Thema: Baden & Kräuter

Forum: Natur im Haushalt

Autor: Hitzi


Hitzi - 28/12/2006 um 16:13

Ja muß ich da überhaupt noch eine Frage ausformulieren!?
Ich würd gerne beim Baden natürl. Zusätze verwenden, so natürlich wie möglich, also am besten Kräuter direkt reinwerfen(tut man das?)... weiß da wer was drüber?
Bin für alle Tipps die in diese Richtung gehen dankbar.

Munia - 24/4/2007 um 07:42

Huhu Hitzi,

wenn ich mir mal was für meine Seele gönnen möchte, zünde ich in meinem Badezimmer überall Kerzen an und lasse warmes Wasser ein. Zu dem Wasser gebe ich dann z.B. Rosenblätter oder andere wohl riechende Substanzen...Ist zwar eine ziemliche Sauerei beim sauber machen, aber das ist es mir wert;-)
Warum sollte man das nicht auch mit verscheidenen Kräutern machen können?mhm...also ich würde sagen probier es einfach mal aus...;-)

lg Munia

Eliphas Leary - 24/4/2007 um 10:27

Wenn Du keine Lust hast, die Kräuter aus der Körperbehaarung zu pulen, dann kannst Du die entsprechenden Pflanzenteile auch in Alkohol einlegen. Das hab ich mit Vanille und mit Zimt gemacht, zwar eigentlich zum Kochen, aber ein paar Tropfen in der Badewanne könnten auch interessant sein... probier ich mal aus (mit Vanille, mit Zimt bin ich vorsichtig), danke für den Tip!

Munia - 25/4/2007 um 11:40

Schau auch mal auf der Seite nach:

http://www.kraeuterhaus.net/Krauterbader.php?sid=462f2f5775 a57&klog=0

Da findest Du auch noch ein paar Beispiele wie Du es anstellen könntest :D

Hephaestos - 25/4/2007 um 11:51

man kann die räuter auch einfach der seife zusetzen..... allerdings sind die meisten badeseifen ja schon parfümiert. ansonsten: kräuter rein, warmmachen, stehenlassen, kräuter rauspulen... sollte funktionieren :)

Mondwoelfin - 9/12/2007 um 10:59

Ich habe das bisher ähnlich wie bei Tee gehandhabt, sprich zb bei Lavendel, die Blüten einfach in heißem Wasser ziehen lassen, den Sud ausgedrückt, und die Flüssigkeit, dann ins Badewasser gegossen.

LG
Mondwölfin

Bellatrix - 9/12/2007 um 14:01

Ich würde es so machen wie Mondwoelfin schon gesagt hat: einen Sud von den Kräutern machen und dann ins Badewasser gießen. Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Kräuter in ein Leinensäckchen zu geben und dieses dann ins Badewasser zu legen. Dann erspart man sich die Sauerei mit den Kräuterresten in der Badewanne.

Eliphas Leary - 10/12/2007 um 16:56

Das mit dem vorbereiteten Sud scheint mir die bessere Lösung zu sein. Denn je länger man Kräuter in Wasser ziehen lässt, desto unterschiedlichere Stoffe entstehen. Bestes Beispiel findet sich beim Tee: zieht dieser kurz, so soll er anregend wirken, zieht er lange soll er eher beruhigend wirken. Wenn man den Sud ausserhalb der Wanne vorbereitet, dann verändert sich in der Wanne nicht mehr ganz soviel an den Inhaltsstoffen.

Pearl - 11/12/2007 um 18:47

Sodale... mein Spezialgebiet... XD

Ich bade nur noch mit natürlichen Stoffen. D.h. in Sud oder auch in Duftölen sowie Bademittel mit ätherischen Ölen.
Das Wichtigste ist, dass auf den Verpackungen oder Fläschchen "100 % ätherisch" vermerkt ist und auf keinen Fall irgendetwas von einer Duftmischung.

Die Wirkungen der Kräuter dürften bekannt sein. Für bzw. gegen fast alles ist ein Kraut gewachsen.
Eukalyptus z.B. ist sehr entspannend und wirkt gegen Depressionen.
Ich nehme für ein Eukalyptusbad einfach ein Erkältungslinderungsbad. Da ist nur Eukalyptus drin und so kann man nichts falsch machen.
Was ich auch sehr mag sind Badeöle z.B. von Kneipp. Gegen Muskelverspannungen und sonstige physische Beschwerden sehr zu empfehlen!

Zu beachten ist, dass man es mit der Menge nicht übertreibt.
Weniger ist mehr. Je nach Badezusatz reicht meistens schon ein Tropfen, oder ein Teelöffel aus und man hat ein wunderbares Bad.

Der Sud ist auch leicht zu handhaben. Einfach einen Tee kochen und den ein bisschen konzentrierter zubereiten.

Ach ja... Thymian ist übrigends gut fettende Haut und so also auch gut gegen Pickel.
Ich hab eine Zeit lang eine Thymian-Kur gemacht. Drei mal in der Woche habe ich einen Thymian-Tee gekocht, mir eine Tasse abgenommen und den Rest der Kanne ins Wasser gekippt. Dann hab ich mich in die Wanne gelegt, meinen (ungezuckerten) Tee genossen und entspannt.


Jedem kann ich nur empfehlen auf natürliche Produkte umzusteigen.
Parfüms kann man durch Duföle ersetzen.
Badezusätze auch.
Seifen und Shampoos durch natürliche Shampoo- und Seifenprodukte.
Cremes durch Cremes ohne künstliche Zusatzstoffe.

Ich habe mich da ganz umgestellt.
Von künstlichen Düfen etc. bekomme ich immer ein unwohles Gefühl.
Ich fühl mich viel wohler mit den natürlichen Produkten.
Die gibt es in Reformhäusern, Internetversandhäusern und Apotheken.



Wenn ihr Fragen habt, fragt einfach....

Elliania   - 10/9/2008 um 19:13

bis jetzt hab ich meistens immer die Kräuter so reingekippt - die entstandene Sauerei war keine Katastrophe, insofern behalte ich das auch gern bei.

silverdragon - 16/1/2013 um 18:11

zusätzlich kann man auch noch einen schön (für mich meist süßlichen) weihrauch anzünden da es ja die verschiedensten sorten gibt hat man auch genug zeit seinen passenden duft zu finden oder zu kombinieren

Kleo - 5/12/2013 um 13:03

Sahne-Kräuteröl-Bad ergibt ein tolles, reichhaltiges Pflegebad.

200g süße Sahne und 3 – 4 Eßlöffel fettes Kräuteröl (d.h. Kräuteransatzöl)

Öl und Sahne kräftig verrühren.
Das Gemisch in die Wanne geben, während das Badewasser einläuft, dann vermischt es sich besser mit dem Wasser.

für das Kräuteröl besonders zu empfehlen:
Ringelblumenöl, Muskatellersalbeiöl, Johanniskrautöl, Drachenkopföl

Ist schön im Winter für Haut und Wohlbefinden :)

moonfire - 8/12/2013 um 14:26

Huhu,

für Kräuterbäder haben sich die sogenannten Kräutersäckchen bewährt:

Dazu mischt man sich die Kräutermischung in einer großen Schüssel zusammen, ganz nebenher kann man, wenn man es mit den Händen vermischt, noch mit entsprechender Energie aufladen.
Diese Mischung kann dann in einer großen Glasflasche oder Einmachglas o.ä. aufbewahrt werden.
Zum Baden nimmt man dann eine gut durchmischte Hand voll von dem Kräutermix und packt es in ein Mulltuch oder in so einen Waschlappen mit Handöffnung. Das Ganze kann dann zugebunden werden und wird mit ins Badewasser gelegt.
Es wird dann ähnlich einem Teebeutel seine Kräuteressenzen freigeben und das Säckchen kann leicht entfernt und neu verwendet werden.

Schöne Rezepturen für Kräuterbäder gibt es in:

(ISBN: 3442142172)
Scott Cunningham - Das große Buch von Weihrauch, Aromaölen und magischen Rezepturen.

Darin ist auch die Methode der Kräutersäckchen ausführlich beschrieben.

Viel Spaß,
Moonfire


[Editiert am 8/12/2013 um 14:26 von moonfire]

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=61&tid=910