Thema: Weihrauch gesucht

Forum: Natur im Haushalt

Autor: Kleo


Kleo - 5/12/2013 um 12:54

Hallo ihr Lieben,

ich möchte zu Weihnachten Weihrauch verwenden. Ich habe auch geeignete Stövchen dafür, die ich auf meinen Tisch zu stehen habe.
Das ist meine Art zu dekorieren.
Ich habe bereits für alles gesorgt -
so habe ich z.B. schönes Besteck online erworben, hübsche Keramikteller und sogar Römergläser.
Das einzige, was mir noch fehlt, ist ein angenehmer Weihrauch, der für festliche und besinnliche Stimmung sorgt. Es sollte vom Geruch nicht zu schwer in der Luft liegen.
Kennt da jemand vielleicht eine schöne Variante?

Viele Grüße,
Kleo


[Editiert am 5/12/2013 um 13:18 von Kleo]

20-1-30-40 - 5/12/2013 um 12:57

Verstehe ich es richtig das Du irgendeine Duftmischung/Duftkerze und garkein echten Weihrauch suchst?

Weihrauch ist nämlich das luftgetrocknete Gummiharz aus dem Weihrauchbaum.
Da würde ich mit dem aus dem Oman anfangen:
http://www.amazon.de/Dragonspice-Naturwaren-Weihrauch-Oman- No-1/dp/B007R1UJDI/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1386244637&sr=8-4&keywords=oman+w eihrauch

Kleo - 5/12/2013 um 13:11

Vielen, vielen Dank, genau das habe ich gesucht :thumbup:

Also ich kenne Weihrauch nur als Räucherwerk mit Duft. Vielleicht habe ich mich da missverstädnlich ausgedrückt. Da aber einige ein wenig empfindlicher auf bestimmte Düfte reagieren, wollte ich nichts nehmen, was zu stark vor"duftet".

Das Berk HS-405 Räucherwerk hört sich gut an. Ich denke, das werde ich bestellen. Und eine Packung von dem Weihrauch Oman 1.Wahl auch :)

20-1-30-40 - 5/12/2013 um 13:18

Ich bin nicht sicher ob Du wirklich Olibanum suchst. Das hat einen sehr starken und schweren Geruch.

Übrigens kann man auch Kiefernharz (Weihrauch des Nordens) nutzen. Das kostet garnichts und in Deinem Fall sollte das im Grunewald leicht zu bekommen sein.

Das Kiefernharz hat einige Nachteile gegenüber dem Olibanum, ist dafür aber leichter zu bekommen.

Um zur Weihnachtszeit leichte Düfte zu bekommen mache ich folgendes:
Orangen mit Nelken spiken.
In einer Kupferschale auf dem Ofen steht Zimt, Kiefernharz, ein wenig Vanille (die übriggebliebene Schote), Zitronen oder Orangenschalen und Sternanis.

Das ganze wird durch den Ofen warm aber nicht zu heiß und füllt den Raum mit sehr dezentem natürlichem Duft.

Bei solchen Zusammenstellungen kann man natürlich auch Ätherische Öle nehmen, in der Weihnachstzeit ganz gerne erdige Basisnoten (Eichenmoos) und süßliche Herz und Kopfnoten verwenden.

(Edit)
In meiner Schale erfüllt die Vanille die Aufgabe der Basisnote. Weihrauch würde auch gehen, macht aber eine schwerere und aufdringlicheren Duft. Im Grunde fehlt meiner Schale ein wenig die Herznote und ich wollte bei Gelegenheit Zedernholz oer Pfeffer mal ausprobieren.


[Editiert am 5/12/2013 um 13:22 von 20-1-30-40]

Sternenpulver - 5/12/2013 um 15:08

Richtig gut riecht auch Styrax. Wenn Du es noch nicht kennst, empfehle ich Dir es mal zu probieren.
Es riecht richtig schön süß, erdig, mystisch und sinnlich. Aber der Duft ist zugegeben etwas schwer und würde zwar auf der einen Seite passen, da er etwas festliches hat. Auf der anderen Seite jedoch hat er auch etwas düsteres (eher im Sinne von Tiefgang), was wiederum nicht zu Weihnachten passt. Das war jetzt verwirrend, doch Styrax ist so toll, dass ich es einfach empfeheln muss. :)

www.de.wikipedia.org/wiki/Styrax_%28R%C3%A4ucherwerk%29

Räuchern ist toll, doch ich würde schauen, ob Deine Gäste auch damit klar kommen, denn das rauchige ist nicht die Sache von jedem. Einige bekommen davon Kopfschmerzen, ihnen wird schlecht oder im schlimmsten Fall bekommen sie einen Asthmaanfall (ist aber sehr sehr selten). Etwas sanfter beduften kannst Du den Raum mit einer Duftlampe. (Oder meinst Du das bereits mit Stövchen?) Diese Methode hat den Vorteil, dass der Duft leichter wirkt und nicht so schwer wie beim Räuchern.
Da bietet sich zu Weihnachten/dem Lichtfest zum Beispiel Zimt und Orange an. Für den Anfang reicht auch eine fertige Weihnachts- oder Wintermischung.
Falls Du trotzdem nicht auf das Räuchern verzichten willst:
Damit der Duft nicht so intensiv ist, kannst Du auch einfach bevor Deine Gäste kommen die Wohnung beräuchern und dann kurz Lüften.

Grundsätzlich gilt für mich persönlich, dass ich bei magischen Arbeiten Räucherwerk benutze. (Wohnung "energetisch" reinigen, Götter anrufen etc.) Für andere Zwecke schmeiße ich die Duftlampe an. Zum Beispiel zum Lernen oder um die Wohnung zu beduften für eine behagliche Stimmung.


[Editiert am 5/12/2013 um 15:52 von Sternenpulver]

Kleo - 9/12/2013 um 18:01

Herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten, ihr habt mir sehr geholfen!

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=61&tid=3344