosis nehmen....

Silva - 20/10/2009 um 13:20

meister der smilies!
deine signatur bezieht sich grade auf deine aussage, gell?


[Editiert am 20/10/2009 um 14:09 von Silva]

Serafia_Serafin - 20/10/2009 um 13:28

Ich bin immer wieder erstaunt, wie leichtsinnig manche Menschen mit der Verbreitung ihres Alltagslebens sind.

-_-

Tyrann   - 20/10/2009 um 18:32

Also: Salvia ist wirklich der letzte Dreck, schmeckt/riecht fürchterlich und die meiste Zeit sitzt man nur verwirrt rum. Dazu kommen vergleichsweise schwache Halluzinationen, zum Beispiel guckt man den Schreibtisch an und kann zusehen, wie er "umkippt", auch Doppeltsehen sind häufige Phänomene. Wie gesagt, die meiste Zeit ist einem völlig schwindlig und man liegt rum. Von Halluzinationen oder "göttlichen" Visionen keine Spur. Der Gestank ist echt bestialisch. Gib bloß keine 10 Euro für den Dreck aus!


Allgemein gilt: Solche Sachen wie Giftpilze (Fliegenpilze etc.), Woodrose ( /solche LSA haltigen immer neuherangezüchteten Kerne/Samen/Hölzer/Früchte), Engelstrompeten sind GIFT für den Körper und wirken nur halluzinogen, weil sie DAS GEHIRN zerstören. Nicht ohne Grund muss man bei bestimmten Dingen, die heute so unter Drogen laufen 3 Stunden nachher noch kotzen, eben weil es Gift für den Körper ist und er versucht, es loszuwerden. Wer Engelstrompete frisst, braucht sich dann nicht zu wundern, wenn seine Lunge kollabiert. Die größte Gefahr ist, etwas zu unterschätzen und von etwas eine Reaktion zu erwarten, die man noch die erlebt hat. Eliphas Leary hat das in einer Geschichte verdeutlicht.


Zwar mögen diese Dinge harmloser erscheinen, weil sie nicht den sonst üblichen Suchtbeigeschmack mitbringen und irgendwie subjektiv natureller wirken, dennoch muss man sich immer vor Augen führen, dass es GIFT ist. Es gibt Drogen, die sind gefährlicher als andere, aber so, wie hier wirrkopp damit umgeht, frage ich mich, ist es wirklich Neugier oder Dummheit?

Ich frag mich auch, was Drogen in einem Magieforum zu tun haben. Keine Droge die ich kenne, gibt einem mehr Macht bei magischen Handlungen, im Gegenteil, man verliert eher die Kontrolle über sich selbst. Wenn ihr Drogen nehmen wollt, dann geht doch in ein Drogenforum. Die kennen sich viel besser aus und klären oftmals auch über die Gefahren auf, wenn ihr Glück habt.


Tyrann


[Editiert am 20/10/2009 um 18:34 von Tyrann]

Gabriel_laudum - 20/10/2009 um 22:44

Hi,
Zusammen also da will ich auch mal meinen Senf dazugeben.
Zu Engelstrompete ganz klar zu gefährlich ich hab von Toxinen immer die finger gelassen ausser nikotin leider^^.
Und zu Salvia naja ich hab es 2 mal genommen bei erstenmal war es sehr heftig eine kurze starke halluzinatiom beim zweiten mal nix null. Bei meinen Kumoel war es schon etwas krank er fasselte irgendwas das er mich sieht und noch mehere dinge die dann 1 Jahr später eingetroffen sind. Aber wirkung von mensch zu Mensch unterschiedlich eine lethale ist mir auch nicht bekannt.
Aber aus meiner Erfahrung muss ich meinen vorredner recht geben Magie und Drogen passen nicht mein Erfahrungsschatz liegt auch schon eine weile zurück aber Grundsätzlich haben sich wirklich meine Fahigkeiten unter Drogen einfluss nur verschlechtert man sollte ein klaren Kopf bei Magischer Tätigkeit haben.

LG Gabriel

Silva - 20/10/2009 um 22:48

man sollte IMMER einen klaren kopf haben!
ich lehne im namen des teams ab jetzt diskussionen über drogen hier im forum ab!

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=45&tid=802