Thema: Hummeln können fliegen? MAGIE!

Forum: Höhere Magie

Autor: Badl


Badl - 17/2/2006 um 17:41

Dieser thread is an alle die die denken das es Magie ist das Hummeln fliegen! -.-


Warum können Hummeln fliegen?

Diese überraschende Frage wird mir häufig gestellt. Der Hintergrund der Frage liegt wohl in folgendem Spruch:


“Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.”



In der Tat rätselten Wissenschaftler bis vor kurzem, wie Insekten überhaupt fliegen können. Die Hummel mit ihrem großen, schweren Körper und verhältnismäßig kleinen Flügeln war für dieses Rätsel stets das Musterbeispiel.

Erst Dr. Charlie Ellington, Biomechaniker der Universität Cambridge, löste dieses Rätsel: die Aerodynamiker hatten nämlich eines übersehen: anders als bei Flugzeugen sind die Flügel von Insekten nicht starr sondern schlagen durch die Luft! Dadurch erzeugen sie ihren Auftrieb auf ganz andere Weise als unsere Flugzeuge.

Bei Flugzeugen entstehen an den Tragflächen Wirbel, die nach hinten wegströmen. Auch die Flügel der Insekten erzeugen kleine Luftwirbel. Da sich der Insektenflügel jedoch nach unten bewegt (und zwar an der Spitze schneller als am Rumpf) entsteht an der Spitze des Flügels ein Unterdruck. Dieser Unterdruck zieht den Wirbel nun am Flügel entlang, so daß er die ganze Länge des Flügels entlang streift und nicht wie beim starren Flügel eines Flugzeuges sofort nach hinten wegzieht.

Dieser Wirbel verschafft dem Flügel des Insekts zusätzlichen -bisher nicht berücksichtigten- Auftrieb. Das ist der Trick der Hummel beim fliegen...

BlueFairy   - 17/2/2006 um 17:54

Gab es nicht dazu schon einen Thread? Und was will uns der Dichter jetzt sagen???? :P

Hund - 17/2/2006 um 20:57

Du wirst wirklich oft gefragt warum Hummeln fliegen?

Wo wir grad dabei sind, Wieviel kann der Nachwuchs eines Regenwurms maximal wiegen?

Neme - 17/2/2006 um 23:59

...wei, dachte eigentlich, die Frage sei zumindest seit ner Dekade weniger mysteriös... aber wie alt ist meine Mutter, wenn mein Vater Renate heisst?

Neme

Morothar - 18/2/2006 um 10:04

*rooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooofl*

Danke Badl, jetzt ist der Tag gerettet!!!

Sid_Amos - 18/2/2006 um 10:36

Ihr seid aber auch gemein.

Es stimmt, dass es zum Volksglauben gehört, dass die Hummel eine Verkörperung von Hexen darstellt. Aber das ist Volksglauben und damit haben wir zwar noch öfters zu Kämpfen, aber selber nichts mehr zu tun, denke ich.

Es gibt mittlerweile Flugzeuge, die nach dem Prinzip der Hummel fliegen.
Indem durch Düsen Luftwirbel erzeugt werden, die ein zusätzlichen Auftrieb liefern.

Morothar - 18/2/2006 um 12:38

Nur der Vollständigkeit halber:
Badl benutzte folgende Quelle: www.bombus.de/cgi-bin/bombus.exe/showpage?fragen#1


[Editiert am 18/2/2006 von Morothar]

Shadowfax - 18/2/2006 um 16:59

Die Hummel kann fliegen, weil sie von Physik keine Ahnung hat :D

Idan - 18/2/2006 um 17:37

Ihr seid alle sehr gemein, wenn in Esoterik-Büchern das Beispiel mit der Hummel gebracht wird, dann NICHT, um zu behaupten, die Hummel könne aus magischen Grüden fliegen.

Es geht nur darum, dass man lange Zeit nicht erklären konnte, wie Hummeln fliegen können, obwohl sie es seit Jahrtausenden tun. Lange Zeit war die Wissenschaft bei einer banalen Sache wie eine fliegende Hummel in Erklärungsnot geraten. Und DAS ist es, worum es den Autoren der Esoterik geht, wenn sie das Hummel-Beispiel bringen:

Wenn etwas wissenschaftlicht nicht erklärbar ist, heißt das nicth, dass es etwas nicht gibt oder nicht geben kann.

Die Naturwissenschaft ist in ständiger Bewegung, es werden immerwieder neue Gesetzmäßigkeiten gefunden, neue Zusammenhänge erkannt, die Naturwissenschaften entwickeln sich ständig weiter und entdecken ständig mehr. Es ist SCHWACHSINN, sich von den Naturwissenschaften im Denken beschränken zu lassen, denn wenn die Naturwissenschaften etwas nicht erklären können, dann vielleicht nur, weil sie irgendetwas noch nicht kennen.

Die Naturwissenschaften sind nicht das nonplusultra der Wahrheit, denn sie verändern sich immer wieder. Man muss IMMER aufgeschlossen für neues sein, was nicht ins alte Weltbild passt. Gute Naturwissenschaftler tun das auch nicht, sonst könnten sie auch keine neuen Theorien aufstellen, sondern würden immer nur die alten nachplappern.

Etwas nicht erklären zu können ist kein Beweis für nicht-Existenz, das ist dertiefere Sinn hinter der Hummel-Geschichte. Es geht dabei nicht um Magie, sondern um die Naturwissenschaft!

Morothar - 18/2/2006 um 19:01

Idan, wieso sind wir gemein? Ich war es, der im Thread "Echte Magie?!" die arme abgegriffene Hummel nannte, als Badl dort nach einem wissenschaftlichen Beweis für Magie fragte. Offenbar schlussfolgerte er daraus, dass ich oder gar wir alle auf der Com glauben würden, es sei Magie, dass Hummeln fliegen. Und dieser Thread ist wohl sein Versuch, uns zu zeigen, wie falsch wir damit liegen...

Badl, sollte ich hier was falsch verstanden haben, dann hoffe ich auf Rchtigstellung deinerseits...

Neme - 18/2/2006 um 19:51

... daher weht also der Wind... *g*, nee, von mir war's gewiss nicht gemein gemeint (das klingt anders ;D), hab - ehrlich gesagt - den Thread um die "Echte Magie" *g* nicht weiter mitverfolgt, nix von Hummeln gelesen, komm also völlig unbedarft in die Com und les diesen Hummel-Betreff in genau diesem Unterforum... und denk schon, das muss ein Scherz sein... zumal mir auch noch niemand begegnet ist, der dachte, Hummeln seien "magiebetrieben" ;-). In diesem Sinne, Badl, war mein Kommentar ebenfalls als Scherz aufzufassen.

Grüsse,
Neme

Badl - 19/2/2006 um 08:26

Sehr schön ausgedrückt Morothar! :) besser hätt ichs auch ned erklären können *gg*, ja es stimmt irgendwo hab ich gelesen das jemand gepostet hat das das magie sei ... da konnte ich ned anders und habe mit hilfe von Google nachforschungen angestellt die genau 10 sec gedauert haben *gg* :thumbup:

[Editiert am 19/2/2006 von Badl]

Morothar - 19/2/2006 um 10:45

@Badl:
Nur, dass du offenbar meinen Beitrag in besagtem Thread nicht richtig gelesen hast, sonst wärst du nicht auf die Idee gekommen, dass hier irgendwer glauben würde, es wäre Magie, dass Hummeln fliegen können....

Badl - 19/2/2006 um 16:56

naja! in diesem forum hab ich viel schwachsinn (in meinen augen) gelesen!

BlueFairy   - 19/2/2006 um 18:40

Na, dafür, dass das alles in deinen Augen Schwachsinn ist, verbringst du hier ziemlich viel Zeit. Oder hast du nichts zu tun??? :P

Badl - 19/2/2006 um 21:48

Ich habe nichts zu tun :> und finde es denoch recht interressant das thema "magie"

-Lilith- - 19/5/2009 um 19:01

Vl sollte man nicht immer alles zu ernst nehmen...hihi Die Hummel-Sache ist echt zum totlachen, wenn man beachtet auf welcher seite man sich befindet^^ :D

thasadeb - 10/7/2011 um 20:52

Es ist also Magie, dass Hummeln fliegen. Wenn sie höher fliegen, ist es dann höhere Magie? :D

Hermes - 14/7/2011 um 17:42

Hahahahahaha, thasadeb, der war gut - bitte mehr davon !

muadib - 5/10/2011 um 03:27


Zitat:
Wenn etwas wissenschaftlicht nicht erklärbar ist, heißt das nicth, dass es etwas nicht gibt oder nicht geben kann.

Die Naturwissenschaft ist in ständiger Bewegung, es werden immerwieder neue Gesetzmäßigkeiten gefunden, neue Zusammenhänge erkannt, die Naturwissenschaften entwickeln sich ständig weiter und entdecken ständig mehr. Es ist SCHWACHSINN, sich von den Naturwissenschaften im Denken beschränken zu lassen, denn wenn die Naturwissenschaften etwas nicht erklären können, dann vielleicht nur, weil sie irgendetwas noch nicht kennen.

Eine Wissenschaft die sich darauf begründet nur das als real existent zu betrachten was mit Ihren eigens definierten teilweise spärlichen Methoden nicht beweisbar ist um es dann als nicht existent zu stempeln ist manchmal schwer ernstzunehmen.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=7&tid=352