Thema: Schattengestalten

Forum: Magische Wesen

Autor: Raxend  


Raxend   - 27/9/2013 um 19:23

Ich habe mich mal umgesehen und bemerkt, dass es viele verschiedene Aussagen über diese wesen gibt und würde gern hier Wissen und Erfahrungen von mir und anderen hören und für andere die an diesem Thema interesiert sind so auch festhalten.Also manche sagen die Schattengestalten wären harmlos und nur Beobachter usw. meine Begegnungen sagen was anderes,in letzter Zeit hab ich nicht die Zeit für magische Ausschweifungen und versuch wenigstens nicht aus der Übung zu geraten und das Spüren von Energie auszubauen.Aber die Schatten hängen mir seit einiger Zeit an,und jedes mal scheint es so als wollten sie aus meiner Sicht fliehen und kommen manchmal ganz nah,dabei wird mir schwindlig bis zur großen Übelkeit,außerdem stören sie mich ,wenn ich mich versuche auf Energiefelder anderer Orte einzustellen.Einmal als ich das kleine Bannende Pentagrammritual durchgeführt habe,hab ich sie deutlich gesehen und sie schienen diesmal nicht fliehen zu können oder wollten nicht,auf jeden Fall waren sie nicht begeistert davon,dass ich sie sah.Kann mir dazu jemand erklären wie ich ihnen klar machen kann das bitte gehen sollen?.Auf jeden Fall tun sie viel um mich zu stören oder meine Vorhaben zu sabotieren.SEHR UNHÖFLICH!!!

katharija - 27/9/2013 um 20:28

Hallo raxend,

Ich kenne das problem ich selber hatte das auch schon. Jedoch habe ich versucht von denen fern zuhalten, ich weiß nicht viel über sie aber als Beobachter würde ich sie nicht gerade beschreiben. Um weiter ungestört Magie praktizieren zu können habe ich meine Wohnung magisch gereinigt und ein guter freund hat eine art schutzkreis oder Bannkreis um meine Eohnumg gezogen. Seitdem habe ich Ruhe solang ich in der Wohnung bin ind seh sie ab und an an meinen Fenstern. Draußen find ich das nicht ganz so scjlimm, denn da halt ich ja keine rituale ab und versuch sie mir von Hals zu halten, bis jetzt klappt das ziemlich gut.

Ich hoff ich konnt dir bisschen helfen

Lg Katharija

Selesk   - 27/9/2013 um 20:30

Es stellt sich halt die Frage, wieso sie da sind.. bzw warum sie bestimmte magische Anwendungen stören..

katharija - 27/9/2013 um 20:32

Hm Fragen bringt nichts hab ich aus lauter Wut und Verzweiflung schon gemacht. :puzz: Da ich aber an der Nähe von nem kleinen Wäldchen wohn... hab ich beobachtet das sie viel im Wald sind. Verstehen kann icb das jedoch nicht.

Raxend   - 27/9/2013 um 20:33

Reinigung...Ich hab es erstmal mit Pentagrammen über meinen Türen und Fenstern versucht bis jetzt klappt es nur wenn ich nach draußen gehe bin ich ein gefundenes Fressen,in der Berufsschule regelmäßig und einmal beim überqueren der Straße...

Selesk   - 27/9/2013 um 20:39

Finds nicht gut, diese Wesen auszuschließen..
denn nicht sehen , heißt ja nicht, nicht da sein..
dann habt ihr sie halt vor der Tür stehen..
was sie euch zu sagen haben, wird euch früher oder später eh erreichen,
egal wie ihr euch ihnen gegenüber verhaltet..
so Wesen sind nie ohne Grund für euch sichtbar..

Raxend   - 27/9/2013 um 20:42

Bis jetzt zeigten sie auf Versuche mit ihnen Kontakt aufzunehmen und Unklarheiten zu klären nicht sehr verständig.

Selesk   - 27/9/2013 um 20:44

die sind auch nicht dafür da, Kontakt aufzunehmen..
die beseitigen lediglich vorhandene Ungleichgewichte..
die durch magisches " Fehlverhalten" entstanden ist..
bzw wenn durch zu viel Power magisch angewandt was ausm Gleichgewicht kam..
aber das machen sie nicht aus reiner Nächstenliebe
und auch leider nicht umsonst..

katharija - 27/9/2013 um 20:49

Aber dann möcht ich das selbst wieder in lot bringen wenn ich an ein Ungleichgewicht Schuld bin und wenn sie sich nicht mit uns verständigen woher sollen wir wissen was sie wollen? Es kann doch auch sein das deine these nicht stimmt und sie gefährlich sind...
@Raxend
Was ist mit einem Schutzzauber wenn du raus gehst?

Raxend   - 27/9/2013 um 20:49

Nach gewisen fehleinschätzungen von Kraftaufwand meinerseits (siehe Zauber die über die Stränge schlagen"- Anfang),hab Ich fleißig geübt und weiß ganz genau dass das Ritual von mir nicht allzuviel Energie genommen hat.Außerdem kann Ich doch nicht einfach mit der Praxis aufhören weil Schatten es als Störung betrachten...

Kerzenflaemelein - 27/9/2013 um 20:51


Zitat von Raxend
Ich habe mich mal umgesehen und bemerkt, dass es viele verschiedene Aussagen über diese wesen gibt und würde gern hier Wissen und Erfahrungen von mir und anderen hören und für andere die an diesem Thema interesiert sind so auch festhalten.Also manche sagen die Schattengestalten wären harmlos und nur Beobachter usw. meine Begegnungen sagen was anderes,in letzter Zeit hab ich nicht die Zeit für magische Ausschweifungen und versuch wenigstens nicht aus der Übung zu geraten und das Spüren von Energie auszubauen.Aber die Schatten hängen mir seit einiger Zeit an,und jedes mal scheint es so als wollten sie aus meiner Sicht fliehen und kommen manchmal ganz nah,dabei wird mir schwindlig bis zur großen Übelkeit,außerdem stören sie mich ,wenn ich mich versuche auf Energiefelder anderer Orte einzustellen.Einmal als ich das kleine Bannende Pentagrammritual durchgeführt habe,hab ich sie deutlich gesehen und sie schienen diesmal nicht fliehen zu können oder wollten nicht,auf jeden Fall waren sie nicht begeistert davon,dass ich sie sah.Kann mir dazu jemand erklären wie ich ihnen klar machen kann das bitte gehen sollen?.Auf jeden Fall tun sie viel um mich zu stören oder meine Vorhaben zu sabotieren.SEHR UNHÖFLICH!!!





Zitat von Selesk, am 27/9/2013 um 20:30
Es stellt sich halt die Frage, wieso sie da sind.. bzw warum sie bestimmte magische Anwendungen stören..


... und ob sie überhaupt "stören", ob sie nur auf etwas aufmerksam machen wollen ...
... oder ob einfach nur alles nicht so funktioniert wie du es erwartest bzw. es dir zusammenreimst ... das du ans ende einer dir bekannten Welt kommst und feststellst das dort widererwartend kein Rand ist an dem du herunter fällst oder alles schwarz sich zu weiß umkehrt, sondern das es immer weiter geht und eventuell sogar bunter wird. So wie man feststellte das die Erde wider erwartend keine Scheibe ist

vielleicht malten Impressionisten Schatten nicht umsonst in vielen bunten Farben, wie sie auch in der "hellen" Umgebung auftauchten.

kommt immer auf die Perspektive und den Bezugspunkt an

Raxend   - 27/9/2013 um 20:51

Ich habe es schon mit Zaubern versucht die mich Tarnen sollen und die Spuren verwischen sollen,aber die sind wie Bluthunde! Kennst du einen Schutzzauber den du mir verraten könntest?

Selesk   - 27/9/2013 um 20:54

Die kommen auch erst nach einer gewissen Zeit, in der man selbst die Möglichkeit hatte, es wieder ins Lot zu bringen.. sie sind sowas wie ne logisch folgende Konsequenz..
und meine These besagt nicht, dass sie ungefährlich sind..
aber Gefahr ist immer relativ..

Selesk   - 27/9/2013 um 20:57

Raxend mir kommt es so vor, als möchtest du Symptome beseitigen..
statt nach der Ursache zu forschen..
schau doch nach der Wurzel des Ganzen..

Raxend   - 27/9/2013 um 21:04

Außer meditieren und dem kl.-Pentagr.ritual und der IAO- Formel hab ich nur einem Freund versucht zu helfen,der sich immer geritzt hat oder immer noch,wenn seine Freundin ihn zurückgewiesen hat und/oder seine Gefühle nicht beachtet usw. ,aber nicht magisch! Er hat mich nach etwas zum ritzen gefragt,ich hab abgelehnt und hatte Zeit mir seine Probleme aunzuhören,aber hab später nicht mehr sehr viel darüber nachgedacht,er braucht proffesionelle Hilfe..


[Editiert am 10/1/2015 um 21:51 von Raxend]

Selesk   - 27/9/2013 um 21:06

offenbar sehn das die Schattenwesen anders.. ;)
sagt keiner, dass du mit der Praxis aufhörn sollst,
nur überdenken, was davon sinnvoll ist und was nicht..
Pflanzen zum schnelleren wiedernatürlichen Wachstum zu bringen
ist es jedenfalls nicht..

Selesk   - 27/9/2013 um 21:08

und ersetze wieder durch wider.. damits den Sinn trifft.. :P

Raxend   - 27/9/2013 um 21:13

Naja widernatürlich....ansichtssache.Es kommt zwar noch zu ein paar Begegnungen aber sie werden seltener und keine Schwindelanfälle mehr,nur wollte ich auch für die Zukunft gewappnet sein.Und was sinnvoll ist entscheidest nunmal nicht du,soll keine Beleidigung sein,aber es gäbe bestimmt auch etwas in deiner Praxis was Ich sinnlos fände.

Selesk   - 27/9/2013 um 21:16

Mit Sicherheit gibt es in meiner Praxis für dich sinnloses..
was nicht heißen mag, dass es generell sinnlos ist ;)

Raxend   - 27/9/2013 um 21:17

Aber das soll Hier nicht ausarten.Eigentlich ist das Thema hier über Schattenwesen und nicht: "Sinnesfragen über Handlungen".

katharija - 27/9/2013 um 21:39

Naja ich sag mal so wenn die schatten mir mitteilen was genau sie wollen dann sag und mach ich auch nichts gegen die solang ich sie als bedrohung und gefahr sehe halte ich sie mir auf abstand...
Ich hab ein gutes Buch aus dem ich das ritual habe mit sigillenmagie ich finds ganz hilfreich ich suchs morgen raus...

Cruihn - 28/9/2013 um 16:19

Hast du mal versucht, eine Arbeit nur mit diesen Wesen zu machen? Also dich hinsetzen, sie erspüren und versuchen mit ihnen zu kommunizieren? Ohne einen anderen Zweck bei dem sie dich stören könnten. Vielleicht bekommst du ja so heraus was wie wollen oder wozu sie da sind.

Vau - 28/9/2013 um 19:56

Cruhin ausgenommen,schlagt ihr hier Schaum aus Banalität.Ihr kokettiert.Es ist kein Problem, auf seiner Privatsphäre zu bestehen, und Ruhe zu haben, aber vielleicht ist das einfach zu langweilig.
Oh!Ich!Wichtig:Habe Probleme...

Feluna - 28/9/2013 um 20:41


Zitat von Selesk, am 27/9/2013 um 20:30
Es stellt sich halt die Frage, wieso sie da sind.. bzw warum sie bestimmte magische Anwendungen stören..



Das tun viele Wesen bewusst oder unbewusst. Magische Tätigkeiten locken sie an. Vielleicht sind sie neugierig oder ziehen daraus Energie...

Schattenwesen sind oftmals auch keine Wesenheiten einer unbestimmten Schattenwelt...man sieht einfach bloß "nur" ihre Schatten. Je nachdem woran es liegt (an dir oder ihnen) hat irgendwer von euch ein Defizit. Entweder du KANNST (bisher) einfach bloß die Schatten von Wesenheiten aus anderen Ebenen sehen oder sie KÖNNEN nicht mehr von sich zeigen.
Dass du sie siehst hat nichts mit Karma oder irgendetwas in der Richtung zutun. Wesenheiten tauchen ständig bei magischen Tätigkeiten auf und wenn man gerade keine sieht, heißt es nicht, dass sie nicht da sind. Wenn du mit ihnen arbeiten möchtest und mehr herausfinden willst, könntest du dich auf ihre oder sie mehr auf unsere Ebene bringen. Auf eigene Gefahr natürlich. ;)


Zitat von Raxend, am 27/9/2013 um 21:13
Naja widernatürlich....ansichtssache.


Es ist unmöglich in unserer Welt etwas "Widernatürliches" zutun. ;) Für die Natur ist nichts unnatürlich. Man kann allerdings etwas gegen seine eigene Natur tun. Vollkommen anderes Thema...


Dies ist natürlich alles bloß meine Meinung und Erfahrung. Diese speist sich daraus, dass ich bisher nichts Karmisches in dieser Welt entdeckt habe. Kausalitäten sind etwas anderes als Karma. Nicht vergessen.

LoS - 29/9/2013 um 00:26

tl;dr

Die Kurzfassung meinerseits:

1. Magische Arbeit zieht immer Wesenheiten an. Das muss noch nicht einmal davon abhängen, welcher Art die Magie ist, welche Wesen kommen - meist sind es entweder ganz banal die aus der Umgebung oder die nächstbesten affinen.

2. Schatten die man sieht sind oft das was sich als erstes manifestiert, man sollte aber den Schatten eines Wesens nicht mit einem Schattenwesen verwechseln. Vielleicht ist es nur eine Variante wie sie sich zeigen oder gar nur zeigen können. Etwas was in diese Welt/Ebene hereinragt, gewissermaßen.

3. Von karmischem Salat würde ich Abstand nehmen (ich prophezeie Dir mal, daß danach zu gehen Dir nicht helfen wird, guck einfach mal obs eintrifft ;D ), immerhin kann man den zu allem an den Nasenhaaren herbeiziehen. Siehe dazu (um hoc ergo propter hoc.

Hast Du aktiv versucht mit ihnen in Kontakt zu treten, abgesehn vom Vertreiben?

Edit: der Zensiert hier das lateinische Wort für "mit" -.-


[Editiert am 29/9/2013 um 00:39 von LoS]

Feluna - 29/9/2013 um 00:39

@LoS
Das sagte ich ja bereits alles genauso... du dementer alter Magier xD

:P

LoS - 29/9/2013 um 00:40

Deswegen auch tl;dr - heißt auf Internetisch "habs nicht komplett gelesen" oder "too long - didn't read" :D

Feluna - 29/9/2013 um 00:41

Faule Socke. ^^

LoS - 29/9/2013 um 00:42

mea culpa ._.

Cruihn - 29/9/2013 um 09:10

Und die Essenz des ganzen: Auf sie eingehen, versuchen zu kommunizieren, mit ihnen Arbeiten. Also so wie mit jedem Wesen oder jedem Menschen mit dem man zu tun hat. Egal ob Magisch oder nicht ;)

Kerzenflaemelein - 1/10/2013 um 19:30

Meinetwegen kann man mit ihnen Kaffeekränzchen halten, ist bestimmt unterhaltsam. Dennoch finde ich, ein wenig In-sich-selbst-gehen, Perspektiven überprüfen und eigene Wurzeln pflegen hat noch niemandem geschadet. Vielleicht sind die Wesen ja tatsächlich so gesprächig (bzw. Die Gesprächigkeit der Wesen setzt meiner Meinung nach ein gewisses Maß an Zuhörvermögen des Lauschenden voraus) und erzählen dir während des Kaffeekränzchens was sie wollen, wo sie herkommen und wer "sie" sind (Wenn du ganz genau hinhörst erfährst du vielleicht sogar wer du bist)

Ist natürlich irgendwie viel spannender, solche Wesen als externe Individuen zu betrachten.
;)



Mit Gruß
May


[Editiert am 1/10/2013 um 19:30 von Kerzenflaemelein]

Feluna - 4/10/2013 um 07:50


Zitat von Kerzenflaemelein, am 1/10/2013 um 19:30


Ist natürlich irgendwie viel spannender, solche Wesen als externe Individuen zu betrachten.
;)




Das eine muss das andere ja nicht ausschließen.

Zu beurteilen ob und inwiefern diese Wesen nun Teilder eigenen Persönlichkeit sind steht uns Außenstehenden aber nicht zu. ;) Das kann nur der Betroffene selbst entscheiden.
In einigen Kreisen würde es außerdem als arg gestört wahrgenommen werden, wenn jemand sich tatsächlich von Schattenwesen verfolgt fühlt, die aus den Untiefen seines Unterbewusstseins aufsteigen. Das klingt weniger magisch als eher nach einer Psychose.
Magisch arbeitende Menschen sind zwar generell etwas sensitiver und anfälliger für solche...Vorkommnisse, aber es müssten schon heftige Verdrängungsmuster am Werk sein, wenn man solche Begegnungen hat.

Die Tatsache wäre natürlich in diesem Fall deshalb besonders interessant da diese Schatten ja nur zu magischen Tätigkeiten auftauchen...

Raxend   - 6/10/2013 um 18:49

Noch mal danke Leute!

So,in letzter Zeit zeigen sie sich nicht,vielleicht bin ich uninteressant geworden.....oder auch nicht ;)

Auf jeden Fall sind sie nicht wirklich gesprächig,vielmehr versuchten sie längere Begegnungen zu vermeiden,außer wenn(aus meinen Beobachtungen heraus)sie sich von mir unbeobachtet fühlten.Kann sein ,dass ich sie auch einfach nicht verstehe.
Sie schienen mir immer sehr auf Abstand bleiben zu wollen und versuche sie direkt zu kontaktieren scheiterten (liegt wahrscheinlich an Ehrfahrungsmangel o.ä.).Das Gefühl bei der Kontaktierung war....hm,schwer zu beschreiben,du hast das Gefühl ja du hast Aufmerksamkeit von ihnen,aber nicht viel und nicht lange.Sie zogen es meistens vor zu schweigen,oder sie sprachen nur höre/verstehe ich sie nicht.

Feluna - 13/10/2013 um 00:37

Fühlst du dich denn noch unwohl in ihrer Nähe?

Raxend   - 13/10/2013 um 22:08

Naja unwohl....es war eher so,dass ihre Präsenz nicht mehr so aufdringlich war,in Bezug der Wirkung auf mich.Es war aber noch immer so als würde dir ständig jemand in gewiisen Abstand mit einem kalten Blick folgen...

Feluna - 16/10/2013 um 13:17

Hm..man kann sich mit der Zeit daran gewöhnen, falls du das möchtest.

Wenn du sie allerdings loswerden willst, hilft vllt ne knallharte Austreibung. ^^ So mit Teufelsdreck und dem ganzen Kram.

Raxend   - 20/10/2013 um 13:59

Teufelsdreck? Zum Thema gewöhnen:ist nicht notwendig,seit ein paar Wochen hatte ich keine Begegnungen mit ihnen.

Raxend   - 20/10/2013 um 14:30

Mal ne andere Frage:Wenn meine Schattengestalten mal angenommen Schatten von Wesen sind/waren,müsste es dann nicht auch "richtige" Schattenwesen geben?
Und wir können davon ausgehen ,dass sich diese Wesen vielleicht nicht anders sichtbar machen können oder Ich sie nicht erkennen konnte,oder es nur Schatten dieser Wesen sind.Wenn es nur Schatten sind müssten die Menschen rein theopraktisch ebenfalls solche Schatten auf andere Ebenen werfen(bei mir waren die Schattengestalten zielgerichtet deswegen zweifel ich an der folgenden Theorie)könnte es dann sein,dass wenn wir andere Ebenen betreten unseren Geist mit dem dort ,von uns geworfenen Schatten verknüpfen und diese Ebene so als eine Schattengestalt durchstreifen,wie die Wesen es vielleicht in Meinen Fall getan haben?

Verbsserungen oder Korrigierungen bzw. Gedanken dazu sind mehr als nur erwünscht.Das sind meine ersten Gedanken dazu also nur eine Theorie habe keine für ihre Richtigkeit...

Raxend :D

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=47&tid=3287