Thema: aller anfang is schwer ^^

Forum: Grundlagen der Magie

Autor: MagicMan


MagicMan - 28/3/2006 um 18:21

hi,
also ich bin neu.
wie kann ich denn mit magie anfangen, was muss ich tun etc.
und wo errechbar ich am schnellsten spürbare effekte?

Hund - 28/3/2006 um 19:14

Hier das Grundlegende.

http://www.magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewth read&tid=399

Ansonsten schau im Buchladen, wenn kein Buchladen, die meisten Leih Büchereien haben auch was und wenn nicht das, mindestens Amazon.
Wenn du wissen willst welche Bücher nimm die Forumsuche (mein rat) oder sieh dich so um es gibt empfehlungen.
Wenn du ein Ritual auf die Hand willst, schau unter google da werden sie einem nachgeworfen.

Davon Abgesehn bist du ja irgendwie auf das Tehma gekommen, also such duch an dieser Stelle weiter.

Und wert in Fragen konkreter, wennt willst das ich dir eine Bücher und Übungsliste zusammenstelle überweis mir das Monatsgehalt von Dumbledor.

MagicMan - 29/3/2006 um 12:39

hm .. naja aber ich find hier wird nix konkretes gesagt ...
was kann ich am anfang für einen einfachen zauber durchführen (und nicht nur harmonisieirung der körperhälften, sondern irgendetwas "sichtbares")?

BlueFairy   - 29/3/2006 um 17:04

Noch ein Tipp: Wahre Magie hat nichts mit Charmed zu tun, man sieht also nicht immer etwas.... Ansonsten wirklich mal hier durchsuchen und lesen, lesen, lesen.

Ich hätte dann gerne das Gehalt von McGonagall, wenn du Rituale und Übungen willst.... :D

MagicMan - 29/3/2006 um 19:51

man alle sagen lesen, lesen, lesen, hierwird aber nirgendweo etwas konkretes gesagt!
Komm bitte ein par übungen ... :)

BlueFairy   - 29/3/2006 um 20:02

Wie heißt das bei uns auf Arbeit immer so schön: Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas. Wenn du mal konkreter lesen würdest, würdest du hier auch Übungen finden, im Google im übrigen auch. Mensch, legt doch mal diese Konsumhaltung ab und bewegt euch auch mal den halben WEg entgegen....

Hund - 29/3/2006 um 20:06


Zitat:
aller anfang is schwer ^^


Gronkor   - 29/3/2006 um 20:46

Gib's zu: Du willst MACHT!

Manbo - 30/3/2006 um 11:08

du mußt dir doch auch erstmal im klaren darüber sein, auf welchem Gebiet du Übungen (Rituale ) durchführen möchtest, was bringts dir denn, wenn man dir was vor die nase setzt und gesagt wird , so nu mach mal.(das hab ich schon in der Schule gehasst)

finde selbst heraus was dich interessiert und dann kannst du dich auch darauf konzentrieren, außerdem gehört zu einem Ritual auch (meiner Meinung nach) eine Menge Vorwissen. Ich habe ein paar Jahre gebraucht, bis ich mich an mein erstes"Ritual"gewagt habe.
Ich war immer der Meinung ich müßte mir dafür noch mehr Wissen aneignen und vor allem innerlich dafür bereit sein.


Manbo

Latura - 30/3/2006 um 12:12

Hallo Magicman, also ohne lesen wirst du wohl auch keine Übung hin bekommen. Vielleicht solltest du mal unter Zaubertricks kucken,da ist bestimmt was für dich dabei. Es geht dir wohl kaum um Magie wenn du nur Resultate sehen willst! Wenn du dich wirklich dafür interessierst solltest du erstmal nen Gang zurück schalten und dich in eine Bücherei begeben. :)

Also dann,viel Spaß beim lernen! Vielleicht kannst du ja an Hand deiner Vorstellungen eigene Rituale erfinden!

LG Latura

MagicMan - 30/3/2006 um 20:28

hm ... irgnedwei glaub ich nicht an eure magie ...
alle vertrösten mich um jahre aber nix kommt raus!
und wenn ich mir jetz nen zauberspruch ausdenken soll is das doch kinderkram
was bringt das denn wenn ich ein gedicht aufsage?

Gronkor   - 30/3/2006 um 23:42

So weit ich das mitgekriegt habe, ging es um Rituale, nicht um Zaubersprüche.

Und den Level, den WIR hier im Forum haben, erreichst Du eben nur durch jahrzehntelange Meditation und die strengste Einhaltung einer überaus komplizierten Diät.
Oder wie meine Mutter (Eine Hexe der 27. Stufe) sagen würde:
"Das is' nich so einfach: schiet da man hin. Soll ja auch stinken!"

Ich würde dir empfehlen, mit der sogenannten Bibliothekarsdiät anzufangen:
Du nimmst am ersten Tag nur Lebensmittel zu Dir, die mit "A" anfangen (Apfelsinen, Apfelkorn, Artischocken ...), am zweiten Tag nur Lebensmittel mit "B" (Bohnen, Basilikum, Broccoli, Bier ...), dann mit "C" und so weiter.

Wenn Du das Alphabet zwei mal durch hast, sprichst Du mich wieder an, und ich gebe Dir die Anweisungen für Dein erstes Ritual.

Also denn: Guten Appetit!

Kendra - 31/3/2006 um 08:26

Naja, es heißt ja immer: "Don't feet the troll"... ich muß hierzu aber auch mal meinen Senf dazugeben. Für mich und ich denke, für die meisten hier, ist Magie und Hexerei eine Lebenseinstellung, und nicht die Zurschaustellung irgendwelcher übernatürlicher Fähigkeiten. Ich bin auch der Meinung, man sollte nicht am Anfang mit irgendwelchen Ritualen und Energien herumexperimentieren, wenn man nicht weiß, was man tut. Das wichtigste ist doch einfach mal die Selbsterkenntnis. Nur wenn du dich selbst gut kennst und im Griff hast, kannst du auch mit Energien vernünftig arbeiten, ansonsten kann jedes Ritual böse nach hinten los gehen.

Morothar - 31/3/2006 um 08:36

*lol* @ Gronkor

MagicMan: Da du ja richtig wil auf Praxis zu sein scheinst, würd ich dir empfehlen, dir den "Kursus der praktischen Magie" zu besorgen. Ja, man muss leider lesen, aber ich könnte mir denken, dass es trotzdem deinen Durst vorerst stillt :)

Hephaestos - 31/3/2006 um 14:26

ad 1.

hier im grundlagenbereich steht doch schon ein ganz klein wenig.

sich erden, visualisieren, einen kreis ziehen... all das hatten wir hier schon hundertmal.

ich hab keinen bock hier die suchfunktion zu spielen

ad 2.

nein, echt? einfach so dahingelaberte zaubersprüche bringen nichts?

BLARGh. wer hätte es gedacht, um einen chemiebaukasten zu bedienen ists sinnvoll, auch die anleitung zum experimentieren zu lesen.

Hund - 31/3/2006 um 16:33

Allerdings bilden solche böse nach hinten gegangenen Rituale/Zauber manchmal die Charactere des Magier aus ^^
Ich denke wer nicht mindestens einmal richtig reingerasselt ist hat noch nicht richtig gezaubert ^^

Lieber MagicMan,

was heist alle "vertrössten dich über die Jahre?"
Ist dir überschrifft nicht "aller anfang ist schwer"? Ich gesteh ich bin etwas verwirrt ^^
Wenn im übrigen alle darauf Pochen das der einfachste Weg ist sich Fachliteratur zu besorgen
solltest du über diese möglichkeit Nachdenken oder?

Solltest du hingegen Probleme mit dem lesen haben (nachdem du scheinbar nicht verstehst was dir etweige Forumsmitglieder Antworten), die nummer des Alfa Telefon lautet
02 51 53 33 44 - du weist ja: Schreib dich nicht ab, lern lesen und schreiben!

Ich wünsche dir alles gute auf deiner suche nach Feuerbällen, Einfrier und Schockzaubern,

einen Wunderschönen Gruß und komm mal wieder,
die Wirklichkeit.

PS: Einen Aplaus für Gronkor, sein Witz ist irgendwie untergegangen ^^

PS²: Ich glaube.... es gibt deine eine abkürzung in der Meditations/Selbstfindungs/Verständnis leiter, aber es ist nur ne Idee und wenn wir ehrlich sind nichmal meine ^^

[Editiert am 31/3/2006 von Hund]

Neme - 31/3/2006 um 18:40

Sich "MagicMan" nennen, Übungen fordern, erzählen, dass man nicht an unsere Magie glaubt und keine Ahnung haben... :D Das hat Klasse, aber nicht nicht die grösste.

Danke für die Unterhaltung!

(Nur kurz, für den ernsteren Fall: was du tun musst? In dich gehen. Was rubbel-die-Katz Effekte bringt? Versuch's mit Sigillenmagie... ooh, Verzeihung, wenn du nicht liest, weisst du ja gar nicht, was das ist... ;-) ( guck mal hier danach, vama hat was dazu geschrieben, nicht gerade wenig).

Und nein, Gronkors magische Lebenshilfe ist gewiss nicht untergegangen ;-). Exzellent!

Grüsse,
Neme

[Editiert am 31/3/2006 von Neme]

MagicMan - 31/3/2006 um 20:51

hm .. aber was bringt das denn so nen gedicht aufzusagen?

Hephaestos - 1/4/2006 um 08:04

nein, gronkors witzle ist nicht untergegangen - wie immer sehr erheiternd :) weiter so, humor kommt hier in der .com oft ein wenig kurz.

also - weils so schön ist, sogar mit exta-thread:

http://www.magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewth read&tid=408

ist selbstverständlich erweiterungsfähig, mir fällt z.B. nur wenig zu enochisch/engelssprachen ein.

[Editiert am 1/4/2006 von Hephaestos]

MagicMan - 1/4/2006 um 17:50

hm .. also so wie ich das verstanden hab, reicht auch schon visualisieren oder?
also erden, visualisieren und dann .. ?
was "könnt" ihr denn schon?

Morothar - 2/4/2006 um 07:06

MagicMan:

1. damit wirst du deine Zweifel nicht ändern. Was du für unglaubwürdig hältst, wirst du nicht glauben. Was dir machbar erscheint, wird dir net weiterhelfen. Wirst dich schon selbst ranwagen müssen...

2. Ansonsten wird dir hier keiner einen Katalog seiner Fähigkeiten geben. Und zwar garnichtmal, weil dich das nicht unbedingt was angeht. Nein, geh mal in ein Elektrikerforum. Oder ein Kampfsportforum. Glaubst du, die zählen dir dann Löt- bzw. Tritttechniken auf, die sie beherrschen? Du kriegst bestenfalls gesagt, wie lang sie das schon machen....

3. Ich kann visualisieren, meditieren, levitieren und jeden Sonntag Nachmittag mach ich mit ein paar Kumpels Feuerballtraining. Siehe Punkt 1 (wobei es evtl unglaubwürdig ist, weils wirklich gelogen ist)
;)

HTH,
Morothar

[Editiert am 2/4/2006 von Morothar]

Torquita - 2/4/2006 um 09:43

hallo Magic Man!
Du willst also etwas über Magie wissen?
Ich schlage dir vor, um überhaupt Magie spüren zu können musst du erst dich selbst
finden, denn Magie ist nicht ein einfaches zeitvertreib-Spiel, sondern verdammt ernst!
Wage dich bloß nicht an größere Zauber ohne Grundwissen, das ist mein guter Rat!
Wenn etwas schief läuft dann ist es schwer es wieder gerade zu biegen.
Was ich am anfang getan habe, war gegen meine Ängste zu kämpfen, d.h Nachts über den Friedhof laufen...Blabla...
Solche dinge, die du einfach aus Angst oder Respekt nieeee machen würdest.
Dabei kannst du etwas ganz eigenes für dich gewinnen, nähmlich das wissen wie weit deine Grenzen gehen, denn in der höheren Magie wirst du oft an deine Grenzen stoßen.
Noch etwas wichtiges, du hast bestimmt schon vom Gesetz des zurückkommens gehört, alles
was du tust kommt zu dir zurück, ob in diesem Leben oder im Nächsten! Deshalb versuche
immer freundlich mit deiner Umwelt zu sein, d.h. nicht nur zu Menschen sondern auch zu Tieren und Natur. Und zwar zu jedem Tier, sogar zu einer Fliege!

lilly3333   - 3/4/2006 um 02:19

Hallo Torquita

Was genau ist an Magie so ernst und gegen welche Ängste muss man/frau kämpfen???

Was fällt den unter "großer Zauber" und "hohe Magie"?

Und das mit dem Gesetzt des 3,5, 7 oder x maligen Zurückkommens: wird in jedem Möchtegern-Hexenbuch geschrieben jedoch nur um Magie eine moralischen Touch zu geben.

Lilly
:)

wirrkopp - 3/4/2006 um 10:59

was die magie so ernst macht ist die macht auf "unnatürlichem weg" zu erschaffen zu verändern und zu zerstören, die ängste gegen die du kämpfen musst sind deine eigenen inneren schatten, die du beleuchten musst um ganz zu werden
bei grossen und kleinen zauber würde ich mal den energiegrad setzten den du beim wirken brauchst(je fertiger du danach bist, desto grösser war der zauber)
das gesetz des "zurückkommens" wies hier genannt wird, seh ich eigentlich eher als das gesetz der resonanz, und das ist ein physikalischen;-)

Manbo - 3/4/2006 um 14:36

@Magic man

...Nachtigall ick hör da trapsen, ....kann es sein das du nur jemanden zum stänkern suchst?

silverdragon - 25/4/2006 um 20:05

hi magicman
ich würde dir das handbuch der chaos magie das ich 2001 überstetz habe runterladen
ist das wischtigste drinnen

einfach google: suchen nach handbuch+chaosmagie+silverdragon

Elder Futhrk - 25/4/2006 um 20:33

Also copy and paste bringt da nichts - zumindest nicht bei Tante goo.:crash:

Altavista ist schlauer. :heu:

silverdragon - 25/4/2006 um 20:35


Zitat:
Also copy and paste bringt da nichts - zumindest nicht bei Tante goo.:crash:

Altavista ist schlauer. :heu:


wie meinen

ist ne pdf datei

Elder Futhrk - 25/4/2006 um 20:55

Ich meinte auch den Suchbegriff. Wegen der Syntax und so...

Manbo - 27/4/2006 um 10:52

:puzz: ich nix verstehen

Elder Futhrk - 27/4/2006 um 21:51

Also dann, ganz kurz.
Syntax ist eine Anweisung zur korrekten Formulierung von Befehlen bei Computern. Sie ist abhängig vom Betriebssystem und/oder der Programmiersprache, die verwendet wird. Ich hatte eigentlich auf die boolesche Syntax angespielt, die bei den Suchmaschinen verwendet wird. Also die Verknüpfung von Suchbegriffen mit logischen Operatoren wie und. oder, nicht, ...
Allerdings musste ich feststellen, dass Google die Übersetzung von Silverdragon des Handbuchs für Chaosmagie gar nicht kennt. Ist wohl nicht häufig genug verlinkt...
Bei Altavista sieht das besser aus.

Und - ja, die Emoticons sind eine Meinungsäußerung! :exclam::exclam::exclam:

silverdragon - 29/4/2006 um 17:02

also hier erst ma was für magicman:

Die Fähigkeit des Visualisierens bzw. Imaginierens: Visualisieren
bedeutet nicht, wie oft beschrieben, Wesenheiten und Sigillen unbedingt
mit dem körperlichen Auge wahrnehmen zu können. Wenn Sie Ihre
Pentagramme riechen, fühlen oder hören können,
zumindest genauso gut. Lassen Sie sich nicht beirren. Viele Anfänger
stoßen sich daran, nicht gleich optisch wahrnehmen zu können, und
unterstützen damit ihren persönlichen Zensor, der ihnen ohnehin
andauernd weismachen will, daß das alles Kinderkram ist. Genießen sie
es, ihre Pentagramme zu riechen, und sie werden bald feststellen, daß
sie von Mal zu Mal in der Dichte ihrer Konsistenz zunehmen.

* Die Fähigkeit Gnosis - veränderte Bewußtseinszustände zu erlangen
und wieder unbeschadet in den Alltagszustand zurückzukehren:
Veränderte Bewußtseinszustände sind der Schlüssel zu magischen
Fähigkeiten und tragen in jeder Tradition einen anderen Namen: Nicht-
Denken, absolutes Schweigen, Beenden des inneren Dialogs,
Transzendenz, geistiges Vakuum, Schlüpfen durch1 s Nadelöhr,
Einspitzigkeit, Ain oder Nichts, zentriert sein, Gnosis,...
Die Fähigkeit "Gnosis" oder veränderte Bewußtseinszustände zu erlangen
schlummert in uns allen. Manche haben es, zugegeben, etwas leichter als
andere, aber mit etwas Überlegung kann jeder schnell die für ihn geeigneten
Techniken erkennen.

Prinzipiell unterscheidet man bei den Techniken zur Erlangung von
Gnosis zwei Gruppen:

1) Erregungstechniken, wie z.B.: sexuelle Erregung,
Gefühlsbewegungen (Furcht, Wut, Entsetzen, ...), richtiges Gehen,
Tanzen, Trommeln, Singsang, Schmerzfolter, Flagellation, erregende
oder enthemmende Drogen, milde Halluzinogene, erzwungene Atmungs -
Hyperventilation, Überflutung mit Sinnesreizen, ....

2) Dämpfungsmethoden, wie z.B.: Todeshaltung, Konzentration,
Schlafentzug, Fasten, Erschöpfung, Starren, Hypnotische und
tranceinduzierende Drogen, Entzug der Sinnesreize (sensorische
Deprivation).

* Die Fähigkeit des magischen Vergessens: Bedenken Sie von Anfang
an: Der Bauer gräbt auch nicht jeden Tag das Saatgut aus, um zu sehen,
ob die Körner bereits keimen. Führen Sie magische Operationen
kompromißlos, mit größtmöglicher Konzentration, Gnosis und Hingabe
durch. Danach »vergessen« Sie. Mit magischem Vergessen ist jedoch
nicht gemeint, daß Sie niemals einen Gedanken an die durchgeführte
Operation verschwenden dürfen, sondern vielmehr, daß man die Dinge
einfach ruhen läßt. Die Angelegenheit zu betrachten oder mit
Gleichgesinnten zu besprechen, sollte erst dann geschehen, wenn der
vorher festgesetzte Zeitrahmen für die Operation oder die magische
Erfolgskontrolle abgelaufen ist.
Die Fähigkeit des Visualisierens bzw. Imaginierens: Visualisieren
bedeutet nicht, wie oft beschrieben, Wesenheiten und Sigillen unbedingt
mit dem körperlichen Auge wahrnehmen zu können. Wenn Sie Ihre
Pentagramme riechen, fühlen oder hören können,
zumindest genauso gut. Lassen Sie sich nicht beirren. Viele Anfänger
stoßen sich daran, nicht gleich optisch wahrnehmen zu können, und
unterstützen damit ihren persönlichen Zensor, der ihnen ohnehin
andauernd weismachen will, daß das alles Kinderkram ist. Genießen sie
es, ihre Pentagramme zu riechen, und sie werden bald feststellen, daß
sie von Mal zu Mal in der Dichte ihrer Konsistenz zunehmen.



[Editiert am 6/5/2006 von silverdragon]

Elder Futhrk - 29/4/2006 um 18:19

Also drei mal den gleichen Text untereinander???

Nachzehrer - 29/4/2006 um 21:19

Also ich gehör ja zu diesen unangenehmen Menschen,die Bücher lesen und zu allem übel sogar noch wage Zielvorstellungen haben,deshalb frag ich mal was ihr denn überhaupt erreichen wollt. Das hilft schon ungemein euch Tipps zu geben. Das ist als ob jemand ankommt und will,dass ich ihm Physik beibringe. Er will vielleicht verstehen wie ein Wasserkocher funktioniert und ich fange an ihn in Richtung Lasertechnik zu unterrichten. Kann ja sein,dass ihr Auren lesen lernen wollt um den Charakter von Personen,die euch umgeben einschätzen zu können und bekommt aber immer etwas über Dämonenevokationen erzählt. Das Feld ist wirklich weitläufig. Also etwas konkreter dürfte es schon sein ^^
Ich habe erstmal ein Buch von Frater V.D. gelesen. Damit ich mir erstmal vorstellen konnte was "echte" Magier unter Magie verstehen und ich mich nicht hier blamiere. War daraufhin in einem Chat wo ja so viele "Alt-Meister" waren,die glauben,dass jeder Grundschüler durch das Lesen irgendeines Spruches den physisch greifbaren (!) Höllenschlund öffnen könnten. Die haben noch nie was von Gnosis gehört oder kennen irgendeinen anerkannten Autor ^^
Die waren total beeindruckt was ich ihnen alles beibringen konnte. Noch ne halbe Stunde länger und die hätten mich zu ihrem Gott erklärt glaube ich ! :D
Also was ich euch ganz allgemein mit auf den Weg geben kann: Auf niemanden hören der Anfängern rät einen magischen Pakt einzugehen und ihr solltet euren Zensor weichklopfen. Der Zensor ist das was bestimmt was aus dem Unterbewusstsein ins Bewusstsein gelangt. Magische Pakte oder magische Schwüre sind nichts für Anfänger. Sie können sehr hilfreich sein,aber sie sind endgültig. Deshalb sollte man sich 20-Mal überlegen ob und was man schwört! Ich selbst bin auch noch Anfänger und lerne zusammen mit einem Kumpel. Weil ich der bin der an die Bücher kommt und die neuen Bücher auch immer zuerst gelesen hat hab ich mich schon ein bisschen an das Ratschläge geben gewöhnt deshalb verzeiht mir bitte das und auch das ich immer halbe Romane schreibe. Also zusammengefasst: Bücher lesen, Ziel ungefähr formulieren und von Sekten wegbleiben (Sorry,dass ich immer ihr statt du schreibe,aber ich habe fast ein ganzes Jahr nur unter Vampiren verbracht und da sind die Umgangsformen SEHR förmlich.(die hören den Begriff Vampiristen nicht so gern,aber das ist es was ich mit Vampiren meine))

Gronkor   - 2/5/2006 um 09:57

Motto: "Deine Würde ist unser Maß"
Tag der Arbeit: Harburger gingen auf die Strasse
HARBURG -
Rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder sind am "Tag der Arbeit" dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt und mit Fahnen und Transparenten durch die Harburger Innenstadt marschiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Deine Würde ist unser Maß". Musikalisch umrahmt wurde der Zug durch die Blasmusik der Marchingband "Twinkle Stars" aus Norderstedt. Die Maiansprache hielt André Bunkowsky, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. In den Firmen explodierten die Gewinne und Managergehälter, monierte der Gewerkschafter. "Doch es kommt zu Massenentlassungen." "Ich mache aus Überzeugung mit", sagte Rentner Jürgen Kaufhold (69) aus Buchholz. "Dieser Tag muß erhalten bleiben." Taras Fillanich (43) aus Harburg hatte ein Bonmot auf den Lippen: "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!" Auch Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg (45, CDU) marschierte mit - "ein bißchen aus Solidarität", verriet er. Am Ende des Zuges: der "Arbeitskreis Weltrevolution" (eine autonome Harburger Gruppierung) mit dem Transparent "Wut-Klo frißt alle bösen Kapitalisten".
Motto: "Deine Würde ist unser Maß"
Tag der Arbeit: Harburger gingen auf die Strasse
HARBURG -
Rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder sind am "Tag der Arbeit" dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt und mit Fahnen und Transparenten durch die Harburger Innenstadt marschiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Deine Würde ist unser Maß". Musikalisch umrahmt wurde der Zug durch die Blasmusik der Marchingband "Twinkle Stars" aus Norderstedt. Die Maiansprache hielt André Bunkowsky, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. In den Firmen explodierten die Gewinne und Managergehälter, monierte der Gewerkschafter. "Doch es kommt zu Massenentlassungen." "Ich mache aus Überzeugung mit", sagte Rentner Jürgen Kaufhold (69) aus Buchholz. "Dieser Tag muß erhalten bleiben." Taras Fillanich (43) aus Harburg hatte ein Bonmot auf den Lippen: "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!" Auch Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg (45, CDU) marschierte mit - "ein bißchen aus Solidarität", verriet er. Am Ende des Zuges: der "Arbeitskreis Weltrevolution" (eine autonome Harburger Gruppierung) mit dem Transparent "Wut-Klo frißt alle bösen Kapitalisten".
Motto: "Deine Würde ist unser Maß"
Tag der Arbeit: Harburger gingen auf die Strasse
HARBURG -
Rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder sind am "Tag der Arbeit" dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt und mit Fahnen und Transparenten durch die Harburger Innenstadt marschiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Deine Würde ist unser Maß". Musikalisch umrahmt wurde der Zug durch die Blasmusik der Marchingband "Twinkle Stars" aus Norderstedt. Die Maiansprache hielt André Bunkowsky, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. In den Firmen explodierten die Gewinne und Managergehälter, monierte der Gewerkschafter. "Doch es kommt zu Massenentlassungen." "Ich mache aus Überzeugung mit", sagte Rentner Jürgen Kaufhold (69) aus Buchholz. "Dieser Tag muß erhalten bleiben." Taras Fillanich (43) aus Harburg hatte ein Bonmot auf den Lippen: "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!" Auch Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg (45, CDU) marschierte mit - "ein bißchen aus Solidarität", verriet er. Am Ende des Zuges: der "Arbeitskreis Weltrevolution" (eine autonome Harburger Gruppierung) mit dem Transparent "Wut-Klo frißt alle bösen Kapitalisten".

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=5&tid=404